amdgpu beim Start stockdunkel

Debian auf Notebooks und speziellen Geräten wie eingebetteten Systemen, Routern, Set-Top-Boxen, ...
Antworten
peter1969
Beiträge: 653
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von peter1969 » 15.06.2022 16:15:23

Hallole, ich hab mal aus Langweile den Treibet amdgpu anstatt radeon geladen (A6-6310 APU mit AMD Radeon R4 Grafik Sea Island). Geht auch soweit, aber ab dem Anmeldescreen ist alles sehr Dunkel, so dass man kaum was sieht. Ich muss das dann nach der Anmeldung immer von Hand heller stellen. Gibt es dafür irgendeine praktische Lösung?
Zuletzt geändert von peter1969 am 16.06.2022 09:58:04, insgesamt 3-mal geändert.
Grüße, Peter
Debian 11 Bullseye mit Xfce auf Lenovo G50-45 (A6-6310 APU mit Radeon R4 Grafik)

rhHeini
Beiträge: 1483
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von rhHeini » 15.06.2022 19:52:11

Tja, amdgpu de-installieren und radeon wieder installieren ist keine Option?

peter1969
Beiträge: 653
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von peter1969 » 15.06.2022 20:07:57

Das hsb ich natürlich gemacht. Aber ich bin halt neugierig. Vermutlich brauchts eine udev Regel wie im Arch Wiki beschrieben .
Grüße, Peter
Debian 11 Bullseye mit Xfce auf Lenovo G50-45 (A6-6310 APU mit Radeon R4 Grafik)

eggy
Beiträge: 3302
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von eggy » 16.06.2022 03:35:50

Dann könntest Du das ja mal ausprobieren und Deine Erfahrungen als Bugreport bei Debian einreichen.

Benutzeravatar
Blackbox
Beiträge: 3798
Registriert: 17.09.2008 17:01:20
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von Blackbox » 16.06.2022 07:46:56

Bitte ein

Code: Alles auswählen

lspci | grep -i vga
ausführen, um festzustellen, welche Grafikkarte du genau verwendest?

Außerdem wäre ein

Code: Alles auswählen

lspci -k
interessant.

Diese Daten sollten (gefiltert) auch in den von @eggy angeregten Bugreport auftauchen.
Eigenbau PC: Debian Sid - Kernel: 5.18.5 - Xfce 4.16 & twm
Desktop PC: Dell Inspiron 530 - Debian Sid - Kernel: 5.18.5 - Xfce 4.16 & twm
Notebook: TUXEDO Book BU1406 - Debian Sid - Kernel: 5.18.5 - Xfce 4.16 & twm
Alles Minimalinstallationen und ohne PA/PW.
Rootserver: Rocky Linux 8.6 - Kernel: 5.14

Freie Software unterstützen, Datenschutz stärken!

peter1969
Beiträge: 653
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von peter1969 » 16.06.2022 09:55:13

Bei Nutzung des radeon-Treibers sieht s so aus:

Code: Alles auswählen

peter@LENOVO:~$ lspci | grep -i vga
00:01.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Mullins [Radeon R4/R5 Graphics]

peter@LENOVO:~$ lspci -k
00:01.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Mullins [Radeon R4/R5 Graphics]
	Subsystem: Lenovo Mullins [Radeon R4/R5 Graphics]
	Kernel driver in use: radeon
	Kernel modules: radeon, amdgpu
Hier ein interessanter Link zum Thema:
https://www.phoronix.com/scan.php?page= ... ux50&num=1
Grüße, Peter
Debian 11 Bullseye mit Xfce auf Lenovo G50-45 (A6-6310 APU mit Radeon R4 Grafik)

Benutzeravatar
Blackbox
Beiträge: 3798
Registriert: 17.09.2008 17:01:20
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von Blackbox » 18.06.2022 00:57:28

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
16.06.2022 09:55:13
[Radeon R4/R5 Graphics]
Mit dieser Grafikkarte solltest du auf Debianxserver-xorg-video-radeon setzen.
Eigenbau PC: Debian Sid - Kernel: 5.18.5 - Xfce 4.16 & twm
Desktop PC: Dell Inspiron 530 - Debian Sid - Kernel: 5.18.5 - Xfce 4.16 & twm
Notebook: TUXEDO Book BU1406 - Debian Sid - Kernel: 5.18.5 - Xfce 4.16 & twm
Alles Minimalinstallationen und ohne PA/PW.
Rootserver: Rocky Linux 8.6 - Kernel: 5.14

Freie Software unterstützen, Datenschutz stärken!

peter1969
Beiträge: 653
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von peter1969 » 19.06.2022 10:13:34

Das werde ich vorerst auch tun. Frühestens bei Debian 12 probiere ich es wieder mit amdgpu.
Grüße, Peter
Debian 11 Bullseye mit Xfce auf Lenovo G50-45 (A6-6310 APU mit Radeon R4 Grafik)

rhHeini
Beiträge: 1483
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von rhHeini » 19.06.2022 10:17:30

amdgpu wird meines Wissens nach nicht weiterentwickelt.

peter1969
Beiträge: 653
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von peter1969 » 19.06.2022 10:26:02

Nanu, ich dachte, das wäre der neuste Treiber. Es sollte doch der radeon-Treiber sein, der nicht weiterentwickelt wird.
Grüße, Peter
Debian 11 Bullseye mit Xfce auf Lenovo G50-45 (A6-6310 APU mit Radeon R4 Grafik)

rhHeini
Beiträge: 1483
Registriert: 20.04.2006 20:44:10

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von rhHeini » 19.06.2022 12:54:14

https://www.amd.com/en/support/kb/relea ... -lin-16-40

Das ist ein propriatärer Treiber. Du installierst xorg und eventuell die Firmware für Deine Karte, dann wird schon der richtige Treiber geladen.

Der einfache freie amdgpu unterstützt neuere Graphikkarten. Bei mir:

Code: Alles auswählen

Graphics:
  Device-1: AMD Navi 14 [Radeon RX 5500/5500M / Pro 5500M] driver: amdgpu
    v: kernel
  Display: x11 server: X.Org v: 1.20.11 driver: X: loaded: amdgpu
    unloaded: fbdev,modesetting,radeon,vesa gpu: amdgpu
    resolution: 2560x1440~60Hz
  OpenGL: renderer: Radeon RX 5500 XT (NAVI14 DRM 3.44.0
    5.16.0-0.bpo.4-amd64 LLVM 11.0.1)
    v: 4.6 Mesa 20.3.5

peter1969
Beiträge: 653
Registriert: 17.10.2006 08:57:58
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Stuttgart

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von peter1969 » 19.06.2022 13:11:38

Den proprietären Treiber hab ich nie ausprobiert, wozu auch? Es geht ja nur darum, dass man für die Sea Island Grafikkarten anstatt des Treibers radeon auch den neueren amdgpu verwenden könnte, wenn da nicht der nervige Bug mit der Helligkeit wäre.

Guckst Du auch: https://wiki.archlinux.org/title/AMDGPU
Grüße, Peter
Debian 11 Bullseye mit Xfce auf Lenovo G50-45 (A6-6310 APU mit Radeon R4 Grafik)

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 8429
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: amdgpu beim Start stockdunkel

Beitrag von MSfree » 19.06.2022 17:21:37

peter1969 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
19.06.2022 13:11:38
...wenn da nicht der nervige Bug mit der Helligkeit wäre.
Schau doch mal nach, ob es für amdgpu Einträge für die Hintergrundbeleuchtung des Displays gibt. Ich habe hier nur eine Kiste mit Intelgraphik, dort gibt es im Verzeichnis /sys/class/backlight/intel_backlight einen Eintrag namens brightness. Vielleicht gibt es für amdgpu etwas ähnliches. Herausfinden ließe sich das eventuell mit

Code: Alles auswählen

find /sys | grep brightness
oder

Code: Alles auswählen

find /sys | grep backlight
Sollte es da etwas geben, kannst du mit

Code: Alles auswählen

echo <Zahl> > /sys/<Pfad und Name des gefundenen Eintrags>
die Helligkeit mit einem Kommandozeilenbefehl einstellen.

Bei mir funktioniert beispielsweise

Code: Alles auswählen

echo 50000 > /sys/class/backlight/intel_backlight
Es gibt bei mir auch eine /sys/class/backlight/intel_backlight/max_brightness, die bei mir 96000 ist. Das kann man als Anhaltspunkt nutzen, um die "Zahl", die man in den Eintrag brightness schreiben kann, richtig zu dimensionieren.

Solltest du so einen Eintrag gefunden haben, mit dem man die Hintergrundbeleuchtung manipulieren kann, kannst du das in die Datei /etc/rc.local einbauen. rc.local gibt es normalerweise nicht, die Datei muß also von dir angelegt werden:

Code: Alles auswählen

su -
nano /etc/rc.local
chmod 755 /etc/rc.local
rc.local wird dann nach jedem Reboot automatisch ausgeführt, eine entsprechende .service-Datei für systemd existiert bereits und ist auch aktiviert (ist aber wirkungslos, solange rc.local nicht existiert).

Antworten