Kernelpanic bei shutdown/reboot

Welches Modul/Treiber für welche Hardware, Kernel compilieren...
Antworten
Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1843
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von Dogge » 05.03.2018 08:23:05

Seit einer Weile habe ich das Problem, dass mein Laptop nicht mehr herunterfährt oder neustartet und mit einer Kernelpanic hängen bleibt. Ich habe die Vermutung, dass es mit firmware-updates bzgl. Spectre/Meltdown zusammenhängt.

Ich benutze testing (buster) und der Prozessor ist ein Intel i5 (Ivy Bridge), genauer muss ich das zu Hause mal nachschlagen.

Meine Frage ist: Wie debugge ich das? In den logs habe ich dazu nichts gefunden. Vermutlich tritt der Fehler beim herunterfahren/neustarten erst zu einem Zeitpunkt auf wo das logging bereits gestoppt wurde.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

bullgard
Beiträge: 1313
Registriert: 14.09.2012 23:03:01

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von bullgard » 13.03.2018 23:14:28

Dogge hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.03.2018 08:23:05
Seit einer Weile habe ich das Problem, dass mein Laptop nicht mehr herunterfährt oder neustartet und mit einer Kernelpanic hängen bleibt. Ich habe die Vermutung, dass es mit firmware-updates bzgl. Spectre/Meltdown zusammenhängt.
Ich benutze testing (buster) und der Prozessor ist ein Intel i5 (Ivy Bridge), genauer muss ich das zu Hause mal nachschlagen.
Meine Frage ist: Wie debugge ich das? In den logs habe ich dazu nichts gefunden. Vermutlich tritt der Fehler beim herunterfahren/neustarten erst zu einem Zeitpunkt auf wo das logging bereits gestoppt wurde.
Eines der wirksamsten Verfahren ist, mit einem Handy das Bildschirmbild abzufotografieren, das bei einer Kernel-Panik entsteht, und die einzelnen Textzeilen anschließend zu analysieren. Zeilen, deren Inhalt man nicht versteht, googelt man, bis man eine Vorstellung entwickelt hat, wie die Kernel-Panik entstanden sein könnte.
Gruß
bullgard

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9649
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von hikaru » 14.03.2018 07:43:06

Mit "Firmware" meinst du Debianintel-microcode?
Da sind doch noch gar keine Spectre/Meltdown-Fixes für Sandy/Ivy-Bridge drin. Der Intel Microcode Guide vom 6.3. listet beide Architekturen als "Production", die Felder sind aber noch mit dem "Beta"-Gelb unterlegt. [1] Ja was denn nun, Intel?

Falls du dir die Microcodes am Paketmanager vorbei beschafft hast, dann wäre ein erster Schritt um den Verdacht zu prüfen, die Maschine zu booten ohne den Microcode zu laden.


[1] https://newsroom.intel.com/wp-content/u ... idance.pdf

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1843
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von Dogge » 19.03.2018 12:38:14

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2018 07:43:06
Mit "Firmware" meinst du Debianintel-microcode?
Falls du dir die Microcodes am Paketmanager vorbei beschafft hast, dann wäre ein erster Schritt um den Verdacht zu prüfen, die Maschine zu booten ohne den Microcode zu laden.
Ja, intel-microcode ist installiert. Ich werde mal testen ob der Fehler verschwindet wenn ich das Paket deinstalliere.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9649
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von hikaru » 19.03.2018 12:57:47

In Testing/Sid gibt es mittlerweile Debianintel-microcode vom 12.3., wo auch Spectre-v2-Fixes für Sandy/Ivy Bridge drin sind. Getestet habe ich die bisher nicht.
Ich nehme an, deine CPU ist nicht über-/untertaktet oder undervoltet?

Benutzeravatar
mullers
Beiträge: 3216
Registriert: 07.09.2005 12:25:11

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von mullers » 21.03.2018 10:40:48

Gibt es da vielleicht was Neues?

Ich kenne genau dieses Problem jetzt auch schon eine Weile, muss deswegen trotz testing immer den Kernel 4.9.* aus stable nutzen; egal ob mit oder ohne intel-microde. Auch egal ob auf Notebookvorgänger oder jetzigem T470.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1843
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von Dogge » 21.03.2018 13:45:57

Ich habe gestern mal experimentiert: intel-microcode deinstalliert und danch 2 mal einen Neustart durchgeführt (nach dem ersten sollte ja kein microcode mehr geladen werden) und hatte das Problem immer noch.
Dann habe ich mal Debianfwupd installiert und fwupdmgr vorhandene Firmware updaten lassen (es fand eine Intel-firmware) und danach konnte ich problemlos neu starten.

Ich werde das ganze noch etwas beobachten und dann eine Rückmeldung geben.

Edit: @hikaru, ich habe weder übertaktet noch undervolted o.ä..
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
mullers
Beiträge: 3216
Registriert: 07.09.2005 12:25:11

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von mullers » 21.03.2018 14:25:24

Dogge hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.03.2018 13:45:57
Dann habe ich mal Debianfwupd installiert und fwupdmgr vorhandene Firmware updaten lassen (es fand eine Intel-firmware) und danach konnte ich problemlos neu starten.
Hatte mich ja schon damit abgefunden, nur den stable Kernel benutzen zu können, jetzt würde ich es aber auch gerne wissen wollen....
Wie hast du mit fwupdmgr geupdatet?

Code: Alles auswählen

fwupdmgr get-updates
fwupdmgr update
So? Bei mir hat das nichts getan.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1843
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von Dogge » 21.03.2018 15:44:02

Dir fehlt wohl noch fwupdmgr get-devices zuerst: https://github.com/hughsie/fwupd#basic- ... mmand-line
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
mullers
Beiträge: 3216
Registriert: 07.09.2005 12:25:11

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von mullers » 21.03.2018 16:20:55

Dogge hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.03.2018 15:44:02
Dir fehlt wohl noch fwupdmgr get-devices zuerst: https://github.com/hughsie/fwupd#basic- ... mmand-line
Ja, danke!
Die Seite hatte ich in der Zwischenzeit auch entdeckt, und es nach den Angaben dort gemacht. Ergebnis bleibt allerdings das gleiche.
Ich werde das dann eben weiterhin so machen, wenn ein neuer Kernel in testing auftaucht ausprobieren, ansonsten auf den nächsten Kernel des nächsten stable release warten. (in 3 Jahren)

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1843
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernelpanic bei shutdown/reboot

Beitrag von Dogge » 25.03.2018 10:19:35

Ok, ich habe mich wohl zu früh gefreut. Ich habe immer noch kernel panics. Keine Ahnung warum das zwischenzeitlich mal ein paar Tage nicht auftrat...
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Antworten