Fileserver Synchronisation

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Antworten
Benutzeravatar
joe2017
Beiträge: 562
Registriert: 07.08.2017 14:29:51

Fileserver Synchronisation

Beitrag von joe2017 » 14.01.2020 09:31:57

Schönen guten Morgen zusammen,

ich hab mal wieder ein spannendes Thema und hab nicht so richtig eine Idee wie ich das lösen könnte.

Ich habe folgende Konstellation:
Bestehendes Netzwerk mit einer Windows Domain (Domain-X) und Windows Fileserver
Neues Netzwerk mit einem OpenLDAP/Kerberos Server (Domain-Y) und einem NFS4 Fileserver

Jetzt müsste ich diese beiden Fileserver synchronisieren. Gibt es die Möglichkeit einen Austauschserver einzurichten welcher auf beide Fileserver zugreifen kann?
Mit welchem Tool könnte ich die beiden Server synchronisieren? Natürlich werden auf beide Servern Daten verändert.

Hat jemand eine Idee?

Ich dachte schon an eine RDP Verbindung mit einem Redirect. Allerdings müsste dann immer ein User angemeldet sein.
Da gibt es sicherlich eine bessere Alternative.

Benutzeravatar
Blackbox
Beiträge: 3031
Registriert: 17.09.2008 17:01:20
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Fileserver Synchronisation

Beitrag von Blackbox » 16.01.2020 07:35:54

Vielleicht hilft dir diese Seite [0], um dein Problem zu lösen?

[0] https://www.shellbefehle.de/befehle/rsync/
Eigenbau PC: Debian Sid - Kernel: 5.6.7 - Xfce 4.14
Desktop PC: Dell Inspiron 530 - Debian Sid - Kernel: 5.6.7 - Xfce 4.14
Notebook: TUXEDO Book BU1406 - Debian Sid - Kernel: 5.6.7 - Xfce 4.14
Rootserver: Centos 8.1.1911 - Kernel: 4.18
Alles Minimalinstallationen.

Freie Software unterstützen, Datenschutz stärken!

Benutzeravatar
weshalb
Beiträge: 981
Registriert: 16.05.2012 14:19:49

Re: Fileserver Synchronisation

Beitrag von weshalb » 17.01.2020 12:11:54

joe2017 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2020 09:31:57
Schönen guten Morgen zusammen,

ich hab mal wieder ein spannendes Thema und hab nicht so richtig eine Idee wie ich das lösen könnte.

Ich habe folgende Konstellation:
Bestehendes Netzwerk mit einer Windows Domain (Domain-X) und Windows Fileserver
Neues Netzwerk mit einem OpenLDAP/Kerberos Server (Domain-Y) und einem NFS4 Fileserver

Jetzt müsste ich diese beiden Fileserver synchronisieren. Gibt es die Möglichkeit einen Austauschserver einzurichten welcher auf beide Fileserver zugreifen kann?
Mit welchem Tool könnte ich die beiden Server synchronisieren? Natürlich werden auf beide Servern Daten verändert.

Hat jemand eine Idee?

Ich dachte schon an eine RDP Verbindung mit einem Redirect. Allerdings müsste dann immer ein User angemeldet sein.
Da gibt es sicherlich eine bessere Alternative.
Du möchtest, wenn auf Server A ein File verändert wird, das dies dann auf Server B so erscheint und umgekehrt? Möchtest du dann auf Server B die synchronisierten Dateien verändern und diese sollen dann auf Server A wieder so erscheinen?

Was spricht dagegen, alle Dateien nur auf einem Server zu haben und durch den angestrebten Netzwerkverbund die User dann direkt auf nur die eine Datei zugreifen zu lassen?

Irgendwie verstehe ich den Sinn nicht ganz.

Benutzeravatar
joe2017
Beiträge: 562
Registriert: 07.08.2017 14:29:51

Re: Fileserver Synchronisation

Beitrag von joe2017 » 20.01.2020 12:32:21

Das Problem hierbei ist, dass mein Windows Server eine eigene AD Umgebung hat und nicht auf den Fileserver von Debian zugreifen kann.
Umgedreht hat meine Debian Umgebung seine eigenen LDAP/Kerberos Server und können so nicht direkt auf die Windows Fileserver zugreifen.

Ich dachte hierbei evtl an einen Debian Samba Client welcher auch beide Fileserver zugreifen kann und diese Synchronisiert.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5057
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Fileserver Synchronisation

Beitrag von Lord_Carlos » 20.01.2020 12:35:28

Ganz vielleicht Resilio sync?
Bin nicht sicher ob es das richtige fuer euch ist.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
joe2017
Beiträge: 562
Registriert: 07.08.2017 14:29:51

Re: Fileserver Synchronisation

Beitrag von joe2017 » 20.01.2020 12:39:23

Das werde ich mir in Kürze mal anschauen. Hab aktuell wieder einiges an Projekten erhalten welche leider vorrang haben.

Benutzeravatar
Blackbox
Beiträge: 3031
Registriert: 17.09.2008 17:01:20
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Fileserver Synchronisation

Beitrag von Blackbox » 20.01.2020 12:59:43

joe2017 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.01.2020 12:32:21
Das Problem hierbei ist, dass mein Windows Server eine eigene AD Umgebung hat und nicht auf den Fileserver von Debian zugreifen kann.
Umgedreht hat meine Debian Umgebung seine eigenen LDAP/Kerberos Server und können so nicht direkt auf die Windows Fileserver zugreifen.
Hast du bereits versucht, deinen Debian Samba Client in die Windows Domäne aufzunehmen?
Gerüchteweise soll das funktionieren.
Aber da ich ein Windowsfreier Haushalt und Arbeitnehmer bin, kann ich an diesem Punkt keine Praxiserfahrung beitragen.
joe2017 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.01.2020 12:32:21
Ich dachte hierbei evtl an einen Debian Samba Client welcher auch beide Fileserver zugreifen kann und diese Synchronisiert.
Aber dazu muss der Debian Samba Client (wahrscheinlich) Mitglied der Windows Domäne sein?
Eigenbau PC: Debian Sid - Kernel: 5.6.7 - Xfce 4.14
Desktop PC: Dell Inspiron 530 - Debian Sid - Kernel: 5.6.7 - Xfce 4.14
Notebook: TUXEDO Book BU1406 - Debian Sid - Kernel: 5.6.7 - Xfce 4.14
Rootserver: Centos 8.1.1911 - Kernel: 4.18
Alles Minimalinstallationen.

Freie Software unterstützen, Datenschutz stärken!

Benutzeravatar
weshalb
Beiträge: 981
Registriert: 16.05.2012 14:19:49

Re: Fileserver Synchronisation

Beitrag von weshalb » 22.01.2020 00:17:07

joe2017 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.01.2020 12:32:21
Das Problem hierbei ist, dass mein Windows Server eine eigene AD Umgebung hat und nicht auf den Fileserver von Debian zugreifen kann.
Umgedreht hat meine Debian Umgebung seine eigenen LDAP/Kerberos Server und können so nicht direkt auf die Windows Fileserver zugreifen.

Ich dachte hierbei evtl an einen Debian Samba Client welcher auch beide Fileserver zugreifen kann und diese Synchronisiert.
Wie meinst du das? Ich mounte im MS Server den Debian Samba Share und die Domänenuser auf ihren Clients ebenfalls. Auf Debianseite mounte ich zur Datensicherung die Freigabe vom MS Server.

Antworten