Pinephone mit Mobian

Smalltalk
Antworten
Benutzeravatar
Phineas
Beiträge: 347
Registriert: 20.06.2012 20:26:19

Pinephone mit Mobian

Beitrag von Phineas » 07.12.2023 03:32:04

Ich versuche mal einen Thread anzustossen, in dem es um Erfahrungsaustausch mit dem Pinephone (ein relativ freies Mobiltelefon) mit Mobian (Debian für Mobiltelefone) geht.

Ich habe es so gerade eben geschafft, das Mobian zum Laufen zu bringen: Internet mit Firefox funktioniert, ein Terminal mit der Bash und Core Utilities, GUI und SMS. Telefonieren geht noch nicht komplett: Das Telefon des Angerufenen klingelt, aber die Sprachverbindung geht nicht (Der DIP-Schalter für das Mikrofon steht natürlich auf "An").

Dieser Post enthält keine konkrete Frage - es geht um den Erfahrungsaustausch.

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2466
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von GregorS » 08.12.2023 14:51:08

Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

dufty2
Beiträge: 1701
Registriert: 22.12.2013 16:41:16

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von dufty2 » 13.12.2023 22:25:56

Wie Gregor schon verlinkt hat, schaut es mit
https://blog.mobian.org/posts/2023/09/3 ... t-dilemma/
https://forum.pine64.org/showthread.php?tid=18791
nicht so gut aus ... (hab' jetzt nicht alles gelesen).

Mal abgesehen davon, was mir nicht gefällt:
* Wenn ich das Teil benutze, ist in geschätzten 2 Stunden die Batterie schon leer.
* Obwohl ich selbst keine großer Handy-Benutzer bin, sind die Apps nicht gerade "handyfreundlich".
* Schade ist, daß wenn man Telephonie disabled auch GPS tot ist, hätte das lieber getrennt.

Cool finde ich, daß ich mich per ssh verbinden kann und quasi ein Debian per Terminal bedienen kann.

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 13557
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von hikaru » 14.12.2023 00:03:36

Da zeichnet sich so ziemlich die gleiche Situation ab, die seinerzeit auch beim Nokia N900 herrschte:
Viel zu viele Abweichungen vom Mainline-Kernel, irgendwann zieht der Downstream-Kernel-Provider den Stecker, und dann steht man doof da und läuft nur noch dem Bit Rot hinterher, bis ein katastrophaler ABI-Bruch das tolle Gerät in ein Museumsstück verwandelt.
Als ich das erkannt hatte, habe ich mir geschworen, dass mein nächstes Handy mit Mainline-Kernel laufen wird. Das Pine Phone hat leider nie diesen Punkt erreicht. Schade!

Benutzeravatar
Phineas
Beiträge: 347
Registriert: 20.06.2012 20:26:19

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von Phineas » 18.12.2023 22:40:20

Danke für die Antworten!
dufty2 hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
13.12.2023 22:25:56
[...] was mir nicht gefällt:
* Wenn ich das Teil benutze, ist in geschätzten 2 Stunden die Batterie schon leer.
* Obwohl ich selbst keine großer Handy-Benutzer bin, sind die Apps nicht gerade "handyfreundlich".
* Schade ist, daß wenn man Telephonie disabled auch GPS tot ist, hätte das lieber getrennt.
Kann ich so bestätigen.
Als Smartphone ist das Teil kaum brauchbar.
Als Debian für die Hosentasche ist es schon besser. Solange der Akku durchhält jedenfalls.
Apropos Akku: In top zeigt mein Laptop pro Prozess meist 0% CPU an, auf dem Pinephone 1%. Das scheint sich zum Akkufresser zu addieren?

Benutzeravatar
hikaru
Moderator
Beiträge: 13557
Registriert: 09.04.2008 12:48:59

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von hikaru » 19.12.2023 00:16:06

Phineas hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
18.12.2023 22:40:20
Apropos Akku: In top zeigt mein Laptop pro Prozess meist 0% CPU an, auf dem Pinephone 1%. Das scheint sich zum Akkufresser zu addieren?
Das musst du in Relation sehen! Im Pine Phone steckt ein ARM Cortex A53, in deinem Laptop wahrscheinlich ein Intel Core i-Irgendwas. Der dürfte rund eine Größenordnung schneller sein.
Wenn ein Prozess auf deinem Pine Phone nun 1% CPU-Auslastung erzeugt, dann erzeugt er auf deinem Laptop 1‰, und das ist gerundet in top 0%.

Benutzeravatar
Phineas
Beiträge: 347
Registriert: 20.06.2012 20:26:19

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von Phineas » 05.01.2024 16:04:40

Das wäre aber eine schöne Erklärung gewesen. :)

Ich spiele weiter mit dem Teil. Habe mir gerade eine Tastatur mit Zusatzakku besorgt:
https://wiki.pine64.org/wiki/PinePhone_(Pro)_Keyboard

So langsam fängt das Ding an, Spaß zu machen. Naja, meine Arbeitskollegen meinen dazu, ich hätte nicht mehr alle Tassen im Schrank. :D

Benutzeravatar
GregorS
Beiträge: 2466
Registriert: 05.06.2008 09:36:37
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von GregorS » 05.01.2024 16:34:54

Phineas hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.01.2024 16:04:40
... meine Arbeitskollegen meinen dazu, ich hätte nicht mehr alle Tassen im Schrank. :D
Möglicherweise haben sie recht. Was aber egal ist, weil die nicht ganz dicht sind - es aber nicht merken.

Die sind ja nicht grundlos bei Windows gelandet :-)

Gruß

Gregor
Wenn man keine Probleme hat, kann man sich welche machen. ("Großes Lötauge", Medizinmann der M3-Hopi [und sog. Maker])

Benutzeravatar
Phineas
Beiträge: 347
Registriert: 20.06.2012 20:26:19

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von Phineas » 05.01.2024 16:49:01

GregorS hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.01.2024 16:34:54
Möglicherweise haben sie recht.
Ja.

Das Ende von Windows ist aber auch schon eingeläutet: Ohne Android geht bald nichts mehr.
Gibt es in der klassischen Literatur eigentlich Jemanden, der seine Seele verkauft hat?

dufty2
Beiträge: 1701
Registriert: 22.12.2013 16:41:16

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von dufty2 » 15.01.2024 09:52:58

hikaru hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
14.12.2023 00:03:36
Da zeichnet sich so ziemlich die gleiche Situation ab, die seinerzeit auch beim Nokia N900 herrschte:
Viel zu viele Abweichungen vom Mainline-Kernel, irgendwann zieht der Downstream-Kernel-Provider den Stecker, und dann steht man doof da und läuft nur noch dem Bit Rot hinterher, bis ein katastrophaler ABI-Bruch das tolle Gerät in ein Museumsstück verwandelt.
Als ich das erkannt hatte, habe ich mir geschworen, dass mein nächstes Handy mit Mainline-Kernel laufen wird. Das Pine Phone hat leider nie diesen Punkt erreicht. Schade!
So, jetzt gibt es doch einen 6.6-kernel für sunxi64 für Trixie (und nicht nur Staging).
Man muss ihn zwar manuell installieren, aber immerhin.
Vgl. auch https://blog.mobian.org/posts/2024/01/0 ... s-of-2023/

Benutzeravatar
Phineas
Beiträge: 347
Registriert: 20.06.2012 20:26:19

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von Phineas » 19.01.2024 16:04:17

Danke für den Link! :THX:

Ich bin im Englischen leider nicht so bewandert, aber wenn mich jemand auf einen interessanten Text aufmerksam macht, darf es auch Englisch sein.

Benutzeravatar
Tula
Beiträge: 133
Registriert: 23.03.2011 22:57:54

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von Tula » 19.01.2024 16:17:39

Phineas hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.01.2024 16:49:01
[...

Das Ende von Windows ist aber auch schon eingeläutet...
Träum weiter. :mrgreen:

niemand
Beiträge: 260
Registriert: 22.12.2023 16:35:53
Kontaktdaten:

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von niemand » 20.01.2024 21:07:58

Phineas hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.01.2024 16:04:40
Ich spiele weiter mit dem Teil. Habe mir gerade eine Tastatur mit Zusatzakku besorgt:
https://wiki.pine64.org/wiki/PinePhone_(Pro)_Keyboard
Taugt die hardwaretechnisch, oder hat die das Tippgefühl eines billigen Taschenrechners? Ich spiele gerade (also seitdem du’s gepostet hast) mit dem Gedanken, mir auch sowas kommen zu lassen …
… doch ich frage mich immer noch, was manche Menschen dazu bewegt, andere Menschen zu provozieren, um sich dann auf die zu erwartende Reaktion hin laut keifend als Opfer zu präsentieren …

dufty2
Beiträge: 1701
Registriert: 22.12.2013 16:41:16

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von dufty2 » 10.02.2024 12:56:26

Weiß jemand, wie man einen USB-Stick als Speicher am Pinephone zum Laufen bringt?

Habe einen 128GB-Stick mittels USB-Kabel und female/female-Kopplung direkt angesteckt, sehe ihn aber nicht angeschlossen.
Das gleiche mit einem SSD-Speicher.
Scheinbar nimmt das Pinephone via USB-Kabel Strom auf aber gibt nichts ab.
Habe dann das SSD an einen USB-Hub angeschlossen.
Nachdem der Hub mittels male/male-Kopplung an USB-Ladegeräte angeschlossen wurde,
leuchtet das LED des SSD auf, mounten/sehen kann ich ihn am Pinephone, der auch am Hub hängt, immer noch nicht.

Benutzeravatar
Phineas
Beiträge: 347
Registriert: 20.06.2012 20:26:19

Re: Pinephone mit Mobian

Beitrag von Phineas » 12.02.2024 17:56:44

niemand hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
20.01.2024 21:07:58
Phineas hat geschrieben: ↑ zum Beitrag ↑
05.01.2024 16:04:40
Ich spiele weiter mit dem Teil. Habe mir gerade eine Tastatur mit Zusatzakku besorgt:
https://wiki.pine64.org/wiki/PinePhone_(Pro)_Keyboard
Taugt die hardwaretechnisch, oder hat die das Tippgefühl eines billigen Taschenrechners? Ich spiele gerade (also seitdem du’s gepostet hast) mit dem Gedanken, mir auch sowas kommen zu lassen …
Hat eine ganz gute Haptik, das kleine Teil. Fast wie eine normale Tastatur, nur halt viel kleiner.

Noch eine Warnung: Wenn man das Pinephone zusätzlich mittels USB-Kabel an die Tastatur anschließt, soll der Akku des Phones dran glauben. Eine Quelle dafür habe ich aber nicht, die Warnung gab mir mein Neffe.

Antworten