[gelöst] Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 3568
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

[gelöst] Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von Emess » 03.05.2022 21:39:14

Ich hielt es für eine gute Idee bei meinem Notebook HP Z2, zusätzlich zu meiner 1TB hd eine gut abgehangene 500GB hd einzubauen

sda: 500GB
mbr
1.Windows gedöns
2. Bullseye
3. Bookworm

sdb : 1TB
1. home bullseye
2. home bookworm
3. d:\ für win daten
4. Austausch Linux und Windows daten für alle Betriebssysteme

eigentlich gute Idee aber sda hat alle Bremsen im Notebook aktiviert :facepalm: :facepalm:

Code: Alles auswählen

hdparm -tT --direct /dev/sda
/dev/sda:
 Timing O_DIRECT cached reads:   120 MB in  2.02 seconds =  59.27 MB/sec
 Timing O_DIRECT disk reads: 260 MB in  3.02 seconds =  86.02 MB/sec
root@bullseye:~# 

hdparm -tT --direct /dev/sdb
/dev/sdb:
 Timing O_DIRECT cached reads:   854 MB in  2.00 seconds = 426.34 MB/sec
 Timing O_DIRECT disk reads: 312 MB in  3.01 seconds = 103.69 MB/sec
root@bullseye:~# hdparm -tT --direct /dev/sda

Kann ich die sda komplett an eine per usb-adapter verbundenen mit 500GB großen ssd, mittels dd übertragen und alles läuft wie gehabt?
(tschuldigung für diesen wirren Satz)

Und wie wäre dann die genaue syntax für dd?
Zuletzt geändert von Emess am 14.05.2022 21:20:33, insgesamt 1-mal geändert.
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Bullseye KDE Plasma 5x Kernel 5.10.0-12-amd64
Notebook HP ZBook 17 G2

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 4003
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von towo » 03.05.2022 21:45:33

Kann ich die sda komplett an eine per usb-adapter verbundenen mit 500GB großen ssd, mittels dd übertragen und alles läuft wie gehabt?
Vermutlich nicht, da Deine "500" GB SSD vermutlich nur 480 GB sind.
Ich würde einfach Alles mit rsync auf die SSD kopieren, die fstab anpassen und Grub reinstallieren.

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 3568
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von Emess » 03.05.2022 22:03:29

towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.05.2022 21:45:33

Vermutlich nicht, da Deine "500" GB SSD vermutlich nur 480 GB sind.
Ich würde einfach Alles mit rsync auf die SSD kopieren, die fstab anpassen und Grub reinstallieren.
Bei dir klingt das immer so einfach. :?
Hast du nicht mal das Bedürfnis die Sache etwas genauer zu beschreiben?
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Bullseye KDE Plasma 5x Kernel 5.10.0-12-amd64
Notebook HP ZBook 17 G2

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 12430
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von hikaru » 03.05.2022 22:53:44

Emess hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.05.2022 21:39:14
eigentlich gute Idee aber sda hat alle Bremsen im Notebook aktiviert :facepalm: :facepalm:
Wie äußert sich das? Deine geposteten Übertragungsraten sehen mir für 2,5"-HDDs normal aus (kleinere HDDs sind tendenziell etwas langsamer).
Emess hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.05.2022 21:39:14
Kann ich die sda komplett an eine per usb-adapter verbundenen mit 500GB großen ssd, mittels dd übertragen und alles läuft wie gehabt?
Prinzipiell ja, vorausgesetzt, die SSD ist mindestens genauso groß wie die HDD. "500GB" ist hier eher eine grobe Orientierung für's Marketing. In diesem Fall geht's aber um jedes einzelne Byte.

SSDs mit ca. "500GB" haben meist entweder 480 oder 512GB, während es bei HDDs tatsächlich 500GB sind (wobei auch diese Zahlen gerundet sind, wenn man es Byte-genau betrachtet).
Wenn du also eine 512GB-SSD hast, dann kannst du einfach die gesamte HDD mit dd, cat oder Debianpv* auf die SSD übertragen:

Code: Alles auswählen

dd if=/dev/sdH of=/dev/sdS bs=1M
cat /dev/sdH > /dev/sdS
pv /dev/sdH > /dev/sdS 
("sdH" und "sdS" sind hier Platzhalter für die HDD bzw. die SSD und entsprechend zu ersetzen.)

Ist die SSD kleiner als die HDD, dann musst du es machen wie von towo erwähnt.** Erstelle dazu zunächst zur HDD passende Partitionen mit Dateisystemen auf der SSD (z.B. mit Debiangparted), mounte dann die jeweiligen Partitionen und übertrage die Daten mit rsync!
z.B.:

Code: Alles auswählen

rsync -a /mnt/win_hdd /mnt/win_ssd
rsync -a /mnt/bullseye_hdd /mnt/bullseye_ssd
rsync -a /mnt/buster_hdd /mnt/buster_ssd
Dann chrootest du in das System auf der SSD, das Grub verwalten soll und installierst Grub neu:

Code: Alles auswählen

mount -o bind /proc /mnt/bullseye_ssd/proc
mount -o bind /sys /mnt/bullseye_ssd/sys
mount -o bind /dev /mnt/bullseye_ssd/dev
mount -o bind /dev/pts /mnt/bullseye_ssd/dev/pts
chroot /mnt/bullseye_ssd
# im chroot:
update-grub
grub-install /dev/sdS
Edit:
Falls "Windows gedöns" [sic] eine Windowsinstallation ist, dann sind meine Aussagen mit Vorsicht zu genießen, weil ich nicht weiß, wie es sich verhält, wenn man dem System den Datenträger unter dem Allerwertesten austauscht.
Erkennt es z.B. automatsich, dass es jetzt auf einer SSD statt einer HDD läuft und aktiviert dann automatisch TRIM? Zickt es generell rum, weil ihm die neue "Wohnung" nicht gefällt? etc.


*) Falls du einen Fortschrittsbalken haben willst.
**) Die Methode wäre aber auch dann sinnvoller, weil schneller und schonender für die SSD, falls du eine 512GB-SSD hast.

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 3568
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von Emess » 13.05.2022 16:20:04

So hier genaue Daten!
Denn SSD ist da

Code: Alles auswählen

root@bullseye:~# lsblk
NAME   MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
sda      8:0    0 465,8G  0 disk 
├─sda1   8:1    0    50M  0 part 
├─sda2   8:2    0  97,1G  0 part /media/win
├─sda3   8:3    0   524M  0 part 
├─sda4   8:4    0     1K  0 part 
├─sda5   8:5    0 136,2G  0 part /media/wind
├─sda6   8:6    0 118,3G  0 part /
└─sda7   8:7    0 113,6G  0 part 
sdb      8:16   0 931,5G  0 disk 
├─sdb1   8:17   0 443,2G  0 part /home
├─sdb2   8:18   0 390,6G  0 part /media/homebookworm
└─sdb3   8:19   0  97,7G  0 part /media/austausch
sdc      8:32   0 465,8G  0 disk 
sr0     11:0    1  1024M  0 rom  
root@bullseye:~# 
sda und sdc habe doch gleiche Größe. Also sollte es doch mit dd gehen?
Hat jemand eine genaue Sytnax für mich wie ich das bestmöglich übertragen kann?
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Bullseye KDE Plasma 5x Kernel 5.10.0-12-amd64
Notebook HP ZBook 17 G2

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 8350
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von MSfree » 13.05.2022 16:34:04

Emess hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.05.2022 16:20:04
sda und sdc habe doch gleiche Größe. Also sollte es doch mit dd gehen?
Prüf das bitte noch mit

Code: Alles auswählen

fdisk -l /dev/sda
und

Code: Alles auswählen

fdisk -l /dev/sdc
nach.

fdisk listet die Größe bytegenau auf und nicht auf 0.1GByte gerundet.

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 3568
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von Emess » 13.05.2022 16:38:58

ok

Code: Alles auswählen

michael@bullseye:~$ su -
Passwort: 
root@bullseye:~# fdisk -l /dev/sda
Disk /dev/sda: 465,76 GiB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Disk model: FUJITSU MJA2500B
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: dos
Disk identifier: 0x000c8019

Device     Boot     Start       End   Sectors   Size Id Type
/dev/sda1  *         2048    104447    102400    50M  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda2          104448 203725691 203621244  97,1G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda3       203726848 204799999   1073152   524M 27 Hidden NTFS WinRE
/dev/sda4       204800000 976773119 771973120 368,1G  5 Extended
/dev/sda5       204802048 490430463 285628416 136,2G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda6       490432512 738467839 248035328 118,3G 83 Linux
/dev/sda7       738469888 976773119 238303232 113,6G 83 Linux


root@bullseye:~# fdisk -l /dev/sdc
Disk /dev/sdc: 465,76 GiB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Disk model: 00SSD1          
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
root@bullseye:~# 

sdc ist natürlich noch nicht formatiert
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Bullseye KDE Plasma 5x Kernel 5.10.0-12-amd64
Notebook HP ZBook 17 G2

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 8350
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von MSfree » 13.05.2022 17:59:53

Emess hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.05.2022 16:38:58

Code: Alles auswählen

michael@bullseye:~$ su -
Passwort: 
root@bullseye:~# fdisk -l /dev/sda
Disk /dev/sda: 465,76 GiB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
...
root@bullseye:~# fdisk -l /dev/sdc
Disk /dev/sdc: 465,76 GiB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Das sieht doch perfekt aus, beide sind exakt 500107862016 Bytes groß.

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 3568
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von Emess » 13.05.2022 18:11:00

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.05.2022 17:59:53
Emess hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.05.2022 16:38:58

Code: Alles auswählen

michael@bullseye:~$ su -
Passwort: 
root@bullseye:~# fdisk -l /dev/sda
Disk /dev/sda: 465,76 GiB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
...
root@bullseye:~# fdisk -l /dev/sdc
Disk /dev/sdc: 465,76 GiB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Das sieht doch perfekt aus, beide sind exakt 500107862016 Bytes groß.
wäre nett wenn ich jetzt die genaue und beste syntax für dd hätte :?
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Bullseye KDE Plasma 5x Kernel 5.10.0-12-amd64
Notebook HP ZBook 17 G2

http://www.emess62.de

Benutzeravatar
towo
Beiträge: 4003
Registriert: 27.02.2007 19:49:44
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von towo » 13.05.2022 18:13:39

Code: Alles auswählen

dd if=/dev/sda of=/dev/sdc bs=4M

rhHeini
Beiträge: 1450
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von rhHeini » 13.05.2022 18:15:32

Häng noch ein

Code: Alles auswählen

status=progress
dran dann siehst Du wo der Prozess ist.

Benutzeravatar
Emess
Beiträge: 3568
Registriert: 07.11.2006 15:02:26
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: Im schönen Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Gute Idee nach hinten losgegangen. hd grottenlahm

Beitrag von Emess » 13.05.2022 18:20:43

towo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.05.2022 18:13:39

Code: Alles auswählen

dd if=/dev/sda of=/dev/sdc bs=4M
Ich probier es.
Möge der Herr mir gnädig sein. :mrgreen:
Debian Testing (bleibt es auch)
Debian Bullseye KDE Plasma 5x Kernel 5.10.0-12-amd64
Notebook HP ZBook 17 G2

http://www.emess62.de

Antworten