[Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
MSfree
Beiträge: 7152
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von MSfree » 24.02.2021 08:55:14

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.02.2021 08:19:37
Ich muss sagen, dass NFS für mich zu Hause super funktioniert.
Wo das NAS immer mehr zentral wird und Rechtevergabe eine Rolle spielt
So lange du deinen Familienmitgliedern trauen kannst, ist das kein Problem. Ich gehe aber mal davon aus, daß jedes Familienmitglied irgendwie root-Rechte auf ihrem Rechner erlangen kann. Hat man root-Rechte, kann man sich auf dem eigenen Rechner einen Benutzer einrichten, der die UserID hat, dessen Dateien man auf dem RAID zerstören will. Man muß sich dann nur unter diesem neuen Benutzer auf dem Rechner anmelden und hat vollen Zugriff auf Dateien eines anderen. Den Effekt hast du ja selbst mit der "falschen" UserID weiter oben bemerkt.
Wie wird so etwas in größeren Firmen geregelt wo Linux Rechner laufen (Behörden, ...)?
Wie gut ist Linux da im Vergleich zu Windows und Mac Systemen?
NFS wird da zumindest in seiner einfachen Form nicht verwendet, zumal in Firmen/Behörden sowieso Windows dominiert, das über SAMBA/CIFS läuft. Ausserdem gehen inzwischen viele Firmen in die Cloud und überlassen die Benutzerverwaltung dem Cloudanbieter, der auch dafür haftet, wenn etwas schief läuft.

Linux kann letztlich ja auch SAMBA/CIFS, kann also durchaus Dateisysteme mit strenger(er) Authentifizierung und verschlüsselter Datenübertragung unterstützen. Auch NFS4 bietet Möglichkeiten, ggfls kann man auch NFS über VPN tunneln.

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von Celica » 24.02.2021 09:25:35

Dann bin ich mal froh das ich nur ein Familiennetzwerk an der Backe habe :mrgreen:

Was ist mit LDAP für die Rechtevergabe im Zusammenhang mit NFS?
Das sieht sehr komplex aus und ist wohl nur für größere Netzwerke. NIS scheint wohl durch zu sein weil unsicher ...

Ich fände es schade wenn Linux hier nicht mithalten könnte mit den Mitbewerbern :roll:
Schließlich wollen wir ja alle das Linux sich mehr und mehr etabliert. Dafür muss es m.M.n. konkurrenzfähig sein.
Wobei in großen Firmen Netzwerken die Rechtevergabe glaube ich auch nicht trivial ist, oder?
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1705
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von bluestar » 24.02.2021 09:31:40

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.02.2021 09:25:35
Was ist mit LDAP für die Rechtevergabe im Zusammenhang mit NFS?
Es stellt ein zentrales Benutzerverzeichnis für alle Rechner bereit.
Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.02.2021 09:25:35
Ich fände es schade wenn Linux hier nicht mithalten könnte mit den Mitbewerbern :roll:
Sprichst du da nicht aus eigener Unwissenheit ?

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von Celica » 24.02.2021 09:51:11

Was hat das mit mir und meiner Unwissenheit zu tun?
Ich verstehe diese Aussage nicht!

Es geht doch um Linux und nicht mich.
Es geht um eine Diskussion, eine Frage an die Wissenden :mrgreen: , ...

Nicht alle haben beruflich damit zu tun, sind Admins, ...

Ich finde diese Sticheleien unnötig!
Danke !

Ciao

Celica

MSfree
Beiträge: 7152
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von MSfree » 24.02.2021 10:14:02

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.02.2021 09:25:35
Dann bin ich mal froh das ich nur ein Familiennetzwerk an der Backe habe :mrgreen:
Im Famlienbereich geht es in der Regel nicht um böswillige Absicht sondern eher um versehentliche Dusseligkeit. Gegen versehentliches löschen braucht man keine strenge Authentizierung und Verschlüsselung.
Was ist mit LDAP für die Rechtevergabe im Zusammenhang mit NFS?
Du verwechselst Rechtevergabe und Authentizierung. Was Rechte angeht, unterscheiden sich Windows und Linux so gut wie gar nicht. Der Besitzer darf sich auf beiden Systemen selbst ins Knie schiessen.
Das sieht sehr komplex aus und ist wohl nur für größere Netzwerke. NIS scheint wohl durch zu sein weil unsicher ...
NIS ist ja auch uralt und war zumindest anfags nicht verschlüsselt. Benutzernamen und Paßwörter flossen im Klartext durch die Leitung und waren leicht abgreifbar.
Ich fände es schade wenn Linux hier nicht mithalten könnte mit den Mitbewerbern :roll:
Linux hängt da keinem hinterher. Schon alleine die Tatsache, daß AWS und Googles Cloud unter Linux laufen, zeigt doch deutlich, daß die beiden größten Cloudanbieter den Linuxlösungen vertrauen.
Wobei in großen Firmen Netzwerken die Rechtevergabe glaube ich auch nicht trivial ist, oder?
Du verwechselst schon wieder Zugriffsrechte und Authentifizierung.

Die Rechtevergabe ist sogar extrem trivial. Der Besitzer darf halt seine Dateien manipulieren, andere darf er nichtmal ansehen. Primitiver geht es eigentlich nicht. Will ein Kollege Dateien eines anderen Lesen, wird die Datei per Email verschickt. Das ist zwar total hirnverbrant und erzeugt nur immer mehr Kopien ein und der selben Datei, es ist aber die allgemein verwendete Praxis. Bei Behörden geht es sogar noch hinrissiger zu, da wird die Datei erst ausgedruckt und dann per Fax zum Kollegen übermittelt.

Bei uns wird inzwischen viel auf Googledrives (Linux!) abgelegt und da kann man die Zugriffsberechtigungen individuell steuern. Das geht aber auch nicht über NFS oder CIFS.

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von Celica » 24.02.2021 11:07:59

Ja, du hast Recht das ich immer wieder etwas verwechsel.

Wer darf was?

Google kann ich nicht ganz nachvollziehen, da du dann ja deine mitunter sensiblen Daten in amerikanische Hände gibst.
Das wäre für unsere Firma unvorstellbar, aber das ist ein anderes Thema :D

Ich finde das Thema einfach spannend ohne dabei der Profi zu sein und lerne gerade wieder viel dazu.
Für normal wenn du max. eine Familie managst dann ist der Aufwand in Grenzen und bedarf natürlich nicht so viel Wissen wie als wenn ich eine Firma zu administrieren habe.

Das verstehen manche eben nicht das es Menschen gibt die einfach nur etwas anderes wie Win oder Mac nutzen wollen weil sie davon überzeugt sind aber dabei nicht der Profi sein können und wollen.
Da hatte ich immer ein Forum wie dieses gesehen um dann Unterstützung zu erhalten und das ist für normal auch so.

Interessant immer über den Tellerrand hinaus schauen zu dürfen und können.
Dake dafür.
Danke !

Ciao

Celica

MSfree
Beiträge: 7152
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von MSfree » 24.02.2021 11:42:10

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.02.2021 11:07:59
Google kann ich nicht ganz nachvollziehen, da du dann ja deine mitunter sensiblen Daten in amerikanische Hände gibst.
Ich bin nicht in der Position, das entscheiden zu dürfen. Man hat uns damit "beglückt" und nun soll man es auch verwenden. Als Firme würde ich Informationen und Geschäftsgeheimnisse auch nicht ausser Haus geben wollen, aber darauf habe ich nunmal keinen Einfluß. Man lernt dann als Angestellter halt, privates und geschäftliches penibel zu trennen und privates nirgends in die Firma einfließen zu lassen.

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von Celica » 24.02.2021 11:50:18

Sehr sensible und viele Diskussionen derzeit.
Ich werde auch was Datenschutz angeht derzeit über das Home schooling damit konfrontiert.
Sehr kontroverse Diskussionen zwischen wir brauchen schnell ein funktionierendes System und schei... auf den Datenschutz und die anderen sagen: Das geht gar nicht die Daten meines Kindes in die Hände der US Konzerne.
Danke !

Ciao

Celica

Benutzeravatar
bluestar
Beiträge: 1705
Registriert: 26.10.2004 11:16:34
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von bluestar » 24.02.2021 13:04:37

Celica hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.02.2021 09:51:11
Was hat das mit mir und meiner Unwissenheit zu tun?
Ich verstehe diese Aussage nicht!
Meine Gegenfrage war eine Einladung an dich, doch einfach mal mit der Suchmaschine deines Vertrauens auf die Suche zu gehen, was Linux alles an Funktionen bietet.

Benutzeravatar
Celica
Beiträge: 1904
Registriert: 16.08.2003 13:37:15
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: [Gelöst] OMV - Rechtevergabe für "Freigegebe Ordner"

Beitrag von Celica » 24.02.2021 13:35:53

Ich habe durchaus in den letzten Tagen recherchiert.
Wenn du mal schaust, dann habe ich die Lösung umgesetzt bevor mir das wer bestätigt hat :mrgreen:

Ist auch alles ok und wenn ich mich recht erinnere, dann hattest du am Anfang den Initialstich mit der ID gemacht :THX:

dem bin ich auch nachgekommen wie du sehen kannst.

Das ich das ein oder andere vielleicht mixe, ok: So what!
Da merkst halt schon das ich nicht vom Fach bin und ich gelobe Besserung ...aber das solltest du genau wissen.
Wir hatten wenn mich nicht alles täuscht in der Vergangenheit schon unserer gemeinsamen Erfahrungen :facepalm:

Ende Gut, alles Gut!
Danke
Danke !

Ciao

Celica

Antworten