ein 1:1-Abbild iso

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
pswd
Beiträge: 4
Registriert: 14.09.2018 13:05:41

ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von pswd » 14.10.2021 19:51:13

Hallo.

Ich habe mir auf einem Rechner Debian 10 als Server (ohne Desktop) installiert. Viele nützliche und wichtige Programme habe ich auch installiert. Auch die .bashrc habe ich nach meinen Wünschen angepasst. Das hat alles länger Zeit gekostet, als eine etwaige Neuinstallation. Mein Wunsch wäre jetzt, das gleiche System, den absolut gleichen Zustand (zb mit Programmen und sogar .bashrc😉) auf einem anderen Rechner auch zu haben. Dafür würde ich gerne einen 1:1-Abbild als iso machen wollen und beim anderen Rechner wie eine Neuinstallation installieren wollen. Geht das und wie bitte?

Danke

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 7625
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von MSfree » 14.10.2021 20:16:26

pswd hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.10.2021 19:51:13
Dafür würde ich gerne einen 1:1-Abbild als iso machen wollen
ISO steht für ein ISO9660 Dateisystem. Das unterstützt keine Rechteverwaltung, kann schon darum kein 1:1 Abbild sein.

pswd
Beiträge: 4
Registriert: 14.09.2018 13:05:41

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von pswd » 14.10.2021 20:17:35

Danke. Wie aber könnte das von mir geschilderte denn dann funktionieren?

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 15078
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von niemand » 14.10.2021 20:18:09

pswd hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.10.2021 19:51:13
Dafür würde ich gerne einen 1:1-Abbild als iso machen wollen
Möchtest du ein 1:1-Abbild, oder ein ISO-Image? Das sind verschiedene Sachen. (zu langsam)

Um es auf einem anderen Rechner zum Laufen zu bringen, würde ich ansonsten gar nicht mit Images hantieren, sondern das System entweder in einen Tarball packen, oder es direkt mit etwa rsync auf die Zielmaschine kopieren. Andere erzeugen ein Pseudoimage mit etwa Debianclonezilla. Wenn es tatsächlich ein Image sein soll, wäre dd das klassische Werkzeug für den Job. Ein paar kleinere Konfigurationsänderungen stehen auf der Zielmaschine in jedem Fall an.
„The wise man doesn't give the right answers, he poses the right questions.“ (C. Levi-Strauss – gefunden im Manual des Apachen)

non serviam.

Benutzeravatar
The Hit-Man
Beiträge: 1806
Registriert: 21.11.2004 17:01:56
Wohnort: Menden ( Sauerland )
Kontaktdaten:

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von The Hit-Man » 14.10.2021 20:21:30

Ich mach das meistens mit einer LiveCD/DVD und dann per
rsync -aHxPS ROOT_vonHauptrechne ROOT_nach_Rechner_der installiert werden soll.
rsync -aHxPS BOOT_vonHauptrechne BOOT_nach_Rechner_der installiert werden soll.
Da ich nur eine Boot-partition habe und nur eine Root-Partition habe, geht das recht gut. Bei mehreren Partition ist es mehr Aufwand. Ich kenne nämlich Dein Problem. Habe auch nie Lust eine komplette neue Installation zu machen wenn ich doch einfach eine Kopie von meinem Hauptrechner machen kann.

Achja... Du mußt dann per chroot die initramfs ne schreiben und die fstab schnell anpassen auf dem zu installierenden Rechner und vielleicht den BootManager, da sich ja die UUIDs geändert haben. An sonsten hatte ich da noch nie Probleme mit.

Für mich ich das recht einfach aber falls man vielleicht ein Anfänger ist, kann das schon tricky werden.
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder
gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.

damals windows, früher ubuntu, danach debian, heute arch-linux ;)

Benutzeravatar
The Hit-Man
Beiträge: 1806
Registriert: 21.11.2004 17:01:56
Wohnort: Menden ( Sauerland )
Kontaktdaten:

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von The Hit-Man » 14.10.2021 20:22:56

@niemand:
So gehts natürlich auch. erst alles komplett zusammen packen wenn der Rechner vielleicht nicht zu Hause steht oder man gerade kein Netz hat. Dann erst alles auf einen USB Stick oder so zwischenspeichern.
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder
gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.

damals windows, früher ubuntu, danach debian, heute arch-linux ;)

pswd
Beiträge: 4
Registriert: 14.09.2018 13:05:41

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von pswd » 14.10.2021 21:21:24

Danke Leute.
Also ich kann, im praktischen Fall, per rsync vom pc1 per LiveCD alles auf einen usb-stick kopieren. Dann wieder per LiveCD vom usb-stick auf den pc2....ist das korrekt? Was ist mit der swap-Partition?
Danke

Benutzeravatar
niemand
Beiträge: 15078
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von niemand » 14.10.2021 21:25:33

pswd hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.10.2021 21:21:24
ist das korrekt?
Grundsätzlich ja. Wie geschrieben, wirst du die Konfiguration an einigen Stellen anpassen müssen und an anderen Stellen auch wollen. Außerdem wirst du den Bootloader neu schreiben müssen, damit es bootet.
pswd hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.10.2021 21:21:24
Was ist mit der swap-Partition?
Für die Partitionierung bist du selbst verantwortlich. Wenn du eine Swap-Partition benötigst, solltest du sie anlegen.
„The wise man doesn't give the right answers, he poses the right questions.“ (C. Levi-Strauss – gefunden im Manual des Apachen)

non serviam.

pswd
Beiträge: 4
Registriert: 14.09.2018 13:05:41

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von pswd » 14.10.2021 21:47:15

Danke

Benutzeravatar
The Hit-Man
Beiträge: 1806
Registriert: 21.11.2004 17:01:56
Wohnort: Menden ( Sauerland )
Kontaktdaten:

Re: ein 1:1-Abbild iso

Beitrag von The Hit-Man » 14.10.2021 22:10:30

Was ist mit der swap-Partition?
Ich nutze keine. Nutze dem systemd-swap Dienst. Der legt bei Bedarf swap Files an. Die werden bei mit in /var/swap/ angelegt. Diesen Ordner kannste dann aber auch mit rsync aussschließen oder man kopiert sie einfach mit. Ist nicht schlimm, dauert nur länger.
Wer HTML postet oder gepostetes HTML quotet oder sich gepostetes oder
gequotetes HTML beschafft, um es in Verkehr zu bringen, wird geplonkt.

damals windows, früher ubuntu, danach debian, heute arch-linux ;)

Antworten