python-paket das nicht in repository ist

Vom einfachen Programm zum fertigen Debian-Paket, Fragen rund um Programmiersprachen, Scripting und Lizenzierung.
scientific
Beiträge: 2680
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von scientific » 05.01.2017 12:33:51

Hi Leute!

Ich benötige ein python-Paket, welches leider nicht im Debian-Repo ist als Abhängigkeit zu einem Paket, welches ich selber baue.

Konkret geht es um https://pypi.python.org/pypi/anytree, das auf sehr einfach Weise den Aufbau und die Darstellung eines Baumes (wie "tree" in der bash) ermöglicht.
Ich möchte mir nämlich eine Baum aller btrfs-Snapshots meines Systems ausgeben lassen, und zwar in der Ordnung, wie die Snapshots voneinander abhängen (Parent-UUID...)

Man kann es mit

Code: Alles auswählen

pip[3] install anytree
installieren, jedoch wird abgeraten in Ubuntu/Debian apt mit pip dazwischenzufunken, da auch Systemprogramme python oft verwenden und man da in Teufels Küche kommen kann... abgesehen von der Problematik, aus Fremdquellen Software als root zu installieren (Security!)

Weiß zufällig jemand eine Python-Bibiothek, die in Debian enthalten ist, welche mir auf ähnliche Weise den Aufbau und die Darstellung eines Baumes ermöglicht? Oder gibt es eine Möglichkeit, mittels apt beim installieren des Paketes diese Bibliothek nachzuladen? Oder sollt ich diese Bibliothek gleich in mein Paket mit einbauen? Darf man das überhaupt?

lg scientific

PS: Den Code zu meinen Projekten findet ihr hier:
https://github.com/xundeenergie
Und ich hab auch ein Debian-Repo mit den obigen Projekten von Github, das sich mit

Code: Alles auswählen

deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main
in die Paketverwaltung aufnehmen lässt.
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

schwedenmann
Beiträge: 3776
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von schwedenmann » 05.01.2017 15:53:52

Hallo


Dann mach per virtualenv eine virtuelle Pythonnumgebung und installier da per pip das Modul.


mfg
schwedenmann

P.S.
Den Aufwand würde ich mir nicht machen, da ist wohl einfacher und auch ungefährlicher per pip das Pythonmodul zu installieren.

scientific
Beiträge: 2680
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von scientific » 05.01.2017 18:16:13

Manuell hab ich es eh mittel pip installiert.

Aber wie bekomm ich das ganze in ein debian-Paket. Das ist die Frage!

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

inne
Beiträge: 1798
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von inne » 05.01.2017 18:52:52

scientific hat geschrieben: Aber wie bekomm ich das ganze in ein debian-Paket. Das ist die Frage!
Hilft dir die Seite https://wiki.debian.org/AutomaticPackagingTools?
(=_=)

scientific
Beiträge: 2680
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von scientific » 05.01.2017 19:07:11

inne hat geschrieben:
scientific hat geschrieben: Aber wie bekomm ich das ganze in ein debian-Paket. Das ist die Frage!
Hilft dir die Seite https://wiki.debian.org/AutomaticPackagingTools?
Die Seite kenne ich.
Ich hab mir schon einen Workflow für meine relativ einfachen Pakete mittels dpkg-deb zurechtgelegt. Jetzt bin ich halt auf dieses neue Python-Modul gestoßen... was mir ein paar Fragen aufgeworfen hat.

Wie gesagt... das Problem ist, dass das Modul nicht im Debian-Repo ist, und ich (noch) keine Alternative dazu kenne, die im Repo ist. Und ob ich ev. das Modul gleich direkt in mein Paket verpacken soll, oder mit einem postinst-Script nachladen lassen soll (mittels pip).
Ich bin nicht so geübt im Paketieren von Debian-Paketen. Die meisten Anleitungen, die ich gefunden habe, beziehen sich auf die Debianisierung von bestehenden Quellpaketen inklusive Kompilieren des Sourcecodes... Das ist ganzer Overkill für meine Anliegen. Ich programmiere lediglich Skripte, die nicht kompilliert werden müssen und würde die gerne per Debian-Paket zur Verfügung stellen (vor allem um mir das Leben zu erleichtern, wenn ich mal wieder einen Rechner neu aufsetze).
Und da ich überzeugt bin, dass diese Skipte super sind, möchte ich diese auch anderen auf einfachstem Weg zur Verfügung stellen... so sie überhaupt jemand haben will :)

Und gleichzeitig kann ich dabei lernen, wie man div. Geschichten am besten löst. So z.B. das Nachladen eines Python-Modules oder das Aufsetzen und Veröffentlichen eines Repositories mittels aptly (das hab ich schon gelöst)

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Benutzeravatar
detix
Beiträge: 1323
Registriert: 07.02.2007 18:51:28
Wohnort: MK

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von detix » 06.01.2017 09:22:19

Ein einfaches Skript in ein debian-Paket zu packen ist hier sehr gut beschrieben:
http://www.tomprogs.at/tutorials/linux/ ... aket.xhtml
auch wenn es etwas älter ist, dürfte es noch immer gelten.
Gruß an alle Debianer

inne
Beiträge: 1798
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von inne » 06.01.2017 11:42:51

scientific hat geschrieben:Und ob ich ev. das Modul gleich direkt in mein Paket verpacken soll,
Der richtige Weg wäre wohl das Modul in einem separaten Paket bereitzuhalten und als Abhängigkeit zu führen. Dafür scheint es mehrere Ansätze zu geben, ein Blick in fertige Debian-Quellcodepakete zeigt Beispiele.
oder mit einem postinst-Script nachladen lassen soll (mittels pip).
Das wäre dann aber wieder am Paketsystem vorbei.
(=_=)

scientific
Beiträge: 2680
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von scientific » 06.01.2017 21:54:47

Also doch das python-modul debianisieren und paketieren...

Kann man das nicht einem Maintainer "umhängen", der damit mehr Erfahrung hat?
Sprich, wohin müsst ich einen Feature-Request schicken?

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

inne
Beiträge: 1798
Registriert: 25.06.2013 15:45:12
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von inne » 07.01.2017 12:49:14

Du könntest ein Request For Package (RFP) an Debian schicken. Wie das geht steht hier: https://www.debian.org/devel/wnpp/
(=_=)

Benutzeravatar
detix
Beiträge: 1323
Registriert: 07.02.2007 18:51:28
Wohnort: MK

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von detix » 07.01.2017 16:32:31

scientific hat geschrieben:Kann man das nicht einem Maintainer "umhängen", der damit mehr Erfahrung hat?
Gegenfrage: Warum sollte denn jetzt ausgerechnet deine persönliche Lieblingssoftware mit ins offizielle Paketmanagment übernommen werden?
ps: meine Lieblingssoftware: zB emelfm2, wird leider auch nicht aufgenommen!
Gruß an alle Debianer

scientific
Beiträge: 2680
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von scientific » 07.01.2017 16:38:29

Gegenfrage... Warum nicht?
Wer entscheidets?
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21287
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von KBDCALLS » 07.01.2017 17:32:06

Die Gefahr sollte eigentlich überschaubar sein. pip bzw pip3 installiert nach /usr/local/lib/ . Aufpasssen sollte man trotzdem dabei.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

scientific
Beiträge: 2680
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von scientific » 07.01.2017 20:38:05

Momentan hab ich im Paket eine abhängigkeit auf pip3 gesetzt und nutze es in postinst.

Ich werd mir aber einmal ein Paket mit einem Python-Modul genauer unter die Lupe nehmen und dann selber eines mit anytree bauen und bereitstellen.
Wer weiß... Vielleicht schaff ichs ja sogar mal zum Debian-Maintainer.

Lg
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

scientific
Beiträge: 2680
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von scientific » 09.01.2017 17:36:37

Also so einfach ist das nun auch wieder nicht... :-(

Zumal ich überhaupt keine Lizenz-Bestimmungen auf den Seiten von anytree gefunden habe... Ich kann ja nicht einfach so dieses Stück Software für Debian paketieren und zur Verfügung stellen?

Wie macht man das richtig, um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen?

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

eggy
Beiträge: 1149
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: python-paket das nicht in repository ist

Beitrag von eggy » 09.01.2017 18:23:10

Im tar.gz gibts ne PKG-INFO Datei, darin steht "License: Apache 2.0". Ausserdem findest Du darin auch die Mailaddy vom Autor.

Antworten