EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
mgolbs
Beiträge: 170
Registriert: 22.03.2009 18:08:17
Wohnort: Tirschenreuth - Löbau

EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Beitrag von mgolbs » 12.06.2018 10:49:38

Hallo,

will gerade auf einem Fujitsu Primergy TX2550 M4 mit 2x4GB im Raid 1 [boot, /, /home/user/solve] und 6x12GB im Raid 0 [/tmp, swap, /home/solve]Debian 9.4 64 bit installieren. Beim Abschluss der gewählten Partitionierung kommt

Code: Alles auswählen

EFI Partition nicht gefunden
Auf dem Rechner soll nur Debian 9 laufen. Habe da schon etliches gelesen, secure boot deaktivieren,.. ... Was sollte man als erstes probieren?

Über Tipps und Infos wäre ich dankbar.


Gruß Markus
Dem Überflüssigen nachlaufen, heißt das Wesentliche verpassen.
Jules Saliège

owl102
Beiträge: 2366
Registriert: 16.10.2010 13:05:57
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: Timbuktu

Re: EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Beitrag von owl102 » 12.06.2018 11:17:04

mgolbs hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
12.06.2018 10:49:38
EFI Partition nicht gefunden
Wenn du kein (U)EFI haben möchtest, dann solltest du (U)EFI bei dir im Rechner deaktivieren und den USB-Installationsstick auch nicht im (U)EFI-Modus booten.

Alternativ könntest du auch eine EFI-Systempartition anlegen.

Siehe auch: https://wiki.debianforum.de/UEFI
Fedora 28 Workstation -- openSUSE Leap 42 / Gnome -- Debian 9 (Qnap TS-109/119) -- OmniOS (HP N54L)

mgolbs
Beiträge: 170
Registriert: 22.03.2009 18:08:17
Wohnort: Tirschenreuth - Löbau

Re: EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Beitrag von mgolbs » 12.06.2018 12:34:31

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Ich habe noch nie eine UEFI Installation gemacht, dadurch glatt die EFI Partition nicht angelegt. Mit EFI Partition läuft alles wie gewohnt. Vielen Dank!


Gruß Markus
Dem Überflüssigen nachlaufen, heißt das Wesentliche verpassen.
Jules Saliège

Benutzeravatar
sentinel
Beiträge: 37
Registriert: 28.03.2008 16:00:48
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Vulkaneifel

Re: EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Beitrag von sentinel » 05.08.2018 19:42:01

Mit dem heutigen Update bei Debian Buster klappt der automatische vorrangige UEFI - Boot vom USB - Stick [ grub ] wieder. :hail: :hail: :hail:

Schade, dass die interne ( ungenutzte ) Win10 - Festplatte nicht automatisch abgeschaltet wird ( nur manuell via hdparm ).

pferdefreund
Beiträge: 3143
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Beitrag von pferdefreund » 06.08.2018 06:15:10

Dann pack doch den hdparm-Befehl in eine Unit von systemd und gut ist. Oder noch besser - um das Anlaufen beim Start ganz zu verhindern, Stromkabel abziehen.

MSfree
Beiträge: 3471
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Beitrag von MSfree » 06.08.2018 08:38:16

pferdefreund hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 06:15:10
Dann pack doch den hdparm-Befehl in eine Unit von systemd und gut ist.
Auch beim systemd gibt es noch die Möglichkeit, gewisse Sachen via /etc/rc.local starten zu lassen. Eine entsprechende Unit bringt systemd bereits mit, so daß /etc/rc.local immer ausgeführt wird.

Ich würde mir jedenfalls nicht die Mühe machen, eine eigenen Unit für hdparm zu schreiben sondern den hdparm-Befehl einfach in die /etc/rc.local einfügen.

Benutzeravatar
hikaru
Beiträge: 9898
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Beitrag von hikaru » 06.08.2018 08:53:14

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 08:38:16
Ich würde mir jedenfalls nicht die Mühe machen, eine eigenen Unit für hdparm zu schreiben sondern den hdparm-Befehl einfach in die /etc/rc.local einfügen.
Mancher Schlankheitsfetischist würde jetzt möglicherweise einwerfen, dass Debianinitscripts installiert sein muss, damit rc.local ausgewertet wird, wohingegen eine systemd-Unit "einfach so" funktioniert.

Benutzeravatar
sentinel
Beiträge: 37
Registriert: 28.03.2008 16:00:48
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Vulkaneifel

Re: EFI Partition nicht gefunden Debian 9.4 64bit

Beitrag von sentinel » 06.08.2018 19:13:13

pferdefreund hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
06.08.2018 06:15:10
Dann pack doch den hdparm-Befehl in eine Unit von systemd und gut ist. Oder noch besser - um das Anlaufen beim Start ganz zu verhindern, Stromkabel abziehen.
Das Stromkabel abzuziehen wird schwierig, ein Totaldefekt des verkapselten Billigst - HP - Laptop ist mir zu risikoreich, außerdem benötigt man ja Windows ab und an mal ( Firmware, Bios - Update, Fallback - System ) , leider wird auch ungefragt das UEFI - Bios verändert ( Secureboot usw. ) und das Linux - Booten deaktiviert.
Im UEFI - Bios musste man übrigens F10 "Save and EXIT" im Untermenü der Bootreihenfolge "OS Boot Manager" gedrückt werden ( Schikane ? ), was eigentlich das komplette Bios - Menü verlässt.

Unit ? Gibt es dazu eine Anleitung ?

Beim Booten und eventuell Wiederaufwachen, der Laptop wird meist nur zugeklappt / Standby, deshalb wäre es nach dem Wiederaufwachen ebenfalls sinnvoll oder noch besser ein Nichthochfahren der lauten und heißen Festplatte.

Code: Alles auswählen

hdparm -Y /dev/sda3

Antworten