Ein Fotothread

Smalltalk
Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6407
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von smutbert » 12.11.2017 21:31:51

Ein schauriger Eindruck war gänzlich unbeabsichtigt :)

Ein Panorama habe ich vorläufig noch auf Lager. Wenn man nämlich wie im Beitrag zuvor erwähnt, die Kamera um den richtigen Punkt dreht, vorzugsweise mit einem Stativ samt Panoramakopf und rundherum mit genügend Überlappung in alle Richtungen fotografiert, kann man ganz lustige Dinge damit anstellen.
Bei dem Bildwinkel meines Objektivs (18mm Brennweite) und dem APS-C-Sensors, den meine Kamera besitzt, dann bedeutet dass, dass ich drei Reihen mit je 12 Fotos und darüber hinaus noch ein Foto senkrecht nach oben (Zenith) und unten (Nadir), also insgesamt 38 Fotos machen muss.

Mit hugin und konformer azimutaler Projektion, auch stereografische Projektion genannt, kommt zum Beispiel so etwas heraus

Bild

Aus leicht ersichtlichen Gründen hat sich für solche Panoramen diie Bezeichnung „little Planet“ durchgesetzt.

Eigententlich wäre natürlich auch das Stativ zu sehen (genau in der Bildmitte), aber das habe ich wie im dritten Beitrag des Threads beschrieben herausretuschiert.
(Alternativ kann man den Nadir auch freihändig fotografieren, aber das war so ungefähr mein dritte Versuch eines Rundherumpanoramas und ich habe genug damit zu tun gehabt nicht über die Stativbeine zu stolpern, darauf zu achten, dass nicht meine Eigenen Füße oder Hände auf den Aufnahmen landen und vor allem darauf zu achten, dass ich bei den 3x12+2 Aufnahmen nicht durcheinanderkomme.)

KP97
Beiträge: 1548
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Ein Fotothread

Beitrag von KP97 » 13.11.2017 19:49:38

Toll.
Ist das Fotografieren Dein Hobby? Falls ja, beherrscht Du das ausgezeichnet...

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6407
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von smutbert » 13.11.2017 23:00:35

Ja, so ist das – ich fotografiere einfach nur gern.

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6407
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von smutbert » 20.11.2017 22:17:51

nur damit mein voriger Beitrag nicht mißverstanden wird. ich habe
KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2017 19:49:38
Toll.
Ist das Fotografieren Dein Hobby? […]
smutbert hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2017 23:00:35
Ja, so ist das – ich fotografiere einfach nur gern.
und nicht etwa
KP97 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2017 19:49:38
[…] Falls ja, beherrscht Du das ausgezeichnet...
smutbert hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.11.2017 23:00:35
Ja, so ist das […]
gemeint.
:wink:



732 733

TuxPeter
Beiträge: 1362
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von TuxPeter » 22.11.2017 13:37:39

Da will ich auch mal ein Bildchen ...
735

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6407
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von smutbert » 22.11.2017 13:55:46

Um es mit Sam Hawkens' Worten zu sagen: »Das hat mir schon das erste Mal sehr gut gefallen, wenn ich mich nicht irre, hihihihi!« :wink:
TuxPeter hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.10.2017 09:55:16
Dieser Autobastler wusste sich zu helfen: Hinterachse weg - aber wozu gibt es diese Einkaufswagen vom Baumarkt?
[…]
Noch ist alles so schön bunt draußen. Aber bald gibt's wieder neue Farben.

679

TuxPeter
Beiträge: 1362
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von TuxPeter » 22.11.2017 17:53:02

O, sagte er, und erblich:
736 737

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6407
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von smutbert » 22.11.2017 23:24:33

noch mehr eisiges

738 740



Wenn zufällig jemand ein (Landschafts)foto hat und zur Verfügung stellt, das unter einer dunstigen Sicht leidet (vielleicht sogar im raw-Format?) würde ich gerne eine „Entdunstungsmethode“ ausprobieren (und vorstellen) (und eventuell Meinungen zum Ergebnis hören).

Bei meinen Fotos würde ich vermutlich auch etwas passendes finden, aber bei einem mir unbekannten Foto fände ich es spannender. Die- oder Derjenige muss aber damit einverstanden sein, dass ich ihr oder sein Foto bearbeite und das Ergebnis wieder im Thread poste.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4254
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Ein Fotothread

Beitrag von Lord_Carlos » 23.11.2017 17:31:11

smutbert hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.11.2017 23:24:33

Wenn zufällig jemand ein (Landschafts)foto hat und zur Verfügung stellt, das unter einer dunstigen Sicht leidet (vielleicht sogar im raw-Format?) würde ich gerne eine „Entdunstungsmethode“ ausprobieren (und vorstellen) (und eventuell Meinungen zum Ergebnis hören).
Gerade vor ein paar Tagen morgens bei -3 C ein Bilder gemacht.
Leider mit Kit-Objektiv, womit ich es echt schwer habe gute Bilder zu machen.
https://www.linuxlounge.net/~carl/df/

Ich konnte sie Selber noch nicht angucken, nur vorschau. Aber vielleicht schafft man es noch was nettes draus zu Basteln.

Sonnst guck dir mal den "play raw" tag auf pixls an, ein Benutzter stellt eine RAW Datei zur verfuegung and andere Basteln was nettes draus. Immer interessant wie verschieden ein Bilder nach der Bearbeitung aussehen kann.
https://discuss.pixls.us/tags/c/processing/play_raw

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6407
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von smutbert » 25.11.2017 23:17:32

Bei den Fotos von dir tritt meine Planlosigkeit gnadenlos zutage ☺
(mit ein Grund weshalb ich bei pixls bis jetzt eher nur lesend unterwegs bin)

Damit alle sehen worum es geht zeig ich vielleicht einmal her, was Lord_Carlos hochgeladen hat und zwar so wie es ohne weitere Bearbeitung aus dem raw-Konverter (darktable) purzelt

743

Der Dunst scheint allerdings gegen die Entdunstungsmethode, die ich herzeigen wollte, volkommen immun zu sein.
Tatsächlich habe ich stattdessen eine Bearbeitung ausprobiert, die normalerweise auf den Himmel abzielt und ihn kräftiger und dunkler machen soll. Die Idee stammt aus diesem Blog, in dem es sich hauptsächlich um ein unheimlich interessante Bildbearbeitungsprogramm namens PhotoFlow dreht.

742

Kurz beschrieben habe ich das Bild in den Lab-Farbraum umgerechnet, dort den Luminanz-Kanal (Helligkeit) durch den Rotkanal des ursprünglichen Bildes ersetzt und mit dem Ergebnis, das eine vor allem in den Blau- und Grün-Tönen dunklere Variante des Bildes ist, das Originalbild abgedunkelt.
Sonst habe ich das Bild noch etwas zurecht gedreht, es beschnitten und die helleren Bildteile, also in erste Linie den Himmel, rötlich eingefärbt, aber ich habe nicht das Gefühl etwas verbessert zu haben...

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3434
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von Revod » 26.11.2017 00:17:56

Ich nehme Mal an, dass das erste Bild in Farben so aufgenommen ist wie es ungefähr das Auge gesehen hat.

Mit RawTherapee im erstes Tool der Belichtung-Kontraste etwas nach gebessert. Ich habe es definitiv nicht schärfer gemacht. Um die Menge der KB Grösse zu verkleinern habe ich es lediglich von 1280 x ... auf 900 x ... mit Gimp verkleinert. Die Originalgrösse und die verkleinerte Version für Pic-Upload sehen bei mir genau gleich aus.

Hier das Resultat nach der Belichtung Korrektur, ist einiges besser geworden, wirkt realistischer finde ich.

Bild

Nicht vergessen, ctrl+diePlusTaste vergrössern auch das Bild um auch das Unterschied besser zu erkennen. Nicht vergessen, nach dem das Bild im Browser vergrössert wurde einen einfaches Klick auf das Bild machen, damit der Browser die 1 : 1 Ansicht wieder annimmt.

TuxPeter
Beiträge: 1362
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von TuxPeter » 26.11.2017 12:26:57

Die Frage ist doch, ob der Dunstschleier im O-Bild nicht gerade die Bildaussage wesentlich trägt?
Eine Lösung wäre m.E., den Vordergrund zu entschleiern und das Hochhaus im Hintergrund so zu belassen, jedenfalls nicht die Details der Fenster und "Dachbepflanzung" so brutal deutlich werden zu lassen.

Benutzeravatar
Revod
Beiträge: 3434
Registriert: 20.06.2011 15:04:29
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von Revod » 26.11.2017 13:22:13

Vermutlich kann nur Lord_Carlos was dazu sagen, weil nur er die Gegend real gesehen hat. Klar, ob die Bepflanzung und Fenster so " brutal " deutlich an dem Morgen waren hat er vermutlich auch nicht speziell darauf geachtet. Vielleicht ist eine unbewusste Erinnerung geblieben.

Für mich bedeutet einen qualitatives gutes Foto so nah als möglich an das realistische Erscheinungsbild, zumindest habe ich es so verstanden.

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 11962
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Ein Fotothread

Beitrag von niemand » 26.11.2017 13:46:06

Ich hatte mal irgendwo Vergleichsbilder von bei Nebel auf der Ostsee fotographierten Schwänen, und von ’nem Feld im Herbst. Da habe ich solange am Raw-Bild rumgeschraubt, bis ein Bild mit gutem Kontrast rausgefallen ist. Wenn ich die finde, lade ich sie auch mal hoch.

Ich denke, die Art wie man Nebel/Dunst abschwächen könnte, hängt erheblich vom eigentlichen Motiv ab, so dass sich das nicht unbedingt automatisieren lässt. Weiterhin denke ich, dass man dafür schon ’n Raw-Bild mit vollem Farb-/Kontrastumfang vorliegen haben sollte, wenn das Ergebnis einigermaßen ansprechend werden soll.

On-Topic: Hier mal ein Test mit einem ganz analogen Blitz.
Hardware: dunkelgrauer Laptop mit buntem Display (zum Aufklappen!) und eingebauter Tastatur; beiger Klotz mit allerhand Kabeln und auch mit Farbdisplay und Tastatur (je zum auf’n Tisch Stellen)
Am 7. Tag aber sprach der HERR: „QWNoIFNjaGVpw58sIGtlaW5lbiBCb2NrIG1laHIgYXVmIGRlbiBNaXN0ISBJY2ggbGFzcyBkYXMgamV0enQgZWluZmFjaCBzbyDigKYK“

Benutzeravatar
smutbert
Beiträge: 6407
Registriert: 24.07.2011 13:27:39
Wohnort: Graz

Re: Ein Fotothread

Beitrag von smutbert » 26.11.2017 23:23:31

Vollautomatisch muss es ja nicht sein. Es gibt bei der Dunstentfernung schon ein paar sehr interessante Ansätze. Ziemlich beeindruckend finde ich unter anderem das hier
http://kaiminghe.com/cvpr09/
aber obwohl die Veröffentlichung schon ein paar Jahre alt ist, habe ich nichts über ein Softwaretool gefunden, das das umsetzen würde. Andererseits habe ich überhaupt wenig darüber gefunden wie die Dehaze-Filter verschiedener Bildbearbeitungen (z. B. Lightroom) arbeiten.

zum Foto:
Was sieht man denn da für Lichtspuren hin oder weg vom Blitz? Wurde der Wurfblitz wirklich geworfen?
Revod hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
26.11.2017 13:22:13
[…]

Für mich bedeutet einen qualitatives gutes Foto so nah als möglich an das realistische Erscheinungsbild, zumindest habe ich es so verstanden.
Das seh ich nicht zwangsweise so, auch wenn ich bei der Bildbearbeitung normalerweise (!) auch sehr zurückhaltend bin.
Wie jemand etwas wahrnimmt und wie es (soweit überhaupt möglich) objektiv ausgesehen hat, das können zwei unterschiedliche Dinge sein – immerhin würde ich davon ausgehen, dass unsere Wahrnehmung über eine äußerst ausgefeilte Bildbearbeitung verfügt und ein Foto wird doch allein schon durch die Wahl des Bildausschnitts, einer Brennweite abseits der Normalbrennweite, durch Blitzen oder sogar schon durch wegen einer kleinen oder großen Blende großen oder kleinen Schärfentiefe fast zwangsweise sehr willkürlich gestaltet.

Außerdem will jemand der fotografiert, nicht unbedingt nur dokumentieren was er gesehen hat, sondern vielleicht beim Betrachter irgendein Gefühl auslösen, sich künstlerisch austoben oder einfach nur Spass haben beim Fotografieren und Bearbeiten der Bilder. All das halte ich für genauso legitime Wünsche wie eine realitätsnahe möglichst Wiedergabe unserer Umgebung.

Antworten