(gelöst) Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Welches Modul/Treiber für welche Hardware, Kernel compilieren...
fischig
Beiträge: 1440
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

(gelöst) Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von fischig » 19.08.2020 18:53:12

Wie macht man das ohne Browser?

Das hier habe ich versucht:

Code: Alles auswählen

wget https://cdn.kernel.org/pub/linux/kernel/v4.x/linux-4.9.232.tar.xz
Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

FEHLER: Dem Zertifikat von »cdn.kernel.org« wird nicht vertraut.
FEHLER: Das Zertifikat von »»cdn.kernel.org«« hat keinen bekannten Austeller
Zuletzt geändert von fischig am 19.08.2020 20:08:27, insgesamt 1-mal geändert.

MaGe
Beiträge: 1191
Registriert: 01.06.2014 17:12:16

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von MaGe » 19.08.2020 19:49:17

fischic hat geschrieben:
Das hier habe ich versucht:
Ich auch

Code: Alles auswählen

 wget https://cdn.kernel.org/pub/linux/kernel/v4.x/linux-4.9.232.tar.xz 
linux-4.9.232.tar.xz 100%[===================================>] 89,23M 2,93MB/s in 31s

Keine probleme, frag mich nicht warum.



gruss MaGe
Wir müssen uns vor der Klimaerwärmung nicht fürchten.
Uns rottet die soziale Kälte viel früher aus.

MaGe
Beiträge: 1191
Registriert: 01.06.2014 17:12:16

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von MaGe » 19.08.2020 19:53:44

Hier im Forum Gefunden vielleicht hilft es. :wink:

viewtopic.php?t=168633#p1164489



gruss MaGe
Wir müssen uns vor der Klimaerwärmung nicht fürchten.
Uns rottet die soziale Kälte viel früher aus.

fischig
Beiträge: 1440
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von fischig » 19.08.2020 20:07:26

Fehlendes Paket Debianca-certificates war es! Danke!

Ich habe bestimmte eine Dreiviertelstunde im Netz gesucht. Keine Info bezüglich kernel-download gefunden. War ja naheliegend, dass da Zertifikate fehlen, aber warum erwähnt das keiner, der sich lang und breit bemüht „Anleitungen“ zum Kernelbau ins Netz zu stellen, wie man sie denn kriegt. :evil:

MIt diesen Suchbegriffen „linux kernel sourcen download“ bin ich nicht fündig geworden.

Benutzeravatar
Tintom
Moderator
Beiträge: 2301
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von Tintom » 19.08.2020 21:48:48

fischic hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.08.2020 20:07:26
Fehlendes Paket Debianca-certificates war es! Danke!

Ich habe bestimmte eine Dreiviertelstunde im Netz gesucht. Keine Info bezüglich kernel-download gefunden. War ja naheliegend, dass da Zertifikate fehlen, aber warum erwähnt das keiner, der sich lang und breit bemüht „Anleitungen“ zum Kernelbau ins Netz zu stellen, wie man sie denn kriegt. :evil:

MIt diesen Suchbegriffen „linux kernel sourcen download“ bin ich nicht fündig geworden.
Nun, für den Kernelbau ist es absolut unerheblich, ob Zertifikate für Webseiten installiert sind oder nicht. Die Kernelquellen kannst du neben der gesicherten Verbindung auch ganz normal über eine ungesicherte http-Verbindung ziehen. Zugegebenermaßen verstehe ich aber auch nicht, warum die ganze Welt über verschlüsselte Verbindungen kommunizieren will. Bei Benutzer/Passwortabfragen sehe ich es noch ein, Telefonie und Chat meinetwegen auch, aber bei Daten, die eh öffentlich im Netz verfügbar sind (z.B. Kernelquellen, Nachrichten), will mir der Mehrwert einer https-Verbindung nicht so recht einleuchten.

fischig
Beiträge: 1440
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: (gelöst) Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von fischig » 19.08.2020 22:15:01

Die Kernelquellen kannst du neben der gesicherten Verbindung auch ganz normal über eine ungesicherte http-Verbindung ziehen.
„Normalerweise“ mach' ich das über'n Browser. Der hat noch nie sowas angemeckert (was natürlich daran liegen mag, dass das Paket - aus welchen Gründen auch immer - auf solchen GUI-Maschinen bereits vorhanden ist).
Nun, für den Kernelbau ist es absolut unerheblich, ob Zertifikate für Webseiten installiert sind oder nicht.
Ist es nicht:

Der ERSTE Schritt beim Kernelbau ist das Runterladen der Quellen. Und wenn das ohne Zertifikate nicht funktioniert, ist erst mal nix mit Kernelbau. Die wget-Meldung ist nicht besonders zielführend: Man kann keinem Zertifikat misstrauen, das gar nicht existiert.

Benutzeravatar
Tintom
Moderator
Beiträge: 2301
Registriert: 14.04.2006 20:55:15
Wohnort: Göttingen

Re: (gelöst) Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von Tintom » 19.08.2020 22:19:48

fischic hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.08.2020 22:15:01
Der ERSTE Schritt beim Kernelbau ist das Runterladen der Quellen. Und wenn das ohne Zertifikate nicht funktioniert, ist erst mal nix mit Kernelbau. Die wget-Meldung ist nicht besonders zielführend: Man kann keinem Zertifikat misstrauen, das gar nicht existiert.
Nochmal: Zertifikate werden nicht benötigt.
Mit wget http://cdn.kernel.org/pub/linux/kernel/ ... 232.tar.xz (beachte: http anstatt https) kannst du dich davon überzeugen.

fischig
Beiträge: 1440
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: (gelöst) Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von fischig » 19.08.2020 23:33:01

Das mag wohl so sein, nur:
meine Suchmaschine liefert kein http ohne „s“ im Zusammenhang mit „The Linux Kernel Archives“. Die Eingabe der URL http://www.kernel.org wird sofort in https://www.kernel.org umgewandelt. Und das mit „s“ Zertifikate verlangt werden, ok, weiß außer mir wahrscheinlich jeder Erstklässler!

Wie war das nochmal mit dem öffentlichen Aushang der Pläne für die galaktische Umgehungsstraße?

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 22188
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von KBDCALLS » 19.08.2020 23:43:15

Wer wget dazu überreden will/muß ohne gültiges Certifikat zu arbeiten.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

fischig
Beiträge: 1440
Registriert: 24.12.2019 12:25:08
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: (gelöst) Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von fischig » 20.08.2020 09:12:26

Ich will das mal ein wenig tiefer hängen.

Alles was ich zu kritisieren habe, ist, dass wgets Fehlermeldung so wenig hilfreich war, bzw. dass ich auf keinem„normalen“ Weg, also ohne Insider-Wissen, an Tintoms Url gelangt bin. Ansonsten ist das Thema für mich erledigt.

eggy
Beiträge: 2691
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von eggy » 20.08.2020 09:14:20

Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.08.2020 21:48:48
aber bei Daten, die eh öffentlich im Netz verfügbar sind (z.B. Kernelquellen, Nachrichten), will mir der Mehrwert einer https-Verbindung nicht so recht einleuchten.
Da geht es nicht um Geheimhaltung, sondern darum, dass die Daten auf dem Transportweg nicht manipuliert werden.

Stell Dir folgendes Szenario vor: Alice und Charlie wohnen zusammen in einer WG. Alice läd sich die Kernelquellen herunter, kompiliert ihren Kernel und startet das System. Soweit alles normal. Sie benutzt für den Download das Wlan von Ihrem Mitbewohner Charlie.

Dann erscheint die nächste Kernelversion, wieder läd Alice über Charlies Wlan die Kernelquellen. Inzwischen hat Charlie aber seine "Umbauten" am Wlan fertig gestellt: ein kleiner unscheinbarer transparenter Proxy, der im Regelfall ganz normal arbeitet, nur bei Anfragen an kernel.org statt dem gewünschten Update nun seine Version der Kernelquellen ausliefert. Alice läd die neuen Quellen, baut daraus ihren Kernel und nach dem nächsten Reboot bekommt Charlie jeden Abend ein Protokoll aller Tastendrücke per Mail zugesandt.

Und auf dem Weg zwischen Alice und kernel.org sitzt ja nicht nur Charlie.
Ich hab 14 Hops zu kernel.org, zu cdn.kernel.org sind es noch nen paar mehr.

MSfree
Beiträge: 7157
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von MSfree » 20.08.2020 09:59:42

eggy hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.08.2020 09:14:20
Inzwischen hat Charlie aber seine "Umbauten" am Wlan fertig gestellt: ein kleiner unscheinbarer transparenter Proxy...
Dagegen hat man Prüfsummen erfunden, kernel.org nutzt hierzu eine pgp-Signature.

Die pgp-Signature zu einem Kernel-tar.gz kann man auf der Webseite von kernel.org nachsehen. Und man sollte nach dem Download diese pgp-Signature mit der selbst berechneten vergleichen. Sollte da ein Proxy auf dem Weg die Datei manipuliert haben, fällt das beim Signaturenvergleich auf.

Auch harmlosere "Manipulationen", wie Datenübertragungsfehler, kann man mit der Signature einfach aufdecken, sogar. wenn man zur Übertragung unverschlüsseltes HTTP verwendet.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von Lord_Carlos » 20.08.2020 10:22:45

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.08.2020 09:59:42

Die pgp-Signature zu einem Kernel-tar.gz kann man auf der Webseite von kernel.org nachsehen. Und man sollte nach dem Download diese pgp-Signature mit der selbst berechneten vergleichen. Sollte da ein Proxy auf dem Weg die Datei manipuliert haben, fällt das beim Signaturenvergleich auf.
https://www.kernel.org/category/signatures.html
"Please verify the TLS certificate for this site in your browser before trusting the above information."

Ich nehme an Charlie koennte die ganze Anleitung einfach umschreiben. Wenn Alice sich vorher nicht mit PGP auseinander gesetzt hat ist das auch nicht optimal.
Tintom hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.08.2020 21:48:48
Zugegebenermaßen verstehe ich aber auch nicht, warum die ganze Welt über verschlüsselte Verbindungen kommunizieren will
Kostet ja nichts 🤷‍♀️
Auch kannst du nur sehen auf welche domain ich gehe, schuetzt also auch davor das andere nicht sehen koennen welchen Wikipedia Artikel ich lese. Oder welchen Kernel ich gerade runterlade.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

MSfree
Beiträge: 7157
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von MSfree » 20.08.2020 10:35:42

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.08.2020 10:22:45
Kostet ja nichts 🤷‍♀️
Öhm, doch, und das sogar ziemlich heftig.

Früher(c) gab es zahlreiche transparente caching Proxys im Internet, allerdings auch mit den damit verbundenen Gefahren wie der Möglichekeit von Man-in-the-Middle-Manipulationen.

Durch das Caching wurde die Netzlast der Server massiv verringert. Durch die Verschlüsselung muß heute jede Verbindung Point-to-Point aufgebaut werden. So ein Netflix-Serverr muß dann halt mal ein paar Millionen Zuschauer gleichzeitig bedienen. Durch Caching Proxies könnte man das auf ein paar Duzend serverseitige Verbindungen reduzieren. Das bedingt natürlich entsprechend fette Serverhardware, die Geld kostet und Strom verbraucht.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Kern-Quellen von kernel.org herunterladen

Beitrag von Lord_Carlos » 20.08.2020 10:55:35

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.08.2020 10:35:42
Durch das Caching wurde die Netzlast der Server massiv verringert. Durch die Verschlüsselung muß heute jede Verbindung Point-to-Point aufgebaut werden. So ein Netflix-Serverr muß dann halt mal ein paar Millionen Zuschauer gleichzeitig bedienen. Durch Caching Proxies könnte man das auf ein paar Duzend serverseitige Verbindungen reduzieren. Das bedingt natürlich entsprechend fette Serverhardware, die Geld kostet und Strom verbraucht.
Wenn du mehr als 5 Gb/s peak netflix traffic hast, stellt netlfix bei dir ne box auf.
https://openconnect.zendesk.com/hc/en-u ... 0034538352
https://openconnect.netflix.com/de_de/

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Antworten