USB Tastatur wird sporadisch nicht erkannt

Welches Modul/Treiber für welche Hardware, Kernel compilieren...
Antworten
Exxter
Beiträge: 222
Registriert: 10.01.2003 00:15:15
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

USB Tastatur wird sporadisch nicht erkannt

Beitrag von Exxter » 31.01.2019 08:23:40

Hallo,

bin mir nicht sicher ob das hier rein passt, ich hoffe mal.

Ich habe zwei Debian stretch (Kernel 4.9.0-8-amd64 #1 SMP Debian 4.9.130-2) Desktop PC's und bei beiden wird sporadisch die Maus oder die Tastatur beim Hochfahren nicht erkannt. Wenn ich auf den gleichen PC's Windows 10 starte, wird immer alles erkannt. Beide haben gute Asus Boards und bei beiden hängen Maus und Tastatur nicht direkt am USB-Port des Motherboards sondern an einem USB-Hub, damit ich die Stecker von Maus/Tastatur schnell mal raus und wieder reinstecken kann, wenn sie nicht erkannt werden und weil die Kabel sonst nicht ausreichen.

Einer hat auch noch einen Aten KVM-Switch dazwischen. Bei beiden ist es so, wenn ich den USB-Stecker der Maus/Tastatur kurz rausziehe und wieder einstecke funktioniert wieder alles. Ich habe auch schon alle möglichen USB-Ports am Motherboard durchgetestet, daran liegt es nicht. Auch die USB-Hubs und Kabel habe ich gewechselt, von USB2 auf neue USB3-Hubs - es hat alles nichts gebracht. Ein reboot löst das Problem auch.

Jetzt kam mir die Idee, kann ich das entfernen des Kabels nicht per Software lösen - also zB. "hänge 30 Sekunden, nachdem der PC hochgefahren ist, alle USB-Geräte nochmal aus und wieder ein"?

Da es das Problem unter Windows nicht gibt, gehe ich davon aus, dass es ein Treiberproblem ist.

Jemand eine Idee?
Zuletzt geändert von Exxter am 11.02.2019 07:01:15, insgesamt 1-mal geändert.

pferdefreund
Beiträge: 3270
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: USB Maus/Tastatur werden sporadisch nicht erkannt

Beitrag von pferdefreund » 31.01.2019 12:34:15

Nachschauen, welche Modules da zuständig sind und beim Systemstart eine Unit laufen lassen,
die die entsprechend entlädt, 10 Sekunden wartet und wieder neu läd.
Script könnte so aussehen
rmmod xxxx
rmmod xxxx wie sie halt so heißen
sleep 10
modprobe xxxx
modprobe xxxx.
Wäre ein Vesuch wert.
Eventuell hilft auch Einschalten USB Legacy-mode im Bios/UEfi.

Exxter
Beiträge: 222
Registriert: 10.01.2003 00:15:15
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: USB Maus/Tastatur werden sporadisch nicht erkannt

Beitrag von Exxter » 31.01.2019 13:48:03

Danke dir für den Tip! Das müsste ja dann das Modul hid sein:

Code: Alles auswählen

root@nas:~$ lsmod|grep hid
hid_generic            16384  0
usbhid                 53248  0
usbcore               253952  5 usbhid,usb_storage,xhci_pci,uas,xhci_hcd
i2c_hid                20480  0
hid                   122880  3 i2c_hid,hid_generic,usbhid
root@nas:~$
reicht es, wenn ich das Modul hid neu lade oder besser auch i2c_hid,hid_generic,usbhid?

Aber das teste ich gleich mal aus.

Edit: der legacy-mod im Bios ist schon aktiv.

rendegast
Beiträge: 15021
Registriert: 27.02.2006 16:50:33
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: USB Maus/Tastatur werden sporadisch nicht erkannt

Beitrag von rendegast » 02.02.2019 00:46:02

Edit: der legacy-mod im Bios ist schon aktiv.
Das ist im allgemeinen dafür, daß USB-Maus/Tastatur schon beim BIOS oder auch grub-Menü benutzbar sind,
statt erst unter Betriebssystem mit Laden der Treiber.
mfg rendegast
-----------------------
Viel Eifer, viel Irrtum; weniger Eifer, weniger Irrtum; kein Eifer, kein Irrtum.
(Lin Yutang "Moment in Peking")

Exxter
Beiträge: 222
Registriert: 10.01.2003 00:15:15
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: USB Maus/Tastatur werden sporadisch nicht erkannt

Beitrag von Exxter » 04.02.2019 07:51:55

rendegast hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
02.02.2019 00:46:02
Edit: der legacy-mod im Bios ist schon aktiv.
Das ist im allgemeinen dafür, daß USB-Maus/Tastatur schon beim BIOS oder auch grub-Menü benutzbar sind,
statt erst unter Betriebssystem mit Laden der Treiber.
Ja, dh. bei grub ist es fast zwingend nötig, diesen Modus einzuschalten, sonst kann man dort kein anderes OS auswählen, oder?
Also bis jetzt läuft das Script:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash

rmmod i2c_hid
rmmod hid_generic
rmmod usbhid
rmmod hid

modprobe hid
modprobe usbhid
modprobe hid_generic
modprobe i2c_hid

exit 0
nach jedem Reboot, bisher war Maus/Tastatur immer verfügbar. Aber es war vorher auch nur alle paar Tage/Wochen mal, dass sie nicht erkannt wurde. Also abwarten....

Exxter
Beiträge: 222
Registriert: 10.01.2003 00:15:15
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: USB Tastatur wird sporadisch nicht erkannt

Beitrag von Exxter » 11.02.2019 07:00:53

Hat leider nichts gebracht, jetzt lief die Tastatur wieder nicht. Komisch finde ich ja, dass die Maus funktioniert, obwohl sie am selben Anschluss/Kabel hängen..

pferdefreund
Beiträge: 3270
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: USB Tastatur wird sporadisch nicht erkannt

Beitrag von pferdefreund » 12.02.2019 09:54:15

Dann ist da ja wohl ein Hub dazwischen. Eventuell macht der ja die Probleme. Mal Maus und Tasten an getrennte USB-Ports anschließen - da langen die langsamsten und schauen was passiert.

Exxter
Beiträge: 222
Registriert: 10.01.2003 00:15:15
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: USB Tastatur wird sporadisch nicht erkannt

Beitrag von Exxter » 12.02.2019 10:45:28

Ich habe schon 3 Hubs über einige Monate probiert, von uralt USB2 Belkin bis neu USB3 Anker, Kabel sowohl USB2 als auch USB3 auch schon getauscht. Bei einem habe ich kürzlich ein USB2-Repeater-Kabel hingelegt, hat auch nichts gebracht. Und es ist auch wichtig, dass es an zwei unabhängigen Debian Stretch Desktop PC's passiert, mit ganz eigener Hardware, eigener Tastatur/Maus/USB-Hubs/Kabel.

OrangeJuice
Beiträge: 60
Registriert: 12.06.2017 15:12:40

Re: USB Tastatur wird sporadisch nicht erkannt

Beitrag von OrangeJuice » 12.02.2019 12:12:50

Welche Tastatur und Maus hast du?

Kannst mit "lsusb" und "lsusb -v" nachschauen was Debian erkennt. Bei meiner Maus und Tastatur steht etwas noch etwas von "Couldn't open device, some information will be missing". Sie laufen aber.

Exxter
Beiträge: 222
Registriert: 10.01.2003 00:15:15
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License

Re: USB Tastatur wird sporadisch nicht erkannt

Beitrag von Exxter » 12.02.2019 12:22:41

Bei einem Rechner kann ich gerade zugreifen, Tastatur ist eine Cherry MX Board 3.0, Maus Logitech G600:

Code: Alles auswählen

Bus 002 Device 002: ID 2109:0813 VIA Labs, Inc.
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 005: ID 058f:6362 Alcor Micro Corp. Flash Card Reader/Writer
Bus 001 Device 003: ID 05e3:0610 Genesys Logic, Inc. 4-port hub
Bus 001 Device 008: ID 046a:010d Cherry GmbH
Bus 001 Device 007: ID 0557:8021 ATEN International Co., Ltd CS1764A [CubiQ DVI KVMP Switch]
Bus 001 Device 006: ID 046d:c24a Logitech, Inc. G600 Gaming Mouse
Bus 001 Device 004: ID 0409:005a NEC Corp. HighSpeed Hub
Bus 001 Device 002: ID 2109:2813 VIA Labs, Inc.
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bzw. lsusb -v: https://paste.debian.net/1067299/

Das ist das System mit KVM dazwischen. Ein wichtiger Punkt ist auch, finde ich, dass mit der gleichen Hardware unter Windows alles läuft. Deshalb gehe ich von einem Softwareproblem aus.

Antworten