Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen [gelöst]

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Antworten
nudgegoonies
Beiträge: 903
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen [gelöst]

Beitrag von nudgegoonies » 30.03.2022 20:17:12

Ich begleite gerne Songs mit Akustik-Gitarre und E-Bass.

Bei meinem E-Bass schleife ich einfach den Laptop, der die Songs abspielt, am AUX Eingang durch den Bassverstärker. Am Bassverstärker kann ich E-Bass- und Laptop-Lautstärke einzeln regeln. Ton habe ich nur über Kopfhörer und störe keinen.

Wenn ich auf der Akustik-Gitarre Songs begleite, die ich auf dem Laptop abspiele, möchte ich diese auch nur über Kopfhörer hören um niemanden zu stören. Die Akustik-Gitare möchte spiele ich möglichst leise um niemanden zu stören. Allerdings klingt sie zu leise und zu vor allem zu dumpf mit Kopfhörern auf. Mit Audacity kann ich einen Song auf der ersten Spur abspielen, auf einer zweiten Spur via USB-Mikrophon aufnehmen, und dank der Option "Eingang per Software durchschleifen" kann ich meine Gitarre auch lauter und heller hören und die Lautstärken einzeln regeln. Aber dafür muss ich ständig aufnehmen.

Gibt es ein einfaches Programm, am besten Alsa, was das auch bewerkstelligen kann? Ich habe kein PulseAudio. Jack wäre aber OK, weil ich den Jack daemon als user via qjackctl temporär starten und beenden kann. Ich habe aber so gut wie keine Erfahrung mit Jack.
Zuletzt geändert von nudgegoonies am 16.05.2022 12:04:53, insgesamt 1-mal geändert.
Soft: Bullseye AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon R7 360 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

Benutzeravatar
SirArthur
Beiträge: 274
Registriert: 11.07.2017 17:39:12

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen

Beitrag von SirArthur » 01.04.2022 22:29:17

Mit QjackCTL geht das einfach.
Du musst nur den Server starten, auf "Graph" klicken und dann das richtige "capture" (in deinem Fall das Mikro) mit dem richtigen "playback" verbinden.
Einfach auf capture klicken, gedrückt halten und die Verbindung zu playback ziehen.

Vermutlich ist playback 1 und 2 Dein Stereo out, also musst Du das Mikro dann zwei mal verbinden, wenn Du es links und rechts hören willst.

Die Software, mit der Du die Lieder abspielst, sollte sich automatisch verbinden, wenn Du in der Software selber Jack als Wiedergabe auswählst.
Ansonsten musst Du es händisch machen, die Software sollte im Graph aufscheinen, sobald sie gestartet ist und Du sie richtig konfiguriert hast.
Unter Patchbay kannst Du Verbindungen abspeichern, dann musst Du es nicht immer von Hand machen.

Wenn Du das regelmässig machst, würde ich Dir aber einen kleinen Mischer ans Herz legen, es ist tausend mal praktischer, die Lautstärken dort einstellen zu können.
Ich verwende für sowas den Yamaha AG03, wird auf Debian erkannt und ist nicht allzu teuer.
Nur für die internen Effekte gibts leider keine Software für Linux.
edit: wobei der kein USB Mikro nimmt, Dir also nicht viel helfen wird

pferdefreund
Beiträge: 3762
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen

Beitrag von pferdefreund » 03.04.2022 10:10:05

Na ja für jack gibt es zita-reverb, jackeq, calf-host und sicherlich noch andere.

Benutzeravatar
debilian
Beiträge: 372
Registriert: 21.05.2004 14:03:04
Kontaktdaten:

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen

Beitrag von debilian » 03.04.2022 10:30:32

dann kannst du, wenn qjackctl an ist, mit rakkarack deine Gitarre tunen, rockt!

;-)
-- nicht bewegt Sie wie ein GNU --

Benutzeravatar
SirArthur
Beiträge: 274
Registriert: 11.07.2017 17:39:12

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen

Beitrag von SirArthur » 03.04.2022 11:58:59

pferdefreund hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
03.04.2022 10:10:05
Na ja für jack gibt es zita-reverb, jackeq, calf-host und sicherlich noch andere.
Ein paar Jack Sachen gibt es anscheinend für Bullseye nicht mehr, jackeq und jack-mixer zB.
Jack-mixer ist allerdings in unstable.

pferdefreund
Beiträge: 3762
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen

Beitrag von pferdefreund » 03.04.2022 15:27:02

Dann halt aus den Quellen des vorherigen Release bauen. Hab ich für Jackeq auch gemacht und mir dabei auch gleich den Regelbereich des Equalizers angepasst. Ist halt der Vorteil von open Source, dass man da was bei Bedarf anpassen kann.

nudgegoonies
Beiträge: 903
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen

Beitrag von nudgegoonies » 03.04.2022 19:49:45

Vielen Dank für Eure Tipps. Ich habe schon vermutet, dass vieles auf Jack basiert. Selber bauen mit pbuilder ist kein Problem. Ich probiere die Programme mal aus.
Soft: Bullseye AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon R7 360 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

nudgegoonies
Beiträge: 903
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen [gelöst]

Beitrag von nudgegoonies » 11.04.2022 14:54:02

Am Wochenende habe ich es mal ausprobiert. Mit qjackctl geht es.

Ich war so mutig und habe sogar Pipewire laut offizieller Dokumentation mit meinem Debian 11 ausprobiert. Das hat prinzipiell funktioniert. Allerdings knackste der Ton häufig, wenn ich in qjackctl Graph Mikrophon und Kopfhörer "verkabelt" habe" Auch alsa Anwendungen knacksten. Pulse Anwendungen haben gar nicht erst funktioniert. Vielleicht aber auch, weil ich gar kein Pulseaudio installiert habe. Die Dokumentation geht davon aus, dass es installiert ist und man den Pulseaudio daemon nur deaktiviert.
Soft: Bullseye AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon R7 360 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

Benutzeravatar
debilian
Beiträge: 372
Registriert: 21.05.2004 14:03:04
Kontaktdaten:

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen

Beitrag von debilian » 11.04.2022 17:50:49

das Knacksen kann eine zu hohe Latenz sein....
Stichwort: low latency kernel.
Das siehst du im log von qjackctl.
-- nicht bewegt Sie wie ein GNU --

pferdefreund
Beiträge: 3762
Registriert: 26.02.2009 14:35:56

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen

Beitrag von pferdefreund » 12.04.2022 19:28:40

Das knack-Problem hatte ich auf meinem alten IBM R 52 Notebook auch mit Jack. Realtime-Kernel installiert und das olle Ding rockt ohne Störungen selbst wenn noch ein MVS 3.8 mit TSO und Vtam unter Hercules neben Radio Roks läuft.

mk1967
Beiträge: 64
Registriert: 24.04.2013 18:55:20

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen [gelöst]

Beitrag von mk1967 » 01.08.2022 23:26:05

Nachtrag zum Thema Latenz: Es gibt in Gestalt von LibraZiK Studio eine sehr schöne Multimedia-Distri, die auf Bullseye aufsattelt und mit der man alles mögliche ab Werk mundgerecht hingesetzt kriegt: https://librazik.tuxfamily.org/base-sit ... nglish.php .
Einschließlich spezieller Kernel: https://librazik.tuxfamily.org/doc4/manuel/noyau .

LibraZiK hat sich bei mir sehr bewährt :THX: .

Michael

nudgegoonies
Beiträge: 903
Registriert: 16.02.2009 09:35:10

Re: Alsa/Jack USB-Mirophon durchschleifen und Lautstärke mischen [gelöst]

Beitrag von nudgegoonies » 10.08.2022 10:00:07

Ich bin jetzt komplett auf pipewire umgestiegen. Genau nach der Anleitung im Debian Wiki. Vorher hatte ich Pulseaudio so installiert, wie es bei einer mate-default Installation installiert wird und dann nach Anleitung deaktiviert. Damit passt alles soweit. Nur Mumble hat geknackst. Da hat geholfen, die Puffer für Eingabe und Ausgabe auf Minimum zu setzen. Und auf meinem Arbeitsrechner geht Mumble gar nicht und schmiert nach mehreren Logzeilen in der Art "unable to connect port 'HDA Intel PCH:capture_FL' to 'mumble:input' - jack_connect() returned 22" ab. Kommandozeilenoptionen für pulseaudio und alsa gibts nicht.
Soft: Bullseye AMD64, MATE Desktop. Repo's: Backports, kein Proposed, eigene Backports. Grafik: Radeon R7 360 MESA.
Hardware: Thinkstation S20, Intel X58, 8GB, Xeon W3530, BCM5755 NIC, EMU10K1 SND, SATA SSD+HD und DVD+RW.

Antworten