[gelöst] Nagelneuer Rechner, welches Partitionsschema?

Du kommst mit der Installation nicht voran oder willst noch was nachfragen? Schau auch in den "Tipps und Tricks"-Bereich.
rhHeini
Beiträge: 1344
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: Nagelneuer Rechner, welches Partitionsschema?

Beitrag von rhHeini » 13.01.2022 20:06:51

KarlPhilip hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2022 15:54:02
Geht Bullseye auch mit aktuellen AMD Prozessoren.
Natürlich geht das. Ich arbeiete seit knapp 2 jahren auf einem ASUS Prime X570, Ryzen 3700X und einer 5500XT als Graphik. War anfangs noch zu neu um Out of the Box zu laufen, inzwischen ist das kein Thema mehr. So ein 550/570er Chipsatz mit einem 5800X was heutzutage in etwa vergleichbar ist geht auf jeden Fall. Bei der Graphikkarte wird es wegen der Preise schwierig, außerdem sind die RDNA2 derzeit noch etwas anspruchsvoller was Firmware, Mesa usw. angeht. Oder er holt sich erst mal z.B. einen 5600G und schiebt den Kauf einer Graphikkarte bis die Preise wieder passen.

Rolf

Benutzeravatar
KarlPhilip
Beiträge: 294
Registriert: 10.05.2017 17:08:41

Re: Nagelneuer Rechner, welches Partitionsschema?

Beitrag von KarlPhilip » 13.01.2022 21:48:44

Prima, danke für Eure Mühen. Es gibt Neues.

Dell optiplex 7050
microquad core i57500 3,4 Ghz 314 €
8 GB ram

Das soll er werden. Der neue Rechner. ich habe Ihm geraten, hier vorstellig zu werden. Ich glaube, mit der Hardware könnte es was werden. Ein Problem vielleicht die SSD. Es ist eine: 250 GB M.2 nVME SSD.
Das M.2 nVM macht mir doch ein bisschen zu schaffen. Ich gebe das Mikrofon an Euch jetzt weiter.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten. Albert Einstein

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 12189
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Nagelneuer Rechner, welches Partitionsschema?

Beitrag von hikaru » 13.01.2022 22:12:31

KarlPhilip hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2022 21:48:44
Dell optiplex 7050
Wie? So ein Aufriss wegen einer ollen Fertigkiste? Darauf liefe wohl selbst Stretch ohne Probleme. Im Threadtitel steht "nagelneu". :?

Das größte Problem das ich sehe ist, dass da keine gescheite Grafikkarte reinpasst, denn das Gehäuse hat nur zwei Low-Profile-Slots. Von Nvidia gibt es die eine oder andere Karte in dem Format, aber bei AMD schränkt das die Auswahl enorm ein.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 7943
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Nagelneuer Rechner, welches Partitionsschema?

Beitrag von MSfree » 13.01.2022 22:39:10

KarlPhilip hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2022 21:48:44
Es gibt Neues.

Dell optiplex 7050
microquad core i57500 3,4 Ghz 314 €
8 GB ram
Ich gehe mal davon aus, daß mit der CPU ein i5-7500 gemeint ist. "Neu" ist die jedenfalls nicht, sondern laut Intel vor 5 Jahre auf den Markt gekommen. Die CPU ansich ist schon OK, zieht aber unter Vollast bis zu 65W. Das bedeutet aber auch, daß die Kiste in dem Minigehäuse dann auch nicht ganz leise sein wird.

Als Graphik kommt die integrierte Graphik in der CPU zum Einsatz, ist also nicht spieletauglich. Eine andere Graphikkarte läßt sich bei dem Mini nicht nachrüsten, dazu ist kein Platz im Gehäuse.
Ein Problem vielleicht die SSD. Es ist eine: 250 GB M.2 nVME SSD.
Nein, das ist kein Problem.

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 12189
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Nagelneuer Rechner, welches Partitionsschema?

Beitrag von hikaru » 13.01.2022 23:58:39

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.01.2022 22:39:10
Die CPU ansich ist schon OK, zieht aber unter Vollast bis zu 65W. Das bedeutet aber auch, daß die Kiste in dem Minigehäuse dann auch nicht ganz leise sein wird.

Als Graphik kommt die integrierte Graphik in der CPU zum Einsatz, ist also nicht spieletauglich. Eine andere Graphikkarte läßt sich bei dem Mini nicht nachrüsten, dazu ist kein Platz im Gehäuse.
Es gibt offenbar drei Gehäusevarianten des Optiplex 7050:
In die Flachste passt gar keine dedizierte Grafikkarte, die Mittlere hat zwei Low-Profile-Blenden und die Große vier Blenden in voller Größe.
Es gibt wohl auch mindestens zwei CPU-Kühllösungen.

Fragt sich also, welche Variante hier vorliegt. Ausgehend von Preis und Ausstattung würde ich vermuten, es geht um [1]. Das wäre die kleinste Variante, mit allen von dir beschriebenen Nachteilen. Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass die Lüfter die Dell in Desktopsystemen verbaut eher Mittelklasse sind, was die Lautstärke angeht.

Für 300 Euro kann man sich aber auch einen vergleichbar starken Rechner aus aktuellen Standardkomponenten zusammenstellen.


[1] https://www.esm-computer.de/dell-optipl ... d-1023999/

Benutzeravatar
KarlPhilip
Beiträge: 294
Registriert: 10.05.2017 17:08:41

Re: Nagelneuer Rechner, welches Partitionsschema?

Beitrag von KarlPhilip » 13.01.2022 23:59:33

Prima. Danke an alle Beitragsschreiber. Ich fand den Thread hier sehr lehrreich und bestimmt nicht nur für mich. Ich wünsche Euch alles Gute und Gesunde für 2022. Noch mal Danke für Deinen finalen Hinweis Hikaru. Es ist tatsächlich 1. Ich habe mich nicht getraut den Link wg. Schleichwerbung zu posten. Scheint ja keinProblem zu sein.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten. Albert Einstein

Antworten