2 Nextcloud-Instanzen

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Antworten
_ash
Beiträge: 1107
Registriert: 13.05.2005 12:35:02

2 Nextcloud-Instanzen

Beitrag von _ash » 09.02.2021 22:58:41

Ich würde gerne 2 Nextcloud-Instanzen aufsetzen. Die Frage ist, ob ich das sinnvollerweise auf 2 Servern machen soll, oder auf einem Server 2 Instanzen:

- Es werden zusammen etwa 125 User sein, übermäßig viel Traffic ist nicht zu erwarten.
- Ich benötige etwa 4 TB Speicherplatz dafür.

Macht es Sinn, das auf einem Server aufzusetzen? Falls ja, wie trenne ich die beiden Instanzen am sinnigsten? Docker? Tipps dazu?

Danke!

_ash
Beiträge: 1107
Registriert: 13.05.2005 12:35:02

Re: 2 Nextcloud-Instanzen

Beitrag von _ash » 12.02.2021 11:46:47

Bump. Oder die Frage an sich bekloppt?

piotrusch
Beiträge: 29
Registriert: 08.10.2020 21:12:39

Re: 2 Nextcloud-Instanzen

Beitrag von piotrusch » 13.02.2021 20:34:15

Nach meiner kürzlich gewonnen Erfahrung mit Docker und Nextcloud hört sich das nach dem passenden Einsatzfall an. Mit einem vorgeschalteten Nginx-Container kannst du die verschiedensten Konfigurationen fahren:

- ein Rechner mit beiden NC-Instanzen
- zwei mit jeweils einer
- Lastverteilung
- Verteilung auf verschiedene Ports (example.org:8080 und example.org:8081 für beide Instanzen)
- Hostnames nc1.example.org und nc2.example.org

Nur von Unterverzeichnissen rate ich ab (example.org/nc1 und example.org/nc2). Es wird nicht gehen.

_ash
Beiträge: 1107
Registriert: 13.05.2005 12:35:02

Re: 2 Nextcloud-Instanzen

Beitrag von _ash » 14.02.2021 11:21:39

Wenn ich 2 Instanzen auf einem Rechner aufsetzen, würde ich 2 Docker-Container starten, richtig? Und dann jeweils einen Reverse-Proxy dafür.

piotrusch
Beiträge: 29
Registriert: 08.10.2020 21:12:39

Re: 2 Nextcloud-Instanzen

Beitrag von piotrusch » 14.02.2021 13:45:53

_ash hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.02.2021 11:21:39
Wenn ich 2 Instanzen auf einem Rechner aufsetzen, würde ich 2 Docker-Container starten, richtig? Und dann jeweils einen Reverse-Proxy dafür.
Fast. Die offiziellen Container von Nextcloud bringen immer noch einen Container mit der MariaDB mit. Als Reverse-Proxy reicht meines Wissens ein Nginx-Container, der die Verteilung auf die beiden Nextcloud-Instanzen erledigt. Demnach hättest du am Ende einen Nginx-Container und je zwei Nextcloud- und MariaDB-Container.

reox
Beiträge: 2022
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

Re: 2 Nextcloud-Instanzen

Beitrag von reox » 14.02.2021 16:44:19

Mal anders gefragt: warum brauchst du zwei Instanzen und was willst du damit erreichen?

_ash
Beiträge: 1107
Registriert: 13.05.2005 12:35:02

Re: 2 Nextcloud-Instanzen

Beitrag von _ash » 19.02.2021 09:22:19

Noch eine Frage:

Ich habe eine ganz gute Anleitung für ein docker-compose gefunden: https://blog.ssdnodes.com/blog/installi ... ud-docker/

Ich würde auf dem Server aber gerne auch noch ein Jitsi docker-compose laufen lassen. Wie stelle ich das am sinnigsten an? Starte ich ein docker-compose, wird sich das zweite vermutlich beschweren, dass die Ports 80/443 bereits belegt sind, richtig?

_ash
Beiträge: 1107
Registriert: 13.05.2005 12:35:02

Re: 2 Nextcloud-Instanzen

Beitrag von _ash » 19.02.2021 09:23:16

reox hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.02.2021 16:44:19
Mal anders gefragt: warum brauchst du zwei Instanzen und was willst du damit erreichen?
Weil Nextcloud von 2 verschiedenen Instituationen verwendet werden soll. Die teilen sich zwar einen Server, wollen aber zB die Nutzerverwaltung und die Daten getrennt halten.

Antworten