(Gelöst)App für CD Bibliothek gesucht.

Du suchst ein Programm für einen bestimmten Zweck?
Benutzeravatar
Upi2017
Beiträge: 301
Registriert: 08.04.2023 15:58:31
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: um Düsseldorf

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von Upi2017 » 05.02.2024 16:26:07

Denke mal, dass man nicht jedes Album bearbeiten muss. Es sieht alles sehr gut bei mir aus.
Hoffe mal, das ich nur einzelne Alben bearbeiten muss. Oder sehe ich das falsch?
Komme nicht aus dem IT Bereich. Bin der englischen Sprache nicht mächtig.

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 05.02.2024 16:40:20

Upi2017 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2024 16:26:07
Oder sehe ich das falsch?
Nicht, wenn es für dich passt. :wink:

Manchmal tauchen die kleinen Fehler erst mit der Zeit auf, ein fehlendes "The" vorm Bandnamen, seltsame Überschneidungen mit Artist/Album Artist, sowas. Dann stehen Bands plötzlich doppelt im Player - sowas halte ich nicht aus. Falsche Jahreszahlen sind, gerade bei Amazon, auch ein Thema. Da hilft dann so ein komfortables Werkzeug wie Debianeasytag ungemein.

Ansonsten - es passt, wenn es passt.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2436
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von GregorS » 05.02.2024 16:47:08

dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2024 16:40:20
... Falsche Jahreszahlen sind, gerade bei Amazon, auch ein Thema. ...
<OT>
Nicht nur Jahreszahlen. Die sind mir auf Dauer mit ihren Schwachsinnsübersetzungen dermaßen auf die Nerven gegangen, dass ich nicht einmal mehr dort vorbei schaue, wenn ich nur mal gucken will „was es sonst noch gibt“.

Wenn hier ab und zu mal Leute aufschlagen, die nicht einmal wissen, wie man eine Frage formuliert, okay. Aber Amazon will ja eine richtige Firma sein.
</OT>

Gruß

Gregor
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 05.02.2024 17:10:52

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2024 16:47:08
<OT>
... dass ich nicht einmal mehr dort vorbei schaue, wenn ich nur mal gucken will „was es sonst noch gibt“.
Ich benutze A da durchaus zähneknirschend...

Benutzeravatar
Upi2017
Beiträge: 301
Registriert: 08.04.2023 15:58:31
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: um Düsseldorf

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von Upi2017 » 05.02.2024 17:32:10

@ dasebastian
Du bist ein Super Typ. Ich kann mich nie oft genug bei Dir entschuldigen, und zugleich bedanken.
Dank dir habe ich mit Debian richtig Freude. Bei den anderen User möchte ich mich auch bedanken.
dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2024 16:40:20
Manchmal tauchen die kleinen Fehler erst mit der Zeit auf, ein fehlendes "The" vorm Bandnamen, seltsame Überschneidungen mit Artist/Album Artist, sowas. Dann stehen Bands plötzlich doppelt im Player - sowas halte ich nicht aus. Falsche Jahreszahlen sind, gerade bei Amazon, auch ein Thema. Da hilft dann so ein komfortables Werkzeug wie Debianeasytag ungemein.
Das sehe ich auch so, und rechne auch damit.
Dank Euch weiß ich nun wo der Hase lang läuft. Das macht die Geschichte nun leichter.

Danke @dasebastian + @GregorS
Dass ihr beide A... auch nicht mögt.
Habe dort auch kein Konto. Und meine Cover habe ich fotografiert.
Komme nicht aus dem IT Bereich. Bin der englischen Sprache nicht mächtig.

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 05.02.2024 18:19:22

Upi2017 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2024 17:32:10
Habe dort auch kein Konto.
Ich eben schon... Da ich noch klassischer Albumhörer und der Meinung bin, das Künstler dafür auch bezahlt werden sollen, auch wenn bei mir mittlerweile auch alles auf Digital umgestellt ist.

Bei Spotify beobachte ich bei Freunden, dass die mittlerweile auch die Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfisches entwickelt haben, das halte ich nur mehr schwer aus, dieses ständige "Und das musst du mal hören und neulich bin ich auf die gestoßen und diese Playlist ist super, aber warte...!". Nebenbei muss bei mir dann beim Musikhören auch nicht ständig Traffic passieren.

Deshalb. Zähneknirschend, wie gesagt.

Benutzeravatar
Upi2017
Beiträge: 301
Registriert: 08.04.2023 15:58:31
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: um Düsseldorf

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von Upi2017 » 05.02.2024 18:52:50

@ dasebastian
Nun möchte ich dir keinen Honig in den Bart schmieren.
dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.02.2024 18:19:22
Da ich noch klassischer Albumhörer und der Meinung bin, das Künstler dafür auch bezahlt werden sollen, auch wenn bei mir mittlerweile auch alles auf Digital umgestellt ist.
Sehe ich auch so. Deswegen kaufe ich die Alben von den Künstlern.
Mein Musikgeschmack ist wirklich sehr breit.
Von Klassik bis Metall.
Komme nicht aus dem IT Bereich. Bin der englischen Sprache nicht mächtig.

Benutzeravatar
Upi2017
Beiträge: 301
Registriert: 08.04.2023 15:58:31
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: um Düsseldorf

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von Upi2017 » 10.02.2024 09:56:05

Nun auch herzlichen Dank, für den Tipp "EasyTag".
Aus zeitlichen Gründen konnte ich es leider erst jetzt installieren, und es mir nur ganz grob anschauen. Bin baff!
Auf den ersten Blick finde ich dieses Programm als selbsterklärend. :THX: Fühle mich sofort sehr wohl.

Nun mal die Windows Variante. Unter Win 11 soll die "Medienwiedergabe" nur zum Abspielen gut sein. Alben sollte man lieber mit diesem Programm nicht bearbeiten. Hierfür gibt es das Programm ID3Tag. Und dieses ist nicht "Easy", oder selbsterklärend. So empfinde ich es.

Hintergrund: Auch ich kaufe immer noch sehr gerne CDs, damit der Künstler für seine Arbeit entlohnt wird. Da es nicht alles auf CD gibt, habe ich das eine oder andere im iTunes Store gekauft.
Mein Ziel ist es, dass alles sehr aufgeräumt aussieht, als ob ich diese CD in der Hand halten würde. Deswegen mag ich es auch nicht, wenn ein Album geteilt wird, also 2 mal erscheint.
Warum Windows? Meine Frau und ich benutzen das iPhone. Unter Windows mit dem Programm "CopyTrans" kann ich das iPhone wirklich "Easy" verwalten.

Damit ich mein Ziel erreichen kann, hilft mir nun Debian/dieses Forum weiter. Multi BS als Anwender finde ich wirklich nicht schlecht.
Komme nicht aus dem IT Bereich. Bin der englischen Sprache nicht mächtig.

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 10.02.2024 17:06:27

id3tag fand ich eigentlich auch immer ganz okay. Damals. :wink:

Swirlich
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2015 17:24:20

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von Swirlich » 10.02.2024 17:44:43

vielleicht etwas spät, aber Nuclear leistet bei mir gute Dienste. Gibt es für alle BS.

https://nuclear.js.org/

schwedenmann
Beiträge: 5517
Registriert: 30.12.2004 15:31:07
Wohnort: Wegberg

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von schwedenmann » 10.02.2024 18:03:02

Hallo

aber Nuclear leistet bei mir gute Dienste.
Ist aber doch nur ein Audioplayer, keine app um eine Audio-mp3-Sammlung zu verwalten.


mfg
schwedenmann

rodney
Beiträge: 330
Registriert: 09.12.2016 04:15:59

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von rodney » 10.02.2024 19:12:32

Wenn es um Musikbibliothek und Tagging geht greife ich schon seit geraumer Zeit zu Debianbeets. Zwar nichts zum Klicken, jedoch (nach einmaliger Konfiguration) ein Fire-and-Forget-Tool (gibt es da einen entsprechenden nicht-militaerischen Begriff?) wie Debianabcde

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 10.02.2024 20:27:36

dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2024 17:06:27
id3tag fand ich eigentlich auch immer ...
Bin gerade draufgekommen, ich meinte mp3tag. Unter Windows.

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 10.02.2024 20:34:14

rodney hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2024 19:12:32
Wenn es um Musikbibliothek und Tagging geht ...
Mir hat sich nie ganz erschlossen, was am Verwalten meiner Musikbibliothek so schwierig sein soll bzw. wofür ich da eine Extrasoftware brauche. Sie ist nicht die größte, aber auch nicht ganz klein.

Ich benenne meine Musik schlüssig auf Dateiebene, tagge sie sauber durch und dann kann ich mit so gut wie allem alles sauber (!) finden.

Auf einem Konsolenplayer genauso wie mit Debianmpv oder einem Schnickschnackschnuck grafischen Player. Nur dass meine persönliche Erfahrung ist, dass grafische Player mir mehr Probleme machen als zu helfen (bei was auch immer). Stichwort: ich tagge jetzt mal neu für dich durch... :twisted:

rodney
Beiträge: 330
Registriert: 09.12.2016 04:15:59

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von rodney » 10.02.2024 21:15:18

dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2024 20:34:14
Ich benenne meine Musik schlüssig auf Dateiebene, tagge sie sauber durch und dann kann ich mit so gut wie allem alles sauber (!) finden.
beets macht genau das fuer mich. Kopiert/Verschiebt Musikdateien in das Musik-Verzeichnis mit von mir definierter Verzeichnisstruktur. Dabei werden automatisch die einzelnen Titel getaggt. Vom Ergebnis her identisch und so eine Verzeichnisstruktur (mit sinnvollen Namen) ist im Grunde genommen auch eine Bibliothek. Quasi eine Klartextmusikdatenbank :wink:

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 10.02.2024 21:38:22

rodney hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2024 21:15:18
beets macht genau das fuer mich. Kopiert/Verschiebt Musikdateien in das Musik-Verzeichnis ...
Das mache ich ja schon.
... werden automatisch die einzelnen Titel getaggt. Vom Ergebnis her identisch ...
Das wage ich zu bezweifeln. Zumindest meiner (vielleicht musikautistischen) Erfahrung nach. :wink:

niemand
Beiträge: 218
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von niemand » 10.02.2024 21:42:18

dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2024 20:34:14
Mir hat sich nie ganz erschlossen, was am Verwalten meiner Musikbibliothek so schwierig sein soll bzw. wofür ich da eine Extrasoftware brauche. […] Ich benenne meine Musik schlüssig auf Dateiebene, tagge sie sauber durch und dann kann ich mit so gut wie allem alles sauber (!) finden.
Nicht jeder bekommt seine Musiksammlung CD für CD und kann gemütlich alles zeitnah taggen und benennen. In meinem damaligen Umfeld war’s üblich, dass man Musik untereinander geteilt hat (im privaten Kreis, und damit rechtlich völlig akzeptabel), und da kamen auch schon mal dreitausend Stücke auf einmal rein, ungetaggt, und als Namensschema track_xx.wav.mp3 o.ä. – da lernt man Programme, die automagisch taggen und umbenennen können, schon etwas zu schätzen.
… doch ich frage mich immer noch, was manche Menschen dazu bewegt, andere Menschen zu provozieren, um sich dann auf die zu erwartende Reaktion hin laut keifend als Opfer zu präsentieren …

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 10.02.2024 21:59:48

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2024 21:42:18
Nicht jeder bekommt seine Musiksammlung CD für CD und kann gemütlich alles zeitnah taggen und benennen.
Das war bei mir in der Umstellungsphase auch kein rein "gemütliches zeitnahes" Unterfangen.
... war’s üblich, dass man Musik untereinander geteilt hat ...
Ditto.
... und da kamen auch schon mal dreitausend Stücke auf einmal rein, ungetaggt, und als Namensschema ...
Hahaha, wie heftig ist das?! Das ist ein anderer Planet für mich. Warum sollte ich mir so eine Menge an neuen Lieder antun?! Solche Situationen kenne ich persönlich auch. Dieses Ausmaß aber nicht.

Nicht falsch verstehen, ich will das alles nicht runtermachen. Ich versteh's nur nicht. Mehr wollte ich nicht kundtun. Was ich mir wahrscheinlich auch hätte sparen können.

niemand
Beiträge: 218
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von niemand » 10.02.2024 23:17:15

dasebastian hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2024 21:59:48
Ich versteh's nur nicht.
Halt Windowsuser, die sich jede irgendwie ins Genre passende Audio-CD in den Schlitz geschoben ha… naja nein, die meisten hatten ’n Tray-Laufwerk, sorry, und einmal C&P gemacht haben. Der Windows-Explorer stellt den Inhalt von Audio-CDs ja als Verzeichnis mit „track_xx.wav“-Dateien dar.
… doch ich frage mich immer noch, was manche Menschen dazu bewegt, andere Menschen zu provozieren, um sich dann auf die zu erwartende Reaktion hin laut keifend als Opfer zu präsentieren …

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 10.02.2024 23:43:36

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
10.02.2024 23:17:15
... die sich jede irgendwie ins Genre passende Audio-CD in den Schlitz geschoben ha…
Das ist der Punkt. Das lief bei manchen von uns auch so. Ich habe da aber einfach nie einen Sinn drin gesehen, das dann alles auch mit nach Hause zu schleppen.

Aber ich verstehe schon, andere Lebensumstände, andere Anforderungen. Kein Urteil. Offtopic off. :wink:

Benutzeravatar
TRex
Moderator
Beiträge: 7995
Registriert: 23.11.2006 12:23:54
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz
Wohnort: KA

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von TRex » 11.02.2024 09:22:37

Naja, sowas kenn ich aber auch noch. Da hast du gerade angefangen, Led Zeppelin zu hören und der Bekannte mit seiner riesigen Sammlung zeigt dir 15min lang, was du noch nicht kennst und du weißt, dass du keine Zeit hast, das jetzt alles zu entscheiden und nimmst eben alles mit. In meinem Fall war dann aber bereits alles ordentlich getaggt 8)
Jesus saves. Buddha does incremental backups.
Windows ist doof, Linux funktioniert nichtDon't break debian!Wie man widerspricht

dasebastian
Beiträge: 1769
Registriert: 12.07.2020 11:21:17
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von dasebastian » 11.02.2024 10:47:36

Ja, klar kenne ich das auch. Dann ging ich halt mit 10 oder meinetwegen 15 Alben nach Hause und war die Woche beschäftigt mit Ausmustern. Aber 3000 Songs?! :lol:

Benutzeravatar
Upi2017
Beiträge: 301
Registriert: 08.04.2023 15:58:31
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: um Düsseldorf

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von Upi2017 » 11.02.2024 12:39:52

Hallo Ihr Lieben,
Bitte nicht böse sein. Diesen Thread werde ich nun schließen, da ich ja nun meine Apps habe.
Aber keine Angst, es geht mit einem anderen Thread weiter.
Dachte an den Titel "Metadaten in der Musikbibliothek bearbeiten".
Was haltet ihr davon?
Hintergrund bei mir: Alles kommt durcheinander. Vermute das es am iTunes Kodierer liegt. Kann leider alles sehr schlecht einschätzen, weil ich nur ein Anwender bin.
Komme nicht aus dem IT Bereich. Bin der englischen Sprache nicht mächtig.

niemand
Beiträge: 218
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von niemand » 11.02.2024 13:05:38

Upi2017 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
11.02.2024 12:39:52
Diesen Thread werde ich nun schließen
Das will ich sehen.

[scnr]
… doch ich frage mich immer noch, was manche Menschen dazu bewegt, andere Menschen zu provozieren, um sich dann auf die zu erwartende Reaktion hin laut keifend als Opfer zu präsentieren …

Benutzeravatar
Upi2017
Beiträge: 301
Registriert: 08.04.2023 15:58:31
Lizenz eigener Beiträge: GNU Free Documentation License
Wohnort: um Düsseldorf

Re: (Gelöst)App für CD Bibliothek gesucht.

Beitrag von Upi2017 » 13.02.2024 12:47:24

Versuche nun selber, mich durch EasyTag erstmal zu beißen. (ist nicht negativ gemeint) :)
Gehe aber mal davon aus, dass ich später noch mal euren Rat benötige.
Meine Arbeiten lasse ich sehr gerne unter Windows in "Medienwiedergabe" kontrollieren.

Selbstverständlich habe ich im Hinterkopf, "was heute nicht funktioniert, probiere es morgen nochmal".
Zum Glück habe ich keinen Zeitstress.
Komme nicht aus dem IT Bereich. Bin der englischen Sprache nicht mächtig.

Antworten