dovecot: mail_location migrieren

Debian macht sich hervorragend als Web- und Mailserver. Schau auch in den " Tipps und Tricks"-Bereich.
Antworten
reox
Beiträge: 2072
Registriert: 06.06.2006 22:09:47
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Kontaktdaten:

dovecot: mail_location migrieren

Beitrag von reox » 25.11.2021 11:54:29

Ich habe hier eine dovecot installation, die hat folgende einstellungen:

Code: Alles auswählen

mail_home = /var/vmail/%d/%n
mail_location = maildir:~
Ich würd das gerne so umbauen, dass

Code: Alles auswählen

mail_home = /var/vmail/%d/%n
mail_location = maildir:~/mail
Nun muss man die alten maildirs irgendwie migrieren und `doveadm sync` scheint hier das tool zu sein was man verwenden sollte. Unter https://manpages.debian.org/testing/dov ... CONVERTING findet man einen Hinweis wie man eine mbox in ein maildir migriert.
Allerdings ist mir nicht ganz klar wie das in meinem Fall funktionieren soll.
Wenn man

Code: Alles auswählen

# doveadm sync maildir:~/mail
ausführt, dann würde er von der ursprünglichen Konfiguration ja alles kopieren und ich hätte jetzt zwei maildirs: eines in /var/vmail/%d/%n und eines in /var/vmail/%d/%n/mail?
Wie kann dann das alte maildir sicher gelöscht werden? Ein Problem bei dieser Konfiguration ist ja gerade, dass im maildir selber auch die dovecot files liegen.

Weiters stellt sich die frage warum ich sync nehmen sollte und nicht backup? Ich würde im zweifelsfall den dovecot beenden und die migration offline durchführen, so dass kein sync notwendig wäre.
Idealerweise würde ich daher von der ursprungskonfiguration in eine mit diesen einstellungen migrieren und dann die temporäre verschieben, die einstellung am dovecot ändern und starten:

Code: Alles auswählen

mail_home = /var/vmail_tmp/%d/%n
mail_location = maildir:~/mail
Nur betrifft die -o option ja nur den quelle und nicht das ziel. Oder lässt sich die mail_location auch so schreiben: maildir:/var/vmail_tmp/%d/%n/mail? (Also ja die doku sagt das geht aber löse ich damit das problem? Wie kann das alte maildir dann trotzdem sicher gelöscht werden? (edit: mh naja jein.. ich hab es für einen einzelnen user ausprobiert und der hat mir dann beinhart die ordner %d und %u erstellt. Offenbar findet dann kein replacement statt oder es passiert einfach nur nicht wenn man -u verwendet))

Antworten