Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von reox » 09.02.2021 19:52:56

Ich habe einen Windows 10 Laptop welchen ich per "Backup and Restore (Windows 7)" auf einen Samba Share sichern will.
Das hat auch soweit schon funktioniert, nur jetzt auf einmal rennt er bis 97% (Creating a system image of OS (C:)) und wirft dann folgenden Fehler:

Code: Alles auswählen

The backup operation that started at '‎2021‎-‎02‎-‎09T17:48:33.576433100Z' has failed with following error code '0x8078015B' (Windows Backup encountered an error when accessing the remote shared folder. Please retry the operation after making sure that the remote shared folder is available and accessible.). Please review the event details for a solution, and then rerun the backup operation once the issue is resolved.

The backup was not successful. The error is: Windows Backup encountered an error when accessing the remote shared folder. Please retry the operation after making sure that the remote shared folder is available and accessible. (0x8078015B).
Auf der Serverseite rennt ein Debian Buster mit einer ziemlich standard smb.conf. Zusätzlich mit

Code: Alles auswählen

[backup]
    comment = Backup for Windows Machines
    path = /srv/data/backup/WindowsBackup
    available = yes
    guest ok = no
    read only = no
    writable = yes
    public = no
    valid users = reox
    browsable = yes
Der user ist mit smbpasswd angelegt worden.
Mit dem Explorer komme ich dort hin, kann Dateien anlegen, löschen etc.
Im journal seh ich nichts auffälliges...
Ich seh da auch nicht was ihm fehlen würde.

Code: Alles auswählen

$ ls -al /srv/data/backup/WindowsBackup
insgesamt 20
drwxr-xr-x 4 reox reox 4096 Feb  9 19:46 .
drwxr-xr-x 9 reox reox 4096 Jän  3 12:34 ..
drwxr-xr-x 4 reox reox 4096 Jän  9 17:56 DESKTOP-XYZ
-rwxr--r-- 1 reox reox  528 Nov 19 09:43 MediaID.bin
drwxr-xr-x 3 reox reox 4096 Nov 19 10:03 WindowsImageBackup
Das Internet ist zu dieser Fehlermeldung wenig spezifisch. Manche meinen das kommt daher wenn zuwenig Speicher vorhanden ist (dort gibt es noch 5TB und der Laptop hat nur eine 500GB SSD) oder wenn die Lokale Platte schrott ist - das könnte zwar sein aber ich glaube das eher weniger.
Hat jemand eine Ahnung was das sein kann bzw wie ich das sinnvoll debuggen kann?

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von reox » 27.02.2021 16:23:35

Scheinbar liegt das Problem bei WIndows und nicht bei Samba. Ich hab mal den Audit log aufgedreht und alles ausgeben lassen... W10 meldet dann, dass das Volume nicht zum Backup geeignet ist. Was da genau Failed seh ich aber leider nicht wirklich. Der versucht auf haufenweise Dateien mit dem namen STD*.tmp zuzugreifen, die nicht existieren.
Ich hab dann alle Backups dort gelöscht und den Share umbenannt. Windows speichert wohl irgendwo Infos zu den Shares und ließ mich das nicht mehr einrichten. Auch mit dem wbadmin komm ich nicht weiter...

Naja jetzt rennt es wohl erstmal wieder durch. Mal schauen wie lange.

Benutzeravatar
weshalb
Beiträge: 1089
Registriert: 16.05.2012 14:19:49

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von weshalb » 27.02.2021 17:05:08

Teste doch mal mit der kostenlosen Version von Iperius Backup, um auszuschließen, ob es am Share liegt.

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von reox » 27.02.2021 17:21:03

was tut das anders oder was bringt mir das?
ich kann auf dem share selber ja einen ordner/datei anlegen, rechte vergeben, löschen... und nachdem das Backup ja auch dort schon geklappt hat bzw jetzt wieder geht, denke ich mal Windows hängt sich da irgendwo einfach auf

Benutzeravatar
weshalb
Beiträge: 1089
Registriert: 16.05.2012 14:19:49

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von weshalb » 27.02.2021 17:33:30

Ich habe vereinzelt bemerken können, dass es auf Windowsseite Programme gibt, die tatsächlich schlecht mit Samba zusammenarbeiten.

Das geht von "Ich kann gar nicht auf einem Sambalaufwerk schreiben" bis "Ich kann drauf schreiben, doch eben nicht immer vollständig."

Ich betreue beispielsweise jemanden, der ein Küchenplannungsprogramm (Winner) über Netzwerk zu laufen hat.

Linuxnetzlaufwerke (Samba)werden von denen expliziet nicht unterstüzt, was mich verwunderte und es trotzdem installierte.

Und tatsächlich, es kam zu Fehlern, die laut Support eindeutig darauf schlossen, so dass ich auf MS Server umstellen musste. Ein Programmierer hat mir das mal versucht zu erklären, doch so richtig habe ich da nicht durchgesehen.

Benutzeravatar
weshalb
Beiträge: 1089
Registriert: 16.05.2012 14:19:49

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von weshalb » 08.03.2021 11:37:49

Hast du den Fehler eingrenzen können?

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von reox » 10.03.2021 09:26:50

nachdem ich das alte Backup gelöscht habe und und alles neu laufen ließ gehts ja... Ich vermute es liegt an Windows...
Naja mal abwarten bis es wieder nicht klappt :mrgreen:

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von reox » 16.03.2021 13:26:50

Nope, zu früh gefreut.
Seit heute quitiert das Backup an der selben Stelle wieder mit Fehler 0x8078015B:

Code: Alles auswählen

The backup operation that started at '‎2021‎-‎03‎-‎16T12:04:17.014442500Z' has failed with following error code '0x8078015B' (Windows Backup encountered an error when accessing the remote shared folder. Please retry the operation after making sure that the remote shared folder is available and accessible.). Please review the event details for a solution, and then rerun the backup operation once the issue is resolved.
Also es scheint so zu sein, dass die ersten n Sicherungen gehen und nach einem Neustart (?) das nicht mehr klappt.
Offenbar packt er das erstellen des Systemimage nicht. Jedenfalls rennt das Backup durch wenn ich das image ausschalte.

Ich habe dazu folgendes gefunden: https://support.microsoft.com/en-us/top ... 5f08c3281e
Allerdings schaut es so aus, als ob samba das können sollte - allerdings finde ich in den man pages nichts was das erwähnt.
Auch unter https://www.samba.org/samba/docs/curren ... dit.8.html find ich nichts, was man da loggen könnte.
Vielleicht ist es also doch irgendeine Eigenschaft die W10 da von Samba erwartet. Andererseits, wieso klappt es dann einige male?

mcb
Beiträge: 904
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von mcb » 16.03.2021 14:19:47

reox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.03.2021 09:26:50
nachdem ich das alte Backup gelöscht habe und und alles neu laufen ließ gehts ja... Ich vermute es liegt an Windows...
Naja mal abwarten bis es wieder nicht klappt :mrgreen:
Das eingebaute Backp Programm von MS kanst du "vergessen" - das wird nicht mehr weiterentwickelt deschweige denn supportet - es glänzt seit vielen Jahren durch seine Unzulänglichkeiten.

Ganz ehrlich nimm was anderes - gibt es ja auch kostenlos.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 1966
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von heisenberg » 16.03.2021 16:19:50

Ich muss leider auch ein paar Windows Büchsen sichern und war bisher reichlich genervt davon. Ich installiere deswegen meistens einen SSH-Server(Cygwin) drauf und sichere per rsync(BackupPC bzw. rsnapshot) von Linux aus.

Nachteil dabei ist, dass die Rechte nicht mitgesichert werden. Ich würde annehmen, dass es auch dafür ein kleines Tool gibt, womit man das auf Windows-Seite sichern und wiederherstellen kann(am besten eine Datei, die dann mit ins Backup wandert).

Vorteil einer solchen Pull-Sicherung ist, dass ein mit Schadsoftware verseuchter Rechner nicht selber sein Backup zerstören(->Crypto-Trojaner) kann.
Ich biete keine Lösungen sondern gebe Hilfe zur Selbsthilfe.

mcb
Beiträge: 904
Registriert: 25.06.2020 17:28:49

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von mcb » 16.03.2021 16:52:27

Für Windowsinstallationen nehme ich das:

https://www.macrium.com/reflectfree

Ich habe die Kaufversion (free ist auch ok).

Tut einfach.

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von reox » 17.03.2021 08:52:52

mcb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.03.2021 14:19:47
Das eingebaute Backp Programm von MS kanst du "vergessen" - das wird nicht mehr weiterentwickelt deschweige denn supportet - es glänzt seit vielen Jahren durch seine Unzulänglichkeiten.

Ganz ehrlich nimm was anderes - gibt es ja auch kostenlos.
Es wurde halt von unserer IT Abteilung als das angegeben, was wir mit dem Firmenlaptop verwenden sollen ¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
weshalb
Beiträge: 1089
Registriert: 16.05.2012 14:19:49

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von weshalb » 17.03.2021 12:43:41

heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.03.2021 16:19:50
Ich muss leider auch ein paar Windows Büchsen sichern und war bisher reichlich genervt davon. Ich installiere deswegen meistens einen SSH-Server(Cygwin) drauf und sichere per rsync(BackupPC bzw. rsnapshot) von Linux aus.

Nachteil dabei ist, dass die Rechte nicht mitgesichert werden. Ich würde annehmen, dass es auch dafür ein kleines Tool gibt, womit man das auf Windows-Seite sichern und wiederherstellen kann(am besten eine Datei, die dann mit ins Backup wandert).

Vorteil einer solchen Pull-Sicherung ist, dass ein mit Schadsoftware verseuchter Rechner nicht selber sein Backup zerstören(->Crypto-Trojaner) kann.
Das ist generell so, sobald du das auf Linux sicherst. Ich hatte da mal einen Workaround gesehen, wo man dass mittels TAR -Ball, welcher windowsseitig erstellt und dann weggesichert wird, umgehen kann. War mir zu aufwendig.

Eine weitere Möglichkeit des Backups ist die windowsseitige Freigabe von zu sichernden Ordnern, welche ich linuxseitig mounte und dann mittels rsnaspshot/rsync wegsichere. Hierzu rate ich, mit einem simplen mount -a Crontab kurz vor der Sicherung die Laufwerke vorsichtshalber erneut einzuhängen, falls die Verbindung nicht mehr besteht.
reox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.03.2021 13:26:50
Vielleicht ist es also doch irgendeine Eigenschaft die W10 da von Samba erwartet. Andererseits, wieso klappt es dann einige male?
Tja, wer nicht hören will....

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von reox » 17.03.2021 13:37:12

weshalb hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
17.03.2021 12:43:41
Tja, wer nicht hören will....
du meinst weil ich Iperius Backup keine Chance gebe? :P

Ok ok, ich hab es runtergeladen und ein "WINDOWS DRIVE IMAGE" auf den Samba Share eingerichtet.
Macht aber nix anderes als Windows selber und ruft offenbar wbadmin auf: https://docs.microsoft.com/en-us/window ... art-backup
seh ich auch so im eventlog und die ordnerstruktur entspricht derer vom Windows Backup, es wird nur noch zusätzlich eine iperiusbackup.log datei geschrieben...
Klappt aber ohne Probleme.

Was bei wbadmin dabei steht:
If you save your backup to a remote shared folder, and then perform another backup to the same computer and the same remote shared folder, you will overwrite your previous backup.
ich kann mir daher nur vorstellen, dass er irgendwas löschen/überschreiben/verschieben will und das nicht klappt.
Das kann jetzt wohl wieder am share liegen...

Im samba log seh ich noch das hier zum Ende des Backups:

Code: Alles auswählen

[2021/03/17 13:33:57.887252,  0] ../source3/smbd/posix_acls.c:2107(create_canon_ace_lists)
  create_canon_ace_lists: unable to map SID S-1-5-21-2441214619-4166391375-687369132-1001 to uid or gid.

MSfree
Beiträge: 7153
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Windows Backup auf samba share schlägt fehl

Beitrag von MSfree » 17.03.2021 13:50:53

Eventuell liegt es nur daran, daß das Backup an zu vielen offenen Dateien scheitert. Gerade Sambaserver mögen es, wenn man ihnen mehr maximal offene Dateien gönnt als das Default von 1024. Wir hatten hier mal einen unter Debian laufenden Sambaserver, dem wir die Anzahl auf 100000 erhöhen mußten. Danach hatten wir keine Probleme mehr, da wurden aber keine Backups drauf gefahren, das war ein normaler Dateiserver.

Allerdings sollte sich irgendwo in den Logs (journalctl und /var/log/samba) Hinweise auf too many open files finden lassen.

Es gibt aber nicht das Rezept, wie man das erhöht.
Mit

Code: Alles auswählen

ulimit -n
kann man die maximale Anzahl offener Dateien für einen Benutzer bestimmen oder setzen. Da Samba aber über eine Systemd-Unit gestartet wird, weiß ich gerade nciht, wie man das mit systemd am einfachsten einstellt. (beim alten SysVInit brauchte man ulimit nur in das Startscript von Samba einzutragen).

Man kann auch versuchen, über /etc/security/limits.conf die maximale Zahl für den Benutzer zu erhöhen, unter dem Samba läuft.

Antworten