Rechnen mit Datumsstrings

Vom einfachen Programm zum fertigen Debian-Paket, Fragen rund um Programmiersprachen, Scripting und Lizenzierung.
Antworten
HumiNi
Beiträge: 258
Registriert: 02.10.2014 21:46:18

Rechnen mit Datumsstrings

Beitrag von HumiNi » 11.02.2024 18:07:48

Ich bin heute mal wieder an meine Scripting-Grenzen gestoßen. :(
Das Ziel war, zwei Datumsvariablen mit der Form %y%m%d (z.B. für heute 240211) auf den Abstand in Tagen (bzw. einen Mindestabstand) abzufragen.
Das Beste, was ich erreicht habe, sieht so aus:

Code: Alles auswählen

[ $(expr \( $(date -d $CURRENT_DATE +%s) - $(date -d $LAST_ARCHIV_DATE +%s) \) / 86400 ) -lt "$ARCHIVINTERVALL" ]
Das schmerzt in den Augen!
Wäre nett, wenn mir jemand eine augenfreundliche Lösung aufzeigen könnte. Danke.
Gedächtnis wie ein Rechen: Nur Mist bleibt hängen.

Benutzeravatar
heisenberg
Beiträge: 3383
Registriert: 04.06.2015 01:17:27
Lizenz eigener Beiträge: MIT Lizenz

Re: Rechnen mit Datumsstrings

Beitrag von heisenberg » 11.02.2024 18:19:24

Mit Debiandateutils:

Code: Alles auswählen

dateutils.ddiff "2024-01-01 14:12" "2024-01-05 10:12"
331200s

dateutils.ddiff "2024-01-01 14:12" "2024-01-05 10:12" -f "%d"
3
... unterhält sich hier gelegentlich mangels wunschgemäßer Gesprächspartner mal mit sich selbst.

rodney
Beiträge: 330
Registriert: 09.12.2016 04:15:59

Re: Rechnen mit Datumsstrings

Beitrag von rodney » 11.02.2024 18:25:26

Sowas kann dateutils.ddiff vom Paket Debiandateutils: hervorragend:

Code: Alles auswählen

dateutils.ddiff 1993-09-15 2024-02-11
# bzw. in deinem Fall
dateutils.ddiff -i "%y%m%d" 930915 240211

HumiNi
Beiträge: 258
Registriert: 02.10.2014 21:46:18

Re: Rechnen mit Datumsstrings

Beitrag von HumiNi » 12.02.2024 13:48:47

Danke!
Gedächtnis wie ein Rechen: Nur Mist bleibt hängen.

Antworten