Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Debian macht sich hervorragend als Web- und Mailserver. Schau auch in den " Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
gfranke2019
Beiträge: 5
Registriert: 12.08.2019 08:30:20

Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Beitrag von gfranke2019 » 12.08.2019 08:42:36

Hallo Gemeinschaft,

ich habe folgendes Problem: Courier Mailserver / Postfix SMTP mein System (neu aufgesetzt vor rund 2 Wochen)
- Debian 10 64-bit Kernel 4.19 (VM)
- Filesystem: ext4
- Codepage: UTF-8
- Courier Version: Courier 1.0.6 (Courier-IMAP 5.0.6)/x86_64-pc-linux-gnu/2019-02-05 Debian Paket
- Postfix Version: Debian Paket
- Updates: installiert
- Konfiguration: keine Fehler vorhanden

Emails können via POP3 und IMAP bearbeitet werden per SMTP geht alles raus. Läuft auch soweit sehr gut bis auf folgendes:

Wenn jemand mit Outlook (Version egal, verschiedene PCs) Mails senden will bekommt der jenige diese Warnung:

Your IMAP client does not appear to correctly
implement Unicode messages, see https://tools.ietf.org/html/rfc6855.html

Die Mail geht raus und ist auch im Sent Ordner zu sehen. Eine Umstellung des Zeichensatzes im Mail Client ist wirkungslos.

Die o.a. Meldung kommt auch, wenn eine Mail mind. 1 nicht lesbares Zeichen enthält auch in Mozilla Thunderbird.

Ich habe noch den alten Server, auf dem die Mails vorher liefen gehe ich dort mit Telnet drauf erhalte ich von Courier:

* OK [CAPABILITY IMAP4rev1 UIDPLUS CHILDREN NAMESPACE THREAD=ORDEREDSUBJECT THREAD=REFERENCES SORT QUOTA IDLE ACL ACL2=UNION STARTTLS] Courier-IMAP ready. Copyright 1998-2011 Double Precision, Inc. See COPYING for distribution information.

Führe ich Telnet auf den neuen Server aus so erhalte ich diese Ausgabe auf Port 143:

* OK [CAPABILITY IMAP4rev1 UIDPLUS CHILDREN NAMESPACE THREAD=ORDEREDSUBJECT THREAD=REFERENCES SORT QUOTA IDLE DISABLE UTF8=ACCEPT ACL ACL2=UNION STARTTLS ENABLE UTF8=ACCEPT]

Das UTF-8 ENABLE=ACCEPT finde ich nur auf dem neuen Server vor.

Folgendes wurde bereits versucht:

- Prüfung aller Logs auf Fehler/Warnungen > nichts rein gar nichts zu finden
- Vergleich der Konfigurationen > keinerlei Unterschied oder Fehler feststellbar
- Ein Binary von imapd von einem anderen Server rüber geholt > UTF8 Ausgabe bleibt


* OK [CAPABILITY IMAP4rev1 UIDPLUS CHILDREN NAMESPACE THREAD=ORDEREDSUBJECT THREAD=REFERENCES SORT QUOTA IDLE DISABLE UTF8=ACCEPT ACL ACL2=UNION STARTTLS ENABLE UTF8=ACCEPT]

Das hier: ENABLE UTF8=ACCEPT kann man zwar in der courier Config etwas anpassen aber nicht abschalten.

Probleme mit Umlauten gibt es nicht Umlaute werden auch nur in Mails nicht in Logins benutzt.

Courier gibt vor allem den Outlook Usern den Warnhinweis das ihr Client nicht RFC konform wäre mit der alten Config auf dem alten Server der dahingehend identisch ist nur das Linux dort war sehr alt klappt es. Eine Umstellung der Zeichensätze egal wo brachte keinerlei Erfolg die Warnung erscheint immer und ich kann sie weder deaktivieren noch sonst was.

Wir haben natürlich noch Dovecot laufen aber hier gings darum eine alte Courier Installation auf
ein neues System zu bringen es geht auch alles nur eben diese RFC Unicode Warnung ist echt nervig und
das muss sich ja abschalten lassen. Hat jemand eine Idee oder Erfahrung mit diesem Problem?
Im Netz finde ich nichts und neu compilieren ist sinnlos die Entwickler haben die Auswertung der Warnung natürlich im Quellcode gelassen außerdem ist das zu riskant. Das System ist nagelneu offenbar ein Bug denn in älteren Versionen tritt das Problem nicht auf komisch ist, das selbst ein binary einer anderen Maschine ebenfalls UTF8 ENABLED ACCEPT ausgibt vermutlich, weil einige Libs damit in Verbindung stehen. Vielen Dank schon jetzt!

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6182
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Beitrag von TRex » 12.08.2019 08:48:17

Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

gfranke2019
Beiträge: 5
Registriert: 12.08.2019 08:30:20

Re: Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Beitrag von gfranke2019 » 12.08.2019 08:58:49

Hallo, vielen Dank für die Antwort leider erhalte ich die Warnung immer noch wenn ich

UTF8=ACCEPT

in die Config eintrage. Komisch ist, das das auch nur in dieser Version von DEbian 10 auftritt vielleicht ist es ein Bug oder der Courier ist zu streng vielleicht müsste man derartige Warnungen deaktiveiren oder umleiten können z.B. nach /var/log/ etc. gibt es da eine Option? Ich suche paralell ebenfalls weiter. Vielen Dank.

hec_tech
Beiträge: 949
Registriert: 28.06.2007 21:49:36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Beitrag von hec_tech » 12.08.2019 10:23:32

Ich würde Courier überhaupt nicht mehr einsetzen. Das Projekt ist soviel ich weiß nicht mehr so recht aktiv.

Dovecot ist sicher die beste Variante und funktioniert recht gut.

lg
Gregor

gfranke2019
Beiträge: 5
Registriert: 12.08.2019 08:30:20

Re: Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Beitrag von gfranke2019 » 12.08.2019 10:56:36

ja, das wird sowieso kommen ist sogar schon im Einsatz nur, wie bekommt man diese Warnung weg? laufen tut es ja. Danke und VG Günter

gfranke2019
Beiträge: 5
Registriert: 12.08.2019 08:30:20

Re: Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Beitrag von gfranke2019 » 12.08.2019 16:39:34

hat denn jemand noch ne idee wie man die imap server warnungen abschalten oder umleiten kann? vielen dank

hec_tech
Beiträge: 949
Registriert: 28.06.2007 21:49:36
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Beitrag von hec_tech » 12.08.2019 16:57:04

https://fossies.org/diffs/courier-imap/ ... -diff.html

Da siehst du schön diese Unterschiede.

Das einfachste wäre wohl 5.0.4 statt 5.0.5 zu verwenden. Da wirst du um ein kompilieren nicht herumkommen. Allerdings kann das wieder andere Probleme auslösen.

Hab mir gerade die Versionen in Debian angeschaut naja da bringt dir das Paket aus Stretch nicht viel das ist noch eine 4.x Version.

gfranke2019
Beiträge: 5
Registriert: 12.08.2019 08:30:20

Re: Courier Server auf Debian 10 Unicode Warnmeldungen

Beitrag von gfranke2019 » 12.08.2019 17:49:39

Vielen Dank ja, da muss ich echt mal schauen notfalls müsste man wirklich den C-Code anpassen und dafür sorgen, das an der besagten Stelle per writes nicht der Client per TCP informiert wird sondern das ganze einfach nach /var/log umgeleitet wird allerdings natürlich auch nur exakt diese eine Warnung. Ist schon komisch in älteren Version gabs diese Probleme nicht. Ich werde aber noch weitere Analysen machen ob es nicht noch einen anderen Weg gibt.

Antworten