Allgemeiner ZFS unter Debian Faden.

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Benutzeravatar
Routerdilettantin
Beiträge: 35
Registriert: 09.11.2020 12:44:45
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Allgemeiner ZFS unter Debian Faden.

Beitrag von Routerdilettantin » 14.11.2020 12:15:23

Hallo @all,
ist für (m)ein Embedded System (Firewall m. pfSense/FreeBSD, 32 GB SSD mit 4 TBW, 24 GB für / (root), ohne Swap, Rest unpartitioniert wg. Overprovisioning/Haltbarkeit SSD, 8 GB RAM, davon ab geht 2 GB RAMDisk) ZFS wegen COW (hoffentlich problemloser Stromausfall ohne UPS) ratsam? Ansonsten nehme ich UFS, Linuxer wohl extX, was für Flash bewährt war. Danke übrigens für den interessanten Thread!

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Allgemeiner ZFS unter Debian Faden.

Beitrag von Lord_Carlos » 30.11.2020 23:22:23

@Routerdilettantin
Was hat FreeBSD denn by default?

_______________________
Yay OpenZFS 2.0.0 ist fertig \o/ 👩‍👩‍👦‍👦🎆🎈🎉
https://github.com/openzfs/zfs/releases/tag/zfs-2.0.0

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
Routerdilettantin
Beiträge: 35
Registriert: 09.11.2020 12:44:45
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Allgemeiner ZFS unter Debian Faden.

Beitrag von Routerdilettantin » 02.12.2020 14:08:59

Wenn ich das zu erklären wüsste, würde ich nicht fragen. Ich suche gern Unterschiede - aber wonach ich suchen soll, musst du schon etwas eingrenzen. Ein Posting von empfohlenen Kommandoein- und ausgaben traue ich mir noch zu. :wink:

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1871
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Allgemeiner ZFS unter Debian Faden.

Beitrag von heisenberg » 02.12.2020 15:41:07

Das ist eine konkrete Frage zu einem spezifischen Problem bzgl. ZFS und FreeBSD. Ich schlage vor, dafür einen neuen eigenen Thread aufzumachen und dies nicht im allgemeinen ZFS-Thread anzuhängen.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 5574
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Allgemeiner ZFS unter Debian Faden.

Beitrag von Lord_Carlos » 02.12.2020 16:05:38

Ob ZFS gut mit stromausfall klar kommt kan man hier ja Fragen. Ich weis nur leider die Antwort nicht.
Ich wuerde einfach nehmen was bei pfSense default ist 🤔
_______________

Edit: Das hier kann sich lohnen zu lesen:
* https://www.reddit.com/r/PFSENSE/commen ... dvantages/
* https://www.reddit.com/r/PFSENSE/commen ... le_system/
ZFS scheint eine besser zu sein als UFS wenn es um powerloss geht.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
ThorstenS
Beiträge: 2874
Registriert: 24.04.2004 15:33:31

Re: Allgemeiner ZFS unter Debian Faden.

Beitrag von ThorstenS » 13.12.2020 20:16:54

Ich hab meine pfSensen mit ufs aufgesetzt. Die config wird regelmäßig per ssh abgeholt und wenn eine Platte abschmiert, wird flux neu installiert und die config auf nem usb stick bereitgestellt. Das ist so schnell gemacht, dass ich mir keine Gedanken über ZFS gemacht habe, bisher.

porn()pole
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2004 13:44:01
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner ZFS unter Debian Faden.

Beitrag von porn()pole » 18.01.2021 10:22:36

Hola Männer,

ich habe da so ein kleines administratives Problem mit meinem Debian Server - betrifft die Zugriffsrechte von Usern auf ZFS Datensätze.

Mit dem Befehl

Code: Alles auswählen

zfs allow (user) send,receive,snapshot,hold,mount /pool/data 
lässt sich ja "normalerweise" einstellen, dass auch ohne root-Rechte diese Befehle für definierte Pools und Datensätze ausgeführt werden dürfen.
Auf meinem Ubuntu Server (RP4B) lies sich dies auch anstandslos umsetzen, mein Standarduser darf dort snapshots senden und empfangen, ohne sudo.

Auf meinem eigentlichen Server (debian stable) zeigt er zwar per

Code: Alles auswählen

zfs allow pool/data
angeblich die selben Rechte an wie auf der Ubuntu-Maschine, weigert sich jedoch standhaft, diese Befehle ohne sudo auszuführen.

Irgendjemand eine Idee, wo der Haken ist?!

EDIT:
wayne, es liegt an der wie üblich alten Version von zfsutils unter debian stable. Diese ist < 6.8.x und kann somit mit zfs allow noch nicht vollständig umgehen.

Antworten