(gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Alles rund um sicherheitsrelevante Fragen und Probleme.
Antworten
Benutzeravatar
Steve1
Beiträge: 315
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Kontaktdaten:

(gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Steve1 » 27.04.2023 03:05:22

Hey ;-)

kann man im Nachhinein, nachdem Debian bereits installiert ist, den Benutzernamen & das Passwort ändern? Und das verbiegt nichts?

Gnome Classic.

Gruß, Steve
Zuletzt geändert von Steve1 am 27.04.2023 06:55:34, insgesamt 1-mal geändert.
Debian 12 Bookworm GNOME Classic

Benutzeravatar
debilian
Beiträge: 793
Registriert: 21.05.2004 14:03:04
Wohnort: 192.168.43.7
Kontaktdaten:

Re: Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von debilian » 27.04.2023 06:26:05

Ja
-- nichts bewegt Sie wie ein GNU --

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8196
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Meillo » 27.04.2023 06:34:05

Das Passwort zu aendern ist trivial (auf der Kommandozeile z.B. mit `passwd').

Den Loginname nachtraeglich zu aendern ist nicht vorgesehen. Soweit ich weiss geht das nur mit Handarbeit, wenn man weiss, wo man ueberall was aendern muss.

Den Anzeigename wiederum kann man einfach aendern (`chfn').
Use ed once in a while!

JTH
Moderator
Beiträge: 2384
Registriert: 13.08.2008 17:01:41
Wohnort: Berlin

Re: Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von JTH » 27.04.2023 06:48:06

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 06:34:05
Den Loginname nachtraeglich zu aendern ist nicht vorgesehen. Soweit ich weiss geht das nur mit Handarbeit, wenn man weiss, wo man ueberall was aendern muss.
Doch, das geht tatsächlich mit usermod.

Das ändert aber wirklich nur den Loginnamen. Anderes, wie der Name des Ordners in /home und alle denkbaren anderen Stellen, wo der Benutzername stecken könnte (Konfigurationen, Pfade zu Dateien im Home-Ordner, …) bleiben unverändert, wie du schreibst. Deshalb ist das eher keine gute Idee, wenn man keine Lust auf die evtl. notwendige weitere Handarbeit hat.
Manchmal bekannt als Just (another) Terminal Hacker.

Benutzeravatar
Steve1
Beiträge: 315
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Kontaktdaten:

Re: Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Steve1 » 27.04.2023 06:55:19

Dann lasse ich es.
Debian 12 Bookworm GNOME Classic

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8196
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Meillo » 27.04.2023 07:00:12

Es ist einfacher einen neuen User anzulegen und die Daten rueberzukopieren, finde ich.
Use ed once in a while!

JTH
Moderator
Beiträge: 2384
Registriert: 13.08.2008 17:01:41
Wohnort: Berlin

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von JTH » 27.04.2023 07:00:53

Das Passwort lässt sich auch irgendwo in den Gnome-Einstellungen ändern, wenn dir das lieber ist. Such da einfach nach „Passwort“ oder „Benutzer“ über die Lupe oben links.
Manchmal bekannt als Just (another) Terminal Hacker.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 9457
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von MSfree » 27.04.2023 09:21:27

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 06:34:05
Den Loginname nachtraeglich zu aendern ist nicht vorgesehen. Soweit ich weiss geht das nur mit Handarbeit, wenn man weiss, wo man ueberall was aendern muss.
Das sollte man als "echter" root machen und nicht über sudo, vor allem, wenn das System mit dem kaputten sudo eingerichtet wurde.

Die Dateien, die geändert werden müssen, sind:
  • /etc/passwd
    hier muß man Benutzername und Home-Verzeichnis ändern
  • /etc/group
    hier muß man ebenfalls die Benutzer- und Gruppennamen ändern
  • /etc/sudoers
    hier muß der erlaubte Benutzer geändert werden
Das Bearbeiten der sudoers kann dazu führen, daß man sich aussperrt, wenn es kein root-Passwort gibt. Sollte das System also (und davon gehe ich bei dir aus) mit sudo eingerichtet sein, mußt du auf alle Fälle das root-Konto aktivieren, in dem du ein Passwort für root vergibts:

Code: Alles auswählen

sudo passwd root
damit du dich zumindest auf der Textkonsole als root anmelden kannst.

Das Homeverzeichnis kann man mit dem Befehl mv umbenennen.

Das ist also nichts für GUI-Fetischisten. Ohne Kommandozeile kommt man damit keinen Meter weiter. Man sollte auch einen Texteditor für die Konsole bedienen können.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8196
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Meillo » 27.04.2023 09:40:01

Auf einem neuen System ist es vielleicht nur das was du beschreibst, auf einem System in Nutzung kommen ggf. noch /var/mail, Cron, Netzwerk-Shares und sonstige Dienste dazu, wo Loginnames hinterlegt sind oder Dateien nach Loginnames heissen. Man muss sich halt auskennen und ggf. auftretende Fehler dann fixen koennen. Eine simple Anleitung wird nicht ausreichen.

Der Tipp mit richtigem root ist auf jeden Fall gut.
Use ed once in a while!

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 1681
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von cosinus » 27.04.2023 09:50:16

Steve1 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 03:05:22
kann man im Nachhinein, nachdem Debian bereits installiert ist, den Benutzernamen & das Passwort ändern? Und das verbiegt nichts?
Wieso eigentlich willst du den Loginnamen ändern?
Das Universum kommt mir immer so klein und unbedeutend vor, wenn ich es mit meiner unendlichen Bescheidenheit und gigantischen Intelligenz vergleiche.

Benutzeravatar
Steve1
Beiträge: 315
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Steve1 » 27.04.2023 11:51:22

Nur so, weil ich dort "User" heiße.
Debian 12 Bookworm GNOME Classic

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 1681
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von cosinus » 27.04.2023 12:25:08

Steve1 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 11:51:22
Nur so, weil ich dort "User" heiße.
Dann sollte das einfach per Hand gehen wie @MSfree schreibt.
Das Universum kommt mir immer so klein und unbedeutend vor, wenn ich es mit meiner unendlichen Bescheidenheit und gigantischen Intelligenz vergleiche.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8196
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Meillo » 27.04.2023 12:30:55

Steve1 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 11:51:22
Nur so, weil ich dort "User" heiße.
Was genau heisst das?

Poste bitte mal die Ausgaben dieser beiden Befehle:

Code: Alles auswählen

id -un
grep `id -un` /etc/passwd | cut -d: -f5 | cut -d, -f1
Welcher von beiden gibt ``User'' aus?
Use ed once in a while!

uname
Beiträge: 11403
Registriert: 03.06.2008 09:33:02

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von uname » 27.04.2023 13:27:18

Sofern man nicht sudo nutzt, kann man eigentlich einfach /etc/passwd, /etc/group und /etc/shadow ändern. Wobei ich mir bei /etc/shadow nicht ganz sicher bin.

Vielleicht kann das mal jemand ausprobieren.

Ein neuer Benutzer hätte im Übrigen eine neue UID und somit wäre es dann nicht ganz das gleiche. Der erste Benutzer hat die UID 1000 und würde diese durch Änderung der drei Dateien auch behalten.

sudo kann man auch anschließend gerade biegen, sofern man sich auch direkt per root anmelden darf. Ok dann ist sudo natürlich auch weniger sinnvoll. :facepalm:

Benutzeravatar
cosinus
Beiträge: 1681
Registriert: 08.02.2016 13:44:11
Lizenz eigener Beiträge: GNU General Public License
Wohnort: Bremen

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von cosinus » 27.04.2023 13:32:33

uname hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 13:27:18
Sofern man nicht sudo nutzt, kann man eigentlich einfach /etc/passwd, /etc/group und /etc/shadow ändern. Wobei ich mir bei /etc/shadow nicht ganz sicher bin.
in /etc/shadow steht u.a. das verschlüsselte Passwort. Wenn man das alles händisch macht muss man also auch da den Benutzernamen ändern.
Ein neuer Benutzer hätte im Übrigen eine neue UID und somit wäre es dann nicht ganz das gleiche. Der erste Benutzer hat die UID 1000 und würde diese durch Änderung der drei Dateien auch behalten.
Man kann aber auch nen neue User erstellen und dann die UID/GID switchen. Geht auch manuell wenn man will.
Das Universum kommt mir immer so klein und unbedeutend vor, wenn ich es mit meiner unendlichen Bescheidenheit und gigantischen Intelligenz vergleiche.

Benutzeravatar
MSfree
Beiträge: 9457
Registriert: 25.09.2007 19:59:30

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von MSfree » 27.04.2023 16:22:18

uname hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 13:27:18
... und /etc/shadow ändern. Wobei ich mir bei /etc/shadow nicht ganz sicher bin.
/etc/shadow hatte ich in meiner Aufzählung oben vergessen. Das ist eine einfache ASCII-Datei, die sich mit vim, nano, ... bearbeiten läßt.
Vielleicht kann das mal jemand ausprobieren.
Das habe ich schon einige Male auf meinen Rechnern durchexerziert, und das klappt (wenn man keine Datei vergißt) gut. Sollte man eine Datei vergessen haben, ist ein aktiviertes root-Konto Gold wert, um solche Patzer korrigieren zu können.

Meillo hatte aber schon angesprochen, daß auch cron-Jobs für einen Benutzer, /var/mail (oder ja nach MTA auch /var/spool/mail) umgezogen werden müssen. Das ist alles kein Hexenwerk, weil alles in irgendwelchen ASCII-Dateien steht (cron z.B. in /var/spool/cron/crontabs). Es kann aber ausarten, weil man schnell auch mal etwas übersieht. Auch das Mailprofil von Thunderbird könnte hinterher nicht mehr funktionieren, wobei man hier einfach ein neues Profil anlegen müßte, IMAP erledigt dann den Rest automatisch.
Zuletzt geändert von MSfree am 27.04.2023 18:08:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8196
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Meillo » 27.04.2023 16:28:39

MSfree hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 16:22:18
uname hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 13:27:18
... und /etc/shadow ändern. Wobei ich mir bei /etc/shadow nicht ganz sicher bin.
/etc/shadow hatte ich in meiner Aufzählung oben vergessen. Das ist eine einfache ASCII-Datei, die sich mit vim, nano, ... bearbeiten läßt.
... am besten mittels `vipw -s'. Das gilt fuer all diese Dateien. Siehe Manpage vipw(1).
Use ed once in a while!

Benutzeravatar
Steve1
Beiträge: 315
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Steve1 » 27.04.2023 17:54:50

Code: Alles auswählen


user@HP:~$ id -un
user
user@HP:~$ grep `id -un` /etc/passwd | cut -d: -f5 | cut -d, -f1
User
Debian 12 Bookworm GNOME Classic

Benutzeravatar
Meillo
Moderator
Beiträge: 8196
Registriert: 21.06.2005 14:55:06
Wohnort: Balmora
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Meillo » 27.04.2023 18:11:03

Steve1 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 17:54:50

Code: Alles auswählen

user@HP:~$ id -un
user
user@HP:~$ grep `id -un` /etc/passwd | cut -d: -f5 | cut -d, -f1
User
Den Anzeigename (``User'') kannst du ganz einfach aendern. Als root:

Code: Alles auswählen

chfn -f "neuer Name" user
Vielleicht reicht dir das ja schon aus.
Use ed once in a while!

tobo
Beiträge: 1591
Registriert: 10.12.2008 10:51:41

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von tobo » 27.04.2023 18:12:56

Steve1 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 17:54:50

Code: Alles auswählen


user@HP:~$ id -un
user
user@HP:~$ grep `id -un` /etc/passwd | cut -d: -f5 | cut -d, -f1
User
https://linuxize.com/post/etc-passwd-file/

Benutzeravatar
Steve1
Beiträge: 315
Registriert: 21.09.2022 16:42:47
Kontaktdaten:

Re: (gelöst) Benutzernamen & Passwort ändern

Beitrag von Steve1 » 01.05.2023 07:01:38

Meillo hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
27.04.2023 18:11:03
Den Anzeigename (``User'') kannst du ganz einfach aendern. Als root:

Code: Alles auswählen

chfn -f "neuer Name" user
Vielleicht reicht dir das ja schon aus.
Danke, Ja das ist ein guter Kompromiss mit dem ich leben kann :coffee:
Debian 12 Bookworm GNOME Classic

Antworten