Tool für Dokus gesucht

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Antworten
steff123
Beiträge: 23
Registriert: 29.05.2021 09:23:03

Tool für Dokus gesucht

Beitrag von steff123 » 30.03.2022 21:55:54

Hey, ich suche für diverse private Dokumentationen ein Tool, das ich auf dem eigenen Homeserver betreiben und im Browser nutzen kann. So etwas wie Confluence, nur sollte es nicht so ressourcenhungrig sein. Ein Kandidat ist schon justthedocs.
Habt ihr noch Insidertipps, abseits der ganzen Wikis, die man selber hosten kann (https://www.fossmint.com/wiki-software-for-linux/)?

AxelMD
Beiträge: 1018
Registriert: 15.03.2009 08:02:11

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von AxelMD » 31.03.2022 07:29:31

Hallo steff123,

das MediaWiki, die Software ist vermutlich der FOSS Platzhirsch.

MediaWiki
https://www.mediawiki.org/wiki/MediaWiki

MfG
AxelMD

uname
Beiträge: 10763
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von uname » 31.03.2022 08:12:09

Ich glaub ich würde auch auf MediaWiki also die Basis von Wikipedia setzen.
Die Entwicklung ist so schnell, dass man befürchten muss, dass eine alternative Lösung schnell verschwindet.
Bei MediaWiki bzw. Wikipedia sehe ich diese Gefahr nicht.
Wie groß der Resourcenverbrauch von MediaWiki ist, weiß ich nicht.

Falls du keine Datenbank willst, gibt es jedoch auch Dokumentenmanagementsysteme ohne Datenbank.
Natürlich kann man Inhalte auch direkt in Verzeichnisstrukturen oder z. B. in Nextcloud verwalten.

Kannst du mal ein Beispiel nennen?

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 8584
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von MSfree » 31.03.2022 08:47:48

uname hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
31.03.2022 08:12:09
Wie groß der Resourcenverbrauch von MediaWiki ist, weiß ich nicht.
Der hält sich in Grenzen. Die Installation von Mediawiki braucht ca. 200MB Platteplatz, die Datenbankgröße hängt von Umfang des Inhalt ab. Bei mir läuft Mediawiki auf einem i5-3450 mit 8GB RAM, der aber für den Zweck extrem überdmensioniert ist. Im Grunde kann das jeder Desktoprechner im Schlaf nebenbei zur Verfügung stellen. In einem privaten Umfeld muß der Server ja äußerst selten mehr eine eine Anfrage auf einmal bewältigen.

Benutzeravatar
debilian
Beiträge: 372
Registriert: 21.05.2004 14:03:04
Kontaktdaten:

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von debilian » 31.03.2022 14:17:40

mediawiki ist für sowas toll.
-- nicht bewegt Sie wie ein GNU --

eggy
Beiträge: 3319
Registriert: 10.05.2008 11:23:50

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von eggy » 31.03.2022 14:25:13

Ist zwar auch nen Wiki, aber ich werf DokuWiki trotzdem noch mit in den Raum.
https://www.dokuwiki.org/dokuwiki

steff123
Beiträge: 23
Registriert: 29.05.2021 09:23:03

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von steff123 » 01.04.2022 01:07:57

Danke Euch.
Werde mir wahrscheinlich erstmal DokuWiki ansehen. Kein Datenbank Backend klingt erstmal besser für mich, da es einfacher zu backupen ist.

Benutzeravatar
debilian
Beiträge: 372
Registriert: 21.05.2004 14:03:04
Kontaktdaten:

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von debilian » 01.04.2022 07:35:38

mediawiki kann auch mit sqlite... ohne mysql
-- nicht bewegt Sie wie ein GNU --

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 8584
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von MSfree » 01.04.2022 08:02:15

steff123 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.04.2022 01:07:57
Kein Datenbank Backend klingt erstmal besser für mich, da es einfacher zu backupen ist.
Keine Angst vor einer Datenbank. Die kann man nämlich ziemlich einfach mit mysqldump sichern.

Benutzeravatar
Vollpalme
Beiträge: 37
Registriert: 23.11.2003 16:53:53

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von Vollpalme » 12.04.2022 19:44:25

DokuWiki kann ich auch empfehlen. Hat eine klare Syntax, ist schlank, einfach und tut was es soll. Ansonsten hatte ich auch schon Moin-Wiki bei mir am laufen.
Ein Leben ohne Debian ist möglich, aber sinnlos!

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 1471
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von GregorS » 27.04.2022 02:45:14

steff123 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
01.04.2022 01:07:57
Danke Euch.
Werde mir wahrscheinlich erstmal DokuWiki ansehen. Kein Datenbank Backend klingt erstmal besser für mich, da es einfacher zu backupen ist.
Ich bin auf der Suche nach einer ganz anderen Software (eigentlich suche ich eine Art Kassenbuch) in diesem Thread gelandet. Beim Überfliegen fiel mir jedoch eine Frage ein, die evtl. zu zielführenden Antworten/Tipps führen könnte:

Was für Doku möchtest Du denn machen?

Datenbank-basierte Doku-Lösungen führen IMO zwar oft zu rechtlich korrekter Doku, die jedoch schlecht zu lesen ist. Je nach Art von Doku, die Du erstellen möchtest, könnte es unterm Strich besser sein, auf simpelst-Lösungen zurückzugreifen. Ich meine z.B. schlichte Textdateien, die in einer passenden Verzeichnisstruktur abgelegt sind, oder HTML- oder OpenOffice-Dateien.
Die paar wenigen benötigten HTML-Kenntnisse oder Organisations-Tools von LibreOffice lernt man wahrscheinlich schneller als man irgendeine Wiki-Software gelernt hat. Vorteil wäre auch, dass die entstehenden/benutzten Dateien sich in einem offen dokumentierten Dateiformat befinden und ein simples 'cp -ar doku-bla /media/backup' ist ratzfatz erledigt.

Meillo würd's vermutlich mit vi erledigen - wo Emacs doch viel besser ist *g*

Gruß

Gregor
Ohne Computer hätte ich andere Probleme. Außerdem versichere ich, dass ich mindestens so alt bin wie 'oldstable'.

Benutzeravatar
ralli
Beiträge: 3179
Registriert: 02.03.2008 08:03:02

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von ralli » 27.04.2022 08:51:49

Ich habe mit DokuWiki die allerbesten Erfahrungen gemacht. Deshalb wäre das auch meine Empfehlung.

Gruß ralli
System: Debian Bullseye - Gnome Desktop - Nvidia mit Wayland - CPU: Intel Core i7-870 - RAM: 16 GB - GPU: Nvidia GT 1030 (2 GB RAM - GDDR5) - 1 SSD und 1 TB klassische HD

steff123
Beiträge: 23
Registriert: 29.05.2021 09:23:03

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von steff123 » 05.08.2022 21:32:47

Habe mich übrigens am Ende für Bookstack entschieden. Das hatte mir der Youtube-Algorithmus plötzlich vorgeschlagen :D

Ist sehr flüssig. Syntax Highlighting. ca. 500 MB Ram. Und Backup ist schnell gemacht: mysqldump und ein Verzeichnis sichern.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 8584
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von MSfree » 06.08.2022 10:11:40

steff123 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.08.2022 21:32:47
Und Backup ist schnell gemacht: mysqldump und ein Verzeichnis sichern.
Du solltest aber mal auf einem anderen Rechner bzw. in einer virtuellen Maschine dein System als Kopie aufsetzen und damit/darin das Zurückspielen der Mysqldumps üben. Wenn es zu spät ist, sprich die Hardware verreckt ist, ist es zu spät, zu testen, ob das Backup vollständig ist. :wink:

steff123
Beiträge: 23
Registriert: 29.05.2021 09:23:03

Re: Tool für Dokus gesucht

Beitrag von steff123 » 07.08.2022 10:05:12

Schon erledigt :D

Antworten