Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Smalltalk
uname
Beiträge: 11117
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von uname » 25.01.2023 14:03:13

Ja. Nur ist es noch so lange hin bis Weihnachten. Oder wir starten eine Aktion "Wir warten auf den Osterhasen". ;-) Wir könnten ja einen Kalender dann rückwärts vom Ostersonntag 09.04.2023 aufbauen. Irgendwann würden dann das aktuelle Datum mit den Einträgen zusammentreffen und dann geht es los. ;-)

Benutzeravatar
mn77de
Beiträge: 76
Registriert: 23.11.2003 16:53:53
Wohnort: Übersee
Kontaktdaten:

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von mn77de » 25.01.2023 14:30:35

Natürlich ist das Ausarbeiten der Artikel einiges an Aufwand, aber so vielleicht 2x im Jahr könnte realistisch sein.

Aus meiner Sicht sollte dies ein festes Konzept hier im df.de werden und sogar eine eigene Kategorie erhalten.
Da dabei qualitatives Wissen weitergegeben wird, ist das doch etwas anderes als "Smalltalk". :wink:

Vielleicht braucht es auch gar keinen Anlass sondern nur eine Kategorie, wo jeder nach belieben sein Wissen zusammengefasst und aufbereitet teilen kann.
OpenSource! :THX:

dasebastian
Beiträge: 980
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von dasebastian » 25.01.2023 14:53:42

Ich stimme uname zu, ist noch lange hin. Ist ja aber auch nicht verkehrt, diesen Thread vielleicht so als Pinwand zu verwenden, das Jahr ist lang, da vergisst man...
heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 13:41:03
uname hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 13:35:32
Auf Weihnachten muss man dabei nicht unbedingt warten. ;-)
... die Veranstaltung "Adventskalender" einen Rahmen zu bieten, der hier Bedürfnisse erfüllt, die sonst im Forum nicht erfüllt werden. Welche das wohl sind? Aufmerksamkeit? Respekt? Wertschätzung? Wohlwollen?
Das ist ein schlagender Punkt für so Veranstaltungen, ich habe mir Ähnliches gedacht ohne es so schön ausformuliert zu haben.
t420, bullseye u awesome.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 7959
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von Meillo » 25.01.2023 16:02:21

mn77de hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 14:30:35
Aus meiner Sicht sollte dies ein festes Konzept hier im df.de werden und sogar eine eigene Kategorie erhalten.
Da dabei qualitatives Wissen weitergegeben wird, ist das doch etwas anderes als "Smalltalk". :wink:
Darueber laesst sich sicherlich mit dem Admin reden.

Im Smalltalk geht dieser wertvolle Content ja doch ein bisschen unter ... und nur im Wiki ist einfach nicht das gleiche, weil gerade der Austausch ueber die Inhalte einen Wert an sich darstellt.
Use ed once in a while!

dasebastian
Beiträge: 980
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von dasebastian » 25.01.2023 16:12:45

Es war so ein bisschen ein Safespace, ich finde heisenberg hat das schön auf den Punkt gebracht.

Ob das auf Dauer als eigene Kategorie funktioniert, da bin ich mir nicht so sicher, ich denke, das würde entweder ermüden oder zu einer ganz normalen Kategorie mit den ganz normalen Problemchen werden.

Aus meiner Sicht ist sowas zeitlich begrenzt zur Feier von was auch immer, der beste Weg, länger erhalten zu bleiben und die emotionale Tagesverfassung weitgehend gut gestimmt... :facepalm: ich habe mich im Satz verlaufen. Ich glaube, zeitlich begrenzt funktioniert das besser, reibungsloser und es bleibt ein schöneres Ergebnis erhalten.

Meine 5c. 8)
t420, bullseye u awesome.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 7959
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von Meillo » 25.01.2023 16:43:23

dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 16:12:45
Ich glaube, zeitlich begrenzt funktioniert das besser, reibungsloser und es bleibt ein schöneres Ergebnis erhalten.
Das denke ich schon auch. Ein- oder zweimal im Jahr eine Mitmachaktion waere ganz passend, denke ich. Es ist auch gut, wenn man sich darauf freuen kann.

Die eigene Kategorie (= Unterforum) wuerde fuer mich, unabhaengig davon, schon auch Sinn machen. Bislang fahren wir bei diesen Themen (Adventskalender, Regexp-Kurs) einen doppelten Ansatz, indem die Inhalte eigentlich im Forum sind, dann aber von fleissigen Helfern nochmal ins Wiki uebertragen werden, weil sie im Forum aus dem Blick ``verschwinden''. Das liegt IMO mit daran, dass das Smalltalk-Forum so gross ist und die anderen Smalltalk-Threads von ganz anderer Art sind. Wuerden wir die ganzen Anleitungen/Howtos/Programmvorstellungen/Kurse in einem separaten Unterforum sammeln, dann wuerden sie sichtbarer bleiben -- wir schaffen da ja wirkliche Werte. Der Doppelaufwand mit dem Wiki waere dann vielleicht nicht mehr so noetig ...

Das sind ein paar Gedanken, die ich dazu habe. Sie sind noch bruchstueckhaft. Ich bin interessant an weiteren Meinungen und Gedanken und Ideen.
Use ed once in a while!

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2578
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von heisenberg » 25.01.2023 16:53:05

Mal die Tatsache für das Folgende, dass eine Realisierung vielleicht gar nicht oder nur schwierig umsetzbar wäre, vorerst außer acht gelassen: Wäre es nicht sinnvoll, wenn die Suchfunktion des Forums gleich auch Ergebnisse aus dem Wiki anzeigen würde? Vielleicht auch per Link, der einfach nur am Anfang der Ergebnisse eingefügt wird:

Diese Suche liefert 37 Ergebnisse im DFDE-Wiki [LINK]Wiki-Ergebnisse anzeigen[/LINK]
Zuletzt geändert von heisenberg am 25.01.2023 17:49:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mn77de
Beiträge: 76
Registriert: 23.11.2003 16:53:53
Wohnort: Übersee
Kontaktdaten:

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von mn77de » 25.01.2023 17:34:38

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 16:43:23
... dann wuerden sie sichtbarer bleiben -- wir schaffen da ja wirkliche Werte.
Ich stimme Meillo da absolut zu!
"Adventskalender," Regexp-Kurs und Co. gehen in Smalltalk unter und verschwinden zu schnell wieder aus dem Sichtfeld.

Dafür braucht es eine eigene Kategorie, in die dann jeder Artikel einbringen kann, aber eben auch ganze Kurse, Adventskalender, "Kongresse" usw. einfließen.

Wie sollte diese Kategorie heißen?
"Open Stage", "Bühne frei", "Artikel & Kurse", ...
dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 16:12:45
Aus meiner Sicht ist sowas zeitlich begrenzt zur Feier von was auch immer, der beste Weg, länger erhalten zu bleiben und die emotionale Tagesverfassung weitgehend gut gestimmt... :facepalm: ich habe mich im Satz verlaufen.
LOOOOL!!! :lol: :THX:
OpenSource! :THX:

dasebastian
Beiträge: 980
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von dasebastian » 25.01.2023 18:07:58

mn77de hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 17:34:38
LOOOOL!!! :lol: :THX:
Ich dachte mir schon, dass mein Scheitern zu "gut" ist, um es einfach wieder per Backspace rauszuhauen...
t420, bullseye u awesome.

Benutzeravatar
mn77de
Beiträge: 76
Registriert: 23.11.2003 16:53:53
Wohnort: Übersee
Kontaktdaten:

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von mn77de » 25.01.2023 18:14:34

dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 18:07:58
... zu "gut" ist, um es einfach wieder per Backspace rauszuhauen...
https://wiki.debianforum.de/Spr%C3%BCch ... _dem_Forum :wink: :THX:
OpenSource! :THX:

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 2578
Registriert: 04.06.2015 01:17:27

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von heisenberg » 25.01.2023 20:44:20

Dem Argument, dass der Austausch ein wesentlicher Punkt beim Adventskalender war, stimme ich zu. Insofern wäre auch eine Veranstaltung mit Wiki als Arbeitsergebnissen immer mit Einbeziehung des Forums als gleichzeitiger Austauschplattform. D. h. es wird z. B. ein Artikel erstellt und eine darauf bezogene Diskussion findet statt, z. B. in Form eines Threads der dafür eröffnet wird.

Die Sorge, dass die qualitativen Informationen und Beiträge im Nichts verschwinden, habe ich nicht. Wenn die äußere Form suchmaschinenfreundlich gestaltet wird, d. h. gute Überschriften, gute Textgestaltung u. a. dann wird das von Suchmaschinen auch entsprechend positiv bewertet und demzufolge hoch bei der Präsentation der Suchergebnisse gewichtet und gefunden.

Das Wiki hat dabei den Vorteil, dass die Darstellung besser ist als im Forum bzgl. der Konzentration hochqualitativer Informationen mit weniger Bla Bla als Beiwerk. D. h. ein Wiki-Artikel wird vermutlich öfters auch mehr das sein, was gesucht wird, weil mMn vermutlich eher die konzentrierte Information gesucht wird und nicht den fließenden und manchmal langwierigen Austausch darüber. Also mir geht es zumindest öfters so, wenn ich etwas suche und bekomme dann einen beliebigen Forenbeitrag. Da bin ich dann genervt, wenn ich erst zig Forenseiten durchgraben muss, bis dann endlich mal die konkreten Informationen kommen.
dasebastian hat geschrieben:
heisenberg hat geschrieben:... die Veranstaltung "Adventskalender" einen Rahmen zu bieten, der hier Bedürfnisse erfüllt, die sonst im Forum nicht erfüllt werden. Welche das wohl sind? Aufmerksamkeit? Respekt? Wertschätzung? Wohlwollen?
Das ist ein schlagender Punkt für so Veranstaltungen, ich habe mir Ähnliches gedacht ohne es so schön ausformuliert zu haben.
Danke für das Wahrnehmen meines Anliegens. Das ich das nach zahllosen Stunden des Finger-Wund-Schreibens nochmal erleben darf. :-)

Vielleicht sind doch viele von uns ja doch nicht emotional instabile Menschen auf dem Stand von Jugendlichen, sondern Menschen, die Bedürfnisse haben, dass das auch vollkommen in Ordnung ist und dass die Zusammenarbeit bei erfüllten Bedürfnissen so viel besser funktioniert, als ohne.

dasebastian
Beiträge: 980
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Adventskalender 2022 - Ein Rückblick

Beitrag von dasebastian » 26.01.2023 08:36:59

heisenberg hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
25.01.2023 20:44:20
Vielleicht sind doch viele von uns ja doch nicht emotional instabile Menschen auf dem Stand von Jugendlichen, sondern ...
Das Grund"problem" ist bei sowas wie der halböffentlichen Arena hier doch immer:

x Beteiligte + (Tagesverfassung * x) + (Ego * x) = Kindergarten

Ich sehe das meistens nicht so eng, aber je nach eigener Tagesverfassung empfinde ich die zB. die Hahnenkämpfe als witzig, öde oder geradezu zum Ausderhautfahren... Da muss man halt dann hin und wieder einen Schritt zurücktreten und vielleicht einfach mal die Klappe...

Aber so ein wertgeschätzter Rahmen war schon sehr sehr schön, deshalb halte ich die zeitliche Begrenzung und/oder anschließende "Archivierung" in einem möglichst bitchfreiem Raum für besser.

EDIT: "Danke" mn77de... :lol:
t420, bullseye u awesome.

Antworten