Was ist Euer ältestes Elektronik- bzw. IT-Gerät in Benutzung?

Smalltalk
Benutzeravatar
B52
Beiträge: 369
Registriert: 07.08.2011 12:35:02
Wohnort: Bern (CH)
Kontaktdaten:

Re: Was ist Euer ältestes Elektro- oder IT-Gerät im Haushalt?

Beitrag von B52 » 14.01.2022 19:34:09

Ein Texas Instrument TI-89

besonders Stolz war/bin ich auf das selbstprogrammierte Programm, welches quadratische Gleichungen lösen kann.
Computer lösen uns Probleme, die wir ohne sie gar nicht hätten

Benutzeravatar
wurst10
Beiträge: 169
Registriert: 22.07.2019 09:19:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Was ist Euer ältestes Elektro- oder IT-Gerät im Haushalt?

Beitrag von wurst10 » 15.01.2022 18:59:11

baeuchlein hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2022 16:44:14
Also, wenn wir jetzt jedes Elektrogerät nehmen, dann müsste ich noch von einigen Lichtschaltern und Steckdosen im Hause reden, die sind von 1984... :mrgreen: Und wenn dann noch die Elektrokabel in der Wand zählen... also, ich glaub', die wurden damals noch von den Neandertalern verlegt. :D

Einzelteile von Rechnern sind hier bis mindestens 1986er Baujahr zu finden; besondere Highlights sind eine Seagate ST225 mit WD-1003-Controller sowie ein 360-kB-Diskettenlauferk. Solche Dinger sind dann aber keine kompletten Rechner mehr, und für gewöhnlich wird der Kram auch nicht mehr benutzt. Insofern bleib' ich bei meinen oben gemachten Aussagen.
Mit Elektrogerät war nicht jede stromführende Struktur gemeint, dann könnte ja jeder hier seine Haut oder sein Gehirn nebst Lebensalter nennen.
Auch alte Geräte, oder Teile davon, die nicht mehr in Benutzung sind, sind irrelevant.
fischig hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2022 17:56:32
Also, wenn wir jetzt jedes Elektrogerät nehmen [...]
Und das ist irgendwie sinnlos! Sonst werf' ich hier mal unser elektisches Waffeleisen (Kampfgewicht: 9kg) aus den späten Vierzigern/frühen Fünfzigern des letzten Jahrhunderts in die Runde! - erstanden haben wir's als Honeffer-Modell-Studentenfamilie auf dem Trödel Ende der Sechziger für fünf Mark (in richtigem Geld) - nach wie vor im Einsatz! :P
Das ist z.B. interessant, wobei einen Heiermann für ein Waffeleisen, Ende der 60'er auf dem Trödel zu berappen war schon "feudal". 5 DM waren damals noch richtig Geld, kenne keine Studenten-WG die sich so einen Luxus leisten konnte. Die meisten haben sowas auf dem Sperrmüll gesucht und gefunden oder bei Oma abgestaubt.
Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.01.2022 18:01:41
Vielleicht waere es sinnvoll, das Spektrum nur auf Elektronik- und nicht auch auf Elektrogeraete zu erweitern. ;-)
Guter Punkt, habe ich umgesetzt und das Kriterium "in Benutzung" wieder eingeführt.

baeuchlein
Beiträge: 80
Registriert: 03.09.2020 04:48:45

Re: Was ist Euer ältestes Elektronik- bzw. IT-Gerät in Benutzung?

Beitrag von baeuchlein » 16.01.2022 17:11:29

Mit Elektrogerät war nicht jede stromführende Struktur gemeint, dann könnte ja jeder hier seine Haut oder sein Gehirn nebst Lebensalter nennen.
Die Smileys sollten auch verdeutlichen, dass das ironisch gemeint war. Auch die "unbenutzten Einzelteile" waren ja nicht "ernsthaft" gemeint.

Antworten