Samba Server Laufwerk einbinden

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Antworten
vnn
Beiträge: 74
Registriert: 04.12.2014 11:52:28

Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von vnn » 30.06.2017 14:46:26

Hallo ihr alle,
bevor ich es teste und ausprobiere haette ich von Euch gerne einige Infos bez der Laufwerkseinbindung an einem Linux Client auf einen Samba Server.

Der Samba Server läuft nicht rund um die Uhr und ich wuerde gerne eine Einbindung auf dem Linux Client haben wo ich dann auf den Server zugreifen kann (wenn der Server mal online ist).
Früher konnte ich den Server unter der Netzwerkumgebung sehen und manuell die Laufwerke durchsuchen.
Dies kann ich seit Jessie nicht mehr tun.
Kann ich in der fstab nun eine Laufwerkseinbindung eintragen die "offline" die Verbindung herstellt?
Wie ich festgestellt habe wird das System am Linux-Client stoppen wenn das System die Laufwerke nicht einbinden kann.

Wie bewerkstellige ich dies am Besten?
Ein Script möchte ich nicht schreiben und ich würde dies gerne über Dolphin machen.

Gruß,
vnn

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 707
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von Drache » 04.07.2017 20:02:48

vnn hat geschrieben: Hallo ihr alle,
bevor ich es teste und ausprobiere haette ich von Euch gerne einige Infos bez der Laufwerkseinbindung an einem Linux Client auf einen Samba Server.

Der Samba Server läuft nicht rund um die Uhr und ich wuerde gerne eine Einbindung auf dem Linux Client haben wo ich dann auf den Server zugreifen kann (wenn der Server mal online ist).
Früher konnte ich den Server unter der Netzwerkumgebung sehen und manuell die Laufwerke durchsuchen.
Dies kann ich seit Jessie nicht mehr tun.
1. Gegenfrage: Wieso nicht und wo nicht? Also: Welche DE verwendest du? Das geht nämlich bei mir in Thunar ganz vorzüglich … deswegen nehme ich mal an Nautilus und Dolphin könne das eh noch viel besser … ;)
vnn hat geschrieben: Kann ich in der fstab nun eine Laufwerkseinbindung eintragen die "offline" die Verbindung herstellt?
Wie ich festgestellt habe wird das System am Linux-Client stoppen wenn das System die Laufwerke nicht einbinden kann.

Wie bewerkstellige ich dies am Besten?
Ein Script möchte ich nicht schreiben und ich würde dies gerne über Dolphin machen.
ich meine es gibt eine netdev-Option in mount bzw. fstab

und in der man-page habe ich direkt darunter die zweite wichtige Option, falls das Ding nicht erreichbar sein sollte gefunden:
_netdev
The filesystem resides on a device that requires network access
(used to prevent the system from attempting to mount these
filesystems until the network has been enabled on the system).

nofail Do not report errors for this device if it does not exist.
Wichtiger Nachtrag zu nofail, bin grad im Arch-Wiki noch drübergestolpert:

https://wiki.archlinux.org/index.php/fs ... al_devices

Nachtrag 2:

Und wenn der Samba Server eingebunden werden soll, sobald er online ist, ließe sich sicher mit cron eine kleine Dauerabfrage bauen.
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

vnn
Beiträge: 74
Registriert: 04.12.2014 11:52:28

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von vnn » 05.07.2017 08:08:17

Danke Dir für die Antworten.
Habe nun ein wenig experimentiert und Einträge in die fstab eingetragen.
Nun sagte mir das System das nur die root die Laufwerke in fstab mounten kann.
Immer wieder neue Dinge zu lernen....

Werde es weiterhin versuchen und warum ich den Server nicht in der Netzwerkumgebung finde ist mir unklar.

Gruss,
vnn

Benutzeravatar
Drache
Beiträge: 707
Registriert: 22.11.2009 05:49:55

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von Drache » 05.07.2017 20:19:31

Stichwort man mount Option user oder users. Gibt nen kleinen Unterschied zwischen beiden, weiß nicht, ob mehrere Leute zugreifen und inwieweit das mit Netzwerklaufwerken läuft ist auch eine interessante Frage …
“Don't you think that if I were wrong, I'd know it?” (Dr. Sheldon Cooper)
XFCE: alt,steinhart,langweilig,immer noch da.

scientific
Beiträge: 2960
Registriert: 03.11.2009 13:45:23
Lizenz eigener Beiträge: Artistic Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von scientific » 05.07.2017 20:28:25

Damit gibts leider beim shutdown gerne Hänger. Unlängst gabs einen Thread über dieses Thema von @jue wo ich ihm eine Methode mit automounts und keepalive-Units einen Weg zeigte.

Lg scientific

PS: dieser Thread
viewtopic.php?t=164129
dann putze ich hier mal nur...

Eine Auswahl meiner Skripte und systemd-units.
https://github.com/xundeenergie

auch als Debian-Repo für Testing einbindbar:
deb http://debian.xundeenergie.at/xundeenergie testing main

vnn
Beiträge: 74
Registriert: 04.12.2014 11:52:28

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von vnn » 11.07.2017 07:56:33

Hallo zusammen,

nun habe ich ein wenig "herumgespielt" und es Euch mitteilen.
Das Einbinden in der FSTAB habe ich erstmal aufgeben.
Die Syntax hatte ich rausgefunden aber es wird mir gesagt daß das Dateisystem nicht stimmen würde.
In der FSTAB hatte ich cifs angegeben und auch die cifs-utls installiert.

Um eine schnelle Loesung herbeizuführen hatte ich mir das Paket smb4k installiert.
Dieser eigene Netzwerkbrowser öffnet dann ein eigenes Fenster von Dolphin und ich komme auf meinen Samba Server.
Soweit hatte ich Lesezugriff aber schreiben konnte ich noch nicht.
Die Dateirechte in der smb.conf habe ich auf Schreiben gesetzt und auf dem Ordner die Maske 775 gesetzt und als Gruppe users gewählt.
Erst als ich für "andere" bzw 777 gewählt habe konnte ich auf die Freigabe schreiben.
Finde ich aber nicht so gut daß ich Vollzugriff darauf geben musste.
Jemand eine Idee ob man da was ändern könnte?
Des Weiteren vermisse ich unter dem Verzeichnis /etc/samba (unter Jessie) die smbpasswd.
Wo ist die bei Jessie hingekommen? Irgendwie konnte ich diese Datei noch nicht finden (Suchfunktion hatte ich noch nicht ausgeführt) :-)

Gruß,
VNN

TomL
Beiträge: 3652
Registriert: 24.07.2014 10:56:59

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von TomL » 11.07.2017 12:06:11

vnn hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.07.2017 07:56:33
Jemand eine Idee ob man da was ändern könnte?
Des Weiteren vermisse ich unter dem Verzeichnis /etc/samba (unter Jessie) die smbpasswd.
Du stellst Fragen, auf die es keine Antwort gibt.... so ähnlich wie "das Auto fährt nicht.... warum nicht?"
Fährts nicht, weils geparkt ist?
Oder weil kein Fahrer drin sitzt?
Oder weils kaputt ist?
Oder weils auf dem Schrottplatz vor der Presse steht?
Oder weils nur ein Plakatfoto ist?

Warum sollte auf dem Client "smbpasswd" installiert sein? Und wenns auf dem Server fehlt, liegts nicht am Client, dass die Verbindung nicht klappt. Warum Du keinen Zugriff auf den Server hast, ist aus Deinen spärlichen Infos überhaupt nicht zu ermitteln. Du müsstest erst mal prüfen, ob der Samba-Server überhaupt richtig läuft, ob dir Shares korrekt eingestellt sind, ob Samba-User eingerichtet sind. Welches Linux in welcher Version läuft auf dem Server, welche Samba-Version, wie und von wo installiert, wie konfiguriert, was enthält die smb.conf? Wenn samba die Konfiguration lokal testet, gibts Fehler? Wurde die smb.conf verändert? Ist das Linux auf dem Server aktuell? Enthalt das Journal Fehler? Solange das alles nicht geklärt ist, brauchst Du Dich eigentlich mit dem Client gar nicht befassen..... das wäre eher reine Glücksache und ein Zufalll, wenns klappt.
vg, Thomas

vnn
Beiträge: 74
Registriert: 04.12.2014 11:52:28

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von vnn » 24.07.2017 08:31:03

Hallo Tom,
das die Infos spärlich sind, entschuldige ich mich.
An dem Server liegt es wohl nicht.
Die smb.conf ist bestimmt noch nicht optimal konfiguriert; da kann man mit den Zugriffsrechten bestimmt noch viel verbessern aber es klappt soweit.
Habe noch nicht herausgefunden warum die Dateirechte auf 777 gesetzt werden muessen aber leider fehlt mir immer die Zeit.
Der Zugriff von Windows Rechner auf den Samba-Server funktioniert.
Ich habe eine Zusatzpaket unter Jessie gefunden was einen Netzwerkbrowser bereitstellt.
Den Namen weiss ich gerade nicht.
Dieser Netzwerkbrowser stellt mit dem Kennwort eine Verbindung zum Samba Server unter Linux her und es öffnet sich ein Dolphin Fenster und alles ist gut.
Einen Samba Anwender habe ich auch erstellen können aber da muesste doch eine smbpasswd sein? Muss mal dies mit find suchen....

Wenn bei mir mehr Zeit ist werde ich dies weiter erforschen und es hier mitteilen.

Gruß,
vnn

schwedenmann
Beiträge: 3992
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von schwedenmann » 24.07.2017 08:59:56

Hallo
das die Infos spärlich sind, entschuldige ich mich.
hust, du hast doch überhaupt keine Infos geliefert, also ist spärlich der falsche Ausdruck. :|


poste doch wenigtsens die vom TomL angeforderten Infos, das ist das mindeste.

Keiner hier eine Glaskugel.

mfg
schwedenmann

P.S.
Du mußt nat. auch unterscheiden zwischen Linuxuser und Sambauser :mrgreen:

vnn
Beiträge: 74
Registriert: 04.12.2014 11:52:28

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von vnn » 26.09.2017 11:27:05

Hallo zusammen,

habe mein Problem mit dem Paket smb4k gelöst.
Somit kann ich bei Bedarf mich mit dem Samba Server verbinden und das Programm gefäll sehr gut da ich nicht ständig eine Verbindung in der fstab eintragen musste.

Gruß,

vnn

mampfi
Beiträge: 1220
Registriert: 16.08.2005 18:15:29
Wohnort: münchen

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von mampfi » 06.10.2017 22:19:08

Also wenn ich das Problem richtig verstanden hab, dann wolltest, hast Du eine Installation vollzogen,d ie bei mir läuft.

Wobei jeder Rechner für den anderen Server ist.

Es ist installiert: Samba.


Im Verzeichnis /etc/samba existiert eine Datei smb.conf, die ich entsprechend editiert hab.


Bei kde, GNOME und MATE erscheint dann unter "Orte" ein Icon "Netzwerk" wo die (eingeschalteten) Rechner dann erscheinen.

Auch Windows-Rechners des Netzwerks.


Für Neuinstallationen habe ich mir eine Datei gesichert, die ich mal auf den Desktop verknüpft hab.

Ich hab sie mal gesucht und sie befindet sich im Verzeichnis:: /home/manfred/Schreibtisch

mit Namen /home/manfred/Schreibtisch hat den Inhalt:

[Desktop Entry]
Version=1.0
Type=Link
Icon[de_DE]=gnome-panel-launcher
URL=network://
Name[de_DE]=network
Name=network
Icon=gnome-panel-launcher

Die sollte wohl mit allen Oberflächen funktionieren.
Manchmal ärgert einen die Maschine, eine klassische Liebesbeziehung

vnn
Beiträge: 74
Registriert: 04.12.2014 11:52:28

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von vnn » 11.10.2017 16:25:55

Das Icon Netzwerk habe ich auch und ich sehe auch den Samba Server aber ich komme noch nicht.
Das Tool smb4k gefällt mir aber sehr und ich werde es weiterhin verwenden.
Danke für Deine Antwort.

vnn

Benutzeravatar
jph
Beiträge: 311
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

Re: Samba Server Laufwerk einbinden

Beitrag von jph » 20.10.2017 16:51:11

Deine Anforderung wird mit einer systemd-automount-Unit gelöst.

Antworten