Zugriff auf Homeserver

Einrichten des lokalen Netzes, Verbindung zu anderen Computern und Diensten.
junitiv
Beiträge: 12
Registriert: 11.03.2018 12:59:49

Zugriff auf Homeserver

Beitrag von junitiv » 12.03.2018 22:48:13

Hallo,

ich habe mal zu meinem Problem etwas gefunden aber ich finde es nicht mehr.

Und zwar kann ich mich über externe Computer, LTE etc. auf meinen Homeserver via. ssh einloggen.
Nun wollte ich von meinem Netzwerk auf die IP vom ISP zugreifen und mich dann auf dem Server via. ssh einloggen, das geht aber nicht.

Hab eine FRITZ!Box.

Hat jemand eine Idee?

Gruß Junitiv

mat6937
Beiträge: 1133
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von mat6937 » 12.03.2018 22:56:28

junitiv hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.03.2018 22:48:13
Nun wollte ich von meinem Netzwerk auf die IP vom ISP zugreifen und mich dann auf dem Server via. ssh einloggen, das geht aber nicht.

Hab eine FRITZ!Box.
Kannst Du aus deinem Netzwerk, den lauschenden Port des sshd über die "IP vom ISP" scannen?

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4252
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Lord_Carlos » 13.03.2018 17:12:40

Ich verstehe das Problem nicht.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Jana66
Beiträge: 3946
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Jana66 » 13.03.2018 17:44:05

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.03.2018 17:12:40
Ich verstehe das Problem nicht.
Geht bestimmt um NAT-Reflection/Hairpinning: http://www.nycnetworkers.com/real-world ... irpinning/ (Server jedoch nicht in DMZ sondern im LAN, Zugriff aus LAN mit öffentlicher IP des Servers)
Tja, Plastikrouter?
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

mat6937
Beiträge: 1133
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von mat6937 » 13.03.2018 17:46:11

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.03.2018 17:44:05
Tja, Plastikrouter?
Ja schon, aber es ist eine FritzBox (beim TE) und die kann NAT-Loopback/Hairpinning.

Jana66
Beiträge: 3946
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Jana66 » 13.03.2018 17:55:10

Dann sollte der TO uns sagen, ob und wie er das konfiguriert hat. Von alleine wird's nicht gehen. Obwohl - bei Plastikroutern weiß man nie. :wink:
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

mat6937
Beiträge: 1133
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von mat6937 » 13.03.2018 18:45:15

Jana66 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.03.2018 17:55:10
Von alleine wird's nicht gehen. Obwohl - bei Plastikroutern weiß man nie. :wink:
Bei der FritzBox muss lediglich, der Port weiter geleitet werden.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4252
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Lord_Carlos » 14.03.2018 09:54:28

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hatte ich das Problem auch.

Ich habe eine dyndns domain die auf meine Oeffentliche IP zeigt.
Ich wollte die aber auch intern benutzten.

Dazu habe ich meinen DNS server gesagt er soll die dyndns IP ueberschreiben. Als dns server habe ich einfach ein docker von Pi-hole genommen. Fallback dns auf dem plasterouter bleibt bestehen.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

mat6937
Beiträge: 1133
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von mat6937 » 14.03.2018 10:29:37

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2018 09:54:28
..., dann hatte ich das Problem auch.
Welchen Router hast Du?

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4252
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Lord_Carlos » 14.03.2018 18:32:40

mat6937 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2018 10:29:37
Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2018 09:54:28
..., dann hatte ich das Problem auch.
Welchen Router hast Du?
icotera i6800

Wiso?

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

mat6937
Beiträge: 1133
Registriert: 09.12.2014 10:44:00

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von mat6937 » 15.03.2018 09:46:20

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2018 18:32:40
Wiso?
Naja, um zu sehen welcher Router (den Du ja hast), Hairpinning/NAT-Loopback _nicht_ unterstützt.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4252
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Lord_Carlos » 15.03.2018 10:07:57

Oh loopback.
Ich glaube das kann der sogar. Bei jedem Port-weiterleitung Eintrag gibt es eine "Loopback" Checkbox.

Werde ich mal testen.
Als ich das erste mal nach "NAT loopback" gesucht habe konnte ich nicht verstehen was gemeint war.

Wider was gelernt.

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Jana66
Beiträge: 3946
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Jana66 » 15.03.2018 13:25:20

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2018 18:32:40
mat6937 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2018 10:29:37
Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.03.2018 09:54:28
..., dann hatte ich das Problem auch.
Welchen Router hast Du?
icotera i6800

Wieso?
Endlich mal was Neues, keine Fritzbox, mir "Teutschen Walküre" unbekanntes! Habe das Datenblatt kurz gelesen, Fernbedienung (oder Smartphone/App?) gesehen.
Richtig, das mat6937 gefragt hat und du geantwortet hast. :wink:
Oh loopback.
Ich glaube das kann der sogar. Bei jedem Port-weiterleitung Eintrag gibt es eine "Loopback" Checkbox.
Werde ich mal testen.
Als ich das erste mal nach "NAT loopback" gesucht habe konnte ich nicht verstehen was gemeint war.
So eine Art Split-DNS tut's wohl auch. Kann sein, dass du das schon machst:
Ich habe eine dyndns domain die auf meine Oeffentliche IP zeigt.
Ich wollte die aber auch intern benutzten.
Dazu habe ich meinen DNS server gesagt er soll die dyndns IP ueberschreiben. Als dns server habe ich einfach ein docker von Pi-hole genommen. Fallback dns auf dem plasterouter bleibt bestehen.
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Benutzeravatar
Lord_Carlos
Beiträge: 4252
Registriert: 30.04.2006 17:58:52
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Dänemark

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Lord_Carlos » 15.03.2018 14:25:09

Ich vermute mein ISP hat das SmartPhone app deaktiviert. Ich weis davon jedenfalls nichts.
Aber ja, ich habe keine grossen Ansprueche an meinen Router, deswegen der einfache FTTH vom ISP. Kostet nichts.

Das mit dem Split-DNS funktioniert bis jetzt wunderbar. Und Werbung auf dem Handy (Oder da wo man kein Adblocker hat) ist jetzt auch weg :)

Code: Alles auswählen

╔═╗┬ ┬┌─┐┌┬┐┌─┐┌┬┐╔╦╗
╚═╗└┬┘└─┐ │ ├┤ │││ ║║
╚═╝ ┴ └─┘ ┴ └─┘┴ ┴═╩╝ rockt das Forum!

Jana66
Beiträge: 3946
Registriert: 03.02.2016 12:41:11

Re: Zugriff auf Homeserver

Beitrag von Jana66 » 15.03.2018 15:45:14

Lord_Carlos hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.03.2018 14:25:09
Das mit dem Split-DNS funktioniert bis jetzt wunderbar. Und Werbung auf dem Handy (Oder da wo man kein Adblocker hat) ist jetzt auch weg
Letzteres ist wohl eher dem ass- äh pihole zu verdanken. :D
Wenn keiner was sagt, wird sich nichts ändern. Wenn alle nur reden ebenfalls nicht.

Antworten