[gelöst] RAID-Device per UUID in fstab mounten

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Antworten
buhtz
Beiträge: 496
Registriert: 04.12.2015 17:54:49

[gelöst] RAID-Device per UUID in fstab mounten

Beitrag von buhtz » 01.01.2021 16:14:17

Ich möchte mein RAID per UUID in der fstab mounten lassen.

Habe auch schon bemerkt, dass es einen Unterschied zwischen der UUID eines devices und einer Partitin gibt - und vermutlich nochmal Abstufungen dazwischen. Auch dass die Feldtrenner sich hier unterscheiden (: und -) und vermutlich ggf. umformatiert werden müssten. So ganz haut es bei mir aber leider nicht hin.

Das sind die UUIDs

Code: Alles auswählen

$ sudo blkid
/dev/mmcblk0: PTUUID="aa5b0000" PTTYPE="dos"
/dev/mmcblk0p1: UUID="72f6def3-4466-4e2a-833d-0c0ed1da8d83" TYPE="ext2" PARTUUID="aa5b0000-01"
/dev/mmcblk0p2: LABEL="olaf-OS" UUID="0f4f438e-0be8-4cff-a204-c2291bc64018" TYPE="ext4" PARTUUID="aa5b0000-02"
/dev/sda1: UUID="74eac003-44f8-aa75-1f0b-a6227ec8899f" UUID_SUB="1176bf43-a9e2-8f5e-bf20-dc3c74c602bd" LABEL="OLAF:0" TYPE="linux_raid_member" PARTUUID="90efa249-a837-b746-b032-676e4779ad90"
/dev/sda2: UUID="b2dd0e4b-4a2d-444d-8da5-15e49273b349" TYPE="ext4" PARTUUID="315c479a-d185-6a4e-b8be-9dd7e0f824c0"
/dev/sdb1: UUID="74eac003-44f8-aa75-1f0b-a6227ec8899f" UUID_SUB="13d43ce1-4062-6273-d0d8-4e51a7f19d5d" LABEL="OLAF:0" TYPE="linux_raid_member" PARTUUID="cde37465-a122-ce45-8c30-39e43b23ba4c"
/dev/md0: UUID="7c638a17-6866-485e-a31d-3134529fa3c0" TYPE="ext4"

$ sudo mdadm -Es
ARRAY /dev/md/0  metadata=1.2 UUID=74eac003:44f8aa75:1f0ba622:7ec8899f name=OLAF:0
Der Eintrag zum mounten

Code: Alles auswählen

UUID=74eac003-44f8aa75-1f0ba622-7ec8899f /Daten ext4 defaults,nofail 0 2
Das System hält hier beim booten aber an, weil es zu der UUID kein device findet. (Das nofail hier nicht den gewünschten Effekt hat, ist in einem anderen Thread thematisiert.).

Hilft das hier irgendwie noch?

Code: Alles auswählen

$ ls -l /dev/disk/by-id/*md*
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Feb 14  2019 /dev/disk/by-id/md-name-OLAF:0 -> ../../md0
lrwxrwxrwx 1 root root 9 Feb 14  2019 /dev/disk/by-id/md-uuid-74eac003:44f8aa75:1f0ba622:7ec8899f -> ../../md0

$ ls -l /dev/disk/by-uuid | grep md
lrwxrwxrwx 1 root root  9 Feb 14  2019 7c638a17-6866-485e-a31d-3134529fa3c0 -> ../../md0
Zuletzt geändert von buhtz am 01.01.2021 16:19:43, insgesamt 1-mal geändert.

buhtz
Beiträge: 496
Registriert: 04.12.2015 17:54:49

Re: RAID-Device per UUID in fstab mounten

Beitrag von buhtz » 01.01.2021 16:19:32

OK, während ich das hier so schön sauber zusammenschreibe, sehe ich die Lösung selbst.

Ich hatte die UUID des Devices genommen und nicht der Partition. Kann man das so ausdrücken?

Also das hier bringt die fstab-taugliche UUID zu Tage.

Code: Alles auswählen

$ sudo blkid | grep md0
/dev/md0: UUID="7c638a17-6866-485e-a31d-3134529fa3c0" TYPE="ext4"

Antworten