Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Welches Modul/Treiber für welche Hardware, Kernel compilieren...
Antworten
AndyNorden
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2021 09:27:02

Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Beitrag von AndyNorden » 12.02.2021 09:34:23

Guten Morgen!

Ich bin neu hier im Forum :-). Heiße Andreas, bin 28 Jahre alt und habe berufsbedingt immer mehr mit Linux Servern zu tun ;-)...
Da ich manche älteren Server aktualisieren muss, hab ich ein paar Fragen.

Den einen Server habe ich (aus meiner Sicht) soweit gerade vor mit folgenden Befehlen:
apt-get update
apt-get upgrade
apt-get dist-upgrade

Nach einem Neustart erhalte ich über "uname -a" folgende Auskunft:
Linux (Hostname-unkenntlich-gemacht) 3.16.0-11-amd64 #1 SMP Debian 3.16.84-1 (2020-06-09) x86_64 GNU/Linux

Ein anderer Server, wo in der letzten Zeit keine Updates installiert wurden, gibt folgende Auskunft:
Linux (Hostname-unkenntlich-gemacht) 3.16.0-6-amd64 #1 SMP Debian 3.16.56-1+deb8u1 (2018-05-08) x86_64 GNU/Linux

Ich verstehe nun nicht genau, auf welcher Version die Server sind. Im ersten Fall wird vorne in der Zeile "3.16.0-11-amd64" genannt, im hinteren Bereich jedoch "3.16.84-1 (2020-06-09)". Kann mir das einer erklären? Den Befehl "apt-get dist-upgrade" habe ich heute (12.02.2021) durchgeführt.

Danke und viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 2033
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Beitrag von schorsch_76 » 12.02.2021 09:51:20

Das schaut so aus, als ob dort noch Squeeze oder wheezy läuft. 3.16 ist 2014 rausgekommen.

Kannst du mal die /etc/apt/sources.list zeigen?

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Linux_(Ke ... ersion_2.6

AndyNorden
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2021 09:27:02

Re: Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Beitrag von AndyNorden » 12.02.2021 09:57:11

Die angefragte Datei enthält folgendes:
#

# deb cdrom:[Debian GNU/Linux 8.3.0 _Jessie_ - Official amd64 NETINST Binary-1 20160123-18:59]/ jessie main

#deb cdrom:[Debian GNU/Linux 8.3.0 _Jessie_ - Official amd64 NETINST Binary-1 20160123-18:59]/ jessie main

deb http://ftp.de.debian.org/debian/ jessie main
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ jessie main

deb http://security.debian.org/ jessie/updates main
deb-src http://security.debian.org/ jessie/updates main

# jessie-updates, previously known as 'volatile'
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ jessie-updates main
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ jessie-updates main

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 2033
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Beitrag von schorsch_76 » 12.02.2021 10:11:10

Jessie ist oldoldstable. Da müsste man (nach einem Backup) zuerst ein Upgrade auf Stretch->Buster machen. Man kann keine 2 Versionen updaten. Nur jeweils einen Sprung machen.

Dazu änderst du jedes jessie auf stretch und dann

Code: Alles auswählen

apt-get update
apt-get dist-upgrade
und dann mit buster dieselbe Prozedur.

MSfree
Beiträge: 7157
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Beitrag von MSfree » 12.02.2021 10:18:40

schorsch_76 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.02.2021 09:51:20
Das schaut so aus, als ob dort noch Squeeze oder wheezy läuft. 3.16 ist 2014 rausgekommen.
Nein, das sollte "schon" Jessie sein:
https://de.wikipedia.org/wiki/Debian

AndyNorden
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2021 09:27:02

Re: Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Beitrag von AndyNorden » 12.02.2021 10:27:54

schorsch_76 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.02.2021 10:11:10
Jessie ist oldoldstable. Da müsste man (nach einem Backup) zuerst ein Upgrade auf Stretch->Buster machen. Man kann keine 2 Versionen updaten. Nur jeweils einen Sprung machen.

Dazu änderst du jedes jessie auf stretch und dann

Code: Alles auswählen

apt-get update
apt-get dist-upgrade
und dann mit buster dieselbe Prozedur.
Vielen Dank!
Verstehe ich es richtig, dass ich alle "jessie" in der "/etc/apt/sources.list"-Datei durch "stretch" bzw. im 2. Schritt "buster" ersetzen muss?

MSfree
Beiträge: 7157
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Beitrag von MSfree » 12.02.2021 10:41:51

AndyNorden hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.02.2021 10:27:54
Verstehe ich es richtig, dass ich alle "jessie" in der "/etc/apt/sources.list"-Datei durch "stretch" bzw. im 2. Schritt "buster" ersetzen muss?
Im Prinzip ja. Ich würde das allerdings bei einem Produktivsystem nicht machen. Gegen ein Update sprechen meiner Meinung nach diverse fundamentale Änderungen zwischen Jessie und Stretch. Die fundamentalste ist der Umstieg von SysVInit auf Systemd. Ausserdem wurde Mysql durch Mariadb ersetzt. Es gibt sischerlich noch weitere Ersetzungen und Versionssprünge.

Es kann alles gutgehen, es kann aber auch in die Hose gehen und dann steht man dumm da, wenn der Server seinen Dienst verweigert.

Ich würde solche Versionsupgrade auf jeden Fall offline mit einem anderen Rechner erstmal üben. Serverpaltte klonen und in einen anderen Rechner einbauen, dort booten und die hochziehen und testen. Geht das gut, kannst du das Produktivsystem auch hochziehen. Bei einem Fehlschlag wäre das Produktivsystem unangetastet.

AndyNorden
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2021 09:27:02

Re: Kernelversion korrekt auslesen und aktualisieren

Beitrag von AndyNorden » 12.02.2021 12:12:29

Alles klar, danke!
Ich habs für stretch getestet. Ich habe dazu eine geklonte VM des Live-Servers. Das Upgrade lief grundlegend gut durch, allerdings startete Redmine danach nicht mehr.
Ich hab die Test-VM nun auf den Stand vor dem Upgrade zurückgerollt und werde das Thema bei Gelegenheit angehen - wie es OS-seitig funktioniert weiß ich nun ja ;-)... Besten Dank!

Antworten