Nextcloud: Ich bin mal wieder begeistert

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Antworten
Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1969
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Nextcloud: Ich bin mal wieder begeistert

Beitrag von heisenberg » 08.06.2021 17:03:45

Hi,

ich habe seit einiger Zeit bei mir auf einem privaten VServer ein Nextcloud installiert. Ich habe das zeitweise mal abgeschaltet, weil nicht gebraucht.

Jetzt habe ich es wieder aktiviert. Natürlich hat es einen sehr alten Stand(Major Version 13. Aktuell ist 20 bzw. 21). Da aber noch ein paar Daten drin sind, wollte ich es aktualisieren. Das habe ich jetzt nebenbei mal gemacht. Das ganze war echt super. So wie man(ich) sich das wünscht:
  1. Klick auf Update. Fängt an. Rattert los bis(backup,Code-Integrität prüfen, update durchführen, ...) es fertig ist.
  2. Systemeinstellungen von der neuen Version melden: Hey da ist was nicht ganz in Ordnung, mach mal das, mach mal jenes(Kommandos werden angezeigt, zum neu erzeugen von Indizes, speziellen DB-Format-Konvertierungen, Ergänzung/Neuanlegen von neuen Tabellenfeldern, Empfohlenen Konfigurationsanpassungen am MariaDB-Server, ...)
  3. Immer schön mit Verlinkung auf die Dokumentation.
  4. Auch wenn auf der Kommandozeile irgend etwas nicht gestimmt hat, hat man sinnvolle Informationen bekommen: (Hey, da fehlt noch das php-gd/php-gmp Modul!)
Das ganze dann ca. 8 Mal für alle Major-Upgrades durchgenudelt.

Nur einmal hat es nicht funktioniert. Hier ist mir dann aufgefallen, dass der Speicherplatz auf dem VServer wohl zu knapp war(nextcloud macht ja immer brav ein backup vor dem upgrade. Den Fehler zu wenig Speicher abzufängen wäre jetzt aber nicht sooo schwierig...). Dabei habe ich - bevor ich den Fehler erkannt hatte - die Empfehlung wahrgenommen die alternative(manuelle) Upgrademethode verwendet und selbst das ist alles recht simpel. Irgendwie gefühlt 1000 Mal besser als das Original(owncloud). Die Entwickler haben seit dem wohl einiges verbessert.

Da ich zwischendurch nochmal die PHP-Version aktualisieren musste, kam noch etwas Arbeit dazu und auch 1-2 Mal eine Fehlermeldung, die ich aber aufgrund Erfahrung als fehlende PHP-Module recht schnell erkennen konnte. Hier war die ca. 10-zeilige Fehlermeldung im Fließtext als JSON-String für jeden Fehler etwas mühsam zu lesen.

Aber so im großen und ganzen, eine Software, bei der die Administration wirklich Spaß macht!
Zuletzt geändert von heisenberg am 08.06.2021 17:29:21, insgesamt 1-mal geändert.
Ich biete keine Lösungen sondern gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

Bullet64
Beiträge: 38
Registriert: 02.06.2017 19:57:01

Re: Nextcloud: Ich bin mal wieder begeistert

Beitrag von Bullet64 » 08.06.2021 17:17:11

Ich kann mich dem nur zu 100% anschließen. Nutze NC auch in einer VM und immer nur kleinste Probleme beim Updateprozeß gehabt, die man mit lesen verstehen und lösen konnte.
Einmal habe ich meine Installation zerschossen, da hatte ich ein Office-Tool installiert, danach war Ende. Dank guter Datensicherung, war das aber auch kein Beibruch.

uname
Beiträge: 10266
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Nextcloud: Ich bin mal wieder begeistert

Beitrag von uname » 10.06.2021 10:00:35

Ich nutze auch mehrere Nextcloud-Instanzen (selbst installiert und Managed Nextcloud) und bin sehr zufrieden. Updates laufen gut. Das mit dem Speicher beim Update könnte man wirklich einbauen. Wer will kann ja mal einen Issue erstellen: https://github.com/nextcloud/server/issues

gugus
Beiträge: 320
Registriert: 04.09.2002 17:41:17
Wohnort: da wo ich zu Hause bin

Re: Nextcloud: Ich bin mal wieder begeistert

Beitrag von gugus » 10.06.2021 18:49:55

Da schliesse ich mich auch gleich an. Eine Xen Instanz mit NC.
Eingerichtet vor allem um automatische Uploads der Bilder, Adressbuch etc als Datensicherung der Handy's zu erledigen.
Funktioniert einwandfrei.

Benutzeravatar
whisper
Beiträge: 2683
Registriert: 23.09.2002 14:32:21
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Kontaktdaten:

Re: Nextcloud: Ich bin mal wieder begeistert

Beitrag von whisper » 10.06.2021 19:43:40

owncloud hat aber auch nachgelegt und läßt sich nun auch vernünftig updaten

Antworten