Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Diskussion rund um unser Wiki.
Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6060
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von TRex » 08.10.2012 11:08:14

hikaru hat geschrieben:
TRex hat geschrieben:Ändert man den Passus in der von dir gewünschten Weise, ist sa hinfällig
Warum?
Weil "Freiheit" nicht unbedingt "Freiheit" ist. CC-by-SA verhindert, dass Änderungen in eine (möglicherweise "freie") Lizenz überführt werden, bei der das debianforum diese Änderungen nicht rückportieren kann. Das mit der Garantie...da bin ich gerade unschlüssig. Aber das kannst du auch nicht garantieren, wenn du die gesamten Rechte an feltel überträgst ;)
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Benutzeravatar
Saxman
Beiträge: 4178
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von Saxman » 08.10.2012 11:36:18

hikaru hat geschrieben:Natürlich bereitet das keine Probleme. Ich verstehe aber immer noch nicht warum dem Nutzer nicht garantiert werden kann dass seine hier bewusst unter Freier Lizenz eingestellten Inhalte auch in Zukunft Frei bleiben werden.
Eigentlich "nur" aufgrund fehlender tragfähiger Formulierung. Die Frage lautet dabei nämlich "was ist Frei?". Die BSD oder CC-BY Lizenzen sind auch frei. Allerdings ist damit der Rücklauf von Änderungen auch nicht gewährleistet.
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von hikaru » 08.10.2012 11:37:44

Es geht dir also um zu BY-SA inkompatible Freie Lizenzen? Dass ein Dritter Inhalte von hier nicht darunter stellen kann ergibt sich doch schon aus SA, oder? Wenn ich das Debianforum-Wiki auf meiner Website spiegeln will kann ich das nicht unter der GFDL (mit Modifikationsbeschränkung) machen, denn das würde SA verletzen.

Das Problem dass man Inhalte später nicht zurückholen kann entsteht doch also gar nicht, denn sie dürfen von vornherein nicht unter inkompatiblem Lizenzen kopiert werden. Oder sehe ich das falsch?

Benutzeravatar
Saxman
Beiträge: 4178
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von Saxman » 08.10.2012 21:11:29

Ich habe unter a) Urheberrecht, einen Passus eingefügt der die Verfügbarkeit von freien Inhalten unter einer freien Lizenz sicherstellt. Ich hoffe der Entwurf findet nun eure ungeteilte Zustimmung und wir haben die finale Fassung gefunden.
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von hikaru » 08.10.2012 22:06:41

Ja, danke! Das gefällt mir!

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von hikaru » 17.10.2012 15:08:11

Mir kam gerade folgende (bisher) hypothetische Frage:
Ein Dritter will Wikiartikel, die ja unter CC BY-SA stehen, auf eine Website kopieren deren Inhalte allgemein unter einer inkompatiblen Lizenz stehen* und setzt dabei wie von BY als eine Möglichkeit gefordert einen Link auf unseren Wiki-Artikel.
Reicht dann der Link zum Debianforum-Wiki als Zugang zu einer kompatiblen (weil originalen) Quelle um auch SA zu erfüllen oder bricht seine eigene inkompatible Lizenz das SA trotz des Links und er müsste den kopierten Artikel abweichend von seiner üblichen Praxis explizit unter (unser spezielles) CC BY-SA stellen?

Und was muss ein vom Dritten kopierender Vierter machen? Reicht ein Link auf den Artikel des Dritten der ja wiederum einen Link auf das Debianforum enthält** oder muss der Vierte direkt auf das Debianforum verlinken?

*) Der Gemeinheit der Abwägung wegen sei hier CC BY-SA-NC angenommen.
**) Was passiert beim Abriss der Kette falls ein Glied ausfällt?

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1864
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von Dogge » 17.10.2012 15:37:41

Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeiten oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwenden, dürfen Sie die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch oder vergleichbar sind.
Quelle: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

D.h. man darf den Artikel nicht unter einer inkompatiblen Lizenz veröffentlichen. Also muss entweder dieser spezielle Blogpost abweichend von der Seite lizensiert werden, man muss auf den Artikel verzichten oder darf einfach nur verlinken, statt den Artikel oder Auszüge zu posten.

Aber meiner Erfahrung nach, stehen die meisten Blogs die sich mit OSS, Linux oder Debian im speziellen befassen eh unter CC-BY-SA.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1864
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von Dogge » 17.10.2012 15:40:18

Bei NC muss man eh aufpassen. Viele denken dabei nur daran, dass etwas explizit verkauft wird, aber je nach Interpretation könnte eine Seite mit Werbebannern oder Google-Ads auch schon als kommerziell angesehen werden, auch wenn damit kein Gewinn generiert wird sondern nur ein Teil der laufenden Kosten gedeckt wird.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von hikaru » 17.10.2012 15:58:55

Eben genau deshalb ja meine Nachfrage! ;-)

Es gibt nämlich auch Blogs die unter CC BY-SA-NC (oder einer inhaltlich ähnlich klingenden Formulierung) stehen. Wenn die den Artikel nun 1:1 kopieren, dann bearbeiten sie ihn ja nicht und ob die schlichte Kopie im Rahmen eines Blogs (der ja immerhin von neuen Beiträgen lebt) schon eine "Grundlage für eigenes Schaffen" darstellt ist für mich nicht klar.
Ich glaube meine zentrale Frage ist hier, ob die bloße Aggregation aus kopierten Artikeln anderer schon das Kriterium der Schöpfungshöhe erfüllt.

Ich denke eines meiner Hauptprobleme ist, dass ich nicht weiß ob SA ein absoluter oder ein relativer Bezug ist. Bei der ersten Kopie ist es noch klar, das SA bezieht sich auf die Debianforum-Wikilizenz. Wenn nun aber jemand von diesem Dritten kopiert und dabei ein SA beachten muss, ist er dann immer noch an das SA unseres Wikis gebunden oder an das von dem, den er kopiert hat? Das mag von einem Kopierenden zum nächsten nicht wichtig sein da sie ja untereinander kompatibel sein müssen, in längeren Ketten könnte das durch minimale Abweichungen der genauen Bestimmungen aber letztendlich zu Inkompatibilitäten zwischen den Enden der Kette führen.

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1864
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von Dogge » 17.10.2012 16:22:04

Wenn die Lizenzen kompatibel sind, dürfte es eigentlich auch bei längeren Ketten zu keinen Imkompatibilitäten kommen.
Als Dritt- oder Viertverwerter würde ich jeweils meine Quelle nennen. Schließlich habe ich das Material ja von dort und der vorige Verwender könnte ja etwas abgeändert haben (was die Lizenz ja erlaubt) wodurch die Ursprungsquelle (also z.B. df.de) zu nennen schlichtweg falsch wäre.

Also ich sehe es so:

a) Wiki-Artikel wird erstellt
b) Blog veröffentlich Auszüge unter CC-BY-SA und nennt a)
c) Ein weiteres Blog strickt aus den Auszügen von b) eine Anleitung unter CC-BY-SA und nennt b)
d) Ein anderes Wiki übernimmt die Anleitung von c) und erweitert sie um ein paar Punkte des mittlerweile überarbeiteten Artikels von a). Das Wiki steht unter CC-BY-NC gibt aber für diesen Artikel explizit die CC-BY-SA an. a) und c) werden als Quelle genannt
e) Die Änderungen von c) und e) können auch in a) eingebracht werden. c) und e) werden als Quelle genannt. Der Kreis schließt sich.

Wenn man sich exakt an die Lizenz hält, gibt es eigentlich keine Möglichkeiten Inkompatibilitäten entstehen zu lassen und wenn jemand sich nicht an die Lizenz hält, dann ist das ein klarer Verstoß und keine schwäche der gewählten Lizenz. ;)

Edit:
Ach ja, für die Bedingungen der CC-BY-SA stellt es meines Wissens keinen Unterschied dar ob du eigene Änderungen vorgenommen hast oder nicht. Also auch wenn du nur den Artikel 1:1 kopierst musst du den Blogbeitrag unter CC-BY-SA oder kompatible Lizenzen stellen.

Soweit zumindest meine (Laien-) Interpretation. Vielleicht gibt es hier ja jemand, der sich damit besser auskennt?
Obwohl meiner Erfahrung nach Linuxer eher im naturwissenschaftlich-technischen Background und weniger bei den Juristen zu finden sind. :D
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von hikaru » 17.10.2012 16:44:29

Danke für deine Ausführungen! Die kann ich zumindest nachvollziehen. Du legst mir aber zu viel Wert auf Bearbeitungen. Dass die dabei entstehenden Änderungen eine Kompatibilität der Lizenzen erzwingen scheint mir klar. Ob das auch für reines 1:1-Kopieren gilt ist mir nicht klar.

Ein Problem ist auch, dass SA selbst völlig gummiartig ist und allein nichts über den Inhalt ausagt. Jemand der unsere Artikel auf sein CC BY-SA-Blog (nicht NC) kopiert muss dabei unsere Bestimmungen beachten. Wenn nun jemand von dort kopiert und SA ein relativer Bezug ist wie du dargestellt hast, dann wären unsere Bestimmungen dort nicht mehr gültig. Stattdessen könnten dort Bestimmungen stehen die mit unseren Intentionen unvereinbar sind ("Jeder weitere Kopierende muss einmal um seinen Stuhl tanzen." um mal ein völlig sinnfreies Beispiel zu nennen) und es könnte immer noch SA sein, aber eben ein anderes.
Deshalb will es irgendwie nicht in meinen Kopf dass SA relativ sein soll.

Edit:
Kann ein Mod die Sache bitte abtrennen und nach Smalltalk schieben?

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1864
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von Dogge » 17.10.2012 16:58:57

Hinweis — Im Falle einer Verbreitung müssen Sie anderen alle Lizenzbedingungen mitteilen, die für dieses Werk gelten. Am einfachsten ist es, an entsprechender Stelle einen Link auf diese Seite einzubinden.
Das würde ich so interpretieren, dass auch bei einer reinen Weiterverbreitung ohne Abänderung auf die CC-BY-SA hingewiesen wird.

by-sa steht ja für "Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen". Wenn man es nur unter den gleichen Bedingungen weitergeben darf, kann eigentlich niemand Unfug wie "um-den-Stuhl-tanzen" :D einbringen.

Bei einer Abänderung hat man natürlich ein paar Freiheitsgrade wie die Namensnennung auszusehen hat (Name + Link, nur Name, etc.).
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Cae
Moderator
Beiträge: 6349
Registriert: 17.07.2011 23:36:39
Wohnort: 2130706433

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von Cae » 17.10.2012 17:25:07

Dogge hat geschrieben:by-sa steht ja für "Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen". Wenn man es nur unter den gleichen Bedingungen weitergeben darf, kann eigentlich niemand Unfug wie "um-den-Stuhl-tanzen" :D einbringen.
Aber wir können das machen, bei der initialen Lizenzierung. Eigentlich finde ich die Idee gar nicht schlecht. Es ist ein Zeichen von Begeisterung für eine Sache, wenn jemand um seinen Stuhl tanzt, bevor er einen Text kopiert, es rüttelt auf und belebt. Wir können diese Begeisterung für das Debian-Projekt unterstützen und weitertragen. Lasst es uns tun!

Gruß Cae
If universal surveillance were the answer, lots of us would have moved to the former East Germany. If surveillance cameras were the answer, camera-happy London, with something like 500,000 of them at a cost of $700 million, would be the safest city on the planet.

—Bruce Schneier

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9995
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von hikaru » 17.10.2012 17:35:17

Ich fürchte jetzt wird mir einiges klarer... oder auch nicht. :roll:
Ich kann zwar als Verwerter irgendwo in der Kette auf meinen direkten Vorgänger verweisen, muss aber gleichzeitig auf die Lizenzbestimmungen des Ersterstellers (bzw. deren Kopie bei meinem Vorgänger) verweisen oder sie gleich selbst kopieren da sie eben doch vererbt werden müssen um nachträgliche Stuhltänze zu unterbinden.
Dogge hat geschrieben:Bei einer Abänderung hat man natürlich ein paar Freiheitsgrade wie die Namensnennung auszusehen hat (Name + Link, nur Name, etc.).
Wirklich? Das wäre doch dann nicht mehr SA-konform. Wir haben uns hier mühsam auf eine Sammelnamensnennung geeinigt und der nächste sagt dann er willl seinen eigenen Namen drunter gesetzt haben?
Cae hat geschrieben:Es ist ein Zeichen von Begeisterung für eine Sache, wenn jemand um seinen Stuhl tanzt, bevor er einen Text kopiert, es rüttelt auf und belebt.
Dann ist die Lizenz aber nicht mehr frei, auch wenn sie BY-SA heißt, da sie den Desert-Island-Test [1] nicht mehr besteht.
Egal, lasst es uns trotzdem machen, inklusive der Bedingung dass davon ein Video an uns geschickt werden muss! :mrgreen:

[1] http://people.debian.org/~bap/dfsg-faq.html (Punkt 9b, Gestrandeten durch Gelähmten ersetzen)

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1864
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Re-Lizenzierung des Wikis unter CC BY-SA

Beitrag von Dogge » 17.10.2012 18:53:49

hikaru hat geschrieben:
Dogge hat geschrieben:Bei einer Abänderung hat man natürlich ein paar Freiheitsgrade wie die Namensnennung auszusehen hat (Name + Link, nur Name, etc.).
Wirklich? Das wäre doch dann nicht mehr SA-konform. Wir haben uns hier mühsam auf eine Sammelnamensnennung geeinigt und der nächste sagt dann er willl seinen eigenen Namen drunter gesetzt haben?
Hmm, ob die Sammelnamensnennung auch einen Verwerter betrifft weiß ich nicht.
Wenn jemand, den Artikel abändert und veröffentlicht, hat er dann das Recht für sein abgeleitetes Werk die Namensnennung nach seinen Wünschen zu fordern?
Ich würde vermuten ja.
Die Sammelnamensnennung bezieht sich ja auf das Wiki. Wenn man also andere BY-SA Inhalte übernimmt, müsste man vorher den Verfasser befragen ob er damit zustimmt.
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Antworten