Readperformance auf einmal verdammt schlecht!

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Antworten
Knogle
Beiträge: 204
Registriert: 06.05.2016 19:29:00
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Readperformance auf einmal verdammt schlecht!

Beitrag von Knogle » 17.12.2017 19:19:57

Ich gruesse euch liebe Community.

Seit Ewigkeiten habe ich nun meine Platten, meinen RAID 0 aus 4 2TB Platten, und 1 NVMe SSD mit ZFS in meinem Server am laufen. 1 NVMe SSD mit EXT4.
Nun ist jedoch seit einiger Zeit das Problem: Wenn ich vom Netzwerk aus auf die Platte zugreife welche in meinem Server liegt, also die SSDs oder den RAID, dann kann ich maximal mit 150MB/s davon lesen, jedoch mit bis zu 1GB/s Schreiben!

Es besteht eine Punkt-zu-Punkt Netzwerkverbindung zwischen Client und Server mit 10GBit/s
Was kann es da fuer Gruende geben, warum der Datenverkehr einseitig so gebremst wird, also nur wenn Daten vom Server zum Client muessen?

rendegast
Beiträge: 14731
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Readperformance auf einmal verdammt schlecht!

Beitrag von rendegast » 18.12.2017 00:33:43

Das raid ist linux-software oder hardware?

Meldungen des raid, zBsp. in 'dmesg', zBsp. wegen Plattenausfall und Korrekturmaßnahmen?

Lesegeschwindigkeit des raid auf dem Host auf Blockebene? zBsp.

Code: Alles auswählen

dd if=/dev/XraidX of=/dev/null bs=16k count=$((1024*64))
und auf Dateisystemebene

Code: Alles auswählen

dd if=/mnt/XraidX/große_testdatei of=/dev/null bs=16k count=$((1024*64))
(mit den Blockgrößen spielen zur Maximierung der Resultate)
(Aufpassen, daß nicht der Dateisystemcache verfälscht.
Gegenmaßnahme zBsp. das Mounten und Füllen mehrerer tmpfs-Dateisysteme, dann wiederum das swapping beachten, zBsp. durch Deaktivierung per 'swapoff ....')

Lesegeschwindigkeit eines performaten Netzwerkdienstes, zBsp. nginx gegenüber dem Problemfall (nfs? samba?)?
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Knogle
Beiträge: 204
Registriert: 06.05.2016 19:29:00
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Readperformance auf einmal verdammt schlecht!

Beitrag von Knogle » 18.12.2017 19:42:28

Gruesse dich
Habe mal auch ein bisschen mit dd experementiert, das Optimum liegt so bei 16M Blocksize, der Worst Case bei 1M.
Es ist ein Hardware RAID ueber einen LSI Controller


Auf meinem 4 Festplatten RAID 0 habe ich durchschnittlich das hier:

17179869184 Bytes (17 GB, 16 GiB) kopiert, 26,7572 s, 642 MB/s, also so wie auch sonst via Netzwerk, zumindest beim Schreiben

`Auf meine NVMe SSD durchschnittlich 17179869184 Bytes (17 GB, 16 GiB) kopiert, 19,1622 s, 897 MB/s

Ich werde mal FTP als Alternative ausprobieren, von dem anderen Kram habe ich leider keine Ahnung :/
Weiterhin habe ich inzwischen einen PXE Server am laufen, kann der die Ursache dafuer sein?

Antworten