Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Smalltalk
Benutzeravatar
jph
Beiträge: 615
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von jph » 19.12.2018 16:49:09

Hallo zusammen,

hier im Haushalt steht eine Drucker-Scanner-Tintenstrahlkombi von HP, auf die ich mittels eines Raspberry Pis über das Netzwerk drucken kann. Ich bin den Tintenstrahler leid, weil der Großteil der Tinte gefühlt in den Spülvorgängen beim Einschalten verloren geht, und will es daher mal mit einem Laser versuchen. Außerdem wird der Apparat langsam klapprig.

Kann jemand ein unter stretch (ggf. stretch-backports) ootb funktionierendes Gerät empfehlen, das folgende Anforderungen erfüllt:
  • Drucker-Scanner-Kombi (Fax nicht erforderlich)
  • Farbdruck nicht erforderlich, S/W reicht
  • LAN oder WLAN, damit ich den Raspberry Pi abbauen kann
  • kein Tintenstrahler
Wir drucken monatlich nur eine Handvoll Seiten. Meistens Ausmalbilder für die Kinder… :D

Mit HP-Geräten habe ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht, da bei diesen die Treiberunterstützung erstklassig ist. Dafür muss man bei denen die teuerste Flüssigkeit der Welt (Tinte) kaufen.

Gruß

Jan

wrohr
Beiträge: 11
Registriert: 18.06.2017 10:07:07

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von wrohr » 19.12.2018 17:11:10

stimmt nicht ganz, schwarze Druckertinte liegt an 7. Stelle. (Quelle:https://www.vol.at/die-10-teuersten-flu ... lt/5016623)
Als Laserdrucker würde ich auf alle Fälle ein Modell von HP empfehlen. Erforderliche Software steht natürlich auch für Debian bereit.
https://developers.hp.com/hp-linux-imag ... g/gethplip

grüsse
wrohr

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von QT » 19.12.2018 20:52:49

Habe seit Mitte November den HP M281fdw (fax duplex wlan). Anfänglich ein paar Problemchen mit dem hplip Plugin aber seither läuft das tadellos zum Drucken und Scannen (Fax nutze ich nicht). Hatte auch diesen Beitrag zwecks Druckproblemen:

viewtopic.php?f=31&t=171310

Der Drucker wurde für 249 EUR von mediamarkt Köln in Ebay verkauft mit dem Hinweis "Verpackung nicht original", kam dann aber doch in OVP. Allerdings hatte das Gerät ein Problem beim Scannen über den Dokumenteneinzug (schwarze Linie im Scan) sowie die Farben haben beim Druck nicht korrekt kalibriert übereianander gelegen. 1 Anruf beim Kundendienst von HP und 3 Werktage später wurde hier ein neues Gerät angeliefert, welches die genannten Probleme nun nicht mehr hat.

Alles in allem bin ich sehr happy mit dem Gerät und würde Dir auch zu einem Farblaser raten, denn nach den Ausmalbildern in schwarz-weiss kommt dann bei den Kindern doch irgendwann das Verlangen nach bunten Ausdrucken. Spreche da aus eigener Erfahrung ;)

Benutzeravatar
jph
Beiträge: 615
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von jph » 20.12.2018 11:37:31

Danke euch beiden für den Hinweis, bei HP zu bleiben. Das verkleinert die Lösungsmenge.

Bei MediaMarkt wird bei einigen HP-Druckern eine „weitere Scanfunktion: PDF“ angegeben. Versteht jemand, was sich dahinter verbirgt? Kann man dort am Drucker ein PDF erzeugen, dass dann bspw. via CIFS übertragen wird?

MSfree
Beiträge: 4343
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von MSfree » 20.12.2018 11:46:49

jph hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.12.2018 11:37:31
Kann man dort am Drucker ein PDF erzeugen, dass dann bspw. via CIFS übertragen wird?
Ja, der Scan landet dann als PDF irgendwo.

Ob bei HP CIFS verwendet wird, weiß ich nicht. Es kann sein, daß das erstmal in die "Cloud" geschickt wird, von wo aus es mit dem entsprechenden Cloudclient auf deinem Rechner landet, möglicherweise auch mit der Einschränkung, daß es die Cloundclients nur für Win/OSX gibt.

miwie
Beiträge: 37
Registriert: 10.07.2002 08:59:23
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von miwie » 20.12.2018 16:25:58

Ich hatte mich vor kurzem auch wegen eines S/W Laserdruckers schlau gemacht (da ich die HP Tintenpatronen auch leid bin).
Zur Auswahl stand dann ein Brother HL-L2370DN (ca. 120 EUR). Soweit ich das sehe, benötigt man dazu Software von Brother, um den unter unter Linux zum Laufen zu bringen, soll aber problemlos funktionieren. Ich konnte mich bisher allerdings (noch) nicht zum Kauf entscheiden, vor allem deshalb weil mein alter HP noch funktioniert und ich sehr wenig drucke.

Benutzeravatar
QT
Beiträge: 1056
Registriert: 22.07.2004 21:08:02
Wohnort: localhost

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von QT » 20.12.2018 18:32:23

@jph: ich bin nicht der Druckerexperte. Beim M281fdw ist es so, dass man entweder auf ein Netzwerkshare (zB am NAS) speichern oder den Scan an eine Mailadresse schicken kann. Beides erfordert natürlich entsprechende Konfiguration, die man im WebUI des Druckers erledigt. Man kann auch mehr als 1 Speicherstandort oder Mailprofil hinterlegen.

Mir war auch wichtig, dass beim Drucker kein Fach für Papier zB dauerhaft offen steht oder so. Der HP hat wie immer eine Schublade, wo das Papier reinkommt und gut. Langzeiterfahrung hab ich nun auch noch keine damit.

Man sollte einen geeigneten Standort haben, wo man ihn hinstellt, denn inkl. geöffnetem Scannerdeckel benötigt er ca. 58cm lichte Höhe.

KP97
Beiträge: 1745
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von KP97 » 20.12.2018 19:54:55

miwie hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.12.2018 16:25:58
... ein Brother HL-L2370DN (ca. 120 EUR). Soweit ich das sehe, benötigt man dazu Software von Brother, um den unter unter Linux zum Laufen zu bringen, soll aber problemlos funktionieren.
Ja, tut es auch, es gibt .deb Pakete und auch ein Installerscript.
Ich habe einen HL-L2340D, der auch mit dem Treiber HL-2170 aus der Foomatic DB funktioniert. Dann ist es noch einfacher. Ich nutze schon seit vielen Jahren Brother und bin damit zufrieden.
Mit den HP Druckern habe ich nicht ganz so gute Erfahrungen gemacht, war immer etwas frickelig, die ans Laufen zu bringen.
Zuletzt noch bei einem Bekannten mit einem HP-envy 4520, das ist aber kein Laserdrucker.

Benutzeravatar
jph
Beiträge: 615
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

[gelöst] Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von jph » 22.12.2018 20:53:44

Ich habe mir jetzt einen S/W-Laser bestellt: HP LaserJet Pro MFP M227sdn. Scanner, Duplex, kein Fax, USB und Ethernet. Sowie der da ist, werde ich hier einen Erfahrungsbericht abliefern.

RobertS
Beiträge: 346
Registriert: 15.04.2012 13:50:53
Wohnort: Rastatt BaWü

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von RobertS » 22.12.2018 23:45:34

miwie hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.12.2018 16:25:58

Zur Auswahl stand dann ein Brother HL-L2370DN (ca. 120 EUR). Soweit ich das sehe, benötigt man dazu Software von Brother, um den unter unter Linux zum Laufen zu bringen, soll aber problemlos funktionieren. ……
Problemlos funktionieren nenn ich was anderes. Es läßt sich hinbekommen, aber einfach und problemlos ist das nicht. Eine Beachtung der Doku von Brother zu dem Thema ist auch sklavisch zu befolgen, Abhängigkeiten?? Was ist das? Zumindest bei meinem MFC -L2720DW. Dicke Stolperfalle schon mal daß der die Druckfunktion verweigert wenn libc6-i386:amd64 einem full-upgrade oder apt autoremove zum Opfer fallen. Verwertbare Fehlermeldungen gibts dann selbstverständlich keine.
Wenns denn tut, dann tuts. Aber problemlos ist was anderes

miwie
Beiträge: 37
Registriert: 10.07.2002 08:59:23
Kontaktdaten:

Re: [gelöst] Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von miwie » 23.12.2018 11:20:53

jph hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.12.2018 20:53:44
Ich habe mir jetzt einen S/W-Laser bestellt: HP LaserJet Pro MFP M227sdn. Scanner, Duplex, kein Fax, USB und Ethernet. Sowie der da ist, werde ich hier einen Erfahrungsbericht abliefern.
Auf den Bericht warte ich ...

VolkerK
Beiträge: 45
Registriert: 03.03.2008 15:10:06
Wohnort: Ottweiler

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von VolkerK » 23.12.2018 17:20:37

RobertS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.12.2018 23:45:34

.... Dicke Stolperfalle schon mal daß der die Druckfunktion verweigert wenn libc6-i386:amd64 einem full-upgrade oder apt autoremove zum Opfer fallen. Verwertbare Fehlermeldungen gibts dann selbstverständlich keine.
Wenns denn tut, dann tuts. Aber problemlos ist was anderes...
Diese Erfahrungen habe ich auch mit meinem Brother DCP-7055. Nach jedem Debian Release muss von Hand nachgearbeitet werden. Das ist ärgerlich aber machbar.

Benutzeravatar
mindX
Beiträge: 1541
Registriert: 27.03.2009 19:17:28
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von mindX » 23.12.2018 21:01:57

Morgen kommt der Weihnachtsmann... und bringt mir einen Samsung Xpress M2026w :P
Den hatte ich bei einem Bekannten kürzlich eingerichtet und der lief, sofern ich mich recht entsinne, ootb mit Debianprinter-driver-splix.

Dafür fliegt endlich mein eigentlich funktionierender Brother HL-2030 in die Kiste mit dem Elektroschrott :D

Nach mehreren Jahren nicht zu bändigender Tonerpunkte kam die Phase der streifigen Ausdrucke und nun fällt der Toner kiloweise direkt auf die Walze und erzeugt ein Druckbild wie frisch aus dem Altpapier. Anschaffungskosten 100€, Ersatzteilkosten 120€.
Der Treiber hat auch nur nach Nacharbeit gemäß ubuntusers-Wiki funktioniert und ich hab viele Stunden mit der Installation verbracht. Ein Bekannter hat nacheinander 3 Brother HL-2030 entsorgt, weil er die Geschichte mit dem Toner auch nicht in den Griff bekommen hat.

Ich weiß, dass der Samsung Xpress M2026w keinen Scanner hat, aber evtl. hilfts ja dabei, einen Fehlkauf zu vermeiden...

Benutzeravatar
jph
Beiträge: 615
Registriert: 06.12.2015 15:06:07
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Greven/Westf.

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von jph » 24.12.2018 21:51:06

Frage an die Moderatoren: warum wurde dieser Thread ohne Hinweis aus „Drucken, Scannen und Faxen“ nach „Smalltalk“ verschoben? In diese Jauchegrube gehört er m.E. nicht hin.

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 6170
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: Empfehlung für Drucker-Scanner-Kombi gesucht

Beitrag von TRex » 24.12.2018 22:01:53

jph hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.12.2018 21:51:06
Frage an die Moderatoren: warum wurde dieser Thread ohne Hinweis aus „Drucken, Scannen und Faxen“ nach „Smalltalk“ verschoben? In diese Jauchegrube gehört er m.E. nicht hin.
Grund kenn ich auch nicht, aber ich schieb ihn mal zurück.
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!

Antworten