Domain auf SEDO parken, aber trotzdem Mails empfangen können

Debian macht sich hervorragend als Web- und Mailserver. Schau auch in den " Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
Benutzeravatar
pangu
Beiträge: 1348
Registriert: 15.11.2011 20:50:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: /proc/1

Domain auf SEDO parken, aber trotzdem Mails empfangen können

Beitrag von pangu » 28.02.2012 14:21:05

Hi Leute,

wenn ich eine Domain auf der Sedo-Plattform erfolgreich parken möchte, dann trage ich für meine Domain bei meinem Domainreseller die Nameserver ns1.sedoparking.com und ns2.sedoparking.com ein. Erst dann kann Sedo ja darauf zugreifen. Das heisst, dass die Nameserver von sedo verantwortlich sind für diese Domain, richtig? Bis zu diesem Schritt existiert aus Sicht von MEINEN EINSTELLUNGEN KEINE DNS-Zone für beispiel.de weil ich keine angelegt und propagiert habe. Diese zwei Sedo-Nameserver habe ich lediglich bei den Domainsettings angegeben, nicht in DNS-Zonen. Soweit so gut, die Domain wurde auch von Sedo erkannt und geparkt. Wenn ich beispiel.de auflöse, dann kriege ich als Antwort, dass die Nameserver von sedo dafür verantwortlich sind. Geparkt ist die Domain dann irgendwo unter der IP 82.98.*.*

Problem: da ja in meiner Verwaltung keine DNS-Zone existiert, kann ich auch keine Mails für diese beispiel.de senden oder empfangen.

Mein Ziel: ich würde gerne trotzdem weiterhin Mails empfangen können, die z.B. an info@beispiel.de oder admin@beispiel.de gerichtet sind.

Wie mache ich das aber? Wenn jemand eine Mail an info@beispiel.de sendet, dann wird erstmal ein MX-record abgefragt. Gibts aber nicht, da keiner auf den sedo-nameservern existiert für die Domain beispiel.de.

Würde ich jetzt an meiner Domainreseller-Verwaltung eine neue DNS-Zone für beispiel.de anlegen, und wie üblich den A und MX record erstellen, würde das ja nichts bringen. Die Info wäre lediglich auf dem nameserver meines Hosters gespeichert, würde aber nicht propagiert werden. Zuständig ist ja der sedo-nameserver für die beispiel.de

Oder wie genau funktioniert das? Bitte um Lösungsvorschläge.
Man gibt Geld aus, das man nicht hat, um damit Dinge zu kaufen, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht mag.

syssi
Beiträge: 2951
Registriert: 24.12.2010 16:50:59
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Rheinland

Re: Domain auf SEDO parken, aber trotzdem Mails empfangen kö

Beitrag von syssi » 29.02.2012 18:53:28

Frueher gab es die Alternative eine Domain weiterhin auf den eigenen Server zeigen zu lassen (samt MX-Rekord) und lediglich einen Redirect fuer den Web-Traffic richtung Sedo anzulegen. Wenn Sedo dieses Feature weiterhin bietet, dann ist das deine einzeige Loesung. Sobald deine Domain an Sedo deligiert ist wirst du keine Mails mehr empfangen koennen. Es sei denn Sedo setzt fuer dich einen MX-Rekord oder stellt dir ein Mail-Konto zur Verfuegung. Das tun sie meines Wissens aber nicht.

Benutzeravatar
pangu
Beiträge: 1348
Registriert: 15.11.2011 20:50:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: /proc/1

Re: Domain auf SEDO parken, aber trotzdem Mails empfangen kö

Beitrag von pangu » 29.02.2012 18:54:59

Okidoki, dann weiß ich Bescheid. Ja, ich kann mich erinnern ,dass Sedo früher noch mit redirects gearbeitet hat. Jetzt läuft ja alles per NS bei denen. Wie auch immer, dann werde ich für solche Domains eben weiterhin meinen eigenen NS verwenden und nur über sedo zum Verkauf anbieten (ohne Parken).

Danke und Grüße,
pangu
Man gibt Geld aus, das man nicht hat, um damit Dinge zu kaufen, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht mag.

Antworten