Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Neues rund um debianforum.de
Antworten
Benutzeravatar
fragenfrager
Beiträge: 658
Registriert: 31.12.2003 08:47:15

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von fragenfrager » 16.04.2011 21:15:49

Wenns denn nicht eilt und ich dann mal dazu komme kann ich mich auch nochmal dran versuchen. Wobei ja die *.svg da ist und sich auch andere daran austoben können gell ;) Gibt ja einigen Input hier der verwertet werden kann...
Mit der Schriftart URW Palladio bin ich mir auch nicht mehr sicher, die scheint doch nicht "frei" zu sein da über ghostscript nur zum drucken oder so...verstehe das bicht so recht, naja mal sehen.
Schönes Wochenende euch allen :)

spiralnebelverdreher
Beiträge: 1220
Registriert: 23.12.2005 22:29:03
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von spiralnebelverdreher » 19.04.2011 23:51:35

So, hier kommt nun das Endprodukt zum Betrachten im Browser .
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/wr-d ... 9p_RGB.jpg

Bei mir lagern weiterhin zwei hochaufgelöste jpg Dateien (10.000 x 14.000 Pixel) sowohl im RGB als auch im CMYK Farbraum sowie noch drei Dateien im pdf Format (einmal klassisch mit eingebetteten Schriften für DIN A2 und noch zwei als Pixelbrei in RGB und CMYK). Die würde ich gerne an anderer geeigneter Stelle (weil viele Megabyte schwer) im debianforum hochladen bzw. einem Moderator den Link zusenden. Weiterhin gibt's dann natürlich auch noch die svg Datei aus Inkscape. Falls jemand Postscript haben will, das könnte ich auch erzeugen.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1091
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von GregorS » 20.04.2011 01:32:57

Hallo!

Da ich in diesem Thread schon meinen Senf abgelassen habe und immer noch finde, dass das Poster nur einer von zwei Teilen sein sollte, folgt hier mein Vorschlag zur Posterergänzung: http://html.szaktilla.de/test/Dokument-1.pdf

Das ist ein „Wickelfalz“-Flyer, der wie folgt hergestellt werden kann:
- zweiseitig Ausdrucken
- so hinlegen, dass die Seite mit dem Lupenfoto sichtbar ist.
- das Drittel mit dem Lupenfoto so falten, dass die Blattkante auf der Hilfslinie landet
- anderes Drittel so falten, dass die Blattkante auf der zuletzt entstandenen Falzkante landet.

Idee dahinter ist: Das Poster soll nur zeitlose Minimal-Informationen enthalten, die das Interesse wecken. Wer mehr wissen möchte, nimmt einen Flyer mit. Dort steht etwas mehr drin und das soll so sein, dass der Flyer gerne weitergereicht wird („Hey, guck mal: Die sind anders“). Natürlich sollten Poster und Flyer designmäßig zueinander passen. Mein Vorschlag ist auf Basis eines bislang nicht verwendeten Entwurfs entstanden, dürfte zur aktuellen Posterversion also nahezu komplett inkompatibel sein. Mal ganz davon abgesehen, dass da auf jeden Fall noch ein Bild fehlt.

Meinungen hierzu?

Gruß

Gregor
Zuletzt geändert von GregorS am 20.04.2011 01:56:34, insgesamt 1-mal geändert.
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1091
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von GregorS » 20.04.2011 01:40:03

spiralnebelverdreher hat geschrieben:https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/wr-d ... 9p_RGB.jpg
gefällt mir sehr.

Wenn Interesse besteht, gleiche ich meinen im Vorposting erwähnten Flyer designmäßig noch an.

Gruß

Gregor
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

Christoph Franzen
Beiträge: 130
Registriert: 22.08.2005 19:58:49
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Wohnort: Aachen

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von Christoph Franzen » 20.04.2011 05:41:40

GregorS hat geschrieben:Hallo!

Da ich in diesem Thread schon meinen Senf abgelassen habe und immer noch finde, dass das Poster nur einer von zwei Teilen sein sollte, folgt hier mein Vorschlag zur Posterergänzung: http://html.szaktilla.de/test/Dokument-1.pdf

Das ist ein „Wickelfalz“-Flyer

[…]

Idee dahinter ist: Das Poster soll nur zeitlose Minimal-Informationen enthalten, die das Interesse wecken. Wer mehr wissen möchte, nimmt einen Flyer mit. Dort steht etwas mehr drin und das soll so sein, dass der Flyer gerne weitergereicht wird („Hey, guck mal: Die sind anders“). Natürlich sollten Poster und Flyer designmäßig zueinander passen. […]
Grundsätzlich ist die Idee nicht schlecht, aber zumal darin viel von Freiheit die Rede ist: sind die verwendeten Bilder frei?
Welche Schriften stecken drin und sind die frei?

Was die Gestaltung angeht, sollte man Schriften und Farben noch passender zum Debianforum und dem Debian-Webauftritt machen, insbesondere die Vorderseite fiel mir da auf. Bei den Bildern gebe ich zu bedenken, daß viele Farben in der Herstellung auch teuer sind.
Christoph

Christoph Franzen
Beiträge: 130
Registriert: 22.08.2005 19:58:49
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Wohnort: Aachen

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von Christoph Franzen » 20.04.2011 05:51:00

spiralnebelverdreher hat geschrieben:https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/wr-d ... 9p_RGB.jpg
Sieht gut aus, oben rechts das ist ein kompletter Satz, der sollte konsequenterweise einen Punkt am Ende haben, ich finde, das sieht sonst seltsam aus, das Komma mittendrin steht ja auch da.
"Community" gefällt mir als Ausdruck nicht so, zu sehr "anglizistisches Modewort".
Christoph

Christoph Franzen
Beiträge: 130
Registriert: 22.08.2005 19:58:49
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Wohnort: Aachen

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von Christoph Franzen » 20.04.2011 06:04:03

Saxman hat geschrieben:Schade im übrigen dass fragenfrager nicht mehr an seiner Version weiter zu arbeiten scheint. Hier steht nirgendwo dass es nicht auch 2 Poster geben darf. Eines mit etwas mehr Text wie bei fragenfrager und eines als eyecatcher wie das von spiralnebelverdreher.
Dem kann ich nur zustimmen, wobei mir das gestalterisch und inhaltlich noch etwas "unausgegoren" vorkommt. Das Flugblatt, wie gesagt würde ich auch aufgreifen, es schadet überhaupt nicht, Auswahl zu haben.
  • Was mir konkret nicht so gefällt:
  • Blocksatz
  • Halbgeviertstriche als Bindestriche nehmen
  • 100%ig
  • Im Fließtext sollte der Name "debianforum.de" hervorgehoben sein, in Anführungszeichen oder anderer Auszeichnung wie kursiv, in besonderer Schriftart…
Christoph

Christoph Franzen
Beiträge: 130
Registriert: 22.08.2005 19:58:49
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Wohnort: Aachen

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von Christoph Franzen » 20.04.2011 06:07:47

spiralnebelverdreher hat geschrieben: Ich hab mal die beiden Schriften Popl Condensed (aus dem Debian Logo) und die Prociono verglichen. Das Ergebnis sieht ihr hier:
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/wr-d ... gleich.pdf

Wie ist denn die Meinung dazu? Verwenden??

Meine persönliche Meinung ist, dass ich die Popl Condensed in sich stimmiger und zeitloser ist; die Prociono ist da manchmal auf halbem Wege stehen geblieben (Vergleiche bspw. "b" mit "n") und wirkt wie noch nicht so ausgereift. Wenn die Mehrheit es wünscht würde ich sie aber trotzdem einbauen.
Um das abschließend zu beurteilen, müßte man die im Plakat mal sehen, wie die jeweils wirken.

Grundsätzlich würde ich auf möglichst freie Schriften setzen, also die MS-Schriften beispielsweise meiden da es da mindestens gleichwertigen Ersatz gibt, aber nicht um jeden Preis. Beim Debian-Logo kommt man wahrscheinlich nicht um die unfreie Schrift herum.
Christoph

spiralnebelverdreher
Beiträge: 1220
Registriert: 23.12.2005 22:29:03
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von spiralnebelverdreher » 20.04.2011 09:54:34

Christoph Franzen hat geschrieben:Grundsätzlich würde ich auf möglichst freie Schriften setzen, also die MS-Schriften beispielsweise meiden da es da mindestens gleichwertigen Ersatz gibt, aber nicht um jeden Preis. Beim Debian-Logo kommt man wahrscheinlich nicht um die unfreie Schrift herum.
Ich habe im Plakat mit der Georgia eine Schrift verwendet die (obwohl von Microsoft kommend) unter einer freien Lizenz verfügbar ist. Sie ist in Debian im Paket Debianmsttcorefonts enthalten und wird auch in der Webseitengestaltung bei debianforum.de eingesetzt (zumindest sieht das bei mir im Browser so aus als wäre das der Fall). Da zählt für mich der Wiedererkennungswert deutlich mehr als die unbedingte Vermeidung einer von MS stammenden Schrift.

Das Debian-Logo basiert wie du sagst auf einer unfreien Schriftart (Popl Condensed). Hier sehe ich keine sinnvolle Alternative, denn mit anderer Schrift entstünde ein anderes Logo. Lizenrechtlich ist der Einsatz unbedenklich.

spiralnebelverdreher
Beiträge: 1220
Registriert: 23.12.2005 22:29:03
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von spiralnebelverdreher » 20.04.2011 10:08:21

Christoph Franzen hat geschrieben:
spiralnebelverdreher hat geschrieben:https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/wr-d ... 9p_RGB.jpg
Sieht gut aus, oben rechts das ist ein kompletter Satz, der sollte konsequenterweise einen Punkt am Ende haben, ich finde, das sieht sonst seltsam aus, das Komma mittendrin steht ja auch da.
"Community" gefällt mir als Ausdruck nicht so, zu sehr "anglizistisches Modewort".
Das mit dem Punkt werde ich noch einbauen.
Mit "Community" bin ich auch nicht superglücklich, aber die Alternative "Gemeinschaft" hat mich auch nicht überzeugt (klingt irgendwie so wie letzthin die Süddeutsche Zeitung, die "Linux-Mönche" als Begriff einführte). "Liebe Gemeinde" wird hier im Forum ab und an in der Anrede verwendet, aber für Außenstehende klingt "Gemeinde" vielleicht doch zu festgefügt und in sich geschlossen. Dagegen ist der Anglizismus "community" doch interpretationsoffener und es gab schon lange vor freier Software bspw. "scientific communities" deren verbindende Klammer das gemeinsame Interesse an einem Thema waren.
Frage: Was sollte statt "Community" stehen?

Henrikx

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von Henrikx » 20.04.2011 10:36:30

Interessengemeinschaft wäre auch ein Synonym für Community.
Oder einfach deutschsprachige Debianer, oder.... feltel und die wilde Horde. :)

Benutzeravatar
frox
Beiträge: 912
Registriert: 06.08.2004 16:29:44
Wohnort: Köln

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von frox » 20.04.2011 12:48:16

Spirituelle Gefolgschaft des weisen Metapinguins... :wink:

Gemeinschaft finde ich persönlich am Besten, Community ist aber inzwischen auch Hochneudeutsch korrekt.
Gruß, Fred

Die Zeit salzt alle Wunden

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1091
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von GregorS » 20.04.2011 14:44:32

Christoph Franzen hat geschrieben:
GregorS hat geschrieben: „Wickelfalz“-Flyer[…]
Grundsätzlich ist die Idee nicht schlecht, aber zumal darin viel von Freiheit die Rede ist: sind die verwendeten Bilder frei?
Welche Schriften stecken drin und sind die frei?
Hallo Christoph,

danke für Dein Fiedbäck. Dass das Stichwort Freiheit bei Dir hängen geblieben ist, freut mich. Das Wort taucht im Flyer nämlich nur an zwei Stellen auf.

Ansonsten: Die Rechte der bislang verwendeten Bilder sind absolut kein Problem, weil die nämlich alle (na gut, fast alle. Der Debian-Kringel nicht) von mir sind. Wie das mit den Schriften aussieht, muss ich noch prüfen. Aber da ich den Flyer wohl eh an das Poster angleichen muss bzw. müsste, würde ich die dort verwendeten Schriften nehmen und die Verwendung dieser Fonts dürfte bereits geklärt sein. Oder?
Was die Farben angeht: Der Flyer kommt auch in s/w gut. Zumindest aus meinem Laserdrucker.

Gruß

Gregor
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

spiralnebelverdreher
Beiträge: 1220
Registriert: 23.12.2005 22:29:03
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von spiralnebelverdreher » 20.04.2011 15:25:33

frox hat geschrieben:Gemeinschaft finde ich persönlich am Besten, Community ist aber inzwischen auch Hochneudeutsch korrekt.
Wie zur Bestätigung kam gerade ne Email mit einer Einladung zu diesem Thema bei mir an:
Social Informatics schafft Communities (SISC‘11) , http://www.sisc11.de, Workshop im Rahmen der der Informatik 2011, Berlin http://www.informatik2011.de, 4.-7.10.2011.

Wenn ich den Einladungstext lese, denke ich dass die Wissenschaft ein Gebilde wie debianforum.de eher als Community einstuft denn als Gemeinschaft oder Gemeinde:
Für die Untersuchung von „Gemeinschaften“ und „Gemeinden“ sind Fachdisziplinen wie Soziologie, Anthropologie, Psychologie oder Pädagogik auf den ersten Blick professioneller aufgestellt als es die Informatik ist. Das „Schaffen“ oder „Erschaffen“ von Communities hingegen ist durch den Einsatz informatischer Mittel auch ohne geistes- und sozialwissenschaftlichen Hintergrund möglich. Ein Beispiel ist der Aufbau von Online-Communities: Infrastrukturen werden aufbaut und bereitgestellt, ihre Ausgestaltung bleibt im Wesentlichen den
Communities selbst überlassen.
Der letzte Halbsatz trifft es eigentlich ganz gut, finde ich.

Vielleicht hat ja auch eine/r der Forumsveteranen Zeit und Lust aus dem komplizierten Innenleben des debianforums zu berichten und damit der wissenschaftlichen Erforschung Hilfe zu leisten.
Der Workshop richtet sich an:
- Akteure aus Social Informatics und Sozialinformatik
- Interessierte aus Informatik und Gesellschaft und MCI
- Interessierte aus benachbarten Disziplinen (Techniksoziologie, Informationswissenschaft, Informationsarchitektur, Arbeits- und Organisationspsychologie, …)
- Praktiker aus Community-Projekten, Community-Manager

Christoph Franzen
Beiträge: 130
Registriert: 22.08.2005 19:58:49
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Wohnort: Aachen

Re: Postergestalter für neues Forumsposter gesucht

Beitrag von Christoph Franzen » 20.04.2011 15:51:30

Das muß ich dann aber doch mal ein Bißchen zerpflücken…
spiralnebelverdreher hat geschrieben:
frox hat geschrieben:Gemeinschaft finde ich persönlich am Besten, Community ist aber inzwischen auch Hochneudeutsch korrekt.
Wie zur Bestätigung kam gerade ne Email mit einer Einladung zu diesem Thema bei mir an:
Social Informatics schafft Communities (SISC‘11) , http://www.sisc11.de, Workshop im Rahmen der der Informatik 2011, Berlin http://www.informatik2011.de, 4.-7.10.2011.

Wenn ich den Einladungstext lese, denke ich dass die Wissenschaft ein Gebilde wie debianforum.de eher als Community einstuft denn als Gemeinschaft oder Gemeinde:
"Die Wissenschaft" krankt ja selber am "publish or perish" mit der Verschärfung, daß als "veröffentlicht" nur das gilt, was in einer renommierten englischsprachigen Fachzeitschrift erscheint. Insofern muß man da schon genauer hinschauen, inwieweit die nicht nur auf ihre Art "Buzzword Bingo" spielen, das ist leider nicht auf Schlipsträger aus der Wirtschaft beschränkt. Gut, der Wissenschfts-Text hier ist zweifelsohne deutsch, aber auch da, in der Informatik besonders, macht sich ja lustig das Englische breit, oftmal ohne daß es dafür bei näherer Betrachtung einen zwingenden Grund gäbe, es soll halt einfach wichtiger klingen.
spiralnebelverdreher hat geschrieben:
Für die Untersuchung von „Gemeinschaften“ und „Gemeinden“ sind Fachdisziplinen wie Soziologie, Anthropologie, Psychologie oder Pädagogik auf den ersten Blick professioneller aufgestellt als es die Informatik ist. Das „Schaffen“ oder „Erschaffen“ von Communities hingegen ist durch den Einsatz informatischer Mittel auch ohne geistes- und sozialwissenschaftlichen Hintergrund möglich. Ein Beispiel ist der Aufbau von Online-Communities: Infrastrukturen werden aufbaut und bereitgestellt, ihre Ausgestaltung bleibt im Wesentlichen den
Communities selbst überlassen.
Der letzte Halbsatz trifft es eigentlich ganz gut, finde ich.
Hier fehlt nun etwas ganz entscheidendes: die Definition nämlich, was "Gemeinschaften" von "Gemeinden" und "Communities" unterscheidet. Insbesondere erschließt sich mir nicht, wie der Abschnitt formuliert wäre, wäre er komplett in englischer Sprache gehalten. Welche drei Gemeinschafts-Wörter würden dann da stehen und inwiefern fehlt uns im Deutschen eins davon, so daß wir ein englisches zur wissenschaftlichen Unterscheidung brauchen?
spiralnebelverdreher hat geschrieben: Vielleicht hat ja auch eine/r der Forumsveteranen Zeit und Lust aus dem komplizierten Innenleben des debianforums zu berichten und damit der wissenschaftlichen Erforschung Hilfe zu leisten.
Der Workshop richtet sich an:
- Akteure aus Social Informatics und Sozialinformatik
Äh, wo war doch gleich der Unterschied zwischen den beiden?
spiralnebelverdreher hat geschrieben:
- Interessierte aus Informatik und Gesellschaft und MCI
- Interessierte aus benachbarten Disziplinen (Techniksoziologie, Informationswissenschaft, Informationsarchitektur, Arbeits- und Organisationspsychologie, …)
- Praktiker aus Community-Projekten, Community-Manager
"MCI" hätten sie auch mal ausschreiben können, wenn sie noch was anderes als Fachkollegen anlocken wollen, ich wundere mich jedenfalls gerade, was das sein soll.

Das ganze kommt mir doch noch recht unausgegoren vor, Wissenschaft hin oder her. Eher nach dem Motto: "Laßt es uns einfach umbenennen, damit wir Informatiker auch mal was zu dem Thema schreiben und sagen dürfen, ohne gleich von den klassischen Geisteswissenschaftlern angemacht zu werden, weil wir uns anmaßen, in deren Hoheitsgebiet vorzudringen."

Jedenfalls sehe ich anhand dessen keine Veranlassung, meine Meinung zu überdenken. Daß eine Modeerscheinung vor der Wissenschaft nicht Halt macht, bedeutet nicht, daß man da von nun an kritiklos hinterherrennen muß.

Zu dem Thema an sich: ein griffiges Wort dafür, das mir zusagen würde, fällt mir zur Zeit nicht ein, aber ein Plakat braucht ja nicht an einem Tag zu entstehen, man kann schließlich noch ein wenig überlegen oder steht schon wieder eine Konferenz an, wo das aufgehängt werden soll?
Christoph

Antworten