Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Alles rund um sicherheitsrelevante Fragen und Probleme.
Jana66
Beiträge: 2813
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von Jana66 » 01.11.2017 13:05:33

clue hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
31.10.2017 23:22:11
Denn einer Sache bin ich mir vollkommen sicher: Die "Terrorgefahr" hierzulande wird sich noch weiter drastisch erhöhen sollen (bewusst so formuliert ;-) ).
Ach clue, ich tröste mich damit: "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient." Nur wenige Regierungen wurden jemals "legal" (vom Volk) installiert (und beseitigt) - sind ja ihre eigenen "demokratischen Gesetze", eigens bestellte "Juristen" und "Staatswissenschaftler" - bezüglich Rechtfertigung von "westlicher Demokratie" und Religion des Klerus, der Eliten und ihrer Parteien, Lobbyisten und manchmal sogar eigens gegründeter Gewerkschaften gewisser Firmen. Über Gesetze und Geschichte von Eliten und Helfershelfern könnte man dann nachdenken - und nicht nur Marx lesen. :wink:

Am Ende gibt es Probleme (Grundgesetz, notwendige Änderungen durch einige wenige ohne Volksbefragung) mit Menschenrechten bezüglich Waffenexporten, Auslandseinsätzen der Bundeswehr und Export der (welcher passenden, etwa unserer?) Demokratie in ehemalige Kolonialstaaten als Folge unserer westlich-christlicheń Arroganz. Es lebe Luther und dessen neue Lakeien! Ich könnte über diese neue Personenverehrung der GEZ-Medien noch erbrechen. Hitler, Stalin, Ulbricht - und nun Luther als Stellvertreter für "westlich-christliche Werte"!
Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.10.2017 15:24:33
Also alle doof, außer Jana.
Prima Argument! Du soltest Politiker werden! Wirst bestimmt nicht rechte oder linke Extremisten von ihrer Wahl abhalten - eher denen zuführen. Alles wie gehabt - oder jemals die psychologische Bedeutung von Datenschutz/Privatspahäre nachvollzogen? :wink:

Macht alle so weiter und die Reste unserer Demokratie sind kaputt! Siehe Änderungen des Grundgesetzes durch Politiker, "Abgeordnete".
Zuletzt geändert von Jana66 am 01.11.2017 13:34:29, insgesamt 5-mal geändert.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Jana66
Beiträge: 2813
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von Jana66 » 01.11.2017 13:27:05

Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.10.2017 15:24:33
Also alle doof, außer Jana.
Inwiefern bist du klüger???
Die Ewigkeitsklausel oder Ewigkeitsgarantie (auch Ewigkeitsentscheidung) ist in Deutschland eine Regelung in Art. 79 Abs. 3 des Grundgesetzes (GG), die eine Bestandsgarantie für verfassungspolitische Grundsatzentscheidungen enthält. Die Grundrechte der Staatsbürger, die demokratischen Grundgedanken und die republikanisch-parlamentarische Staatsform dürfen auch im Wege einer Verfassungsänderung nicht angetastet werden. Ebenso wenig darf die Gliederung des Bundes in Länder und die grundsätzliche Mitwirkung der Länder an der Gesetzgebung berührt werden. Auf dieselbe Weise sind auch die Würde des Menschen und die Gesamtstruktur der Bundesrepublik als die eines demokratischen und sozialen Rechtsstaats geschützt. Artikel 79 Absatz 3 GG lautet:
quote]

„Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitw irkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Ewigkeitsklausel

Bayisches Polizeigestz? Katalonien? Separatismus? Tschechien und Slowakien haben sich gütlich getrennt.
Opportun heißt „herangetragen“ (wörtlich), „gelegen“ (figurativ), und bezieht sich auf eine günstige Gelegenheit – der Opportunist geht weiter, er nutzt eine günstige Gelegenheit ohne Rücksicht auf Konsequenzen oder eigene Wertvorstellungen zu seinem Vorteil. Es ist ein überwiegend negativ besetzter Begriff: Der Opportunismus stellt eine ihm günstig erscheinende Zweckmäßigkeit über die Grundsatz- und Prinzipien­treue. Der Begriff Opportunität bezeichnet wiederum eine Gelegenheit bzw. eine darauf grundsätzlich gerichtete Strategie, ohne bewertende Komponente.
https://de.wikipedia.org/wiki/Opportunismus

"Abgeordnete" Entscheidungen? Für wen und inwiefern richtig??? Frau darf doch mal nachdenken können?! Bei der angeblich "klügeren" (leider argumentativ fehlenden) jedoch offenbar opportunistischer Vorlage ... :roll:
Ozelot hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.10.2017 15:24:33
Also alle doof, außer Jana.
Genau damit wird Demokratie von arroganten Möchtegern-Demokraten und deren Gläubigen ad absurdum geführt. Und ich war/bin bisher kein AFD-Wähler. Offensichtlich wäre jedoch angeraten, mal einen Neuanfang zu tun. Hat schon mal funktioniert, die Alten aufgund deren Fehler mit vor- und nachfolgender Arroganz bezüglich eigens verschuldetem Crash (1945 und später, Mehrzahl/Plural der Crashes) zu "beerdigen". Ein neuer Crash ist offfensichtich in Vorbereitung. Und die "etablierten" Alten haben immer noch die große Fresse - trotz ihrer selbest gezüchteten oder angelockten Ratten und deren Fänger.

Mich wundert nicht mehr, dass etablierte Parteien Rattenfängern die eigene Schuld zuweisen und "etabliete Medien" dabei mitspielen. Nur die publizierte (jedoch leicht nachvollziehbare) Verwunderung darüber ist widerlich. "Frohe Leichname" neben ekliger (weil maßloser und unreflektierter) Luther-Verehrung ist noch widerlicher. Es leben Hitler, Lenin, Stalin, Israel, USA und deren Juden-Hexen-Wissenschaftler-Verbrennugen. Alle urteilenden "Juristen" waren Kinder ihrer Zeit, wie medial beschönigend gesagt wird. Happy Luther! Und Thomas Müntzer (Bauernkriege, Juden-Pogrome, vor allem 30-jährigen Krieg, Fürsten-Keinstaaterei) schön beiseite lassen! Passt angeblich und wirklich nicht in den heuteigen Luther-Hype! Happy-Luther, Happy-Religions, Happy-Parteien, Happy-Irgendwas - ohne mich! Ich versuche wenigestens, selber zu denken!

Am "Selber-Denken" wird keiner gehindert - außer durch eigenen Opportunismus. Link oben. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
geier22
Beiträge: 2368
Registriert: 23.02.2014 09:43:01
Wohnort: Berlin

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von geier22 » 01.11.2017 16:12:31

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.11.2017 13:27:05
Bayisches Polizeigestz? Katalonien? Separatismus? Tschechien und Slowakien haben sich gütlich getrennt.
Und es geht munter weiter: Damit sind dann bereits 25 % der deutschen Bevölkerung "terrorsicherer" :
Der Landesbeauftragte für Datenschutz in BW sagt in seinem Fazit:
https://www.baden-wuerttemberg.datensch ... rheit.pdf#
Aus Sicht des LfDI ist sein Nutzen offen - sicher sind bereits jetzt seine Kosten:
Wir alle bezahlen die Hoffnung auf mehr Sicherheit mit der realen Einbuße an Freiheit.
Der Richterverein sagt dazu:
http://www.richterverein-bw.de/www/inde ... enderungen
Und hier der Wortlaut:
https://beteiligungsportal.baden-wuertt ... ffnung.pdf

Viel Spaß beim Lesen, und vielleicht geht dem einen oder anderen dabei doch noch ein Licht bez. unserer sog. Demokratie auf.
4.13.0-1-amd64 #1 SMP Debian 4.13.4-2 (2017-10-15) (Buster)/ XFCE 4.12.3 / Asrock Fatal1ty 970 Performance 3.1 / AMD FX-6300 / 16GB RAM / Nvidia GTX 750 TI (Treiber 375.82-8) / HP LP3065

Jana66
Beiträge: 2813
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von Jana66 » 01.11.2017 16:49:10

geier22 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.11.2017 16:12:31
Ach H. G, aus dem Forum kennen wir uns doch sowieseo und dich mag ich - neben einigen anderen Praktikern hier. N. und T. und S. und Herrn Nur-Kurz-Vergessen-bis eben auch. :wink: :mrgreen: :THX:

Mir könnte eigentlich der ganze Polit-Rotz-Mist völlig egal sein. Bald ist mir auch so, die "Lebenden sollen ihrem Scheiß selber (falsch oder richtig) tun". Mir geht es nur noch um ein/mein Kind, in welcher Welt es künftig leben wird. Am Ende auch dessen/deren Problem, was sie/es ändern könnte, müsste. Ist auch nur Opportunismus meinerseits.

Manchmal "predige" ich noch - aber irgendwie und irgendwann geht mich die Gegenwart und Zukunft von Möchtegernen, von Kindern, Politkern, Abgeordneten,Psychologen, Soziawissenschaftlern, Juristen und anderen Pseudowissenschaftlern irgendwann nichts mehr an. Praktiker werde ich erfahrungsgemäß nie unterschätzen. :wink: :THX:

Edit: Geisteswissenschaftler ... darüber denke ich viel nach, gerade wegen guennid, novalix, hikaru ... :THX:
(Bissel "kampeln" wegen Effizienz noch @novalix :wink: Nimm's nicht übel! :wink: )
Zuletzt geändert von Jana66 am 01.11.2017 16:59:37, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Ozelot
Beiträge: 1277
Registriert: 18.11.2007 09:52:58

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von Ozelot » 01.11.2017 16:57:54

Nicht aufregen, Jana. Das war alles, was ich sagen wollte.

Und Du und cue wissen offensichtlich viel zu sehr Bescheid. Da kann meine Kritik natürlich nicht mithalten. Ich dachte, es gäbe Unterschiede, die wichtig sind. Ich dachte, daß man verschiedene Themen nicht vermischen sollte, und nicht pauschal über Geschichte, ganze Klassen von Menschen und schwierige gesellschaftspolitische Zusammenhänge urteilen sollte. Vielleicht lieg ich da ja falsch. Und beim Kaffee in zehn Jahren sag ich, ach der gute Clue hatte doch schon immer recht - schade, daß er in einem deutschen Geheimgefängnis in Togo umgekommen ist. Es ist alles doch viel einfacher.

Aber in jedem Fall dreht sich unsere Diskussion im Kreis, wenn ihr mit genau der Art Rhetorik antwortet, die ich kritisiere, oder so tut als hätte ich politisch Euren Gegnern das Wort geredet. Daß Ihr auf diesen einen, ziemlich inhaltsfreien Satz von mir mit solchen Tiraden antwortet, als hätten die inhaltlich mit dem Satz was zu tun, ist irgendwie auch seltsam.

Und im übrigen werde ich immer vorsichtig, wenn ich denke, daß alle außer mir und ein paar auserwählten Stammtischfreunden entweder böse oder dumm oder beides sind. Weil die Mehrzahl der Leute genau das denkt, ist die Chance, daß ich zufällig recht habe, extrem niedrig.

clue
Beiträge: 932
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von clue » 03.11.2017 11:43:05

Lieber Ozelot!

Ich finde es SEHR ehrenwert von Dir, dass Du Dich nicht nur mit UNSEREM politischen System, sondern sogar auch mit denen unserer Nachbarn auseinandersetzt. Würden sich mehr Leute bemühen, so wie Du, dann würde sicher auch mehr passieren.

Zumindest bei mir ist aber inzwischen ein Punkt erreicht, an dem ich ganz klar den ganzen Mummenschanz, das Kasperle-Theater durchschauen MUSSTE. Da sind einfach so enorm viele Punkte, die mich leider wachrütteln mussten. Da ich also meine, durchschaut zu haben, dass die Marionetten uns nur von den Fädenziehern im Hintergrund ablenken sollen, und die Ergebnisse dem auch stets Rechnung zu tragen scheinen, tut es mir dann einfach leid, wenn wirklich aufrichtige und auch mitdenkende Menschen, so wie Du, dann ihre Zeit (in meinen Augen) damit verschwenden, sich mit dem Mummenschanz der Marionetten zu beschäftigen, anstatt mal den Blick von selbigen zu lösen und die Augen die Fäden entlang folgen zu lassen, nämlich zu den Menschen, die das ganze Schauspiel in Wirklichkeit veranlassen.

Ich will es jetzt sehr kurz machen, da wir hier bestimmt schon einen Score erreicht haben, wo sich wohl ein Mitarbeiter mit diesem Thema auseinandersetzen muss:

1. Mir sind KEINE Terroranschläge bekannt, die nicht von irgendeinem westlichen Geheimdienst durchgeführt worden sind - entweder durch direkte Unterstützung/Ausführung, oder durch bewusste Duldung. Ein simples Beispiel wirst Du auf 911 truth finden. Dies stellte den Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte dar. Die Machtergreifung der selbsternannten Eliten schreitet seit dem unaufhörlich voran. Es gibt tausenden von Zeitungsartikel, die belegen, dass z.B. Bin-Laden ein enger Freund des weißen Hauses war, und von dort auch seine angebliche Unterstützung erhalten haben soll. Ebenso verhält es sich mit den ganzen anderen Anschlägen auf Botschaften im Ausland. Allesamt Geheimdienstoperationen unter falscher Flagge. Der englische Guardian hat schon so viele Enthüllungen gebracht, dass deren Archiv überquillt.
In Guantanamo haben sie einfach Zivilisten, Schreiner, Tischler, Bäcker, Ziegenhirten, halt ganz normale Leute inhaftiert. In den Leitmedien werden sie dann als Terroristen dargestellt. Gab ein paar nette Interviews von den verbliebenen Dorfbewohnern - ich meine sogar auf Arte oder Phoenix.
Schlimm ist nur, was sie mit denen machen: Sie entziehen ihnen ihre Sinne! Sie tragen schalldichte Ohrenschützer, um nichts hören zu können, sie tragen Augenklappen, um nichts sehen zu können, sie knien den ganzen Tag im japanischen Schneidersitz gefesselt, unfähig sich bewegen zu können. Dies habe ich alles in unseren Leitmedien im Fernsehen live bewundern dürfen.
Kannst Du Dir vorstellen, was mit der menschlichen Psyche passiert, wenn man über längere Zeit ihre Sinne entzieht? Ich vermute, kann es aber nicht beweisen, dass sie zusammen mit netten chemikalien umprogrammiert werden sollen, um auf ein geheimes Kommando dann bei Bedarf ...
Google doch mal das Monarch MK-Ultra programm
So jedenfalls erschafft man seelenlose Zombies und nichts anderes.

2. Wenn man denn erstmal begriffen hat, dass der ganze Terror von unseren eigenen Geheimdiensten ausgeübt wird, um die Zivilbevölkerung zur Aufgabe ihrer blutig erkämpften Menschenrechte zu bewegen, wie wir es nach bisher JEDEM "Terroranschlag" scheibchenweise in Europa erlebt haben, ja dann wird der Eine oder Andere vielleicht irgendwann wach. Alle Gesetze, die wir vor dem 11 September hatten, waren mehr als ausreichend, inklusive großem Lauschangriff und Sicherheitsverwahrung, um jeder Terrorgefahr Herr zu werden. Aber nun werden am laufenden Meter unsere Freiheitsrechte Stück für Stück demontiert - Salamitaktik halt. Wir haben nun eine Zensurinfrastruktur und Gesetzgebung aufgebaut, die China in keinster Weise nachsteht. Schwammige Begriffe wie Hassrede, Fake-News, etc. die mit drakonischen Strafen für die Anbieterplattformen von bis zu 50 Mio € pro Fall bewährt werden, so dass jetzt eine automatische Zensur von ihnen durchgeführt werden muss, obwohl eigentlich erst einmal ein Richter drüberschauen sollte, ob es sich denn tatsächlich um "Hassrede" oder "Fake-News" handelt. Uploadfilter, Netzwerkdurchsuchungsgesetzt, dies sind alles Maßnahmen, um das Pack, also uns, im Zaun zu halten.

3. Dieses System wird schon sehr bald seine Maske fallen lassen. Sie haben alle Geschütze gegen uns, den Pöbel, in Stellung gebracht. Es ist bereits jetzt zu spät. Vor 10 - 15 Jahren hätte man eventuell das Ruder noch rumreißen können. Doch nun ist es leider viel zu spät dafür. Wer jetzt aufmuckt, oder wesentlich schlimmer, anfängt Menschen zu organisieren, denn darum geht es ihnen letzlich, der kommt weg.
Vergleiche bitte mal:

https://www.heise.de/meldung/Lenke-ab-u ... 70197.html

Darum verweise ich gerne auf meine Signatur und rate dazu, sich keinen Kopf mehr zu machen, und die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit zu genießen.

Achtung, jetzt kommt mein persönliches, religiöses Glaubensgewäsch, weiterlesen auf eigene Gefahr:

<\Religiöses Gewäsch on>

In Offenbarung 13 Vers 14 wird vorrausgesagt, dass - sofern ich es richtig verstehe - Amerika die Welt überreden wird, den Strippenziehern (Illuminati oder wie auch immer sie sich nennen mögen) ein Bildnis zu errichten. Dies bedeutet wiederum, dass sie sich uns öffentlich vorstellen werden. Sie werden also aus den Schatten hervortreten und sich von uns als ihre Heilsbringer feiern lassen. Ich gehe davon aus, dass die meisten Leute ihnen tatsächlich zujubeln werden. Wir werden dann wohl eine Art "Hitler"- oder "Fahnen"-Gruß leisten müssen, wenn wir dann nicht, wie im 3. Reich, in ein KZ wollen. Manche glauben auch, wir werden einen Chip implantiert bekommen. Dies wäre dann das "Zeichen auf Hand oder Stirn". Aber das sind für mich nur Details.

Ob ich mit meinem Verständis recht habe, werden wir spätestens dann sehen, an dem Tag, an dem diese Dinge zu geschehen anfangen. Vorher werden sich aber noch viele weitere Prophezeiungen erfüllen.

<\Religiöses Gewäsch off>
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

clue
Beiträge: 932
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von clue » 19.11.2017 20:53:46

Krass, mit der folgenden Meldung erhält meine überspitzte Vermutung, dass dieser thread bereits einen score erreicht hat, dass sich wohl ein Mitarbeiter manuell damit auseinandersetzten muss, eine unheimliche Bestätigung, mit der ich so (schnell) nicht gerechnet hatte:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 93569.html
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 10396
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von niemand » 19.11.2017 21:07:12

Hast die Dateien geladen und reingeschaut, oder sind das nur haltlose Vermutungen?
Du möchtest schnell und unkompliziert auf meine Ignore-Liste? Schreibe einfach „Gesendet von meinem … mit Tapatalk“ unter deinen Beitrag, oder poste Textausgaben als Bild
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Ozelot
Beiträge: 1277
Registriert: 18.11.2007 09:52:58

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von Ozelot » 23.11.2017 14:15:33

Lieber Clue,

schön. Also mal sehen, ob ich was lernen kann. Ich habe den verlinkten Artikel gelesen, aber ich finde da nichts, woraus sich schließen läßt, daß es sowas wie einen Score für diesen Thread geben könnte. Nicht weil ich sage, das kann nicht sein. Sondern ganz konkret: Wie kommst Du von DIESEM Artikel aus zu Deiner Schlußfolgerung/Bestätigung? Und wieviel davon basiert auf dem tatsächlichen Inhalt des Artikels und wieviel davon ist Deine Interpretation?

Hier ist offensichtlich, wo wir uns unterscheiden. Du sagst, Du kannst durch aufmerksames Zeitunglesen die Machenschaften hinter den Ereignissen klar sehen. Konkret: Welche Fakten, wie belegt, führen Dich konkret zu Deinen Schlußfolgerungen? (Ich weiß jetzt nicht, welche 9/11 Doku Du meinst, aber die meisten, die ich gesehen habe, verwenden extrem dünne Argumente.)

Und: alle Terroranschläge? Also echt alle? Also selbst wenn die Geheimdienste das täten, glaubst Du, daß das keinen einzigen Sunniten inspirieren würde, das auch zu tun? Hast Du mal mit Arabern geredet? Gab es z.B. die Intifada nie? Warum zündet der CIA oder wer auch immer Bomben in Beirut? etc. Politisch ist das m.E. nicht dienlich.. Und eben auch 9/11: Meinst Du echt nicht, daß es im Nahen Osten ganz real viele Leute gibt, die großes Interesse an derartigen Anschlägen haben?

clue
Beiträge: 932
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von clue » 05.12.2017 14:02:22

Entschuldige bitte meine späte Antwort. Bei mir war die letzten Wochen der Bär los.

Gerne erkläre ich Dir, weshalb ich der Meinung bin, dass auch unsere Diskussion für diese Leute interessant sein könnte:

Wie Du gesehen hast, sammeln nicht nur die NSA, BND, GCHQ, Mossad, etc. unser aller Daten (also jeden Klick, falls möglich), sondern auch zahlreiche andere "Dienste" (wem auch immer diese "dienen" mögen; uns, dem verhassten Pack, jedenfalls bestimmt nicht!). In diesem speziellen Fall also auch das US-Amerikanische Militär.
Wie in dem Link beschrieben, haben sie es aber nicht auf geheime Flottenbewegungen, Raketenstellungen oder Truppenbewegungen abgesehen.

Was haben sie denn nun – gemäß dem verlinkten Artikel – gesucht? Richtig: Terabyte weise SOCIAL NETWORK Krams!

Nun darfst Du mir gerne mal erklären, weshalb sie das denn tun? Wird Nordkorea seine Atompläne oder Putin seine strategischen Truppenpläne auf Facebook posten? Werden Terroristen auf Facebook ihre Attentatspläne mit ihren followern diskutieren (außer natürlich als fake, der wieder einmal von den Geheim"diensten" zur Manipulation der öffentlichen Meinung veranstaltet wird, um neue, noch drakonischere Gesetze bis hin zur vollständigen Versklavung der Menschheit durchzusetzen)?

Ich gehe davon aus, dass Du einen eigenen Kopf hast, und hoffe, dass Du gerade auch im Lichte des anderen links (über die wahren Gründe der Zensur in China), anfängst, Dir Deine eigenen Gedanken zu machen. Ich würd es mir jedenfalls sehr für Dich wünschen.

Ansonsten empfehle ich Dir noch den Artikel über Snowden (auch auf Heise.de) in dem er sagt, dass es bei der Überwachung (welch Wunder) niemals um Terroristen ging (Suchfunktion: Snowden sagt, es ging niemals um Terroristen).

Es geht bei der gesamten Überwachung ausschließlich und allein darum, dass die selbsternannten Eliten ihre Macht sichern. Alles andere ist bloß Augenwischerei.


< /Religiöses Gewäsch on>

Alles, was Gott uns vor Jahrtausenden mitgeteilt hat über die Zukunft, hat sich bisher stets, immer und vollständig erfüllt. Ebenso werden sich auch diese Dinge vollständig erfüllen. Ich hoffe, dass noch viele Leute aufwachen werden und erkennen, dass alles wahr ist.

Falls Du Lust hast, erzähle ich Dir gerne mehr über einige Details, die in der Bibel niedergeschrieben worden sind, und sich in Kürze erfüllen werden. Wenn sie dann Realität werden, kannst Du daran dann sehen, dass alles, was Gott vorausgesagt hat, stets wahr ist, und zudem auch, wo wir uns heute im Strom der Zeit befinden. Es deckt sich alles so wunderbar mit der Bibel, dass ich Gänsehaut bekomme.

Und nur mal so als kleine Kostprobe: Offenbarung 12:1 hat sich am 23.09.2017 erfüllt. Über diese niemals wiederkehrende, einzigartige Sternenkonstellation wurde sogar im Fernsehen berichtet, mit dem lächerlichen Hinweis darauf, dass wir alle noch leben. Das ist natürlich nur so ins Lächerliche gezogen worden, um die Menschen weiterhin in der künstlich erzeugten Dunkelheit zu lassen. Selbstverständlich leben wir alle noch! Denn noch müssen sich diverse Prophezeiungen erfüllen. Und nur weil ein paar Schlaumeier meinen, alles lächerlich machen zu müssen, ohne den Gesamtkontext zu beachten, heißt das nicht, dass es weniger wahr wäre. Aber diese mediale Menschheitsverblödung ist nun mal dazu da, uns am Erkennen der Wahrheit zu hindern.

< /Religiöses Gewäsch off>

Zu dem score Ding: Es gibt auf Heise (und vermutlich auch anderswo) Artikel darüber, wie allein schon facebook KI‘s einsetzt, um anhand von postings sogar auf die psychische Verfassung des Schreibers zu schließen. Auch wird mittlerweile an Ironie Erkennung und weiteren Details geforscht. Dann gibt es auch Artikel darüber, wie sich zum Beispiel Telefongespräche von Europa nach z.B. Afghanistan auswirken. So wurde berichtet, dass Gespräche, welche von Europa aus initiiert worden sind, nur einen geringen score haben würden, während es in der umgekehrten Richtung ganz anders bewertet wird. Zudem sollten Dir Begriffe wie XkeyScore, Tempora und co. schon etwas sagen, bevor wir beide uns weiter über scores unterhalten können. Ich kann Dir nicht all die jahrelang gesammelten Informationshäppchen ganz alleine aufbereiten. Ein wenig Eigeninitiative solltest Du also schon mitbringen.

Fang doch mal damit an, auf 911 truth zu lesen. Das ist so ein schönes Leuchtturmprojekt der Geheim"dienste". Wenn Du das dann verstanden hast, verstehst Du auch, wer hinter dem ganzen Mist steht, der heute in unserer Welt passiert. Und "dünn" sind höchsten die absolut lächerlichen Bemühungen der US-Regierung die ganzen Ungereimtheiten in Bezug auf den 11.September zu vertuschen.
Nur mal so am Rande dazu: Was meinst Du, wie es kommt, dass sich die amerikanische Regierung dazu genötigt gefühlt hat, ihren Narrativ von Koran und Perso im Auto liegenlassenden Attentätern, ständig anpassen zu müssen. Das Beste daran: Die Kritiker haben so heftige Argumente vorgetragen, dass die Regierung, die einen "Abschlussbericht" über die Ereignisse des 911 (ist übrigens auch die Nummer des US-Amerikanischen Notrufes, so wie bei uns 110 oder 112, merkwürdiger Zufall, nicht wahr ;-) ) herausgebracht hat, welcher aber dann von den Gegner derart zerpflückt worden ist, dass die Regierung ihn mehrfach überarbeiten musste, und ihn zu allem Überfluss nun auch noch als lediglich VORLÄUFIG deklariert hat, da sie zu Recht fürchtet, dass kluge und wache Menschen, auch diesen wieder zerpflücken werden.

Wenn also die Argumentation der 911 Gegner so dünn gewesen wäre, wie Du es dargestellt hast, warum dann diese ständigen Revisionen, nur um sich eine Hintertür offen zu halten, falls auch dieses Narrativ wieder zerstört wird?

Zu Deiner Frage, ob echt ALLE Terroranschläge von Geheimdiensten ausgeführt worden sind, kann ich bloß folgendes sagen: Ich bin weder Gott, noch allwissend. Wahrscheinlich gab es im Laufe der Menschheitsgeschichte unzählige "Terroranschläge" z.B. auf den Pharao, oder Caesar, oder Attila den Hunnenkönig, welche wohl nicht von Geheimdiensten ausgeführt worden sind. Ebenso gehe ich persönlich davon aus, dass es auch zahlreiche "kleinere" Terroranschläge weltweit gegeben hat und gibt, die ebenfalls nicht von diesen Geheimverbrechern durchgeführt worden sind.
Jedoch gehe ich persönlich inzwischen davon aus, dass alle "großen" Anschläge, also die, welche Medial enorm aufgebauscht werden, und stets mit der Folge des Erlasses neuer, weitreichenderer Ermächtigungsgesetze einher gingen, zu 100% von ihnen ausgeführt werden. Das geht sogar soweit, dass Jugendliche (besser Kinder) in Frankreich verhaftet und verurteilt worden sind, weil sie geschrieben haben: "Ich bin nicht Charlie". Mediale Aufbauscherei der Superlative. Genau wie nach dem 911 das FBI - medial wunderbar inszeniert - dann in eine GRUNDSCHULE mit mehreren Einsatzfahrzeugen gestürmt ist, wo ein Kind angeblich "Anti-Amerikanische" Kunst produziert haben soll. Alles nur, um zweifelnde Stimmen gleich im Keim zu ersticken und das beschworene Feind-Welt-Bild gar nicht erst in Frage stellen zu lassen. Der Schockmoment sollte seine volle Wirkung entfalten.

Zu den Menschen im Nahen Osten habe ich bereits weiter oben geschrieben, Stichwort Guantanamo und MK-Ultra-Programm.
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

Jana66
Beiträge: 2813
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von Jana66 » 05.12.2017 14:08:24

@ clue: Übertreib's nicht! Ozelot war nicht für irgendwelchen Mist, eher ging es ihm um Verständnis der Sicht anderer. Hat mir (zumindest anfänglich) auch nicht ganz gepasst. Für gewollte Änderungen sollte man die Sicht mehrerer/vieler zumindest berücksichtigen, nachvollziehbare (!) Argumente entsprechend Zielgruppe ausrichten - sonst ist man alleine und ändert gar nichts, erreicht die Zielgruppe nicht.
@ Ozelot: Ich habe dich - hoffentlich - verstanden. :wink:
(Letzter Beitrag im abgedrifteten Thread.)
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

clue
Beiträge: 932
Registriert: 08.07.2007 17:36:57

Re: Verschlüsselung einzelner Dateien/Ordner

Beitrag von clue » 08.12.2017 11:45:07

Ja, das Thema ist wirklich nun arg OT geworden. Ich lasse hier noch was zum Nachdenken und verabschiede mich nun auch aus diesem Thema hier. Ich fand es gut sich auch mal über solche Dinge auszutauschen, danke dafür.

Für die Leute, die wissen wollen, wohin die Reise jetzt geht:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 13778.html
Offenbarung 13 erfüllt sich gerade vor unseren Augen, genießen wir also die letzten Jahre unserer Scheinfreiheit

Antworten