Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
dirk11
Beiträge: 2615
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von dirk11 » 13.01.2021 19:55:35

Hi Leute,

ich habe mich gerade eben in aptitude wohl vertippt, als ich eigentlich etwas suchen wollte. Jedenfalls will das Mistding jetzt 133 Pakete bzw. 519MB deinstallieren (die stehen jetzt alle auf idA), weil sie angeblich nicht mehr genutzt werden. Problem dabei: das stimmt überhaupt nicht, da sind auch so Sachen wie adb oder virtualbox bei. Ich habe wirklich keine Ahnung, wie genau ich mich da vertippt habe, aber auch ein mehrfaches Strg-U oder "noch ausstehende Aktionen abbrechen" im aptitude-Menü macht das nicht rückgängig. Jemand eine Idee, was ich da noch probieren kann bzw. wo das überhaupt hinterlegt ist?

JTH
Beiträge: 835
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von JTH » 13.01.2021 20:58:40

Du benutzt die ncurses-Oberfläche nehme ich deiner Beschreibung nach mal an.

Wenn du dort in der Auslistung der installierten, nicht installierten, obsoleten, virtuellen Pakete und Tasks bist, gehe auf den Obereintrag „Installierten Pakete“ und drücke den Doppelpunkt :. Das ist der Shortcut für „keep“, eine Aktion auf diesen Punkt angewendet gilt für alle installierten Pakete. Alternativ gibt es die Aktion oben im „Package“-Menü als „Keep“.

dirk11
Beiträge: 2615
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von dirk11 » 13.01.2021 22:37:32

Ok. Das ändert aber nicht den Status von z.B. abhängig installierten Paketen in eigenständig installiert, oder?

Außerdem würde ich trotzdem gerne wissen, was ich da falsch gemacht habe (wie gesagt, ich habe "mouse" suchen wollen und irgendwas falsch getippt bei der Eingabe) und ob es sowas wie eine history oder ein log gibt, wo ich das sehen kann. In /var/log/aptitude kommt das überhaupt nicht vor.

JTH
Beiträge: 835
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von JTH » 13.01.2021 22:47:04

dirk11 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2021 22:37:32
Ok. Das ändert aber nicht den Status von z.B. abhängig installierten Paketen in eigenständig installiert, oder?
Nein, ich meine nicht. Aber kannst du interessehalber bei einzelnen Pakete ja mal nachschauen.

Auf der anderen Seite führt das „noch ausstehende Aktionen abbrechen“ manchmal bei mir dazu, das automatisch installierte Pakete zu manuell installieren werden.

dirk11 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2021 22:37:32
Außerdem würde ich trotzdem gerne wissen, was ich da falsch gemacht habe (wie gesagt, ich habe "mouse" suchen wollen und irgendwas falsch getippt bei der Eingabe) und ob es sowas wie eine history oder ein log gibt, wo ich das sehen kann. In /var/log/aptitude kommt das überhaupt nicht vor.
Ich glaube kaum, dass es ein Log über die in der Oberfläche geplanten, aber noch nicht ausgeführten Aktionen gibt. Das wäre schon sehr kleinliches Logging.

dirk11
Beiträge: 2615
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von dirk11 » 13.01.2021 22:50:40

Das Problem ist, dass ich wirklich zu gerne wissen würde, wie ich das geschafft habe. Ich habe die schon erwähnten Sachen (adb, vlc mal so als Beispiel) ja bewußt installiert, sprich die hatten den Status "i". Kurioserweise hatten alle zur Deinstallation vorgemerkten Pakete aber "idA", sprich sie standen auf automatisch/abhängig installiert. Das verstehe ich nicht.
JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2021 22:47:04
Auf der anderen Seite führt das „noch ausstehende Aktionen abbrechen“ manchmal bei mir dazu, das automatisch installierte Pakete zu manuell installieren werden.
Genau das will ich verhindern.

JTH
Beiträge: 835
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von JTH » 13.01.2021 22:56:43

Hast du sie, einzeln oder oder wie oben beschrieben über einen übergeordneten Punkt in der Paketliste, vielleicht versehentlich per M (Shift+m) als automatisch installiert markiert? Ich find aptitudes UI super praktisch, synaptic u.a. konnten für mich da nie mithalten, aber man muss aufpassen, dass man nicht mal eine falsche Taste drückt (alle – fast alle – Aktionen aus den Menüs haben direkte Kürzel).

dirk11
Beiträge: 2615
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von dirk11 » 14.01.2021 07:55:45

Wenn ich das wüsste...
Ich habe, wie immer, aptitude gestartet und dann direkt, also ohne noch was anderes zu machen, "/ m o u s e" eingegeben. Schon dort kam spätestens beim "u" der Bildschirm mit den zu deinstallierenden Paketen. Ich habe mich also sehr wahrscheinlich schon beim "/" vertippt - shift nicht getroffen oder versehentlich strg gedrückt oder wasweissich...

Ich verstehe nur nicht, wieso es genau die betroffenen 133 Pakete waren - sah für mich nach einer willkürlichen "Zusammenstellung" aus

JTH
Beiträge: 835
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von JTH » 14.01.2021 10:43:54

Ah, nach zweitem Lesen muss ich mich korrigieren. Ich hab gestern überlesen, dass da Pakete dabei sind, die du manuell installiert hast.

Wenn in den zum Deinstallieren markierten Paketen welche dabei sind, die du gezielt, manuell installiert hast, solltest du die, als Lösung, wieder als manuell installiert markieren. Dazu in der Paketliste einfach auf dem Paket (adb, virtualbox, …) das Plus + drücken. Das ist das Kürzel für Installieren und markiert damit gleichzeitig als manuell installiert. Das reicht auf den jeweiligen „Haupt“paketen, Debianvirtualbox-qt, Debianadb etc.

dirk11 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2021 07:55:45
Ich habe, wie immer, aptitude gestartet und dann direkt, also ohne noch was anderes zu machen, "/ m o u s e" eingegeben.
Wenn du dabei verrutscht bist, könnte ja schon Shift+M (als automatisch installiert markieren) bei rauskommen. Shift und das M kommen vor, vllt hast du die 7 für den / nicht erwischt.

dirk11
Beiträge: 2615
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von dirk11 » 14.01.2021 20:37:12

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2021 10:43:54
Wenn in den zum Deinstallieren markierten Paketen welche dabei sind, die du gezielt, manuell installiert hast, solltest du die, als Lösung, wieder als manuell installiert markieren. Dazu in der Paketliste einfach auf dem Paket (adb, virtualbox, …) das Plus + drücken. Das ist das Kürzel für Installieren und markiert damit gleichzeitig als manuell installiert. Das reicht auf den jeweiligen „Haupt“paketen, Debianvirtualbox-qt, Debianadb etc.
Genau das habe ich ja längst genau so erledigt.
Wenn du dabei verrutscht bist, könnte ja schon Shift+M (als automatisch installiert markieren) bei rauskommen. Shift und das M kommen vor, vllt hast du die 7 für den / nicht erwischt.
Kann sein. Aber "als automatisch installiert markieren" sorgt ja nicht dafür, daß sie zur Deinstallation vorgemerkt werden.

JTH
Beiträge: 835
Registriert: 13.08.2008 17:01:41

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von JTH » 15.01.2021 12:05:44

dirk11 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2021 20:37:12
Genau das habe ich ja längst genau so erledigt.
Alles klar. Hattest du bisher nicht erwähnt.

Aber "als automatisch installiert markieren" sorgt ja nicht dafür, daß sie zur Deinstallation vorgemerkt werden.
Doch, das kann es, wenn es in dem Moment kein anderes installiertes Paket gibt, das vom jetzt automatisch installierten Paket abhängt.

dirk11
Beiträge: 2615
Registriert: 02.07.2013 11:47:01

Re: Aktionsspeicher bei aptitude löschen / rückgängig machen

Beitrag von dirk11 » 15.01.2021 15:30:05

JTH hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
15.01.2021 12:05:44
Alles klar. Hattest du bisher nicht erwähnt.
Ups, stimmt. Ich dachte, das hätte ich.
Doch, das kann es, wenn es in dem Moment kein anderes installiertes Paket gibt, das vom jetzt automatisch installierten Paket abhängt.
Ahh. Das könnte tatsächlich eine Erklärung sein.

Antworten