x264

Diskussion rund um unser Wiki.
Henrikx

x264

Beitrag von Henrikx » 17.02.2011 11:13:22

Ich habe gerade x264 unter Squeeze kompiliert, streng nach Debian Art.
Man erhält drei Debian Pakete als Ergebnis. (Beispiel)

x264_0.svn20110216-1_i386.deb
libx264-114_0.svn20110216-1_i386.deb
libx264-dev_0.svn20110216-1_i386.deb

(Und genau so muss das eigentlich nach Debian Art aussehen, alles andere - z.B durch checkinstall wo nur ein Debian Paket bei raus kommt, ist streng genommen falsch - bis Hausgebrauch.
Damit sind dann auch 99 Prozent aller Anleitungen im Netz falsch, was mir zu denken gibt
)

Um den Aufwand so gering wie möglich zu halten, nehme ich die dsc-Datei von Debian Multimedia und aktualisiere auf x264 git, oder den aktuellsten Tages-Snapshot von Videolan.

Das ganze lässt sich einfach und verständlich beschreiben.
Etwas ausführlicher wird es, wenn noch die Optionen beschrieben werden sollen/müssen.

Code: Alles auswählen

Platform:   X86
System:     LINUX
asm:        yes
avs:        no
lavf:       no
ffms:       yes
gpac:       yes
gpl:        yes
thread:     posix
filters:    resize crop select_every 
debug:      yes
gprof:      no
PIC:        yes
shared:     yes
visualize:  yes
bit depth:  8
Dazu jetzt Fragen :

Will das überhaupt jemand in der Wiki haben?
Falls ja, sollen Optionen erklärt werden?
Wie lautet die Option um den aktuellsten Snapshot von Vidolan herunterzuladen : (es fällt mir nicht ein)
wget ftp://ftp.videolan.org/pub/videolan/x264/snapshots/ ??????
Reicht es wenn ich uupdate erwähne, oder muss ich uupdate zusätzlich erklären?

Benutzeravatar
trompetenkaefer
Beiträge: 1767
Registriert: 24.09.2007 09:40:16
Kontaktdaten:

Re: x264

Beitrag von trompetenkaefer » 17.02.2011 11:54:32

Henrikx hat geschrieben:Wie lautet die Option um den aktuellsten Snapshot von Vidolan herunterzuladen : (es fällt mir nicht ein)
wget ftp://ftp.videolan.org/pub/videolan/x264/snapshots/ ??????
laut dem Eintrag so:

Code: Alles auswählen

git clone git://git.videolan.org/x264.git
Grüße
trompetenkaefer - Mein Blog http://trompetenkaefer.wordpress.com/

Henrikx

Re: x264

Beitrag von Henrikx » 17.02.2011 12:09:01

Per GIt, das wusste ich. Trotzdem Danke!
Wenn jemand lieber einen daily tarball von [ur=ftp://ftp.videolan.org/pub/videolan/x264/snapshots/l]hier [/url] holen möchte, gibt es da eine Option, um die letzte Version zu bekommen...
wget ftp://ftp.videolan.org/pub/videolan/x26 ... /[b]letzte Version[/b]

rendegast
Beiträge: 14200
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: x264

Beitrag von rendegast » 17.02.2011 12:24:27

Wie lautet die Option um den aktuellsten Snapshot von Vidolan herunterzuladen : (es fällt mir nicht ein)
Nach einem Blick auf den Server:
'wget ftp://ftp.videolan.org/pub/videolan/x26 ... 64.tar.bz2'
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Henrikx

Re: x264

Beitrag von Henrikx » 17.02.2011 12:34:36

:oops: Danke. :hail:

Henrikx

Re: x264

Beitrag von Henrikx » 18.02.2011 11:26:11

Habe mit dem Artikel angefangen...

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 5663
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: x264

Beitrag von TRex » 18.02.2011 15:56:01

Das gibt auf jeden Fall einen :THX:
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Henrikx

Re: x264

Beitrag von Henrikx » 24.02.2011 11:09:16

So, Fertig. Bitte lesen...
Kann fast schon in die Review gehen..
Ich habe den Artikel mit Absicht ausführlicher geschrieben, damit auch Neulinge nicht verschreckt werden.
Klar könnte ich das ganze auch auf 15 Zeilen begrenzen, fragt sich nur ob das jemand versteht, die Masse an falschen Anleitungen kommt ja nicht von ungefähr.


Frage : Bezüglich Aufruf Editor
welcher Editor ist auf allen System vertreten (Gnome, KDE, Xfce etc)

X264 hat u.a als optimale Abhängigkeit ffm2, die bei Debian hinterherhinkt (testing).
Müsste ich erklären wozu ffms2 ist?

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 5663
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: x264

Beitrag von TRex » 24.02.2011 11:23:41

Also, nach kurzem Überfliegen folgendes:

1. an der Form kann man noch arbeiten. Ist zwar nicht sooo wichtig, verwirrt mich aber zB beim Lesen von "X264Git Source" oder der Kurzbeschreibung.
2. die zu installierenden Pakete müssen umständlich kopiert oder selbst eingetippt werden; statt einer Liste wäre die Zeile zum Installieren praktischer gewesen.
3. du legst einen Ordner Build im aktuellen Verzeichnis an (vermutlich /root/, wenn ich der Anleitung folge) und greifst dann auf /Build zu. Außerdem wechselst du mehrfach in den Ordner Build.
4. mir fehlt in dem Artikel der rote Faden. Schritt 1, 2, 3, 4.. du musst es nicht so nennen, aber es sollte ersichtlich sein.

edit: ob ffms2 wichtig ist? Erklär dus mir :) Ich weiß diesbezüglich auch nichts.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Benutzeravatar
bmario
Beiträge: 1253
Registriert: 05.09.2007 12:15:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dresden

Re: x264

Beitrag von bmario » 24.02.2011 11:44:13

Hallo Henrik,

im großen und ganzen sieht der Artikel echt gut aus.

Aber hier noch ein paar Anmerkungen:

- Für welche Debian Version ist der Artikel gedacht? z.B. wird unter Lenny die Installation von Debiangit nicht das tun, was du denkst, dass es tun soll :)
- Der Absatz "über diesen Artikel" mit dem Hinweis, warum er ausführlich ist, finde ich überflüssig. Es wird sich keiner über gute und ausführloche Artikel beschweren :)
- Weiter würde ich Kurzinformation und Einleitung mergen und ober der __TOC__ anzeigen lassen
- Bei Grundvoraussetzungen fände ich es sinnvoller die Paketinstallationen kopierbar zu halten. Ich mache das immer so:
Blablabla... es müssen folgenden Pakete [[Paketverwaltung|installiert]] werden:
<pre> $(Liste der Pakete ohne irgendwelchen Schnulli, z.B.:) vim apt nano dpkg exim</pre>
- Bei Abhängigkeiten aufösen: Warum wird Debian Multimedia benötigt? Brauch man daraus Pakete? Kann man es nach der Anleitung wieder entfernen? Würde es auch anders gehen?
Und ist die Installation der aufgelisteten Pakete gleich bedeutend zu dem Aufruf von apt-get build-deb?
- Bei "Source runter laden": Schreibe lieber Quellcode oder Sourcecode?
- Bei ".dsc" ist die Box bitte nicht zu verwenden! Die wurden nur gemacht um die Hauptseite des Wiki's zu verschönern. Allerdings finde ich den Grundgedanken dahinter eine gute Idee, Hintergrundinformationen von der eigentlichen Beschreibung abzusetzen
- Die Box bei Lintian müsste auch überarbeitet werden, aber wie gesagt, die Idee ist gut, ich würde es nur gerne von den Boxen der Hauptseite absetzen...

Soweit was mir jetzt aufgefallen ist :)

Nur noch ein was: Machst du einen weiteren Artikel, wie man allgemein komplexere Debianpakete baut? Etwa mit autotools Integration und so Zeugs? :) :THX:
Nichts zu tun ist viel besser,
als mit viel Mühe nichts zu schaffen. - Laotse

Henrikx

Re: x264

Beitrag von Henrikx » 24.02.2011 11:44:43

Hallo,
Du meinst Schritt 1 - X als Kapitel, oder z.B Grundvoraussetzung Schritt 1.

Was verwirrt die an der Kurzbeschreibung
ist ein 5 Zeiler. Ausführlicher auf X264 eingehen?
du legst einen Ordner Build im aktuellen Verzeichnis an (vermutlich /root/, wenn ich der Anleitung folge) und greifst dann auf /Build zu. Außerdem wechselst du mehrfach in den Ordner Build.
Ok.Fehler. Build ist in /home.
Im Ordner /Build gibts 2 Verzeichnisse
1.X264 Git
2.und den durch uupdate angelegten.
dazu gesellen sich noch vier Dateien.
Wie würdest du die Ordner benennen ?
beim Lesen von "X264Git Source"
Verstehe ich nicht.
Zuletzt geändert von Henrikx am 24.02.2011 12:10:30, insgesamt 2-mal geändert.

Henrikx

Re: x264

Beitrag von Henrikx » 24.02.2011 12:07:08

@bmario
Auch dir Danke.
Für welche Debian Version ist der Artikel gedacht?
squeeze und testing. sid müsste auch funktionieren...
Der Absatz "über diesen Artikel" mit dem Hinweis, warum er ausführlich ist, finde ich überflüssig. Es wird sich keiner über gute und ausführloche Artikel beschweren
Das will ich auch nicht hoffen. jedoch suche ich einen Weg um auch Einsteigern zu sagen, ohne Checkinstall ist auch nicht schwieriger, dafür aber richtig.
Warum wird Debian Multimedia benötigt? Brauch man daraus Pakete? Kann man es nach der Anleitung wieder entfernen? Würde es auch anders gehen?
Ja. Weil X264 aus den Debian Quellen ausgegliedert wurde. Ebenfalls diverse Abhängigkeiten.
Das findest du bei einigen Multimediaprogrammen.
Schau dir z.B Xvid an. Ein Teil bei Debian, ein Teil bei Debian Multimedia.
- Bei "Source runter laden": Schreibe lieber Quellcode oder Sourcecode?
Das ist gut..!
Und ist die Installation der aufgelisteten Pakete gleich bedeutend zu dem Aufruf von apt-get build-deb?
Ich würde sagen nein. Deshalb habe ich es so hingeschrieben. Ich glaube zumindest help2man
wird nicht von build-deb erfasst.
ich würde es nur gerne von den Boxen der Hauptseite absetzen...
Wer ist denn hier Boxen Bastler. Eine neue Box muss her.. z.B mit blauer Überschrift und Titel Erklärung.

Benutzeravatar
bmario
Beiträge: 1253
Registriert: 05.09.2007 12:15:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dresden

Re: x264

Beitrag von bmario » 24.02.2011 12:09:43

Henrikx hat geschrieben:
ich würde es nur gerne von den Boxen der Hauptseite absetzen...
Wer ist denn hier Boxen Bastler. Eine neue Box muss her.. z.B mit blauer Überschrift und Titel Erklärung.
...Hätte ich doch nur nichts gesagt xD Ich schau mal bei Gelegenheit drüber :)
Nichts zu tun ist viel besser,
als mit viel Mühe nichts zu schaffen. - Laotse

Henrikx

Re: x264

Beitrag von Henrikx » 24.02.2011 12:11:03

Nur noch ein was: Machst du einen weiteren Artikel, wie man allgemein komplexere Debianpakete baut? Etwa mit autotools Integration und so Zeugs?
Ist machbar, aber nur wenn zu mindestens beim Grundgerüst (Kapitel) jemand mit hilft.
Kompilieren und Kompilieren zu beschreiben sind zwei paar Schuhe.

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 5663
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: x264

Beitrag von TRex » 24.02.2011 12:21:37

Die Schreibfehler machen den Text schwer verständlich, das meine ich damit.

Code: Alles auswählen

x264 ist ein Video-Encoder für das Format H.264 (MPEG-4 AVC) und arbeitet auf Kommandozeilenebene (CLI).<br> 
Der Codec steht unter der Lizenz GNU General Public License, es kann aber auch eine proprietäre Lizenz erworben werden.<br> 
x264 kann u.a. alle von ffmpeg lesbaren Formate verarbeiten, arbeitet mit Gstreamer zusammen und lässt sich optional auch in [[MPlayer]]/Mencoder einbinden.
Ganze Sätze, keine unnötigen Absätze etc. Das sind Kleinigkeiten und ich korrigier die auch gern, wenn du mit dem Inhalt soweit durch bist. Ausführlicher drauf eingehen musst du nicht.

Zu den Ordnern:

Verwende am besten absolute Angaben (mkdir ~/build). Was mir gerade aufgefallen ist, sind die fehlenden Verzeichnisangaben in der Vorlage (sowas wie user@host:~/tmp$). Da ist die Vorlage einfach nicht so flexibel. Zur Namensfrage: ist Geschmackssache.

Gibts für den Download mit dget keinen ... sagen wir mal zeitloseren (Perma-)link?
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast