Pinta ohne Flatpak und Snap installieren

Sound, Digitalkameras, TV+Video und Spiele.
Antworten
Steev
Beiträge: 95
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Pinta ohne Flatpak und Snap installieren

Beitrag von Steev » 22.09.2022 06:15:12

...scheint nicht in den Debian Quellen zu sein. Wie bekomme ich es am leichtesten ohne Flatpak und Snap installiert? https://www.pinta-project.com/releases/
Zuletzt geändert von JTH am 26.09.2022 14:13:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel präzisiert
Linux User seit 2005

niemand
Beiträge: 16266
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Pinta

Beitrag von niemand » 22.09.2022 07:13:10

https://github.com/PintaProject/Pinta#building-on-linux

Statt make install wär’s allerdings eine gute Idee, etwa Debiancheckinstall herzunehmen, um nicht an der Paketverwaltung vorbei in den Systemverzeichnissen rumzupfuschen. Alternativ kann man beim configure den Prefix auf ein Verzeichnis unterhalb von ~ setzen – aus meiner Sicht die bessere Wahl, weil man so ohne Rootrechte bauen und installieren kann.
Tipp des Tages: stundenlanges Warten auf Antwort in einem Forum kann dir fünf Minuten Ausprobieren ersparen!

Steev
Beiträge: 95
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Pinta

Beitrag von Steev » 22.09.2022 08:29:34

Es hat alles nicht so funktioniert wie es sollte. Kompilieren ist nicht so meine Stärke. Ich nehme jetzt mtPaint und das war in den Quellen
Linux User seit 2005

dasebastian
Beiträge: 783
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Pinta

Beitrag von dasebastian » 23.09.2022 08:15:13

Wenn es sowas einfaches sein soll, kann ich auch Debianlazpaint empfehlen, gibt's für Gtk und Qt gepackt.
t420, bullseye u awesome.

Steev
Beiträge: 95
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Pinta

Beitrag von Steev » 23.09.2022 17:06:51

Ich habe es mir mal installiert, kannte ich noch nicht, sieht ganz gut aus, wobei ich auf Anhieb noch kein Textwerkzeug finde, aber Danke! Find ich gut.
Linux User seit 2005

dasebastian
Beiträge: 783
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Pinta

Beitrag von dasebastian » 23.09.2022 17:46:33

Liegt sowohl links im Panel, als auch im Reiter Werkzeuge oben, oder Shift+t... :mrgreen:
t420, bullseye u awesome.

Steev
Beiträge: 95
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Pinta

Beitrag von Steev » 24.09.2022 05:01:31

Ich komme dann doch besser mit mtPaint zurecht, da LazPaint iwie nicht die klassischen GTK Symbole/Icons hat, mtPaint hingegen schon.
Linux User seit 2005

niemand
Beiträge: 16266
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Pinta

Beitrag von niemand » 24.09.2022 10:57:20

Steev hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
22.09.2022 08:29:34
Es hat alles nicht so funktioniert wie es sollte.
Eine absolut unbrauchbare Fehlerbeschreibung. Ein „Fachinformatiker“, der seit 2005 Linux benutzt, sollte in der Lage sein, einen Fehler im nötigen Umfang und ausreichend präzise zu beschreiben, und die relevanten Ausgaben zu posten.

---
Edit: Fehler der Forensoftware bei der Zitatszuordnung behoben
Zuletzt geändert von niemand am 24.09.2022 12:22:25, insgesamt 1-mal geändert.
Tipp des Tages: stundenlanges Warten auf Antwort in einem Forum kann dir fünf Minuten Ausprobieren ersparen!

dasebastian
Beiträge: 783
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Pinta

Beitrag von dasebastian » 24.09.2022 12:17:25

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.09.2022 10:57:20
Eine absolut unbrauchbare Fehlerbeschreibung.
Schon. Aber nicht von mir. :mrgreen: Zitierteufel.
t420, bullseye u awesome.

niemand
Beiträge: 16266
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Pinta

Beitrag von niemand » 24.09.2022 12:23:08

Danke für den Hinweis, hab’s korrigiert.
Tipp des Tages: stundenlanges Warten auf Antwort in einem Forum kann dir fünf Minuten Ausprobieren ersparen!

Steev
Beiträge: 95
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Pinta

Beitrag von Steev » 24.09.2022 12:35:24

Ich bin FISI Windows, Linux war kaum bis wenig Prüfungsrelevant, zudem kann ich nicht mehr genau sagen ab welchen Punkt ab ./configure es dann happerte. Es ist wirklich nicht meine Stärke zu kompilieren, davon lasse ich die Finger, schlimm?
Linux User seit 2005

niemand
Beiträge: 16266
Registriert: 18.07.2004 16:43:29

Re: Pinta

Beitrag von niemand » 24.09.2022 13:03:06

Steev hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
24.09.2022 12:35:24
zudem kann ich nicht mehr genau sagen ab welchen Punkt ab ./configure es dann happerte.
Die Ausgabe vom configure-Script ist in der Regel sehr brauchbar, und da das Script nicht parallel abgearbeitet wird, enthalten die letzten paar Zeilen vor dem Abbruch das vorliegende Problem in der Regel im Klartext. Diese lassen sich auch gut kopieren und in Forenposts einfügen.

Etwas schwieriger wird’s, wenn der Fehler beim tatsächlichen Kompilieren auftritt: dort kann der Hinweis zum Fehler schon lange aus dem Bild gescrollt sein, bevor dann auch der letzte Thread mal terminiert. Da hilft dann halt nur hochscrollen und lesen.

Und nein, ist nicht schlimm, wenn du’s nicht machen und auch nicht lernen willst. Ich hatte da halt nur gerade ein kleines Problem, das mit dem in Übereinstimmung zu bringen, was ich aus deiner Selbstdarstellung lese ;)
Tipp des Tages: stundenlanges Warten auf Antwort in einem Forum kann dir fünf Minuten Ausprobieren ersparen!

Steev
Beiträge: 95
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Pinta

Beitrag von Steev » 24.09.2022 13:19:25

Linux seit 2005 bedeutet in meinem Fall, Ubuntu, dort der Browser und ein paar sudo Befehle und andere simple Terminal Befehle. Mehr mache ich kaum am Linux-PC. :hail:
Linux User seit 2005

KP97
Beiträge: 2774
Registriert: 01.02.2013 15:07:36

Re: Pinta

Beitrag von KP97 » 24.09.2022 13:33:23

Wie wäre es denn mal endlich mit etwas Basiswissen lernen? Ubuntu und sudo ist nun nicht das, was ich als Linuxwissen bezeichnen würde.
Auch die Forenleser würden es begrüßen bei den vielen Fragen...

https://debian-handbook.info/browse/de-DE/stable/

Steev
Beiträge: 95
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Pinta

Beitrag von Steev » 25.09.2022 06:19:13

Ich bin hier schon fertig. Mehr Threads von mir wird es erstmal nicht geben. Nur Antworten oder Beiträge in dessen.

btw, ich bin auf Gimp umgestiegen, da mtpaint und auch lazpaint mir doch zu frickelig waren (In beiden lässt sich kein Bild gescheit aus der Zwischenablage einfügen!, bei mtpaint gar nicht und bei lazpaint in Originalgröße statt angepasst)
Linux User seit 2005

Antworten