defekte Sektoren auf einer der Rootie-Festplatten

Neues rund um debianforum.de
Antworten
Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9585
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

defekte Sektoren auf einer der Rootie-Festplatten

Beitrag von feltel » 06.05.2018 17:37:58

Vor genau fast fünf Jahren hatten wir bei unserem Vorgänger-Rootserver schon einmal Probleme mit defekten Sektoren [1] bei einer der im RAID organisierten Platten. Seit zwei Tagen meckert mich smartmontools an, das die /dev/sdb-Platte einen defekten Sektor hat. Noch nicht wirklich kritisch, aber dennoch ärgerlich. Ich wollte nur schonmal vorwarnen, das sich da eventuell Handlungsbedarf entwickeln könnte.

[1] viewtopic.php?f=5&t=142698

rendegast
Beiträge: 14689
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: defekte Sektoren auf einer der Rootie-Festplatten

Beitrag von rendegast » 06.05.2018 22:52:37

Platte aus dem Verbund,
aus dem System abmelden,
Wechselplatte raus, Wechselplatte rein,
Partitionierung, raid-Rebuild, fertig?
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

eggy
Beiträge: 1301
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: defekte Sektoren auf einer der Rootie-Festplatten

Beitrag von eggy » 06.05.2018 23:59:41

rendegast hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.05.2018 22:52:37
[...] fertig?
Du hast den Showstopper in der Aufzählung vergessen: "Rechenzentrumssupport zur Mitarbeit bewegen".
Je nach deren Laune, SLA, Mondphase und Sonnenstand kann es also gut sein, dass die Kiste wegbricht noch bevor sich was tut.

@feltel: Danke für die Vorwarnung

Btw: ich wollt schauen, was zu der Maschine so im Wiki steht und hab das da gefunden:
https://wiki.debianforum.de/Debianforum.de/Server hat geschrieben: Unser Server läuft, wie sollte es auch anders sein, mit Debian GNU/Linux 5.0 'Lenny'.
:mrgreen:

Benutzeravatar
KBDCALLS
Moderator
Beiträge: 21520
Registriert: 24.12.2003 21:26:55
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: defekte Sektoren auf einer der Rootie-Festplatten

Beitrag von KBDCALLS » 07.05.2018 09:07:03

Haste dir mal die Versionshistirie des Artikels angesehen ?

Code: Alles auswählen

(Aktuell | Vorherige)  16:23, 15. Jan. 2012‎ Bmario (Diskussion | Beiträge)‎ . . (+30 Bytes)‎ . . (Vorlage:Navigation hinzugefügt)
(Aktuell | Vorherige)  16:31, 29. Aug. 2010‎ Saxman (Diskussion | Beiträge)‎ K . . (+13 Bytes)‎ . . (Migriert)
Aktuell ist was anderes. Da wär mal ne Überarbeitung mehr als überfällig.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Bevor du einen Beitrag postest:
  • Kennst du unsere Verhaltensregeln
  • Lange Codezeilen/Logs gehören nach NoPaste, in Deinen Beitrag dann der passende Link dazu.

Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9585
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Re: defekte Sektoren auf einer der Rootie-Festplatten

Beitrag von feltel » 07.05.2018 10:52:14

Der Hetzner-Support, wo wir unseren Rootie stehen haben, war eigentlich bei Problemen immer sehr zugänglich. Von daher werd ich ihn mal bei Gelegenheit anschreiben um die Optionen abzuklären.

ChoMar
Beiträge: 1132
Registriert: 26.01.2004 19:51:47
Kontaktdaten:

Re: defekte Sektoren auf einer der Rootie-Festplatten

Beitrag von ChoMar » 22.05.2018 10:39:35

Ich bin auch bei Hetzner, normalerweise schaffen die das (ohne Zusatz-Wartungsvertrag oder ähnliches) innerhalb von einer Stunde die HDD zu wechseln, wenn man ihr Tool korrekt bestückt.
Ausser das ist noch der erste Server, mit alter SCSI-HW. Das könnte länger dauern.
Linux und Windows laufen bei mir zusammen. Ich zocke halt gerne.

Antworten