IMAP Server der das MH Format unterstützt

Debian macht sich hervorragend als Web- und Mailserver. Schau auch in den " Tipps und Tricks"-Bereich.
Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3223
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von BeS » 18.11.2017 22:38:32

Hallo,

ich suche einen imap server der die Mails im MH Format speichert, damit ich direkt mit Claws Mail darauf zugreifen kann. Habe die letzten Tage schon viel recherchiert, konnte aber nicht finden. Das einzige was ich gefunden habe war UW IMAP (https://www.washington.edu/imap/), dazu finde ich aber keine aktuelle Dokumentation und auch keine Debian Pakete. Scheint also nicht mehr wirkliche gepflegt zu werden.

Kennt ihr einen IMAP Server der das MH Format unterstützt?

Alternativ wäre auch etwas wie OfflineImap mit MH Support denkbar, hier konnte ich aber leider auch nichts finden.

Danke!
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 5991
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von TRex » 18.11.2017 22:40:01

Dovecot erwähnt es zumindest in seinem Wiki: https://wiki2.dovecot.org/MailboxFormat/MH

Edit: eins drüber in der Auflisting unter "not supported" einsortiert. Hab mich auch gewundert, nie was davon gehört.

Edit2: wenn ich mir das so anschaue, würde ich eher schauen, wie ich clawsmail Maildir beibringe. Sieht aber auch nicht so gut aus: http://www.claws-mail.org/faq/index.php ... plugin_.3F
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 4902
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von Meillo » 22.11.2017 15:40:49

BeS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.11.2017 22:38:32
ich suche einen imap server der die Mails im MH Format speichert, damit ich direkt mit Claws Mail darauf zugreifen kann. Habe die letzten Tage schon viel recherchiert, konnte aber nicht finden. Das einzige was ich gefunden habe war UW IMAP (https://www.washington.edu/imap/), dazu finde ich aber keine aktuelle Dokumentation und auch keine Debian Pakete. Scheint also nicht mehr wirkliche gepflegt zu werden.
Ich habe UW-IMAPD im Einsatz, allerdings mit einem mbox-Storage (weiss gar nicht wieso eigentlich, denn MH liegt mir viel naeher ... und bei grossen Mboxes verhaspelt sich UW-IMAPD manchmal und schreibt Datenmuell rein ... da muss man dann kreativ aus dem Backup rekonstruieren ... eigentlich inakzeptabel, ich weiss). Dein Eindruck von UW-IMAPD passt zu meinem: Da ist nicht allzuviel Zukunftsperspektive vorhanden. War fuer mich damals halt der kleinste und einfachste IMAP-Server mit grundsaetzlichem MH-Support (den ich dann nie aktiviert habe) und der ohne Datenbank auskommt. (Hier findest du ein paar Geschreibsel von mir zum Thema IMAP, vielleicht ist da was dabei: http://marmaro.de/lue/SEARCH.cgi?word=imap .)

Ich verwende zwar kein Claws-Mail aber mmh http://marmaro.de/prog/mmh , und das arbeitet auch auf einem MH-Mail-Storage.

Fuer mich selber brauche ich den IMAP-Server allerdings gar nicht, weil ich meine Mails direkt auf dem Server lese und verarbeite.

Alternativ wäre auch etwas wie OfflineImap mit MH Support denkbar, hier konnte ich aber leider auch nichts finden.
Philipp auf der mmh-Mailingliste hat ein IMAP-Setup mit mmh, das er mit imapsync realisiert hat, siehe: https://www.mail-archive.com/mmh@marmar ... 00324.html

Er kann dir vielleicht weiterhelfen, frage gerne auch ueber die mmh-Liste an, weil das grundsaetzliche Problem der IMAP-MH-Kopplung fuer mmh ebenso relevant und interessant ist.
Use ed(1) once in a while!

scientific
Beiträge: 2960
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von scientific » 22.11.2017 17:46:40

Grundsätzliche Frage:

Der Imap-Server sollte doch vollkommen vom Client unabhängig seine Emails speichern.
Wenn du mit dem Client deine Emails per IMAP abrufst, speichert der diese temporär im für den Client gewählten Format - vollkommen unabhängig vom Server...

Wenn du einen IMAP-Server suchst, der das MH-Format beherrscht, dann ist das doch nur für den Server relevant und eigentlich irrelevant, da ich das Format wählen würde, das für Server und Usecase das geeignetste ist.

Oder verstehst du unter einem (IMAP) Mailserver etwas gänzlich anderes?

So wie ich das sehe, wurden diese Protokolle genau dafür geschaffen, dass man Aufgaben erledigt bekommt, unabhängig von der dahinterliegenden Technik (Serversoftware, Clientsiftware, Datenformate zur lokalen Speicherung, Filesysteme...)

Lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3223
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von BeS » 23.11.2017 11:50:54

Danke Meillo für den sehr interessanten Link, so wie ich es verstanden habe wird dort der Einsatz von mailsync (https://sourceforge.net/projects/mailsync/) vorgeschlagen was im ersten Moment genau richtig aussieht. Ähnlich zu offlineimap, mit mh Support und es gibt Debian Pakete. :) Das einzige was mich zurück hält ist, dass laut sourceforge die letzte release 2013 war. Ich will nicht auf etwas setzen, was morgen vielleicht schon ganz aus Debian raus fliegt und vor allem was nicht mehr gewartet wird.

@scientific vielleicht noch etwas mehr Hintergrund: Meine Mails liegen bei einem Mailprovider meines Vertrauens, dieser kann bereits IMAP. Ich möchte meine mails aber gerne auch bearbeiten können wenn ich offline bin. Mein Mailclient (claws mail) kann IMAP und mh mailboxes lesen. Um meine Mail offline vorzuhalten verwende ich momentan offlineimap. Damit synchronisiere ich die Mails vom Mailserver in einen lokalen IMAP Server, da offlineimap kein MH kann und ich ja irgendwie auf meine lokalen Mails wieder zugreifen können muss. Außerdem ist man mit einem lokalen IMAP Server natürlich sehr flexibel da man dann mit quasi jedem Mail Client darauf zugreifen kann. Trotzdem fände ich es schöner, wenn ich lokal auf eine Mails auch ohne Netzwerkschicht zugreifen könnte, auch wenn es nur localhost ist. Denn nur dann kann ich meinen Mail Client vollständig in den offline-mode versetzen wenn ich keine Internetverbindung habe, was mehrere Vorteile hätte. Daher suche ich eine der beiden Lösungen:

1. Ein IMAP Server den ich lokal laufen lassen kann und der die Mails im MH Format speichert. Dann könnte ich meinen mail client direkt auf die MH Dateien los lassen (mit den oben beschriebenen vorteilen, offline-mode usw) und hätte trotzdem den flexiblen lokalen IMAP Server wenn ich doch mal einen anderen Mail Client verwenden will.

2. Eine offlineimap alternative die direkt in das MH Format synchronisiert (ohne lokalem IMAP). Dann könnte ich auch mit meinem Mail Client im offline-mode auf die Mails zugreifen, würde zwar etwas am Flexibilität verlieren dafür wäre es aber auch wieder Ressourcen schonender. Also durchaus ein fairer Kompromiss für mich.

Ich hoffe ich konnte damit die Problemstellung etwas veranschaulichen.
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

scientific
Beiträge: 2960
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von scientific » 23.11.2017 12:19:29

Hab ich das richtig verstanden?

Du willst, dass ein lokaler Mailserver seine Mails im MH-Format irgendwo im Filesystem ablegt. Und Clawsmail schiebst du dann dieses Verzeichnis als Mailstore unter.

Dazu stellen sich mir mehrere Fragen:
Wie schließt du aus, dass der lokale Mailserver NICHT läuft, während clawsmail läuft - und umgekehrt?
Wie sicher bist du, dass der lokale Mailserver Änderungen an den Emails (Gesehen-Status, Verschieben von einem Unterordner in einen anderen, Recent-Status, usw...) die von Claws-Mail vorgenommen werden, auch tatsächlich übernimmt?
Bist du sicher, dass Änderungen, die ein lokaler IMAP-Mailserver am Email-Datenbestand und Metadatenbestand vornimmt, auch von Clawsmail übernommen werden, wenn Claws nur aus dem Filesystem liest?

Ich kenne offlineimap nicht, ich experimentiere nur mit dovecot und früher einmal mit cyrus herum. Cyrus ist auf Änderungen, die im Filesystem ohne sein Zutun vorgenommen werden, äußerst sensibel, und das führte damals bei mir zu einigen Fehlern.
Dovecot kann man im Filesystem auch Emails im Maildir-Format füttern, und er nimmt diese dann korrekt auf (so sie im richtigen Verzeichnis gelandet sind). Aber gelesen-Stati und ähnliches wird bei dovecot über Anhänge im Dateinamen und in speziellen Index-Files vermerkt. Wenn ich da Thunderbird das Maildir direkt unterjubeln würde, käme dovecot auch ordentlich aus dem Tritt...

Und zuguterletzt:
Was spricht gegen einen lokalen Emailserver- auf den du mit Claws über localhost zugreifst? Welche Vorteile bietet Claws an, wenn es offline geschaltet wird?

Ich denke einmal, du handelst dir mehr Probleme mit deinem Wunsch ein, als du damit gelöst bekommst...

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3223
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von BeS » 23.11.2017 12:28:26

scientific hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 12:19:29
Und zuguterletzt:
Was spricht gegen einen lokalen Emailserver- auf den du mit Claws über localhost zugreifst? Welche Vorteile bietet Claws an, wenn es offline geschaltet wird?
Wenn ich claws mail im online Modus lasse obwohl ich keine Internetverbindung habe (oder eine sehr schlechte, da mit UMTS Stick verbunden) passiert es ab und zu dass sich das Anzeigen von mail sehr lange verzögert, z.B. weil er bei gravatar nach einem user avatar sucht, gpg einen key holen will, er die news updaten will (verwende claws auch als news reader) usw. Daher wäre es schön claws mail explizit in den offline mode versetzen zu können wenn ich keine oder eine sehr schlechte Anbindung habe. Nur wenn ich das mache, kann ich auch auf meinen lokalen imap nicht mehr zugreifen.
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

scientific
Beiträge: 2960
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von scientific » 23.11.2017 12:40:31

Ah... ok.

Das war der Grund, warum ich mich von Claws in der Testphase auch wieder verabschiedet habe.

Auch wenn Claws grad Emails abruft, ist die gesamte Anwendung blockiert. Das macht bei einer Handvoll Emails wenig aus. Wenn aber z.B. nach einer Woche Urlaub einige 100 Emails aufgelaufen sind, dann ist Claws ewig nicht benutzbar...
Das wurde also offenbar immer noch nicht geändert.

Ich habe Claws vor rund 8 Jahren neben anderen Mailuserclients getestet und bin dadurch auf die Idee gekommen, einen lokalen IMAP-Sever aufzusetzen, der seitdem bei mir am Laptop läuft... Thunderbird ist da wesentlich eleganter gelöst.... ich klicke auf "Mails abrufen", und das passiert im Hintergrund. Er bleibt in dieser Zeit voll benutzbar. (Selbiges gilt auch für News).

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

scientific
Beiträge: 2960
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von scientific » 23.11.2017 12:47:27

Das klingt jetzt nicht so prickelnt, was ich im Dovecot-Forum über MH in Bezug auf Mailserver lesen konnte:
One of the largest problems that IMAP servers have with MH format is the volatility of the email message name itself. The command-line utility sortm is used to sort mail folders by date or string matching. To do this, messages are actually renamed to reflect the new sort order. IMAP servers are required to maintain an index of the folder contents, so when the names of the file entries cannot be guaranteed to be stable, IMAP servers have to throw out previous index caches and re-index.
von
https://wiki1.dovecot.org/MailboxFormat/MH

Das alleine würde mich schon veranlassen beim Mailserver NICHT auf dieses Speicherformat zu setzen. Auch nicht bei einem lokalen Mailserver.

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Korodny
Beiträge: 294
Registriert: 09.09.2014 18:33:22
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von Korodny » 23.11.2017 15:15:31

BeS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 11:50:54
Meine Mails liegen bei einem Mailprovider meines Vertrauens, dieser kann bereits IMAP. Ich möchte meine mails aber gerne auch bearbeiten können wenn ich offline bin. Mein Mailclient (claws mail) kann IMAP und mh mailboxes lesen.
Ich habe Claws jahrelang benutzt und ich bin mir sicher, dass Claws Postfächer auch für den Offline-Betrieb synchronisieren konnte. M.W. konnte man das im Kontext-Menü für jeden Order (Rechtsklick auf den Ordner-Namen) festlegen.

Ich hatte das für alle Ordner aus Prinzip aktiviert. Wirklich gebraucht hab ich es allerdings nicht, da der Desktop hier per DSL am Netz hing - deswegen kann ich nichts dazu sagen wie zuverlässig das funktioniert.

Aber wenn das noch Probleme machen würde, wäre es nicht sinnvoller diese Probleme beim Claws-Team zu melden anstatt einen Mailserver zu suchen, der irgendein exotisches Format unterstützt?

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3223
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von BeS » 23.11.2017 15:32:53

Korodny hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 15:15:31
Ich habe Claws jahrelang benutzt und ich bin mir sicher, dass Claws Postfächer auch für den Offline-Betrieb synchronisieren konnte. M.W. konnte man das im Kontext-Menü für jeden Order (Rechtsklick auf den Ordner-Namen) festlegen.
Ich will aber eine komplette offline Kopie meiner mails haben, unabhängig vom mail client so dass ich z.B. auch notmuch darauf los lassen kann, im Hintergrund synchronisieren auch wenn der mail client gerade nicht läuft usw.
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

scientific
Beiträge: 2960
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von scientific » 23.11.2017 15:58:48

BeS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 15:32:53
Korodny hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 15:15:31
Ich habe Claws jahrelang benutzt und ich bin mir sicher, dass Claws Postfächer auch für den Offline-Betrieb synchronisieren konnte. M.W. konnte man das im Kontext-Menü für jeden Order (Rechtsklick auf den Ordner-Namen) festlegen.
Ich will aber eine komplette offline Kopie meiner mails haben, unabhängig vom mail client so dass ich z.B. auch notmuch darauf los lassen kann, im Hintergrund synchronisieren auch wenn der mail client gerade nicht läuft usw.
notmuch ist eine Software? Oder meinst du damit find, grep, awk und ähnliche "kleine" Werkzeuge?

Eine Frage noch:
Willst du deine Emails am lokalen Rechner gleich haben, wie beim IMAP-Provider im Netz? Sprich, wenn du mit Claws ein Email angesehen hast, und du schaust dann deine Emails von$IRGENDWO mit dem Webmailfrontend deines Mailproviders an, soll das Email auch als gelesen angezeigt werden?

Ganz ehrlich... Ich würd mich in die Konfiguration eines IMAP-Servers einarbeiten. Dovecot ist da wirklich ziemlich einfach.
Das funktioniert auf localhost ziemlich genau in der Grundkonfiguration aus dem Debian-Paket. Beschränke den Zugriff auf localhost und hole deine Emails vom Provider per fetchmail ab.
Wenn du nur auf localhost lauschen lässt, brauchst du auch kein TLS oder sonstiges Brimborium. Authentifizieren lass gegen /etc/passwd.
Synchronisation deiner Emails mit Claws brauchst du dann auch nicht, da die Emails ja sowieso auf localhost vorgehalten werden.
Sobald dein Rechner läuft, kannst du verzögerungsfrei auf deine Emails zugreifen. Du kannst im Filesystem mit grep und awk in den Emails suchen...

Ja ich weiß... Claws sollte offline arbeiten können, weil es - meiner Meinung nach - verbuggt oder gar falsch konzipiert ist. Wenn der Abruf von Emails oder eines Avatars den gesamten Client derweil unbenutzbar macht, dann ist im Konzept etwas ziemlich schief gegangen... Dieses Fehlverhalten kenne ich ausschließlich von claws.

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

Benutzeravatar
BeS
Moderator
Beiträge: 3223
Registriert: 17.04.2002 18:30:21
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von BeS » 23.11.2017 16:23:48

scientific hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 15:58:48
BeS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 15:32:53
Korodny hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 15:15:31
Ich habe Claws jahrelang benutzt und ich bin mir sicher, dass Claws Postfächer auch für den Offline-Betrieb synchronisieren konnte. M.W. konnte man das im Kontext-Menü für jeden Order (Rechtsklick auf den Ordner-Namen) festlegen.
Ich will aber eine komplette offline Kopie meiner mails haben, unabhängig vom mail client so dass ich z.B. auch notmuch darauf los lassen kann, im Hintergrund synchronisieren auch wenn der mail client gerade nicht läuft usw.
notmuch ist eine Software? Oder meinst du damit find, grep, awk und ähnliche "kleine" Werkzeuge?
ja, dass ist eine Software: https://notmuchmail.org/
Eine Frage noch:
Willst du deine Emails am lokalen Rechner gleich haben, wie beim IMAP-Provider im Netz? Sprich, wenn du mit Claws ein Email angesehen hast, und du schaust dann deine Emails von$IRGENDWO mit dem Webmailfrontend deines Mailproviders an, soll das Email auch als gelesen angezeigt werden?
genau, wenn ich eine mail gerade noch am PC gelesen habe bevor ich das Haus verlassen habe soll sie auf dem mobile client natürlich als gelesen makiert sein. Gleiches gilt natürlich wenn ich sie verschiebe, etc.
Ganz ehrlich... Ich würd mich in die Konfiguration eines IMAP-Servers einarbeiten. Dovecot ist da wirklich ziemlich einfach.
Das funktioniert auf localhost ziemlich genau in der Grundkonfiguration aus dem Debian-Paket. Beschränke den Zugriff auf localhost und hole deine Emails vom Provider per fetchmail ab.
habe ich schon. Aktuell benutze ich bereits eine localen Dovecot und offlineimap. Aber ich hätte es halt schön gefunden wenn ich lokal auf dem IMAP Server verzichten könnte, aus oben genannten Gründen.
Deine Unterstützung für Freie Software kostet dich nur wenige Minuten: www.fsfe.org/support

Ich spreche von Freier Software!

scientific
Beiträge: 2960
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von scientific » 23.11.2017 16:38:01

BeS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 16:23:48
genau, wenn ich eine mail gerade noch am PC gelesen habe bevor ich das Haus verlassen habe soll sie auf dem mobile client natürlich als gelesen makiert sein. Gleiches gilt natürlich wenn ich sie verschiebe, etc.
Ganz ehrlich... Ich würd mich in die Konfiguration eines IMAP-Servers einarbeiten. Dovecot ist da wirklich ziemlich einfach.
Das funktioniert auf localhost ziemlich genau in der Grundkonfiguration aus dem Debian-Paket. Beschränke den Zugriff auf localhost und hole deine Emails vom Provider per fetchmail ab.
habe ich schon. Aktuell benutze ich bereits eine localen Dovecot und offlineimap. Aber ich hätte es halt schön gefunden wenn ich lokal auf dem IMAP Server verzichten könnte, aus oben genannten Gründen.
Du widersprichst Dir selbst.
Wenn du mit fetchmail Emails abholst und dovecot übergibst und dann mit einem lokalen Client list, kommt der gelesen-Status oder eine Verschiebung eines Emails niemals mehr regulär zurück zum IMAP-Server deines Providers.
Dieses Verhalten bekommst du nur, wenn du dich mit deinem MUA direkt per IMAP mit dem Mailserver deines Providers verbindest...

Aber so langsam verstehe ich, was du anstrebst. Und es ist meinem langjährigen Bestreben nicht unähnlich :)
Eigentlich ist es der ständig im Netz (lokal und im Internet) verfügbare Emailserver unter der eigenen Fuchtel. Dein Anliegen ist noch verschärft, weil du einen Mailclient gewohnt bist, der meiner Meinung nach ein fehlerhaftes Grundkonzept hat, oder schlecht programmiert wurde.
Das ist wie mit dem CB-Funk. Entweder sprechen, oder hören. Niemals gleichzeitig... geht, ist aber ziemlich lästig auf dauer.

Ich kann dir nur meine Lösung zum Thema anbieten. Ich hab mir einen kleinen Einplatinen-Rechner besorgt (so er die Post in Honkong doch noch verlässt...) und den richte ich als öffentlich erreichbaren Mailserver ein. Damit hab ich sowohl daheim als auch unterwegs immer MEINEN Mailserver mit allen meinen Mails erreichbar.

Den Laptop entlaste ich dann um diese Aufgabe und halte da nur mehr die gechachten IMAP-Mails vor. Bin ich nicht im Netz, krieg ich so oder so keine neuen Emails. Bin ich im Netz, krieg ich jene vom Mailserver gesammelt und vorsortiert. Egal welcher Client, egal welcher Standort. Und ich bin nicht mehr auf irgend einen mehr oder weniger dubiosen Mailprovider angewiesen... Dafür hab ich aber vermehrten Aufwand mit Datensicherung und Backup.
Und ich muss mich um meine eigenen Zertifikate kümmern. Schließlich lass ich keine ungesicherten Verbindungen zu meinem Mailserver zu.

lg scientific
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

letzter3
Beiträge: 276
Registriert: 16.07.2011 22:07:31

Re: IMAP Server der das MH Format unterstützt

Beitrag von letzter3 » 23.11.2017 17:50:46

BeS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
23.11.2017 12:28:26

Wenn ich claws mail im online Modus lasse obwohl ich keine Internetverbindung habe (oder eine sehr schlechte, da mit UMTS Stick verbunden)
=mit UMTS-Stick zuhause

!=
scientific hat geschrieben:und den richte ich als öffentlich erreichbaren Mailserver ein. Damit hab ich sowohl daheim als auch unterwegs immer MEINEN Mailserver mit allen meinen Mails erreichbar.

Antworten