apt-get oder aptitude?

Diskussion rund um unser Wiki.
Benutzeravatar
Mr_Snede
Beiträge: 2323
Registriert: 08.07.2003 13:48:49
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von Mr_Snede » 11.09.2006 12:17:30

Kann man eigentlich auch mit aptitude GPG-Keys importieren? Bis jetzt habe ich dazu "apt-key add" benutzt.

Zur Info: Bei etch werden Pakete signiert und apt / aptitue überprüft die Signaturen.


Edit:
<flunker>
Hier war niemals ein Rechtschreifehler.
</flunker>

:P
Zuletzt geändert von Mr_Snede am 11.09.2006 14:22:49, insgesamt 1-mal geändert.
Software Finder - Software in Kategorien Debian ohne Ballast - Tipps für ein schlankes Debian

Benutzeravatar
bollin
Beiträge: 482
Registriert: 01.11.2003 23:31:33
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von bollin » 11.09.2006 13:17:17

Mr_Snede hat geschrieben:Kann man eigentlich auch mit aptitude GPG-Keys importieren? Bis jetzt habe ich dazu "apt-key add" benutzt.
Das sollte genauso funktionieren.
Packete
Kann im Forum eine Rechtsschreibkontrolle eingeführt werden?


Viele Grüße,
Torsten

Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9747
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von feltel » 11.09.2006 14:18:11

bollin hat geschrieben:Kann im Forum eine Rechtsschreibkontrolle eingeführt werden?
Leider nein :P
Hab diesen Typo erst am WoEnde in nem Saturn-Markt auf ner offiziellen Handywerbung gesehen. *g*

karmon
Beiträge: 78
Registriert: 23.05.2005 00:12:30

Beitrag von karmon » 11.09.2006 17:10:05

@ bollin

Das kannte ich noch nicht.
Jetzt will aptitude zwar ebenso viele Pakete holen wie apt-get, aber gleichzeitig will es mir das halbe System deinstallieren...!? 8O

Code: Alles auswählen

# aptitude --without-recommends  install k3b
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut... Fertig
Lese erweiterte Statusinformationen
Initialisiere Paketstatus... Fertig
Schreibe erweiterte Statusinformationen... Fertig
Lese Task-Beschreibungen... Fertig
Erzeuge Tag-Datenbank... Fertig
Die folgenden Pakete werden nicht verwendet und werden ENTFERNT:
  abiword-help alsa-utils aspell aspell-en blop bzip2 caps cmt cupsys-bsd
  cupsys-client dbus dbus-1-utils debconf-utils desktop-base doc-base
  dvd+rw-tools esound-clients fam fftw3 fil-plugins foomatic-db
  foomatic-db-engine foomatic-filters fortune-mod fortunes-min freedoom
  gdm-themes gimp-print gimp-svg gnome-icon-theme gnuchess-book
  gstreamer0.8-mad gutenprint-locales jackd liballegro4.2-plugin-jack
  libatk1.0-data libbeecrypt6 libc6-i686 libcompress-zlib-perl
  libconvert-asn1-perl libcrypt-smbhash-perl libdigest-md4-perl
  libdigest-sha1-perl libfont-afm-perl libft-perl libglib2.0-data
  libgnomevfs2-extra libgutenprint2 libgutenprintui2-1 libhtml-format-perl
  libhtml-parser-perl libhtml-tagset-perl libhtml-tree-perl
  libio-socket-ssl-perl libjcode-pm-perl liblo0 libmail-sendmail-perl
  libmailtools-perl libmudflap0 libmudflap0-dev libneon24 libnet-ldap-perl
  libnet-ssleay-perl libpaper-utils librecode0 librpm4 libsigc++-1.2-5c2
  libsqlite3-0 libstdc++2.10-glibc2.2 libtasn1-3-bin libtimedate-perl
  libttf2 libunicode-map-perl libunicode-map8-perl libunicode-maputf8-perl
  libunicode-string-perl liburi-perl libwine-gl libwine-print libwww-perl
  lxdoom-sndserv lxmusserv mcp-plugins mdetect netcat
  planetpenguin-racer-extras psfontmgr rpm sane-utils sfftw2 smbldap-tools
  sooperlooper sox swh-plugins tap-plugins trackballs-music wine-utils
  x-ttcidfont-conf xfcalendar xfce4-iconbox xfce4-mixer xfce4-mixer-alsa
  xfce4-systray xfce4-toys xfce4-trigger-launcher xfprint4 xresprobe zenity
Die folgenden NEUEN Pakete werden zusätzlich automatisch installiert:
  kdebase-bin kdelibs-data kdelibs4c2a libarts1c2a libartsc0 libavahi-qt3-1
  libdbus-qt-1-1c2 libjasper-1.701-1 libk3b2 liblua50 liblualib50
  libmpcdec3 libopenexr2c2a menu-xdg
Die folgenden Pakete werden zurückgehalten:
  cpp cupsys e2fslibs e2fsprogs evince g++ gcc gksu gnome-media gnusound
  gnustep-make gparted grip gsfonts-x11 libblkid1 libdmx1 libexo-0.3-0
  libglu1-xorg libgphoto2-2 libgphoto2-port0 libsane libx11-6 libxdmcp6
  libxfixes3 libxft2 libxine1 libxt6 linux-image-2.6-k7 nfs-common
  nfs-kernel-server pciutils python python-gtk2 python-newt reportbug
  sound-juicer tasksel twm whiptail x-window-system x-window-system-core
  x11-common xbase-clients xdm xfce4 xfce4-appfinder xfce4-battery-plugin
  xfce4-clipman-plugin xfce4-diskperf-plugin xfce4-goodies
  xfce4-mcs-manager xfce4-mcs-plugins xfce4-minicmd-plugin
  xfce4-netload-plugin xfce4-notes-plugin xfce4-panel xfce4-session
  xfce4-terminal xfce4-utils xfdesktop4 xfmedia xfonts-100dpi
  xfonts-100dpi-transcoded xfonts-75dpi xfonts-base xfonts-scalable xfwm4
  xfwm4-themes xlibmesa-dri xlibmesa-gl xlibs-data xprint-common
  xserver-xorg xterm xutils
Die folgenden NEUEN Pakete werden zusätzlich installiert:
  k3b kdebase-bin kdelibs-data kdelibs4c2a libarts1c2a libartsc0
  libavahi-qt3-1 libdbus-qt-1-1c2 libjasper-1.701-1 libk3b2 liblua50
  liblualib50 libmpcdec3 libopenexr2c2a menu-xdg
Die folgenden Pakete werden EMPFOHLEN, aber NICHT installiert:
  kcontrol kdebase-kio-plugins libarts1-akode perl-suid vcdimager
0 Pakete aktualisiert, 15 zusätzlich installiert, 108 werden entfernt und 75 nicht aktualisiert.
Muss 26,3MB an Archiven herunterladen. Nach dem Entpacken werden 108MB frei werden.
Wollen Sie fortsetzen? [Y/n/?]
Das versteh' mal einer. Sehr witzig. :?
Sollte ich irgendwann wirklich nicht auf k3b verzichten können, dann probiere ich es wohl mal mit apt-get.

Gruß,
Karmon
Debian Etch (2.6.18-4-k7), XFCE 4.3.99.2

http://patriotsquestion911.com/
www.911truth.org

Benutzeravatar
bollin
Beiträge: 482
Registriert: 01.11.2003 23:31:33
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von bollin » 11.09.2006 18:47:12

Das passiert nicht, wenn man ausschließlich aptitude verwendet. (markauto/unmarkauto)

Viele Grüße,
Torsten

karmon
Beiträge: 78
Registriert: 23.05.2005 00:12:30

Beitrag von karmon » 11.09.2006 22:35:39

Ich habe bisher noch nie etwas anderes als aptitude verwendet.

Aber was hast du mit deinem Satz gemeint ?
Vielleich steh' ich gerade auf dem Schlauch... :
"Was" passiert nicht, wenn man ausschließlich aptitude verwendet ?

Gruß,
Karmon
Debian Etch (2.6.18-4-k7), XFCE 4.3.99.2

http://patriotsquestion911.com/
www.911truth.org

Benutzeravatar
bollin
Beiträge: 482
Registriert: 01.11.2003 23:31:33
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von bollin » 11.09.2006 22:39:06

karmon hat geschrieben:Ich habe bisher noch nie etwas anderes als aptitude verwendet.
aptitude entfernt keine Pakete, die man mit aptitude installiert hat und die nicht nur als Abhängigkeiten von anderen Paketen installiert wurden. Das was du beobachtet hast, sind Pakete, die nur aufgrund nicht mehr benötigter Abhängigkeiten entfernt werden. Du kannst bei jedem einzelnen Paket aber sagen, dass du es gern behalten möchtest.

Torsten

karmon
Beiträge: 78
Registriert: 23.05.2005 00:12:30

Beitrag von karmon » 13.09.2006 00:07:55

Also war die Opiton " --without-recommends" der Grund, weshalb viele Pakete als nicht von aptitude installiert angesehen worden sind.
Das ist mir nun klar.

Aber zurück zu der ersten Angelegenheit:
Was ich immer noch nicht verstehe, ist, dass bei der Installation des selben Paketes einmal 15 Pakete (~77 MB) und ein andermal 36 Pakete (~121 MB) installiert werden.
Warum meint aptitude so viel installieren zu müssen, wenn apt-get es auch mit der Hälfte schafft, das Programm zum Laufen zu bringen ? :?

Gruß,
Karmon
Debian Etch (2.6.18-4-k7), XFCE 4.3.99.2

http://patriotsquestion911.com/
www.911truth.org

Benutzeravatar
armin
Beiträge: 2682
Registriert: 17.03.2005 11:49:14

Beitrag von armin » 13.09.2006 02:12:35

Weil aptitudeeben die RECOMMENDS mitinstalliert. Wenn du --without-recommends nutzt schweißt es dirhalt vermutlich gnadenlos alle recommends runter, die du nicht explizit installiert hast.
Formerly known as Trigger.
HP 8510p - Debian Sid
Mitglied des Debian-KDE-Teams

karmon
Beiträge: 78
Registriert: 23.05.2005 00:12:30

Beitrag von karmon » 13.09.2006 15:02:01

Das bedeutet also, dass ich aptitude von Anfang an mit der Option " --without-recommends" hätte benutzen müssen, um ein wirklich schlankes System ohne unnötigen Ballast zu erhalten ?

Das ist ja dann schon ein bisschen lästig, wenn man für jede Paketinstallation diese Option voll ausschreiben müsste. :?
Debian Etch (2.6.18-4-k7), XFCE 4.3.99.2

http://patriotsquestion911.com/
www.911truth.org

Benutzeravatar
herrchen
Beiträge: 3257
Registriert: 15.08.2005 20:45:28
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Berlin

Beitrag von herrchen » 13.09.2006 15:08:17

karmon hat geschrieben: Das ist ja dann schon ein bisschen lästig, wenn man für jede Paketinstallation diese Option voll ausschreiben müsste.
du kannst "aptitude" im GUI einmalig konfigurieren.
"aptitude" aufrufen und dann mit "F10" in "optionen".

herrchen

Benutzeravatar
garibaldi
Beiträge: 2440
Registriert: 17.09.2004 02:31:12
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Berlin

neues feature für aptitude entdeckt

Beitrag von garibaldi » 23.11.2006 02:27:52

Salut,

ich habe eine bisher mir unbekannte Funktion von aptitude auf der Komandozeile entdeckt; siehe den zweiten Punkt in http://wiki.debianforum.de/SoftwareVerw ... deVsAptGet.

Der Tipp kommt aus Martin F. Krafft, The Debian System. Concepts and Techniques.

Gruß, garibaldi
Was einer im Reiche der Wahrheit erwirbt, hat er allen erworben... -- Schiller

Benutzeravatar
schorsch_76
Beiträge: 1892
Registriert: 06.11.2007 16:00:42
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: apt-get oder aptitude?

Beitrag von schorsch_76 » 29.03.2010 11:27:32

*Wache auf mein längst verschollener Thread* :wink:

Hallo debianuser!

Bei [1] hab ich mir den Unterschied zwischen apt-get und aptitude angeschaut.
Kleine Fragen meinerseits noch dazu:
a) Kann ich dann per aptitude apt-get entfernen und es mir so unmöglich machen das zu mixen?
b) Wie schaut es mit apt-cache / apt-show-versions aus? Die machen ja nix in der DB. Gibt es dazu auch "aptitude ersatz"?
c) Bei meinen Backups erstell ich mir mit

Code: Alles auswählen

dpkg --get-selections
immer eine Packetliste. Reicht es mit aptitude /var/lib/aptitude/pkgstates zu speichern und bei einer Wederherstellung dann diese Datei reinzupacken und ein

Code: Alles auswählen

aptitude -f install
zu machen?

Ich muss dazusagen, dass ich bisher immer apt-get benutzt habe.

Gruß

schorsch

[1] http://wiki.debianforum.de/SoftwareVerw ... deVsAptGet

Fjunchclick

Re: apt-get oder aptitude?

Beitrag von Fjunchclick » 29.03.2010 11:58:12

schorsch_76 hat geschrieben:*Wache auf mein längst verschollener Thread* :wink:
Tja, man merkt, dass der Thread schon sehr alt ist, weil:
a) Kann ich dann per aptitude apt-get entfernen und es mir so unmöglich machen das zu mixen?
Ist nicht nötig, da die Aussage, dass man aptitude und apt nicht mischen sollte, schon lange nicht mehr gilt. Es ist egal, wann man was benutzt.

Allerdings:
c) Bei meinen Backups erstell ich mir mit

Code: Alles auswählen

dpkg --get-selections
immer eine Packetliste.
"Paket" schreibt sich immer noch ohne "c". Sorry, aber das fiel auf, weil genau in dem Zusammenhang im Thread schon einmal nach einer Rechtschreibprüfung gefragt wurde. :mrgreen:

Benutzeravatar
xhi2018
Beiträge: 37
Registriert: 21.01.2005 15:52:26
Wohnort: munich - germany

Re: apt-get oder aptitude?

Beitrag von xhi2018 » 04.04.2010 16:07:11

Fjunchclick hat geschrieben:
schorsch_76 hat geschrieben:*Wache auf mein längst verschollener Thread* :wink:
Tja, man merkt, dass der Thread schon sehr alt ist, weil:
a) Kann ich dann per aptitude apt-get entfernen und es mir so unmöglich machen das zu mixen?
Ist nicht nötig, da die Aussage, dass man aptitude und apt nicht mischen sollte, schon lange nicht mehr gilt. Es ist egal, wann man was benutzt.
Ist es wirklich egal...? In der Debian Reference (v2) - Kapitel "2.2. Basic package management operations" bzw.

Code: Alles auswählen

root@box:~# aptitude install debian-reference-common debian-reference-en
findet sich so was wie:
...Aptitude is the current preferred package management tool for the Debian system. It can be used as the commandline alternative to apt-get / apt-cache and also as the full screen interactive package management tool.
...
Although it is now safe to mix different package tools on the Debian system, it is best to continue using aptitude as much as possible....
Die deutsche Übersetzung

Code: Alles auswählen

root@box:~# aptitude install debian-reference-common debian-reference-de
hängt wohl dem Original ziemlich hinterher. Ich folge den Empfehlungen des Debian Referenzhandbuchs und verwende aptitude

schöne Grüße!

Antworten