debianforum.de überschreitet Traffic-Freigrenze

Neues rund um debianforum.de
Benutzeravatar
Beowulf666
Beiträge: 1476
Registriert: 06.10.2002 14:03:08
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Beowulf666 » 01.08.2003 14:52:08

so, laut nem Arbeitskollegen funktioniert sowas in SETI-Foren durch nen extra Konto und ne Offenlegung desselben. Diese Offenlegung sieht da so aus, dass die Kontoauszüge ins Forum kommen. Auf Wunsch werden da die Namen der Spender geschwärzt.
Steuerrechtliche Aspekte sind anscheinend in der Steuererklärung nicht notwendig, da du das Geld ja nicht für dich investierst. Aber da warte ich noch auf ne Antwort aus nem anderen Forum.
Jetzt auf SID mit Kernel 2.6.16.1 + XOrg + XFCE4.2.3: Noch mehr POWER!!!!
Next Step: Binford 8000 Super Debian ;-)

Benutzeravatar
jogix
Beiträge: 776
Registriert: 05.10.2002 20:08:16
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Beitrag von jogix » 02.08.2003 16:15:38

Hi,

so weit ich das aus steuerlicher Sicht weiß, brauchst Du von den Spenden nix angeben. Es sind ja letzlich sozusagen Schenkungen in sehr geringem Maß. Und ich denke mal, wir alle würden Dir das Geld soweit anvertrauen, daß das Geld tatsächlich auch in die Finanzierung des Forums fließt.

Was ich steuerlich meinte war mehr dahingehend gemeint, daß es vielleicht eine Möglichkeit gibt, das genze für bzw. vor dem Finanzamt so zu regeln, daß man evtl. Spenden absetzen kann, um das für Firmen attraktiv zu machen (bzw. für Großverdiener). Richtet man diese Möglichkeit nicht ein, so muß wohl an dieser Stelle niemand Rechenschaft über geschenktes und erhaltenes Geld ablegen, weil es niemanden interessiert.

Aber ich befürchte, daß man das df.de quasi zu einem eingetragenen, gemeinnützigen Verein machen müßte, damit Firmen Spenden und diese dann absetzen können.
cheers,
Jochen
___________________________________________________
Testing can prove the presence of bugs, but not their absence. -- Dijkstra

Benutzeravatar
blackm
Moderator und Co-Admin
Beiträge: 5918
Registriert: 02.06.2002 15:03:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von blackm » 03.08.2003 17:23:00

Beowulf666 hat geschrieben:so, laut nem Arbeitskollegen funktioniert sowas in SETI-Foren durch nen extra Konto und ne Offenlegung desselben. Diese Offenlegung sieht da so aus, dass die Kontoauszüge ins Forum kommen. Auf Wunsch werden da die Namen der Spender geschwärzt.
Steuerrechtliche Aspekte sind anscheinend in der Steuererklärung nicht notwendig, da du das Geld ja nicht für dich investierst. Aber da warte ich noch auf ne Antwort aus nem anderen Forum.
Keine Schlechte Idee. Ein Konto für die gemeinnützige Organisation debianforum.de. Jeder kann Geld darauf überweisen und die Kontoauszüge werden hier im Forum veröffentlicht. Dann sieht jeder: "Oh, geht langsam wieder in dem fünfstelligen Bereich.." und kann daraus schlußfolgern "Na dann werd ich nochmal was überweisen.." ;-)

Bei valueweb.net gibt es Angebote mit 500 GB (!!) Traffic inclusieve für 129 $...

by, Martin
Schöne Grüße

Martin

Neu im Forum? --> https://wiki.debianforum.de/debianforum ... tensregeln
Log- und Konfigurationsdatein? --> pastebin.php
Forum unterstützen? --> https://wiki.debianforum.de/debianforum.de/Spenden

tylerD
Beiträge: 4068
Registriert: 10.07.2002 17:34:13
Wohnort: Halle/Saale
Kontaktdaten:

Beitrag von tylerD » 03.08.2003 17:38:36

blackm hat geschrieben: Bei valueweb.net gibt es Angebote mit 500 GB (!!) Traffic inclusieve für 129 $...
Ganz soviel brachen wir im Moment wohl noch ned ;-)
Obwohl das, bis auf die Traffickosten, wohl eine schöne Aussage über den Zuspruch des Forums machen würde.

cu

Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9815
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von feltel » 03.08.2003 18:45:50

tylerD hat geschrieben:Ganz soviel brachen wir im Moment wohl noch ned ;-)
ACK, aber wer weiß, was die Zukunft bringt :wink:

Ich werd jetzt erstmal Angebot für Rootserver sammeln, wenn ihr also ein Angebot mit den ff. Daten kennt, dann postet es bitte:
  • CPU ist eigentlich weniger wichtig, die langsamsten CPUs sind immer noch schnell genug
  • mind. 256 MB RAM
  • Plattenplatz ist weniger wichtig
  • Debian, RH oder SuSE-System (wird nach möglichkeit natürlich auf Debian umgerüstet :P )
  • ab 50 GB Traffic aufwärts
  • Serverstandort Deutschland
  • gute Anbindung
  • guter Support mit schnellen Reaktionszeiten im Fehlerfall

Benutzeravatar
jogix
Beiträge: 776
Registriert: 05.10.2002 20:08:16
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Beitrag von jogix » 03.08.2003 18:52:25

blackm hat geschrieben:Keine Schlechte Idee. Ein Konto für die gemeinnützige Organisation debianforum.de.
Hi,

um die Gemeinnützigkeit zu erreichen, muß das aber ein eingetragener Verein (e.V.) werden, der einen richtigen Verein mit Vorstand, Schatzmeister,... voraussetzt und die Ziele des Vereins müssen klar abgesteckt sein, damit das auch als gemeinnützig anerkannt wird.

Als gemeinnützig werden u.a. kirchliche, kulturelle, historische, wissenschaftliche und als gemeinnützig anerkannte Institutionen definiert. D.h. also, daß bei Vereinsgründung die gemeinnützige Anerkennung eingeholt werden müßte.

Alternativ kann man, glaube ich, auch eine Stiftung als gemeinnützig deklarieren, was aber hier IMHO völlig Fehl am Platz wäre, also eher der Verein....

Stellt sich also letzlich die Frage, ob das für dieses Forum eine sinnvolle Umsetzung darstellen würde.
cheers,
Jochen
___________________________________________________
Testing can prove the presence of bugs, but not their absence. -- Dijkstra

Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9815
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von feltel » 03.08.2003 19:00:07

jogix hat geschrieben:Stellt sich also letzlich die Frage, ob das für dieses Forum eine sinnvolle Umsetzung darstellen würde.
Also ich fände das ganze ein bischen oversized für eine Webseite, oder meint ihr etwa nicht. Was das alles an Ressourcen (Zeit sowie Manpower) kosten würde, wenn man rund ums Forum noch einen Verein installieren würde. Machen wirs erstmal so: Ich lass es erstmal so weiterlaufen wie es ist und werd mich zu gegebener Zeit melden, wenn ich Unterstützung brauche. Ist ja nicht so, das ich wegen dem Mehrtraffic vom letzten Monat gleich nen Kredit aufnehmen muss. Wie schon geschrieben plane ich also, einen Rootserver anzumieten; wenn mich also jemand unterstützen möchte, dann kann er dies gerne tun, und ich werde mich im Rahmen meiner Möglichkeiten (durch Webspace, eMail-Adressen etc pp.) revanchieren.

Benutzeravatar
jogix
Beiträge: 776
Registriert: 05.10.2002 20:08:16
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Beitrag von jogix » 03.08.2003 19:08:32

Hi Feltel,

ich sehe einen Verein auch als ein wenig oversized. Jedoch einen Spendenaufruf - letzlich einen Schenkungsaufruf - zur Finanzierung des root-Servers und zu Deiner finanziellen Unterstützung können wir doch trotzdem machen, hat ja (steuer-)rechtlich keine Konsequenzen / Probleme
cheers,
Jochen
___________________________________________________
Testing can prove the presence of bugs, but not their absence. -- Dijkstra

Benutzeravatar
feltel
Webmaster
Beiträge: 9815
Registriert: 20.12.2001 13:08:23
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Leipzig, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von feltel » 03.08.2003 19:16:14

jogix hat geschrieben:ich sehe einen Verein auch als ein wenig oversized. Jedoch einen Spendenaufruf - letzlich einen Schenkungsaufruf - zur Finanzierung des root-Servers und zu Deiner finanziellen Unterstützung können wir doch trotzdem machen, hat ja (steuer-)rechtlich keine Konsequenzen / Probleme
na ehe ich mich schlagen lasse :P

Ich möchte euch mal hiermit meinen herzlichsten Dank aussprechen. Ich hätte nicht erwartet, das ich in so offener und konstruktiver Art und Weise unterstützt werden würde. Ihr seit einfach super.

Benutzeravatar
jogix
Beiträge: 776
Registriert: 05.10.2002 20:08:16
Wohnort: Lampertheim
Kontaktdaten:

Beitrag von jogix » 03.08.2003 19:48:04

feltel hat geschrieben: Ich möchte euch mal hiermit meinen herzlichsten Dank aussprechen. Ich hätte nicht erwartet, das ich in so offener und konstruktiver Art und Weise unterstützt werden würde. Ihr seit einfach super.
Was erwatest Du bei einem solchen Boardbetreiber :D ;)
cheers,
Jochen
___________________________________________________
Testing can prove the presence of bugs, but not their absence. -- Dijkstra

Benutzeravatar
abi
Beiträge: 2201
Registriert: 20.12.2001 19:42:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von abi » 03.08.2003 20:21:12

hetzner colocation-> 80 GB /monat.
haben auch noch andre angebote

hetzner sind top, guter support, so gut wie keine ausfallzeiten usw ..

Benutzeravatar
blackm
Moderator und Co-Admin
Beiträge: 5918
Registriert: 02.06.2002 15:03:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von blackm » 03.08.2003 20:25:40

Das bei Hetzner hört sich ja ganz gut an. Hatte mal bei hostEurop geschaut, aber die sind ja um einiges teurer.

by, Martin
Schöne Grüße

Martin

Neu im Forum? --> https://wiki.debianforum.de/debianforum ... tensregeln
Log- und Konfigurationsdatein? --> pastebin.php
Forum unterstützen? --> https://wiki.debianforum.de/debianforum.de/Spenden

Benutzeravatar
se8i
Beiträge: 1017
Registriert: 08.11.2002 17:02:20
Wohnort: nähe Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von se8i » 03.08.2003 21:23:43

Ich hätte nicht erwartet, das ich in so offener und konstruktiver Art und Weise unterstützt werden würde. Ihr seit einfach super.
Bis jetzt wurde doch jeder hier auf konstruktive Art und Weise unterstützt - dafür ist das Forum doch da :)

Benutzeravatar
abi
Beiträge: 2201
Registriert: 20.12.2001 19:42:56
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von abi » 03.08.2003 21:25:50

blackm hat geschrieben:Das bei Hetzner hört sich ja ganz gut an. Hatte mal bei hostEurop geschaut, aber die sind ja um einiges teurer.

by, Martin
ich habe mit ein paar kumpels dort ne colocation :-)

Benutzeravatar
pdreker
Beiträge: 8297
Registriert: 29.07.2002 21:53:30
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von pdreker » 03.08.2003 21:48:41

äh... Euch ist schon klar (bei try denke ich schon...) dass CoLoc heisst, dass man den Server besitzen muss? Also auf gut deutsch: man stellt seinen eigenen 19" Server in deren RZ auf.

Ich weiss ja nicht, was bei einer Spendenaktion rumkommen würde, aber ich denke eine echte CoLoc ist in der Anschaffung etwas teuer. Selbst wenn man den Rechner schon hätte ein 19" Gehäuse ist schon nicht billig...

[edit]Ich denke try meint einen Dedicated Server bei Hetzner (habe gerade 'mal nachgeschaut). Das Angebot für 39EUR sieht schon ganz gut aus, aber die lassen sich ja jeden Furz extra bezahlen. WebInterface für Reboots kostet 5,80EUR im Monat extra. Dafür kann man Woody per Default bekommen, und 80GB/Monat ist ja auch ganz OK...[/edit]

Patrick
Definitely not a bot...
Jabber: pdreker@debianforum.de

Antworten