Postfix mit smtp-auth, Imap, Confixx) howto+ Mbox 2 Maildir

Debian macht sich hervorragend als Web- und Mailserver. Schau auch in den " Tipps und Tricks"-Bereich.
lennygermany
Beiträge: 7
Registriert: 06.10.2003 19:40:00

Beitrag von lennygermany » 06.10.2003 19:45:35

ich bin froh, dass ich das tutorium gefunden habe. ich setze zwar kein confixxx ein, habe deshalb auch den confixx teil bei der einrichtung einfach weggelassen.

allerdings tritt nun bei mir ein problem auf: der server akzeptiert das passwort des senders nicht. anfragen scheinen durchzugehen, der versuch die email zu versenden geht korrekter weise auch nur bei aktivierter kennwort-identifizierung im klient. aber, das kennwort welches ich dem server gebe will jener nicht.

es handelt sich um einen system.user mit seinem system-passwort. der user sollte dann ja die email-adresse username@hostname haben oder? woher nimmt der authentifizierungs-modus dass passwort? wie kann ich das einstellen?

btw: debian woody 3.0 r1, courier-pop courier-imap, postfix und anleitung laut: http://www.debianforum.de/wiki/?page=Postfix+SMTP-AUTH

evtl. kann mir ja jemand helfen. danke!

yops
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2003 17:23:33
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von yops » 14.11.2003 01:26:07

Habe das HowTo artig befolgt, kann aber trotzdem keine Mail senden...
Kann es evtl. daran liegen, dass ich eine komplett andere /etc/init.d/pwcheck habe? (die automatisch von cyrus-common installiert wurde)
Was muss ich da ändern?

Meine pwcheck:
#! /bin/sh
#
# pwcheck - start Cyrus pwcheck
#
# Written by Michael-John Turner <mj@debian.org>
#
# Based on work:
# Written by Miquel van Smoorenburg <miquels@cistron.nl>.
# Modified for Debian GNU/Linux
# by Ian Murdock <imurdock@gnu.ai.mit.edu>.
#
# Version: @(#)skeleton 1.8 03-Mar-1998 miquels@cistron.nl
#
# This file was automatically customized by dh-make on Tue, 23 Nov 1999 11:26:47 +0200

PATH=/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin
DAEMON=/usr/sbin/pwcheck
NAME=pwcheck
DESC="Cyrus pwcheck daemon"

test -f $DAEMON || exit 0

set -e

# Now we need to check where /usr/sbin/pwcheck points
PWCHECK_DEST=`ls -lL /usr/sbin/pwcheck`
PWCHECK_STANDARD=`ls -l /usr/sbin/pwcheck_standard | sed "s/_.*//g"`
PWCHECK_PAM=`ls -l /usr/sbin/pwcheck_pam | sed "s/_.*//g"`

if [ "$PWCHECK_DEST" = "$PWCHECK_STANDARD" ]; then
PWCHECK="STANDARD"
DESC="Cyrus standard pwcheck daemon"
else
PWCHECK="PAM"
DESC="Cyrus PAM pwcheck daemon"
fi


case "$1" in
start)
echo -n "Starting $DESC: "
if [ "$PWCHECK" = "STANDARD" ]; then
start-stop-daemon --start --quiet --background --chuid cyrus --exec $DAEMON
else
start-stop-daemon --start --quiet --background --exec $DAEMON
fi
echo "$NAME."
;;
stop)
echo -n "Stopping $DESC: "
start-stop-daemon --stop --quiet --name $NAME --exec $DAEMON
echo "$NAME."
;;
#reload)
#
# If the daemon can reload its config files on the fly
# for example by sending it SIGHUP, do it here.
#
# If the daemon responds to changes in its config file
# directly anyway, make this a do-nothing entry.
#
# echo "Reloading $DESC configuration files."
# start-stop-daemon --stop --signal 1 --quiet --pidfile \
# /var/run/$NAME.pid --exec $DAEMON
#;;
restart|force-reload)
echo -n "Restarting $DESC: "
start-stop-daemon --stop --quiet --name $NAME --exec $DAEMON
sleep 1
if [ "$PWCHECK" = "STANDARD" ]; then
start-stop-daemon --start --quiet --background --chuid cyrus --exec $DAEMON
else
start-stop-daemon --start --quiet --background --exec $DAEMON
fi
echo "$NAME."
;;
*)
N=/etc/init.d/$NAME
echo "Usage: $N {start|stop|restart|force-reload}" >&2
exit 1
;;
esac

exit 0


Meine mail.err bringt folgende Meldung: postfix/smtpd[8930]: fatal: no SASL authentication mechanisms

Kann jemand helfen?

Danke,
Andreas

yops
Beiträge: 32
Registriert: 11.11.2003 17:23:33
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von yops » 14.11.2003 16:34:37

Habe jetzt das Original pwcheck-Script benutzt, aber damit funzt es auch ned :(

Folgende Fehlermeldungen stehen in der syslog:

postfix/postfix-script: stopping the Postfix mail system
postfix/master[14917]: terminating on signal 15
postfix/postfix-script: starting the Postfix mail system
postfix/master[15065]: daemon started -- version 2.0.16
postfix/smtpd[15069]: fatal: no SASL authentication mechanisms
postfix/master[15065]: warning: process /usr/lib/postfix/smtpd pid 15069 exit status 1
postfix/master[15065]: warning: /usr/lib/postfix/smtpd: bad command startup -- throttling


Hat irgendwer eine Idee? Wäre super!

- Andreas

opti
Beiträge: 43
Registriert: 29.08.2003 14:18:00

Beitrag von opti » 22.11.2003 20:04:30

Hallo,

hab es schon mehrfach per Script installiert, klappte immer gut.
Nun aber kommt immer die Meldung, das das Paket libsasl2
nicht gefunden wurde.

Habe mehrere mirror getestet, habe keine Ahnung warum es nun nicht
mehr gefunden wird ...

Kann mir da jemand helfen?

trozmo
Beiträge: 288
Registriert: 05.01.2003 20:01:03
Kontaktdaten:

Beitrag von trozmo » 22.11.2003 20:08:31


Benutzeravatar
blackm
Moderator und Co-Admin
Beiträge: 5918
Registriert: 02.06.2002 15:03:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von blackm » 22.11.2003 21:30:45

Ne, die Mirror sind davon ja nicht betroffen. ftp://ftp.fu-berlin.de/pub/unix/linux/m ... de]apt-get install libsasl2[/code]sollte reichen.

by, Martin
Schöne Grüße

Martin

Neu im Forum? --> https://wiki.debianforum.de/debianforum ... tensregeln
Log- und Konfigurationsdatein? --> pastebin.php
Forum unterstützen? --> https://wiki.debianforum.de/debianforum.de/Spenden

opti
Beiträge: 43
Registriert: 29.08.2003 14:18:00

Beitrag von opti » 22.11.2003 22:13:47

Hallo,
in der Auswahl bei apt-setup ist der Mirror ja auch drin, habe ich versucht
aber das Paket wird nicht gefunden ...

Benutzeravatar
blackm
Moderator und Co-Admin
Beiträge: 5918
Registriert: 02.06.2002 15:03:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Beitrag von blackm » 22.11.2003 22:20:20

Bei testing / unstable ist as Packet drin - sollte mich wundern wenn es bei woody nicht dabei ist.
Da die Packetsuche auf debian.org aber noch nicht wieder geht kann ich leider nicht nachschauen..
Schöne Grüße

Martin

Neu im Forum? --> https://wiki.debianforum.de/debianforum ... tensregeln
Log- und Konfigurationsdatein? --> pastebin.php
Forum unterstützen? --> https://wiki.debianforum.de/debianforum.de/Spenden

Benutzeravatar
adjustMan
Beiträge: 142
Registriert: 22.03.2003 00:36:51

Re: Postfix mit smtp-auth, Imap, Confixx) howto+ Mbox 2 Maildir

Beitrag von adjustMan » 27.12.2003 05:05:06

Force hat geschrieben:Habe mal mir aus verschiedenen Quellen unter anderen dieses Forum ein Howto zusammengebastelt welches bei mir auf einen Debian 3.0r1 stable System funktioniert.
Ich beschreibe hier die nötigen Schritte um Postfix mit smtp-auth einzurichten.
Postfix läuft hierbei in einer chroot umgebung.
Ich behaupte nicht das diese Anleitung sicher ist!

Aber denke das sie nicht alzu unsicher ist.

Postfix mit SMTP-Auth + Confixx

Als erstes installieren wir die benötigten Pakete:

Code: Alles auswählen

apt-get install postfix-tls \
qpopper \
Wozu denn qpopper? Braucht man doch nicht, wenn man schon ne andere Methode verwendet, oder? Ich nutze popb4smtp.
Was ändert sich eigentlich für den User? Neue Einstellungen im Mailclient? Sicher doch. :wink:
cu aM

Wolle
Beiträge: 94
Registriert: 16.07.2003 17:49:19

Beitrag von Wolle » 27.12.2003 13:17:29

hallo,

wollte mir auch diesen mailserver einrichten, aber bei mir funzt des gar net.
verwende debian 3.0rc1 fast nackt und drum müsste das eigentlich funktionieren, aber das tut s einfach nicht. habe das skript bis zu der stelle mit:

postconf -e 'smtpd_sasl_local_domain=$myhostname'; \
postconf -e 'smtpd_sasl_auth_enable=yes'; \
postconf -e 'smtpd_sasl_security_options=noanonymous'; \
postconf -e 'broken_sasl_auth_clients=yes'; \
postconf -e 'smtpd_recipient_restrictions=permit_sasl_authenticated, permit_mynetworks, check_relay_domains'

befolgt, bekomme aber immer den selben fehler.
aus irgendeinem grund ist meine main.cf datei weg, was kann ich da tun? soll ich alles deinstallieren und wieder installieren oder kann man das reparieren?

in diesem sinne
wolle

komatose
Beiträge: 1
Registriert: 30.01.2004 13:26:25

Beitrag von komatose » 30.01.2004 14:17:18

Hallo,

danke für die ausführliche Anleitung.
Ich hab alles befolgt und so installiert. Mit der Ausnahme, daß ich courier-pop wegen irgendwelcher Abhängigkeiten nicht installieren konnte und deshalb qpopper nahm.

Allerdings erscheint beim Versenden einer Nachricht an Mailadressen auf dem Server immer das Problem mit dem Xnirvana...

Code: Alles auswählen

<xxxxxx@xxxxxxxx.xxx>: maildir delivery failed: create
/XnirvanaX/Maildir/tmp/1075462266.7921_2.xxxxxxxx: Permission denied
Liegt das Problem an den Postfix Einstellungen? In der /etc/passwd ist bei den Mailboxusern überall das /XnirvanaX angegeben, aber das sollte ja eigentlich nicht für die Mails verwendet werden.

Hat jemand bitte Lösungsvorschläge? Dankesehr!

Benutzeravatar
cyablo
Beiträge: 28
Registriert: 04.03.2004 16:57:57

Spamassassin

Beitrag von cyablo » 04.03.2004 17:00:47

Erstmal danke für das tolle HowTo/Script... Hat nach ein paar kleinen Schwierigkeiten dann doch alles geklappt und mitllerweile geht auch CatchAll und Absender Adressen zuweisen perfekt... Was mich jetzt noch interessiert:

Wie kann ich noch Spamassassin in diese Konfiguration mir einfügen. Geht direkt postfix >> Spamasassin oder muß ich das über procmail gehen etc???

Und da JEDER angelegte User ja mit dier Konfiguration den mail Service nutzen kann.... gibt es eine möglichkeit den zugriff auf den qpopper bzw postfix zu beschränken? mußt ja nicht sein das jeder user den ich anlege gleich auch mails versenden kann.

mfg
cyablo

lordimac
Beiträge: 5
Registriert: 01.05.2004 18:37:56

Beitrag von lordimac » 01.05.2004 18:38:57

Weiss zufällig wer welcher Webmail Client sich für diese Kombinaion am besten eignet?

cooky1976
Beiträge: 14
Registriert: 07.06.2004 10:05:17

Beitrag von cooky1976 » 07.06.2004 20:19:22

Ich habe das Problem, dass Courier-Imap und Postfix eigentlich laufen. Ich kann auch mit IMAP auf das Postfach zugreifen, allerdings landen alle neuen Mails im Ordner /var/spool/mail.
Habe noch den Klotz 'Confixx' am Bein.
Die Userdirs liegen unter: /home/www/...
Die Maildirs liegen unter: /home/mail/...

Ich denke, es liegt an der procmailrc. Aber wie muss die aussehen, dass die die Mails in mein Maildir verschiebt?

In der confixx_main.conf sind die Änderungen gemacht. Auch an der postfix/main.cf.

Ich bin über jegliche Hilfe sehr dankbar.

Ciao

Alexander

PS:
postfix/stable uptodate 1.1.11-0.woody3
postfix-tls/stable uptodate 1.1.11+tls0.7.15-0.woody1
courier-base/testing uptodate 0.45.4-1
courier-imap/stable uptodate 1.4.3-2.3
courier-pop-ssl/testing uptodate 0.45.4-1
courier-ssl/testing uptodate 0.45.4-1
courier-authdaemon/stable uptodate 0.37.3-2.3
courier-imap-ssl/testing uptodate 3.0.3-1
courier-pop/stable uptodate 0.37.3-2.3

tempelherr73
Beiträge: 1
Registriert: 08.06.2004 11:31:46

Beitrag von tempelherr73 » 08.06.2004 11:36:47

cooky1976 hat geschrieben:Ich habe das Problem, dass Courier-Imap und Postfix eigentlich laufen. Ich kann auch mit IMAP auf das Postfach zugreifen, allerdings landen alle neuen Mails im Ordner /var/spool/mail.
Habe noch den Klotz 'Confixx' am Bein.
Die Userdirs liegen unter: /home/www/...
Die Maildirs liegen unter: /home/mail/...

Ich denke, es liegt an der procmailrc. Aber wie muss die aussehen, dass die die Mails in mein Maildir verschiebt?
gleichen Klotz am Bein...
in der /etc/postfix/main.cf folgende Zeile auskommentieren, damit die Mails im Maildir landen und nicht in der mbox
#mailbox_command = procmail -a "$EXTENSION"

nur wie bringe ich Confixx bei, bei neuen Usern das 'Maildir'-Verzeichnis anzulegen?

th73

Antworten