Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Diskussion rund um unser Wiki.
Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10450
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von hikaru » 05.06.2013 23:35:49

Hallo,

inspiriert durch ein paar Notebooksuchthreads in letzter Zeit habe ich hier [1] mal meine Erfahrungen zum Notebookkauf zusammengetragen, wie ich hier [2] inoffiziell schon mal habe durchblicken lassen.
Der Artikel ist natürlich noch nicht fertig. Da wo ich selbst noch was hinzufügen werde (wenn mir keiner zuvorkommt) habe ich fette Todo-Texte hingesetzt.

Insgesamt wirkt mir der Artikel etwas zu textwüstig und auch inhaltlicher Input von anderen die vielleicht Tipps haben die ich noch nicht kenne wäre schön!

Dass der Artikel auf der Kategorieseite [3] mitten zwischen den Artikeln zu einzelnen Notebooks steht ist sicher suboptimal. Ideen?


[1] http://wiki.debianforum.de/Leitfaden_zum_Notebookkauf
[2] http://debianforum.de/forum/viewtopic.p ... 68#p936609
[3] http://wiki.debianforum.de/Notebooks_un ... er%C3%A4te

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2457
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von ralli » 06.06.2013 05:58:21

Sehr schön und informativ, das ist für Unentschlossene eine echte Entscheidungshilfe. Danke dafür.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1878
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von Dogge » 06.06.2013 08:29:12

Schöner Artikel. :THX:
War bestimmt viel Arbeit.
Mir persönlich bringt er leider nichts, da ich genau weiß was ich will aber das auch nach Wochen der Suche nicht gefunden habe. Zumindest nicht in der Konfiguration und zu dem Preis den ich angemessen fände. Entweder ich habe ein Angebot bei dem mir etwas überhaupt nicht passt. Oder alle Bedingungen werden erfüllt, an manchen Stellen sogar etwas "oversized" was sich dann im Preis niederschlägt.
Selig sind die, die einfach irgendwas nehmen können. Wenn man genaue Vorstellungen hat, ist es schwer das passende Notebook zu finden. ;)
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10450
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von hikaru » 06.06.2013 08:45:00

Dogge hat geschrieben:War bestimmt viel Arbeit.
Eigentlich nicht. Was da steht ist nur das was mir jedes mal durch den Kopf geht wenn ich jemanden beim Notebookkauf berate.
Die einzige "Arbeit" bestand im strukturierten Aufschreiben.
Dogge hat geschrieben:Wenn man genaue Vorstellungen hat, ist es schwer das passende Notebook zu finden. ;)
Ich weiß. Ich suche seit drei Jahren vergebens.

niesommer
Beiträge: 2493
Registriert: 01.10.2006 13:19:37
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von niesommer » 06.06.2013 09:00:05

Hallo,
Sehr schöner Artikel, danke :THX: . Das war sicher sehr viel Arbeit.

Vor 10 Jahren habe ich mal einen Laptop bei Werner Heuser gekauft, wäre vielleicht noch mal ein Tip wenn jemand Professionellen Linux-Support sucht http://xtops.de/thinkpad_linux_preinstalled.html für neu und gebraucht geräte. Ist mir beim Lesen deines Artikels eingefallen, wobei früher die Geräte Auswahl wesentlich größer war.

Gruß niesommer
Gruß niesommer

cronoik
Beiträge: 1762
Registriert: 18.03.2012 21:13:42
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von cronoik » 06.06.2013 17:43:27

Hi,

toller Artikel. Vielleicht könnte man unterhalb noch eine Shopliste führen von Shops die Laptops ohne Windows Linzenz verkaufen. Des weiteren fände ich eine Tabelle nützlich mit 3-4 Musterlaptops und Richtwertangaben. Also Officelaptop mit XFCE/LXDE, Officelaptop mit KDE/Gnome, Multimedialaptop... in den Zeilen stehen dann die Spezifikationen RAM, Taktfrequenz, Cache...
hikaru hat geschrieben: Dass der Artikel auf der Kategorieseite [3] mitten zwischen den Artikeln zu einzelnen Notebooks steht ist sicher suboptimal. Ideen?
Ich habe mal eine Kategorie für dich erzeugt und eine DPL eingepflegt.
Hilf mit unser Wiki zu verbessern!

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10450
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von hikaru » 06.06.2013 18:19:50

cronoik hat geschrieben:Vielleicht könnte man unterhalb noch eine Shopliste führen von Shops die Laptops ohne Windows Linzenz verkaufen.
Gute Idee!
Da könnte dann auch der hier hin:
cronoik hat geschrieben:Des weiteren fände ich eine Tabelle nützlich mit 3-4 Musterlaptops und Richtwertangaben. Also Officelaptop mit XFCE/LXDE, Officelaptop mit KDE/Gnome, Multimedialaptop... in den Zeilen stehen dann die Spezifikationen RAM, Taktfrequenz, Cache...
Ich verstehe den Gedanken, wollte sowas aber eigentlich nicht einbauen, da sich diese Tabelle ständig ändern würde. Das obere Ende verschiebt sich etwa im Jahreszyklus mit jeder neuen Gerätegeneration und unten fallen unregelmäßig nicht mehr verfügbare Geräte raus. Während ich die Neuerscheinungen noch einigermaßen im Blick habe fehlt mir gerade im Gebrauchtmarkt aber der Überblick und eigentlich fehlt mir auch die Muße so eine Tabelle dauerhaft zu pflegen.
Außerdem ist die Frage danach, was akzeptable Wartezeiten - und damit Hardwareanforderungen - sind sehr subjektiv. Daher ist eine Aussage wie "Hardware X ist nötig um Desktop Y unter Release Z zu betreiben." nur bedingt allgemeingültig.
Falls so eine Tabelle aber jemand anders übernehmen möchte hätte ich nichts dagegen.
cronoik hat geschrieben:Ich habe mal eine Kategorie für dich erzeugt und eine DPL eingepflegt.
Danke!

cronoik
Beiträge: 1762
Registriert: 18.03.2012 21:13:42
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von cronoik » 06.06.2013 21:13:33

hikaru hat geschrieben:Ich verstehe den Gedanken, wollte sowas aber eigentlich nicht einbauen, da sich diese Tabelle ständig ändern würde. Das obere Ende verschiebt sich etwa im Jahreszyklus mit jeder neuen Gerätegeneration und unten fallen unregelmäßig nicht mehr verfügbare Geräte raus. Während ich die Neuerscheinungen noch einigermaßen im Blick habe fehlt mir gerade im Gebrauchtmarkt aber der Überblick und eigentlich fehlt mir auch die Muße so eine Tabelle dauerhaft zu pflegen.
Ich glaube hier habe ich mich wohl etwas zu umständlich ausgedrückt :D Nochmal ein zweiter Anlauf. Also was ich eigentlich wollte/will war/ist eine Tabelle in dieser Art [1]. Wobei ich die Zeilen- und Spaltenbeschriftung tauschen würde.
hikaru hat geschrieben: Falls so eine Tabelle aber jemand anders übernehmen möchte hätte ich nichts dagegen.
Wenn Sandsäcke und SAP mir wieder etwas Zeit lassen, würde ich mal einen Versuch starten (genauso wieWiki-Artikel zum Thema openbox fertig schreiben und Wiki-Artikel zum Thema Programm gesucht überarbeiten). Den Versuch stelle ich dann hier vor und wenn eine große Diskussion ausbricht, dann begraben wir es im Thread und wenn nicht fügen wir es mit ein. Es soll jetzt nicht wissenschaftlich sein, sondern einfach zeigen das man für ein Betriebssystem nicht unbedingt 8 Millionen Gigabyte RAM braucht (was wohl die Größe ist mit der die meisten was anfangen können)

[1] http://www.debian.org/releases/stable/i ... 04.html.en
Hilf mit unser Wiki zu verbessern!

Benutzeravatar
Dogge
Beiträge: 1878
Registriert: 13.09.2010 11:07:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von Dogge » 06.06.2013 23:25:12

Falls es auch interessiert wo man Notebooks ohne Windows erwerben kann:

http://www.nexoc.de/cms/front_content.php?idcat=2
https://www.mysn.de
https://www.linux-onlineshop.de/Linux-H ... -Notebooks - Ubuntu/Mint
https://www.system76.com/ - Ubuntu
https://www.notebookguru.de/
http://rockiger.com/ - Ubuntu


Ich hoffe ich habe jetzt keinen vergessen. Wie gesagt, ich suche derzeit selbst nach einem Notebook und habe auch gezielt nach Shops mit der Möglichkeit Windows wegzulassen gesucht. ;)

Edit: Shops die teilw. auch ohne Windows verkaufen:
http://www.notebooksbilliger.de/noteboo ... ne+windows
https://www.cyberport.de/notebook (wie bei geizhals.at nach OS filterbar)
Debian Testing + Gnome | Linux-Anfänger seit 04/2003
http://files.mdosch.de/2014-07/0xE13D657D.asc

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10450
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von hikaru » 07.06.2013 00:25:19

Dogge hat geschrieben:Falls es auch interessiert wo man Notebooks ohne Windows erwerben kann:

http://www.nexoc.de/cms/front_content.php?idcat=2
https://www.mysn.de
https://www.linux-onlineshop.de/Linux-H ... -Notebooks - Ubuntu/Mint
https://www.system76.com/ - Ubuntu
https://www.notebookguru.de/
http://rockiger.com/ - Ubuntu


Ich hoffe ich habe jetzt keinen vergessen.
http://ixsoft.com
(hauptsächlich Asus-Geräte, viel "Refurbished"-Zeug aber nicht ausschließlich)

Im Zusammenhang mit windowsfreien Geräten wäre auch interessant wie der Händler dazu kommt, denn die meisten Gerätehersteller haben wohl sehr strenge Verträge mit MS und wenn der Händler nichts weiter macht als den Lizenzaufkleber abzupulen und gesondert bei ebay zu verscherbeln ist nichts gewonnen.
ixsoft hat laut eigener Aussage gesonderte Verträge mit den Herstellern die es dem Shop erlauben die Geräte schon ohne Windows einzukaufen.


Edit:
cronoik hat geschrieben:Ich glaube hier habe ich mich wohl etwas zu umständlich ausgedrückt :D Nochmal ein zweiter Anlauf. Also was ich eigentlich wollte/will war/ist eine Tabelle in dieser Art [1]. Wobei ich die Zeilen- und Spaltenbeschriftung tauschen würde.
Nein, keine Sorge, ich hatte dich schon richtig verstanden.
Aber schon dein Link zeigt wie subjektiv Mindestanforerungen und erst recht empfohlene Angaben sind. Einen LXDE-Desktop kriegt man zumindest unter Squeeze (Wheezy-Tests habe ich bisher nicht) auch auf 96MB RAM und 2GB HDD unter.
Wie gesagt, ich habe nichts prinzipiell gegen so eine Tabelle, ich bin nur zu faul sie zu pflegen.
Für mein Verständnis gehörte auch die Angabe dazu was mit der beschriebenen Hardware sinnvoll zu betreiben ist. Mein LXDE-Beispiel bezieht sich z.B. auf Debianabiword/Debiangnumeric, Debianmidori und Debianmtpaint. Wenn man auf die selbe Kiste Libreoffice, Iceweasel und Gimp loslässt kann natürlich auch LXDE nichts mehr reißen.

Benutzeravatar
Saxman
Beiträge: 4180
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von Saxman » 07.06.2013 22:21:46

Ohne euch jetzt den Spass hier verderben zu wollen, aber die ganzen Links im Wiki zu den kommerziellen Anbietern verstoßen gegen unsere Verhaltensregeln.
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10450
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von hikaru » 09.06.2013 18:25:28

Saxman hat geschrieben:Ohne euch jetzt den Spass hier verderben zu wollen, aber die ganzen Links im Wiki zu den kommerziellen Anbietern verstoßen gegen unsere Verhaltensregeln.
Das hätte ich gern mit Zitat und Interpretationshilfe belegt.

Der einzige Punkt in den den Verhaltensregeln [1] der dazu ansatzweise etwas sagen könnte ist dieser:
1.5. Werbung und unerwünschte Beiträge hat geschrieben:Es ist auf debianforum.de nicht erwünscht, das Beiträge mit ausschließlich werbendem Charakter (Beiträge, die ausschließlich dazu erstellt werden, um eine Webseite, ein Produkt, eine Firma oder eine sonstige Aktion zu promoten) gepostet werden. Solche Beiträge werden von den Moderatoren nach eigenem Ermessen gesperrt, entfernt oder gelöscht. Davon ausgeschlossen sind Beiträge, die die Vorstellung eines OpenSource-Projektes zum Ziel haben. Ebenso ist das Werben in der Signatur nicht gestattet. Auch hier sind OpenSource-Projekte ausgenommen. Wir behalten uns vor, im Falle von wiederholtem Spamming den Provider des Spammers davon zu unterrichten.
Er sagt aber meiner Interpretation nach dazu nichts.
Fett gemacht habe ich mal, was mMn sogar dagegen spricht, dass der Absatz so zu verstehen ist, dass er die Links verbietet.
Einerseits ist es nicht das Ziel des Artikels für kommerzielle Anbieter zu werben, schon gar nicht das ausschließliche. Ziel der Aufnahme dieser Links wäre es, jemandem der nach Notebooks ohne vorinstalliertes proprietäres Betriebssystem die Suche nach Anbietern zu erleichtern. Dass diese Anbieter kommerziel sind liegt in der Natur der Sache und dass diese durch eine Auflistung natürlich einen gewissen Grad an Werbung mit sich bringt ist ein Nebeneffekt.
Andererseits verstünde ich die Auflistung von solchen Anbietern im weiteren Sinne als Werbung für OpenSource-Projekte, denn sie kann jemandem der ein Interesse an der Nichtnutzung proprietärer Software hat genau dazu verhelfen, denn er würde sonst vielleicht aus Unkenntnis an Anlaufstellen ein Produkt mit proprietärem Bestriebssystem kaufen, was ja nicht in seinem Sinne wäre.

Deinen Einwand verstehe ich und ich würde mich diesem auch ohne zu murren beugen wenn es eine entsprechend legitimierte Regel dazu gäbe (vom Forenteam oder wenn von dort nichts eindeutiges kommt von der Community), aber bisher stellt es sich für mich nur als deine Privatmeinung dar und meine sieht anders aus.
Wie machen wir aus unseren Privatmeinungen jetzt eine Regel?


[1] http://wiki.debianforum.de/Debianforum. ... tensregeln

Benutzeravatar
Saxman
Beiträge: 4180
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von Saxman » 09.06.2013 18:45:13

hikaru hat geschrieben:Dass diese Anbieter kommerziel sind liegt in der Natur der Sache und dass diese durch eine Auflistung natürlich einen gewissen Grad an Werbung mit sich bringt ist ein Nebeneffekt.
Der gegen unsere Verhaltensregeln verstößt. Die Links dienen einzig dazu Werbung für diese Anbieter zu machen. Du hast schon den richtigen Paragraphen unsere Verhaltensregeln gefunden. Auf das Wesentliche verkürzt.
1.5. Werbung und unerwünschte Beiträge hat geschrieben:Es ist auf debianforum.de nicht erwünscht, das Beiträge mit ausschließlich werbendem Charakter (Beiträge, die ausschließlich dazu erstellt werden, um eine Webseite, ein Produkt, eine Firma oder eine sonstige Aktion zu promoten) gepostet werden. [...] Davon ausgeschlossen sind Beiträge, die die Vorstellung eines OpenSource-Projektes zum Ziel haben.[...]
Die Empfehlung dieser Anbieter ist nicht mehr als Werbung. Das ist nicht verwerflich, wenn du mit den Anbietern zufrieden bist, ist nur eben nicht mit unseren Verhaltensregeln kompatibel. Viel deutlicher können die Verhaltensregeln in diesem Punkt nicht sein. Es steht explizit da.
hikaru hat geschrieben:Andererseits verstünde ich die Auflistung von solchen Anbietern im weiteren Sinne als Werbung für OpenSource-Projekte[...].
Das sind kommerzielle Preisvergleichsseiten. Von Open Source keine Spur.
hikaru hat geschrieben:Deinen Einwand verstehe ich und ich würde mich diesem auch ohne zu murren beugen wenn es eine entsprechend legitimierte Regel dazu gäbe[...]
s.o
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 10450
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von hikaru » 09.06.2013 19:37:29

Saxman hat geschrieben:Der gegen unsere Verhaltensregeln verstößt.
Das sehe ich nicht.
Saxman hat geschrieben:Die Links dienen einzig dazu Werbung für diese Anbieter zu machen.
Nein. Die Links dienen dazu jemandem der nach Notebooks ohne vorinstalliertes proprietäres Betriebssystem sucht Beispiele zu liefern wo er sie finden kann. Gäbe es eine (nichtkommerzielle) Suchmaschine für sowas würde ich vorzugsweise darauf verlinken, aber sowas gibt es (meines Wissens nach) nicht. Daher bleibt nur der Link auf die Anbieter. Dass die Links dann auch für diese Anbieter werben ist eben jener unvermeidbare Nebeneffekt (und nichts weiter) der Links von dem ich im letzen Beitrag sprach.
Saxman hat geschrieben:Auf das Wesentliche verkürzt.
1.5. Werbung und unerwünschte Beiträge hat geschrieben:Es ist auf debianforum.de nicht erwünscht, das Beiträge mit ausschließlich werbendem Charakter (Beiträge, die ausschließlich dazu erstellt werden, um eine Webseite, ein Produkt, eine Firma oder eine sonstige Aktion zu promoten) gepostet werden. [...] Davon ausgeschlossen sind Beiträge, die die Vorstellung eines OpenSource-Projektes zum Ziel haben.[...]
Du betonst aber ander als ich:
1.5. Werbung und unerwünschte Beiträge hat geschrieben:Es ist auf debianforum.de nicht erwünscht, das Beiträge mit ausschließlich werbendem Charakter (Beiträge, die ausschließlich dazu erstellt werden, um eine Webseite, ein Produkt, eine Firma oder eine sonstige Aktion zu promoten) gepostet werden. [...] Davon ausgeschlossen sind Beiträge, die die Vorstellung eines OpenSource-Projektes zum Ziel haben.[...]
Ich hoffe du möchtest mir nicht unterstellen, dass der Wiki-Artikel ausschließlich (oder auch nur hauptsächlich) der Werbung dient.
Mit dem gleichen Argument könntest du sonst jede sinnvolle Antwort auf die Frage nach einer Hardwareempfehlung im Forum als Verstoß gegen die Verhaltensregeln deklarieren.
Saxman hat geschrieben:Die Empfehlung dieser Anbieter ist nicht mehr als Werbung.
Doch, das ist sie, s.o.
Saxman hat geschrieben:Viel deutlicher können die Verhaltensregeln in diesem Punkt nicht sein. Es steht explizit da.
Die Verhaltensregeln sind in diesem Punkt extrem schwammig, wie du siehst. Auf deine Interpretation wäre ich von allein nicht gekommen, deshalb wollte ich sie ja haben.
Saxman hat geschrieben:
hikaru hat geschrieben:Andererseits verstünde ich die Auflistung von solchen Anbietern im weiteren Sinne als Werbung für OpenSource-Projekte[...].
Das sind kommerzielle Preisvergleichsseiten. Von Open Source keine Spur.
1. Deshalb schrieb ich im letzten Beitrag "im weiteren Sinne". Jemand der sich inspiriert durch die Links in diesem Artikel ein Gerät ohne vorinstalliertes proprietäres Betriebssystem kauft ist schon mal näher an OpenSource als jemand der aus Unwissenheit woanders ein Gerät mit so einem System kauft und es dann wie auch immer entsorgt. Abgesehen davon weißt du genauso gut wie ich, dass die diametrale Gegenüberstellung von "kommerziell" und "OpenSource" keinen Sinn ergibt.
2. Meinst du mit den "kommerziellen Preisvergleichsseiten" auch schon die Geizhals/Heise- und Idealo-Konfiguratoren und später die Notebookjournal- und Notebookcheck-Testportale? Falls du das tust und sich deine Interpretation der Verhaltensregeln als zutreffend erweist ist der Artikel eigentlich wertlos und kann wieder eingestampft werden, da nur allgemeines Geblubber übrig bliebe.

Benutzeravatar
Saxman
Beiträge: 4180
Registriert: 02.05.2005 21:53:52
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: localhost

Re: Neuer Artikel: Leitfaden zum Notebookkauf

Beitrag von Saxman » 09.06.2013 19:56:12

hikaru hat geschrieben:Ich hoffe du möchtest mir nicht unterstellen, dass der Wiki-Artikel ausschließlich (oder auch nur hauptsächlich) der Werbung dient.
Bisher nehme ich an, du willst eine Entscheidungshilfe anbieten.
hikaru hat geschrieben:1. Deshalb schrieb ich im letzten Beitrag "im weiteren Sinne". Jemand der sich inspiriert durch die Links in diesem Artikel ein Gerät ohne vorinstalliertes proprietäres Betriebssystem kauft ist schon mal näher an OpenSource als jemand der aus Unwissenheit woanders ein Gerät mit so einem System kauft und es dann wie auch immer entsorgt. Abgesehen davon weißt du genauso gut wie ich, dass die diametrale Gegenüberstellung von "kommerziell" und "OpenSource" keinen Sinn ergibt.
Ja, der Begriff Open Source ist irreführend.
hikaru hat geschrieben:2. Meinst du mit den "kommerziellen Preisvergleichsseiten" auch schon die Geizhals/Heise- und Idealo-Konfiguratoren und später die Notebookjournal- und Notebookcheck-Testportale? Falls du das tust und sich deine Interpretation der Verhaltensregeln als zutreffend erweist ist der Artikel eigentlich wertlos und kann wieder eingestampft werden, da nur allgemeines Geblubber übrig bliebe.
Ich wäre schon einverstanden, wenn die Preisvergleichsseiten verschwinden würden. Das gleiche gilt für Onlineshops. Ich bin mir sicher, dass unsere Leser eine Suchmaschine benutzen können. Auf die Notebookjournale muss in diesem Zusammenhang nicht verzichtet werden. Da sehe ich einen eindeutigen Bezug zum Artikel. Da würde ich dann im Zweifel, als Mod, mein Ermessen dahingehend ausüben und schweigen. :wink:
"Unix is simple. It just takes a genius to understand its simplicity." - Dennis Ritchie

Debian GNU/Linux Anwenderhandbuch | df.de Verhaltensregeln | Anleitungen zum Review und zum Verfassen von Wiki Artikeln.

Antworten