[neues Wiki] Lizensierung der Beitraege

Neues rund um debianforum.de
123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 01.12.2005 14:51:24

BeS hat geschrieben:Ausserdem finde ich es sehr "unschön" für das wiki eine Softwarelizenz zu nehmen, worauf es jetzt aber wohl hinauslaufen wird.
Das ist mehr als unschön. Da die Erstellung des Wiki wahrscheinlich noch mehrere Monate dauert, eilt die Entscheidung ja nicht.

Benutzeravatar
Joghurt
Beiträge: 5244
Registriert: 30.01.2003 15:27:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Joghurt » 01.12.2005 14:53:27

Also ich finde Debians Lizenzpolitik teilweise auch etwas übertrieben, insbesondere die Begründungen gegen die CC sind doch sehr hahnebüchen. Ich wäre auch für die CC-by-sa. Und von mir aus auch für eine Doppellizensierung mit GPLv2, damit Debian glücklich ist.

Denn wie BeS schon sagte, eine Softwarelizenz für Dokumentation zu nehmen ist sehr irreführend.

Benutzeravatar
meandtheshell
Beiträge: 4054
Registriert: 14.01.2005 17:51:30

Beitrag von meandtheshell » 01.12.2005 15:05:43

Joghurt hat geschrieben:Also ich finde Debians Lizenzpolitik teilweise auch etwas übertrieben,
verstehe ich nicht - ich bin der meinung das DFSG absolut notwendig ist - oder möchtest du eine Distribution bekommen wie es sie zu Hauf gibt ala Suse und Co.
insbesondere die Begründungen gegen die CC sind doch sehr hahnebüchen
Was genau meinst du? Sie sind begründet und auch Fakt - siehe oben [2].

edit:

@ub13
hallo du
die GPL wäre DFSG konform und man könnte Sie auch für das Wiki nehmen (das sage ich nicht mit dem Unterton die GPL vorschlagen zu wollen - es wäre eine Möglichkeit) wenn man zusätzlich noch eine Definition hinschreibt was in unserem Zusammenhang Source Code ist.
siehe
http://www.gnu.org/licenses/license-lis ... erLicenses

aber du hast recht - wir haben keinen unsinnigen Stress - d.h. man kann alles diskutieren und überlegen

Über die ästhetische Frage schön oder unschön denke ich als letztes nach - das ist auch nicht wichtig - die Lizenz könnte auch bunny XY fly with me heißen wenn Sie "passt".

markus

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 01.12.2005 16:09:12

meandtheshell hat geschrieben:verstehe ich nicht - ich bin der meinung das DFSG absolut notwendig ist
Ob das absolut notwendig ist, darüber sollten wir ja in den nächsten Monaten diskutieren....Die DFSG ist sinnvoll - aber auch auf Software bezogen. Interessanterweise bietet Debian für "Wissen" keine Lizenz an, auch für den engeren Bereich Dokumentationen bzw. Wikis nicht. Vielleicht findet sich hier im Laufe der Zeit auch noch etwas "Literatur" dazu. Damit man sieht wie es gehen kann und nicht was nicht geht. ;)
die GPL wäre DFSG konform und man könnte Sie auch für das Wiki nehmen (das sage ich nicht mit dem Unterton die GPL vorschlagen zu wollen - es wäre eine Möglichkeit) wenn man zusätzlich noch eine Definition hinschreibt was in unserem Zusammenhang Source Code ist.
Das könnte man machen, aber mit der Schwierigkeit rechtliche Dinge zu definieren - und das ist sehr heikel, besonders da hier keiner Anwalt ist, der auch noch ein paar Jahre Erfahrung im Bereich Lizenzrecht hat.

EDIT:
Dazu muss man noch anmerken, daß diese selbstdefinierte Lizenz, dann auch nur für df.de gelten würde. Das hat zwar einen gewissen Charm, aber ich würde da doch eher allgemein anerkannte und rechtlich "abgesicherte" Lizenzen nutzen.
Über die ästhetische Frage schön oder unschön denke ich als letztes nach - das ist auch nicht wichtig - die Lizenz könnte auch bunny XY fly with me heißen wenn Sie "passt".
"unschön" war von mir (und wahrscheinlich auch BeS vermute ich mal) nicht ästhetisch gemeint, sondern eher im Sinne von "unpassend". D.h. man verwendet eine Lizenz, die für einen anderen Anwendungsbereich konzipiert ist.

Benutzeravatar
C_A
Beiträge: 1082
Registriert: 22.04.2004 14:51:01
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Beitrag von C_A » 01.12.2005 19:01:03

Joghurt hat geschrieben:Ich wäre auch für die CC-by-sa. Und von mir aus auch für eine Doppellizensierung mit GPLv2, damit Debian glücklich ist.
Das halte ich für eine sehr gute Idee.

Benutzeravatar
peschmae
Beiträge: 4844
Registriert: 07.01.2003 12:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: nirgendwo im irgendwo

Beitrag von peschmae » 01.12.2005 21:22:44

Oder auch GPL/GFDL? Allerdings löst das das Problem - GPL auf ne Doku Angewendet ist nicht soo klar geschweige denn Rechtssicher - auch nicht wirklich, oder?

Auf jeden Fall scheint mir kommen wir um eine Doppellizenzierung nicht herum wenn wir das alles wollen:
- DFSG-Konform
- Copyleft
- Dokumentationsbezogen

MfG Peschmä
"er hätte nicht in die usa ziehen dürfen - die versauen alles" -- Snoopy

Benutzeravatar
meandtheshell
Beiträge: 4054
Registriert: 14.01.2005 17:51:30

Beitrag von meandtheshell » 01.12.2005 21:37:45

peschmae hat geschrieben:Doku Angewendet ist nicht soo klar geschweige denn Rechtssicher - auch nicht wirklich, oder?
doch - wenn der Inhalt des Wikis als Source Code def. wird - dafür würde es reichen wenn man sagt der Inhalt des Wikis steht unter der GPL - dann noch ein Satz der erklärt was "Source Code" hier ist. IMHO sollte es reichen wenn man sagt das der Wikitext in der DB als solcher zu verstehen ist.
Auf jeden Fall scheint mir kommen wir um eine Doppellizenzierung nicht herum wenn wir das alles wollen:
- DFSG-Konform
- Copyleft
- Dokumentationsbezogen
doch - nimmt man die GPL ist das alles gewährleistet

Zumal wie blackm im ersten Posting erwähnt hat ich eine Mehrfach Lizensierung für Unsinnig halte da Sie eher verwirrt - wie willst du das Implementieren - sollte jeder der auch nur einen Character in das Wiki einfügt eine Abfrage bekommen welche Lizenz er haben will ...

Besser ist es wir finden EINE eindeutige Lösung - und das zusammen!

Die GFDL nehme ich wenn ich z.B. in Latex eine Diplomarbeit schreibe und sog. Invariant Sections haben möchte - z.B. ein Vorwort in dem ich gewissen Leuten danke oder eine Seite in der ich über die Motivation schreibe die im Vorfeld dazu geführt hat das ich mich mit dem Thema beschäftigt habe. Diese weise ich dann als Invariant Sections aus.
Das hat zu Folge das jemand den Inhalt - also das eigentliche Wissen verwenden und verändern kann ohne aber Hand an die Invariant Sections legen zu dürfen.

Für ein Wiki nehme ich NICHT die GFDL da es hier beim eigentlichen Inhalt keine Invariant Sections geben sollte - wenn ich Seiten wie das Impressum etc. habe von denen ich nicht möchte das Sie verändert werden dann kommt das ACL (Access Control List) zum Einsatz.
Das ist aber ein anderes Thema.

Warum z.B. die Wikipedia unter der GFDL und nicht unter der GPL steht ist mir ehrlich gesagt nicht klar.

markus

Benutzeravatar
C_A
Beiträge: 1082
Registriert: 22.04.2004 14:51:01
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Beitrag von C_A » 01.12.2005 22:38:48

meandtheshell hat geschrieben:
Auf jeden Fall scheint mir kommen wir um eine Doppellizenzierung nicht herum wenn wir das alles wollen:
- DFSG-Konform
- Copyleft
- Dokumentationsbezogen
doch - nimmt man die GPL ist das alles gewährleistet
Dokumentationsbezogen finde ich GPL - wie schon gesagt - nicht.
meandtheshell hat geschrieben: wie willst du das Implementieren - sollte jeder der auch nur einen Character in das Wiki einfügt eine Abfrage bekommen welche Lizenz er haben will ...
Wäre es eigentlich möglich dass die Version auf der wiki - Seite immer unter der Doppellizenz bleib und wenn man etwas "davonträgt" sich für eine entscheiden kann?
Kenn mich mit Doppellizenzierung nicht aus...

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 02.12.2005 20:41:57

Das passt zum Thema:
http://www.chaosradio.de/cr93.html

wer's runterladen will:

Code: Alles auswählen

wget ftp://ftp.ccc.de/chaosradio/cr93/chaosradio_93.ogg
(ogg File, ca. 72 MB, ca. 3 Std. incl. Musik + Nachrichten) Informativ und unterhaltsam. Leider nicht nur Wiki bezogen...

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 03.12.2005 18:29:19

Da ich noch ein wenig gelesen habe, möchte ich eine weitere Lizenz in den Raum stellen:
http://www.myope.com/copyleft/lal_deu.html

Den Hinweis auf die Lizenz habe ich hier gefunden:
http://de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons
am Ende Textes.

Benutzeravatar
C_A
Beiträge: 1082
Registriert: 22.04.2004 14:51:01
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Beitrag von C_A » 03.12.2005 18:59:42

ub13 hat geschrieben:Da ich noch ein wenig gelesen habe, möchte ich eine weitere Lizenz in den Raum stellen:
http://www.myope.com/copyleft/lal_deu.html
Ich finde es nicht sinnvoll noch weitere, DFSG inkompatible oder nicht explizit erwähnte Lizenzen ins Gespräch zu bringen. Wir "müssen" uns für eine der DFSG - Lizenzen entscheiden (oder eben eine DFSG - L. + andere = Doppellizenz).
ub13 hat geschrieben:EDIT:
Welche eigene Lizenz verwendet das Debian Projekt für seine Wikis und Dokus denn?
ub13 hat geschrieben:http://wiki.debian.org/
hier finde ich keinen Hinweis auf eine Lizenz - oder habe ich die einfach übersehen?
Ich hab mal nachgefragt.

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 03.12.2005 19:18:05

C_A hat geschrieben:Wir "müssen" uns für eine der DFSG - Lizenzen entscheiden (oder eben eine DFSG - L. + andere = Doppellizenz).
Warum müssen wir das? Eine Doppellizenz finde ich nicht sinnvoll und kompliziert bei der Umsetzung.
Ich hab mal nachgefragt.
Da bin ich mal gespannt...

Benutzeravatar
C_A
Beiträge: 1082
Registriert: 22.04.2004 14:51:01
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Beitrag von C_A » 03.12.2005 19:21:42

ub13 hat geschrieben:Warum müssen wir das?
Ich hab es bewusst unter Anführungszeichen gesetzt...
Ich dachte eben es hat sich bereits herauskristallisiert dass wir DFSG konform sein möchten.

123456
Beiträge: 6126
Registriert: 08.03.2003 14:07:24

Beitrag von 123456 » 03.12.2005 19:31:15

C_A hat geschrieben:Ich hab es bewusst unter Anführungszeichen gesetzt... Ich dachte eben es hat sich bereits herauskristallisiert dass wir DFSG konform sein möchten.

Es wäre "schön" und passend, aber ich habe den Thread anders interpretiert. Für mich gibt es z.Zt. zwei Ideen, die sinnvoll sein können. a) die laut DFSG genehme GPL mit dem Nachteil nicht für Dokus gemacht sein. b) eine CC Lizenz, die zwar nicht DFSG kompatibel ist, aber für Dokus und Multimedia geeignet, für den deutschen Markt angepasst und allgemein bekannt und anerkannt.
Eine Entscheidung hat aber wie schon gesagt noch Zeit. Von daher würde ich auch (kreative) Gedankenexperimente zulassen. Vielleicht bringt einen das ja ein bisschen weiter - vielleicht auch nicht...

Benutzeravatar
Savar
Beiträge: 7174
Registriert: 30.07.2004 09:28:58
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Berlin

Beitrag von Savar » 05.12.2005 07:56:52

MODVOICE/MYVOICE
Debianforum Verhaltensregeln
Log Dateien? -> NoPaste

Antworten