Mailserver über Client sehr langsam (Postfix) und saslauthd problem

Debian macht sich hervorragend als Web- und Mailserver. Schau auch in den " Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
dmant
Beiträge: 184
Registriert: 09.10.2017 10:28:29

Mailserver über Client sehr langsam (Postfix) und saslauthd problem

Beitrag von dmant » 13.05.2018 11:53:36

Hallo.

Nach etwas längerer Pause muss ich nun doch al wieder am System werkeln.

Vorab, es handelt sich um einen Debian Server. Es laufen folgende Dienste:

Apache 2, MySQL Server, Postfix, Courier-imap, proftpd, ssh

Alles läuft super und SSL klappt auch wunderbar wenn da nicht ein bisschen was an der Performance zu mekkern wäre.

Zum Problem:

Das abrufen von Mails über einen Clienten ist eine Katastrophe. Ob jetzt der Mail Client auf Android oder Mozilla Thunderbird auffem Laptop. Die Synchronisation dauert ewig. Push alles klappt wunderbar aber das abrufen dauert. Manchmal 10sek. Manchmal ne Minute. Manchmal klappts garnicht.

Nutze ich dann sequril mail (also web Mail) geht alles wunderbar. Sofort, direkt, schnell. (gleiche Mailserver Daten)

Das tritt nur beim Client auf. Und egal ob Handynetz, WLAN, Kabel, Firma, zuhause mit und ohne vpn.

Desweiteren klappt es nach Wochen auf einmal nicht mehr Mails zu versenden. Es liegt aber kein Fehler nichts vor. Es geht einfach nicht. Ja blöde Aussage aber keine errors, Logs, etc.

Dann mache ich ein

/etc/init.d/saslauthd restart

Und das Mails versenden klappt nicht mehr. Nun lasse ich im crontab saslauthd alle 24h neu starten aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

Weiss jemand von euch an was das liegen könnte?

trg2889
Beiträge: 137
Registriert: 01.07.2015 08:45:36

Re: Mailserver über Client sehr langsam (Postfix) und saslauthd problem

Beitrag von trg2889 » 13.05.2018 14:21:21

Hallo,
leider fehlt in deinem Post die verwendete Debian Version sowie entsprechende Logs des Mailservers. Längere Logausgaben bitte nach nopaste.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk


rendegast
Beiträge: 14794
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Mailserver über Client sehr langsam (Postfix) und saslauthd problem

Beitrag von rendegast » 13.05.2018 14:58:30

Ist Debiansquirrelmail als obsoletes Paket noch auf dem (stretch-)System?
Aktuelle Alternative wäre Debianroundcube.
Probleme beim Umstieg:
- gegebenenfalls per Debianavelsieve erstellte Regeln
- Transfer der Adressbücher, die in Kodierung 8859-1 abgelegt sind.
- Abhängigkeiten auf php5 (bei mir war es per equivs ersetzt, und lief mit php7-stretch scheinbar problemlos)

Eine wahren Beschleunigungsschub gibt Debianimapproxy für Ansichtenwechsel im webmail-Client.
---------------------------------------------------------------------------



Wegen courier-imap,
haben Verbindung über Port 143 (unverschlüsselt) gegenüber Port 993 (verschlüsselt) dieselben Probleme?

Alternative Debiandovecot-imapd als Option? Zumindest zum Ausprobieren?
(Hier mittlerweile per lmtp an postfix gekopplt und mdbox-Backend mit attachment-Abspaltung.
In meinem Anwendungsfall mit ~ 2 Dutzend Konten macht das aber keinen Performance-Vorteil gegenüber dem "klassischen" Standard-Socketkopplung mit maildir + copy_with_hardlinks)
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Antworten