Samba DC und BIND9 DLZ

Probleme mit Samba, NFS, FTP und Co.
Antworten
Benutzeravatar
joe2017
Beiträge: 605
Registriert: 07.08.2017 14:29:51

Samba DC und BIND9 DLZ

Beitrag von joe2017 » 30.07.2020 11:30:14

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand etwas helfen. Ich habe einen Debian Samba DC mit Bind9 installiert.
Bei der Konfiguration des DC habe ich BIND9_DLZ gewählt.

Ich verwende auf einem Microsoft Client die RSAT (Remote Server Administration Tools) um Benutzer/Gruppen, GPO´s und DNS Einträge zu verwalten.
Wenn ich den DNS Server öffne kann ich DNS Einträge anlegen und löschen. Aber wo genau werden die im Debian Server eingetragen?
In den Config Files von Bind (/etc/bind/) kann ich diese nicht finden. Werden diese hier nicht angelegt?

feckelm
Beiträge: 27
Registriert: 24.07.2015 13:01:01

Re: Samba DC und BIND9 DLZ

Beitrag von feckelm » 04.08.2020 11:19:58

Hallo Joe2017,

unter /var/lib/samba/private/dns findest Du was.
Ich wüsste allerdings nicht dass die sich manuell editieren lassen, das DNS bleibt denke ich Teil de AD-Struktur.

DNS-Einträge lassen sich per RSAT oder auf dem CLI editieren - bin ich der Meinung.

VG
Frank

Benutzeravatar
joe2017
Beiträge: 605
Registriert: 07.08.2017 14:29:51

Re: Samba DC und BIND9 DLZ

Beitrag von joe2017 » 04.08.2020 12:13:17

Ja das kann ich natürlich über RSAT bearbeiten.
Ich wollte einfach mal prüfen, was in den debian Files steht. Aber das ist wahrscheinlich alles in databases.

Antworten