[gelöst] Files rekursiv umbenennen

Vom einfachen Programm zum fertigen Debian-Paket, Fragen rund um Programmiersprachen, Scripting und Lizenzierung.
Antworten
Benutzeravatar
badera
Beiträge: 643
Registriert: 20.05.2004 20:01:50
Wohnort: Schweiz

[gelöst] Files rekursiv umbenennen

Beitrag von badera » 10.06.2018 14:13:38

Hallo zuammen

Ich sollte in einem Ordner rekursiv Files umbenennen... nur krieg ichs gerade nicht hin. Ihr könnt das sicher gleich aus dem Ärmel schütteln..
z.B. MVI_0302.MOV => IMG_0302.MOV
(Also MVI in IMG ändern, egal, was sonst noch ist. .MOV muss nichtmals überprüft werden.)

Vielen Dank für eure Hilfe!
- badera
Zuletzt geändert von badera am 11.06.2018 15:34:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
geier22
Beiträge: 3499
Registriert: 23.02.2014 09:43:01
Wohnort: Berlin

Re: Files rekursiv umbenennen

Beitrag von geier22 » 10.06.2018 14:33:16

Wenn du es nicht grad im Terminal machen willst:
Debiangprename benutze ich für so was
Falls du Xfce benutzt: Thunar hat das sogar eingebaut
Nur Testing und sonst nix Xfce / KDE / Gnome / Asrock Fatal1ty 970 Performance 3.1 / AMD FX-6300 / 16GB RAM / Nvidia GTX 750 TI / HP LP3065

Benutzeravatar
badera
Beiträge: 643
Registriert: 20.05.2004 20:01:50
Wohnort: Schweiz

Re: Files rekursiv umbenennen

Beitrag von badera » 11.06.2018 10:41:40

Vielen Dank für die rasche Antwort. gprename ist tiptop. Danke für den Tip!
Ich sollte aber schon ein Bash-Einzeiler haben für in ein Skript. (Deshalb auch in dieser Rubrik)
- badera

Benutzeravatar
rodney
Beiträge: 72
Registriert: 09.12.2016 04:15:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Files rekursiv umbenennen

Beitrag von rodney » 11.06.2018 13:44:29

Eine von wahrscheinlich mehreren Moeglichkeiten:

(Nur in Dateien mit der Endung .MOV ein vorkommendes MVI im Dateinamen durch IMG ersetzen)

Code: Alles auswählen

for f in *.MOV; do mv "$f" "${f//MVI/IMG}"; done
I don't like poofy coffee... give me Columbian Supremo. --Izchak

tobo
Beiträge: 535
Registriert: 10.12.2008 10:51:41

Re: Files rekursiv umbenennen

Beitrag von tobo » 11.06.2018 13:45:23

MVI irgendwo im Dateinamen umbennen nach IMG:

Code: Alles auswählen

$ cd <DIR>
$ find . -type f -name '*MVI*' -exec rename -n 's/MVI([^\/]*)$/IMG$1/' {} +
MVI nur am Anfang des Dateinamens umbenennen nach IMG:

Code: Alles auswählen

$ cd <DIR>
$ find . -type f -name 'MVI*' -exec rename -n 's/\/MVI([^\/]*)$/\/IMG$1/' {} +
Rename-Schalter "-n" simuliert nur das Umbenennen und zeigt an, was gemacht werden würde. Wenn vollstreckt werden soll, dann "-n" entfernen.

Benutzeravatar
badera
Beiträge: 643
Registriert: 20.05.2004 20:01:50
Wohnort: Schweiz

Re: Files rekursiv umbenennen

Beitrag von badera » 11.06.2018 14:25:37

Supper, vielen Dank euch beiden!

TomL
Beiträge: 3705
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Files rekursiv umbenennen

Beitrag von TomL » 11.06.2018 14:54:31

Für alle Nicht-CLI-Fetischisten empfehle ich den DoubleCommander, der für diesen Zweck ein geradezu geniales Tool implementiert hat. Suchen und Ersetzen, Zähler einsetzen, Konstanten an beliebiger Stelle einsetzen, getrennt Name und Extension manipulieren, natürlich auch simples umbenennen, und noch einiges mehr. Genial gut gelöst ist das weil die Entwickler sich imho den Total Commander zum Vorbild genommen haben, der immer noch unerreicht ist und das ganze Feld weit abgeschlagen hinter sich gelassen hat. Meiner Meinung nach kommt der DC aber schon ziemlich nah an den TC ran.

Jm2c
vg, Thomas

Benutzeravatar
rodney
Beiträge: 72
Registriert: 09.12.2016 04:15:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Files rekursiv umbenennen

Beitrag von rodney » 11.06.2018 15:24:12

TomL hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.06.2018 14:54:31
Für alle Nicht-CLI-Fetischisten empfehle ich den DoubleCommander,..
Danke fuer den Tipp. Kann selbst ich als "CLI-Fetischist" gut gebrauchen. Nutze selbst fuer solche Zwecke den vifm, aber manchmal wird nach einem guten Dateimanager "zum Klicken" gefragt. Jetzt habe ich eine Anwort darauf.

@badura: Falls die Problematik zu deiner Zufriedenheit geloest wurde koenntest du noch nach Art des Hauses den Threadtitel auf gelöst setzen (mit Umlaut fuer Copy&Paste).
I don't like poofy coffee... give me Columbian Supremo. --Izchak

Benutzeravatar
badera
Beiträge: 643
Registriert: 20.05.2004 20:01:50
Wohnort: Schweiz

[gelöst] Files rekursiv umbenennen

Beitrag von badera » 11.06.2018 15:33:08

Krusader gäbe es auch noch...

TomL
Beiträge: 3705
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: [gelöst] Files rekursiv umbenennen

Beitrag von TomL » 11.06.2018 17:10:41

badera hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.06.2018 14:13:38
Ich sollte in einem Ordner rekursiv Files umbenennen... nur krieg ichs gerade nicht hin.
badera hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.06.2018 15:33:08
Krusader gäbe es auch noch...
Sorry, ich bin nur neugierig... wenn Du Krusader kennst und ihn für diesen speziellen Zweck sogar nennst, wo war denn da am Anfang überhaupt das Problem? Wieso hast Du ihn nicht einfach dafür genommen?
vg, Thomas

Benutzeravatar
badera
Beiträge: 643
Registriert: 20.05.2004 20:01:50
Wohnort: Schweiz

Re: [gelöst] Files rekursiv umbenennen

Beitrag von badera » 11.06.2018 17:16:35

Weil ichs im Skript brauche. Ich schrieb das nicht hin, weil ich dachte, in dieser Forumrubrik sei klar, dass ich nicht eine GUI Applikation suche. War offenbar falsch.
- badera

TomL
Beiträge: 3705
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: [gelöst] Files rekursiv umbenennen

Beitrag von TomL » 11.06.2018 18:41:53

Ja, Script... dann ist das natürlich klar... nur stand davon oben nix im Text.... und auf das Forenthema achte ich nicht immer.... sorry... :hail:
vg, Thomas

Antworten