Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Schreibt hier die Kategorien und Themen rein, die euch momentan hier noch fehlen.
Antworten
Benutzeravatar
mullers
Beiträge: 3257
Registriert: 07.09.2005 12:25:11

Re: Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Beitrag von mullers » 11.01.2019 13:36:40

albundy hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.01.2019 13:28:55
Es sollte halt niemand darauf reagieren. Außer Personen wie die Mods und feltel.
Ich fände es sogar gut, wenn nur die Mods oder feltel reagieren würden.

(scnr)

KP97
Beiträge: 1647
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Beitrag von KP97 » 11.01.2019 17:08:15

So würde ich mir das auch wünschen, aber leider ist dem nicht so.
Der Schwachsinn kann gar nicht groß genug sein, als das sich nicht doch jemand findet, der darauf antwortet.
Und schon ist wieder eine Diskussion im gange, die es nicht hätte geben müssen.

@Mods
Warum wird dieser "Beitrag" nicht direkt verschoben? So kann man diesen Mist immer noch lesen, muß das sein?

guennid
Beiträge: 12412
Registriert: 31.10.2002 19:15:35
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: bei Marburg

Re: Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Beitrag von guennid » 11.01.2019 19:01:00

KP97 hat geschrieben:So würde ich mir das auch wünschen
Geht häufig gar nicht. Mitunter merkt man erst unterwegs, wohin die Reise geht. Und "durchgreifen" ist mir auch ziemlich suspekt. Ich wiederhole nochmal Saxmans hier (1) gemachten Vorschlag:
Saxman hat geschrieben:meldet Diskussionen, wenn diese aus dem Ruder laufen [...], um die Mods darauf hinzuweisen, dass der Thread evtl. etwas Gesprächspflege benötigt.
Petzen ist zwar auch nicht unbedingt das, was ich für erstrebenswert halte, aber hier halte ich's mangels mir einfallender anderer Alternativen für angebracht.

Grüße, Günther

(1) viewtopic.php?f=5&t=171789

psalm1
Beiträge: 152
Registriert: 29.10.2007 20:50:02
Wohnort: Gernsheim

Re: Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Beitrag von psalm1 » 21.01.2019 22:06:21

China mit ihren Sozialkompetenz punkten handhaben das sehr Intelligent. Wenn Fussgänger bei Rot über die Ampel gehen gibt es erst einmal nur einen minus Punkt auf dem Sozialkompetenz Konto. Aber um eine Gehaltserhöhungen zu erhalten darf der Punktestand nicht unter einen bestimmten Wert sinken.
Ich finde diese Reglung nicht perfekt aber wirkungsvoll und in Anbetracht weil es wenig Alternativen gibt.
Es gibt leider auch Testosteron gesteuerte Trolle und ... noch andere schwierige gestalten wo jedes Wort zu Streit führen kann. Hier die eigene Lebenszeit einzubringen ist eine Verschwendung dieser. Ein träges transparentes und mässigendes System mit kaum Reibepunkten erscheint mir attraktiv. Diese Reglung soll nicht die Inhalte sanktionieren sondern nur die verletzenden Inhalte sanktionieren. Im Grunde leben wir das bereits. Der Staat handhabt das etwas anders aber auch dessen Methoden sind gut durchdacht und haben sich bewährt als ein sanktionierendes System. Es gibt keinen Staat ohne Richter,Gefängnisse und Verbrecher. Nur ein sanktionierendes System gewährleistet das Frauen ohne Angst leben können egal wie Sie es möchten und wenn Sie Betrunken und nackt herumlaufen möchte ist es eine Selbstverständlichkeit das niemand das recht Sie zu nötigen. Das ist in unsere Kultur allgemein gelebte Praxis. Aber leider gibt es auch andere und nur ein sanktionierendes System gewährleistet das auch der Stärkere anders denkende sich trotzdem an diese regeln hält. Eine Alternative ohne Sanktionen kenne ich nicht. Würde der Staat individuell ohne Geätzte entscheiden wäre das die Zündschnur an einem Pulverfass.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2453
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Beitrag von ralli » 22.01.2019 06:20:05

psalm1 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
21.01.2019 22:06:21
China mit ihren Sozialkompetenz punkten handhaben das sehr Intelligent. Wenn Fussgänger bei Rot über die Ampel gehen gibt es erst einmal nur einen minus Punkt auf dem Sozialkompetenz Konto. Aber um eine Gehaltserhöhungen zu erhalten darf der Punktestand nicht unter einen bestimmten Wert sinken.
Ich finde diese Reglung nicht perfekt aber wirkungsvoll und in Anbetracht weil es wenig Alternativen gibt.
Es gibt leider auch Testosteron gesteuerte Trolle und ... noch andere schwierige gestalten wo jedes Wort zu Streit führen kann. Hier die eigene Lebenszeit einzubringen ist eine Verschwendung dieser. Ein träges transparentes und mässigendes System mit kaum Reibepunkten erscheint mir attraktiv. Diese Reglung soll nicht die Inhalte sanktionieren sondern nur die verletzenden Inhalte sanktionieren. Im Grunde leben wir das bereits. Der Staat handhabt das etwas anders aber auch dessen Methoden sind gut durchdacht und haben sich bewährt als ein sanktionierendes System. Es gibt keinen Staat ohne Richter,Gefängnisse und Verbrecher. Nur ein sanktionierendes System gewährleistet das Frauen ohne Angst leben können egal wie Sie es möchten und wenn Sie Betrunken und nackt herumlaufen möchte ist es eine Selbstverständlichkeit das niemand das recht Sie zu nötigen. Das ist in unsere Kultur allgemein gelebte Praxis. Aber leider gibt es auch andere und nur ein sanktionierendes System gewährleistet das auch der Stärkere anders denkende sich trotzdem an diese regeln hält. Eine Alternative ohne Sanktionen kenne ich nicht. Würde der Staat individuell ohne Geätzte entscheiden wäre das die Zündschnur an einem Pulverfass.
Das ist doch wohl alles nicht Dein Ernst, oder? ???????? :facepalm:

Weiter möchte ich mich hier nicht einlassen.
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 2453
Registriert: 28.09.2006 10:01:05
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Beitrag von ralli » 22.01.2019 06:40:22

Feltels Aufruf zur Besonnenheit ging mir sehr nahe und ich kann jedes seiner Worte so unterschreiben.

Danke dafür. :THX:

Lange habe ich geschwiegen. Aber jetzt werde ich mal Stellung beziehen und ein paar Worte dazu schreiben.

Die hier beschriebenen Probleme sind kein Debian spezifisches Problem, sonder ein gesammt gesellschaftliches. Der Gesellschaftscharakter hat sich sehr zum Negativen verändert. Die schlimmste Pest, der Narzissmus, greift immer mehr um sich und vergiftet das gesellschaftliche Klima. Viele (nicht alle) kreisen nur noch um sich selbst.

Es ist sehr offensichtlich, das in der Keimzelle der Gesellschaft, der Familie, keine angemessene Erziehung mehr statt findet. Die Folgen spüren wir alle.

Warum habe ich lange nicht geschrieben? Die andauernde Rechthaberei, die keinen Freiraum für eine ergebnisoffene Diskussion ließ, ging mir wirklich auf den Senkel. Wertschätzende Anerkennung der Leistung Anderer findet kaum noch oder sehr selten statt.

Eine offene, liberale Gesellschaft sieht anders aus. Sie wäre geprägt von einem respektvollem Umgang miteinander der sich durch Toleranz für Andersdenkende manifestiert.

Kann ja jeder mal drüber nachdenken. Hab mich bewußt mal kurz gefasst. Wir können hier nicht die Welt retten und Vollpfosten gibt es leider in jedem Forum. Die sind am besten zu bremsen, wenn man sie einfach ignoriert und sich nicht auf dieses Niveau herabziehen läßt.

Viele Grüße

Ralli

bis bald
Ich glaube, die Erkenntnis der Wahrheit ist nicht eine Sache der Intelligenz, sondern des Charakters.
Debian 9 - KDE Desktop : CPU: Intel i7 4790k 4x4 GHz - RAM: 16 GB - Graka: Intel HD 4600 - HDD: 1x SSD 128 GB und 1x TB klassiche HD - 28 Zoll Display - FULL HD

TuxPeter
Beiträge: 1405
Registriert: 19.11.2008 20:39:02
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Beitrag von TuxPeter » 22.01.2019 08:40:40

ralli hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.01.2019 06:40:22
Der Gesellschaftscharakter hat sich sehr zum Negativen verändert.
Ja. Habe schon vor Jahren das Wort von der "schleichenden Entsolidarisierung" in der Gesellschaft mit all den geschilderten Nebenerscheinungen gehört. Da stehen wir im Debianforum nicht außen vor. Wir können und sollten allerdings versuchen, es etwas besser zu machen. So gut es geht eben.

psalm1
Beiträge: 152
Registriert: 29.10.2007 20:50:02
Wohnort: Gernsheim

Re: Zwischenmenschlicher Umgang im Forum

Beitrag von psalm1 » 23.01.2019 22:02:01

ich rede nicht von Überwachung sondern davon das es Dinge gibt die es besser nicht gäbe. Es tut mir leid aber genau darum werden gesetzte erlassen. Natürlich kann man darüber reden wo Grenzen zu ziehen sind aber es gibt definitiv grenzen bei jedem Menschen. Welche niemals überschritten werden dürfen. Und wenn einer etwas gegen Manipulation und Kontrolle hat und deshalb dem ablehnend gegenüber steht so kann ich ihm nur sagen das er schon lange in einer Maschine wie ein Zahnrad sich dreht.

Antworten